Aktuelles
Weihnachtsturnier Ilanz
Bereits zum 19. Mal organisiert Volley Surselva das traditionelle Weihnachtsturnier, welches am Sonntag, 17. Dezember 2017 in der Turnhalle in Ilanz stattfindet.
Anmeldung und genauere Informationen findet man auf der Website von Volley Surselva . - khallauer
Link 1: [ http://www.volleysurselva.ch/index.php?id=turniere ]
 
D1: Verloren, aber gewonnen!!!!!
Letztes Mal war es 1 Punkt, heute ist es ein Goldener Punkt :-) - iwilli
 
D1: Das Punktekonto...
... häuft sich langsam in der 2. Liga; wieder ein Punkt mehr. Go Reds! - iwilli
 
Damen 3.Liga gewinnt Länderspiel
Am Donnerstag, 2. November fand das Heimspiel des 3. Liga Teams gegen Galina statt.
Wir sind sehr motiviert gestartet und den ersten Satz 28:26 gewonnen. Durch starke Services und harte Angriffe versuchten wir den Gegner unter Druck zu setzen. Dies gelang im ersten Satz ziemlich gut.
Mit Nervosität und doch grosser Freude begannen wir den zweiten Satz, welcher leider 20:25 auf das Konto der Gegner ging.
Wir hatten nicht damit gerechnet, aber wir verloren ebenfalls den dritten Satz mit 20:25. Auf dem Spielfeld war es zu hektisch und es fehlte oft die Konzentration und Entschlossenheit.
Im nächsten Satz rissen wir uns zusammen. Alles lief sehr gut und auch der Block war top. So gewannen wir diesen in kurzer Zeit 25:13.
Der letzte und entscheidende Satz stand vor uns. Wir haben um jeden Punkt gekämpft und diesen nach hartem Kampf 15:13 gewonnen.

Rina Omura - pbrunner
 
D1: zu schnell
Das einte Spiel jagt das Nächste, ich komme gar nicht zum Berichte schreiben so zackig geht das voran. Drum schreib ich jetzt nicht zu viel, sonst kommt nur Müll raus oder Sätze, die keinen Sinn machen, wie zum Beispiel, wenn ich den heutigen Dienstags-Match kommentieren müsste, was erstens mit einem gepflegten Volleyballspiel gar nichts zu tun hatte und dass jeder Feldhamster mit einer Lesebrille mit 25 Prozent Dioptrin auf beiden Seiten mehr polnisch reden konnte als ein spanischer Bulle Krewetten vertragen würde. Also nur enttäuschend. Das muss man ja auch mal sagen, um zu den Saisonzielen auch stehen zu können. Kann die zwar grad nicht wiedergeben, aber ich schau nachher mal kurz nach... irgendwo sind sie doch da... irgendwo, hmmm.

Das Spiel im Fürstentum Lichtenstein, was ein Spiel war, da kann man als Positives verzeichnen, dass wir zum Glück noch keinen Tour-Bus haben (die Auslieferung lässt auf sich warten), denn im Ländle haben die Turnhallen Tiefgaragen WOW edel. Da hätte unser Doppelstöcker gar nicht reingepasst. Also keine grösseren Anreiseprobleme. Aber eben, ich wollte es kurz halten. Heute hab ich mein Leben bestimmt um 4 Jahre verkürzt und wofür... ich brauche eine Fussmassage oder eine Nacht im Stroh, Alpkäse und Hirschsalsiz, ein Fläschchen Holunderblütensirup und dann sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Go Reds! - iwilli
 
0:3 Niederlage gegen Pizol 2
Am Samstag dem 21. Oktober fand das Auswärtsspiel des 3. Liga Teams gegen Pizol Volley 2 statt.

Die Spielerinnen starteten motiviert ins Spiel, doch schon bald zeigte sich die Unsicherheit beim Spielen. Die Annahme war nicht konstant und vorne am Netz fehlte der Mut Punkte zu machen. So holten sich die Spielerinnen von Pizol den ersten Satz mit 25:16.
Trotz gutem Service produzierte Rätia zu viele Eigenfehler und die Annahmen waren wieder ein bisschen wackelig. Somit ging auch der 2. Satz auf das Konto des Gegners.
Auch im 3. Satz lief es für Rätia Volley nicht besser und sie verloren 15:25.
Durch diese erlittene 3:0 Niederlage lernen die Spielerinnen aus ihren Fehlern und geben in den Trainings und beim nächsten Spiel umso mehr Gas.
Ivana Udovicic - pbrunner
 
D1: NLA Spiel in Sargans
Am Sonntag 8.10. fand in Sargans in der Halle Riet ein Freundschaftsspiel (Galina vs. Viteos Nuc)der National-Liga A statt. Im Team Galina waren auch 3 Spielerinnen von Volley Rätia dabei. Es war ein interessantes Spiel. Macht Spass mal ein Match auf solchem Niveau zu verfolgen.

