Willkommen

latest news

Bääääääämmmmm!! Matchbericht D1 gegen Arosa vom Freitag, 9.11.18
Am Dienstag stellten wir im Training fest, dass wir mit lediglich 7 Spielerinnen inkl. Libera nach Arosa reisen müssten. In dieser sichtlich ungünstigen Situation musste schnell eine Lösung her. Was tun? Laura Pargätzi war die naheliegendste Option, zumal sie in dieser Saison auch manchmal in unserem Training herumliegt, äh sorry herumspringt. Zackzack, eine Lizenz musste her. Mal schnell einige Philip(p)s und Swissvolley gestresst, bis die Lizenz am Freitagmittag tatsächlich im Briefkasten lag. Ein grosses Dankeschön und sorry an alle Gestressten!

Zum Spielgeschehen gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Der erste Satz ging verdient aufs Konto der Aroserinnen. Auf unserer Seite wurde mehr herumgestanden und -gelegen, anstatt verteidigt und angegriffen. Im zweiten, dritten und vierten Satz packten wir dann unser ganzes Können aus, zeigten Nerven wie Drahtseile und kurz zusammengefasst: Absolut hervorragende Teamleistung, hart geschlagen, gefintet, gefischt, gehüpft, genervt, geschrien, gerufen, gesungen, gekämpft, genervöslet, 3:1 GEWONNEN!!

In diesem Sinne: Bis zum nächsten Mal, die Revanche lässt nicht lange auf sich warten (am 27.11.2018 um 20.15 Uhr im Lachen).
- pengi
Matchbericht gegen STV Wil
Am Wochenende hat das Herren 1 des VBC Churizo zum Hallenfussballturnier in der Sportanlage Sand gerufen. Über 3 Hallen wurde intensiv Fussball gespielt mit regionalen Top Teams der Junnioren E & G. Die Spieler des VBC Chur waren heiss auf die Matches und fokusierten sich 2 Stunden vor Spielbeginn schon in der Garderobe auf den bevorstehenden Kampf. Nachdem Bartolito und Thunaaaa (Die Latte von Mels) auf dem Gang zur Toilette den bevorstehenden Fussballgegner begegnet sind wurde schnell klar das diese Teams Physisch und Technisch in einer anderen Liga spielen. Leider hatte niemand UNO dabei und so wurde am 2 Uhr das Netz aufgestellt und eingeworfen.

Spielbeginn 16:00. Das H1 spielte eine kare Linie und Wil wurde früh unter Druck gesetzt. So konnte Chur dank einer guten Teamleistung den ersten Satz nach Hause bringen. Der zweite Satz gestalltete sich ähnlich wobei am Schluss nochmals die Spannung stieg und der zweite Satz knapp 26:24 gewonnen wurde. Im dritten und vierten Satz zeigte Wil, dass sie auch Volleyball spielen und konnten den 2:2 Satzausgleich realisieren. 5ter Satz war doof wesswegen eine tolle Teamleistung mit nur einem Punkt belohnt werden konnte.

Fazit: Geiles Team, 2ter Punkt, Brandlöscher ist ein geiles Bier, Coach Landen kann geil kochen, Zuschauer können sehr geil rufen (ihr seid die Geilsten), Schiiris können geil Pfeifen und Herzliche Gratullation dem Damen 1 zum Sieg gegen den VBC Arosa.

Die Redaktion - pbrunner