Bist du das nächste Mal auch dabei? - iwilli
 
D1: Topspiel mit kleinem Schönheitsfehler
Zum 2. SwissCup Spiel gegen Volley Uster gibt es nicht viel zu sagen. Wir haben uns bravourös gewehrt und einem starken Gegner super die Stirn geboten. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten stand es 10:10 im 5. Satz und da fehlte vielleicht das Quäntchen Coolness, Erfahrung oder Glück, genau das Richtige zu tun. Thats it!

Nein das war es noch nicht. Das Damen 1 Team möchte beim Vbc Chur einen Privatjet beantragen. So weit entfernte Auswärtsspiele, wo der Match über die Vollen geht und man dann erst um 1:30 im Bett ankommt, das ist schon eine Zumutung. Wir würden uns auch mit einem Tourbus zufrieden geben, da wir da schon auf der Rückfahrt ein wenig schlafen könnten. Es muss ja nicht ein Mercedes sein mit Swimmingpool und einer 2 Meter langen Minibar. Weiche Sessel mit leichter Massagefunktion ist ok. Vielleicht noch beheizbar mit Fussbad unter dem Vordersitz. Gut das mal fürs Erste, das Budget sollte nicht zu überstrapaziert werden.

Das klingt jetzt schon ein bisschen nach Starallüren, aber wir können versichern, dass wir die nicht haben und auch mit einem Bus nicht hätten. Wir wissen immer noch genau woher wir kommen und das wir lieb und anständig erzogen worden sind. Wir würden das Fussbad auch selber reinigen und jährlich eine Waschaktion zu einem guten Zweck organisieren.
Also an den Präsidenten vom Vbc Chur, unsere Bankverbindungen:

Bündnerbank CH65 72014N, Rettet die Welpen GmbH, wir sind für jede Spende dankbar.
Go Reds! - iwilli
 
D1: Ein heisses Herbstwochenende
Der Winter steht bald vor der Türe und da ist ein warmer Herbsttag doch was Herrliches. Wenn man den Namen „Steibock Cup“ ansieht, dann klingt das fast wie: „kei Bock Cup“. Naja, um 7:30 in der Halle zu stehen, um die müden Knochen und Muskeln zu entrosten, da kommt schon mal eine „kei Bock-Stimmung“ auf. Manchmal ist es kaltes, manchmal warmes Wasser, das das Gesicht am Morgen erfrischt oder aufmuntert. „Kei Bock Stimmung gehört nicht zum Vokabular des Damen 1 Team der Churer Steinbockfrauenschaft. Eine Tasse heisse Schokolade beim Après-Ski wunderbar. Die 1. Whatsapp Nachricht erreicht die ebenfalls müden iPhones um 7:00 mit der Aufforderung, sich mental schon langsam warm zu machen. Ein kühles Getränk an der intensiven Sommersonne, perfekt. Unsere Tamara aus Lenk - denk – krank – schnallt sich ihr Halstuch um und ab aufs Volleyballfeld, das nenn ich „ich hab bock-Stimmung“ TOP. Jessica nach harter Nachtschicht noch im Bett, hatte die Erlaubnis liegen zu bleiben, sie steht noch unter Welpenschutz. Neumitglieder werden im Vbc Chur mit Samthandschuhen behandelt. So die ersten 2 Wochen. Ein Sprung ins kalte Nass, wenn man verschwitzt ist und Ferien hat. Der Sonntag war intensiv. Viele Spiele. Erst gegen Thusis, Einsiedeln, Näfels 3, dann die Rangspiele gegen St. Gallen und im kleinen Finale gegen Näfels 2. Kennt ihr die süssen Schirmchen-Cocktails, die man am Stand vom Kellner bekommt, mmmmh. Wir haben gekämpft, geschrien, gefightet, hart serviert, nicht zu vergessen, gemeinsam unser Zauberelexier getrunken. Was war denn da eigentlich drin?? Egal, es ist ab heute sicher wieder draussen. Schnell eine neuer schöner Gedanke. Ähmmm, ein gutes Gefühl, wenn man dringend auf die Toilette muss und dann endlich kann, aaaah. Als Coach bin ich richtig stolz, denn Damen zuzuschauen, wie sie bock hatten und einen fantastischen Tag hatte. Alles wurde Ihnen abverlangt; das ist auch gut so, sonst würde unser Konditionstraining ja keinen Sinn machen. Von den Liebsten am Flughafen abgeholt zu werden, wenn man auf Reisen war. Wir möchten auf diesem Weg Volley Rätia unser herzliches Dankeschön überreichen für die Organisation des Turniers. Für uns war es ein tolles Turnier, auch um unsere momentane Leistung einschätzen zu können. Stolz konnten wir am Sonntag nach Hause gehen, auch mit ein paar „leichten“ Bessuren, aber ein gemeinsamer Tag unter Freunden, da nimmt man so was mal in Kauf. Go Reds! - iwilli
 
D1: Ach Ach Gold Ach
Ruhm und Ehre, Gold und Erfolg, das ist es, was ehrgeizige Volleyballer und Volleyballerinnen wollen. Und wir auch haha :-) Donnerstagabend 20 Uhr in Goldach, schönster Himmel mit super Farben, kein Stau auf der Autobahn, 2 Baustellen, aber das Team in guter Laune. Irgendwo im Nationalpark im Engadin pfeift ein Murmeltier. 2 Stunden vor Anpfiff des Spiels sitzen alle irgendwo in einem Auto. Den Alltag verarbeiten, sich im Team einfinden, Nervosität abbauen, bevor sie wieder ansteigen darf. Eigentlich eine sehr positive Sache so ein kurzer Anfahrtsweg; die mentale Vorbereitung beginnt viel früher als wenn man gleich neben der Halle wohnt und vom Bett in die Garderobe fällt. Nach Arosa und Zizers steuern wir unserem dritten Gegner dieser Saison zu. Positionen und Aufstellungen wirken gefestigt, die Aufgaben sind verteilt, wenn da nur nicht diese Frau aus Lunkhofen wäre, wohlgesagt in unseren eigenen Reihen. Kurz gesagt, auch als Information an künftige Trainer und Coaches: Doppellizenz-Spielerinnen dürfen am SwissCup nur im Haupt-Stammteam mitspielen. Da das Stammteam von Carmen Lunkhofen ist, mussten wir sie kurzerhand zu einem eingefleischten Churer Fan umprogrammieren. Freitagmorgen, ich denke Carmen ist heute bestimmt heisser – Klasse Leistung! Das Spiel war sehr abwechslungsreich, was eher nervenaufreibend bedeutet als gemütliches Zusehen und Geniessen. Die gewonnen Sätze waren klar und solide, bei den Verlorenen sah man viele Ansatzpunkte fürs weitere Training. Schön, wie man so das Positive aus allem ziehen kann. Der 5. Satz 17:15, das sagt alles über die An-Ver und sonstige Spannungen in der Halle, aber das Glück der Tüchtigen war auf unserer Seite, obwohl die Gegnerinnen aus Goldach nicht untüchtiger waren. Go Reds. - iwilli
 
Spiel, Spass und Schweiss
Am letzten Wochenende fand unser alljährliches Club-Trainingslager statt. Vom Samstagmorgen bis Sonntagmittag trainierten sechs Teams in der Turnhalle des Schulhauses Arosa und feilten an ihrer Technik. Es wurde gesprungen, gesmashed, gelaufen, gefischt, gepasst und geblockt. Alle Teams waren mit vollem Ehrgeiz dabei und wir sind uns sicher, dass der Grundstein für einen guten Saisonstart gelegt ist.

Natürlich kam auch der gesellschaftliche Faktor nicht zu kurz. Am Samstagabend fuhren alle gemeinsam zur Mittelstation des Weisshorns und konnten sich beim Spaghetti-Plausch wieder gut für den nächsten Tag stärken. Im Anschluss wurde noch der ein oder andere Drink in Arosa-Downtown bestellt.

Da das Wetter nicht ganz mitspielte und Schnee statt der bestellten Sonne schickte, konnten wir leider nicht wie geplant am Sonntagnachmittag zum Abschluss des Trainingsweekends in den Seilpark gehen. Aber natürlich gab es eine spitzen Alternative: Alle Teams wurden gemischt und ein Plauschturnier ausgetragen, bei dem alle nochmal zeigen konnten was sie am Wochenende gelernt hatten.

Für Jung und „Alt“ was das Trainingswochenende also trotz ein paar Schweissperlen ein gelungener Anlass, der allen auch sehr viel Spass gemacht hat. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr und hoffen dann mit allen Teams des VBC Chur vertreten zu sein.

Vielen Dank an alle für euren Einsatz und für die super Organisation!
- lnahrgang
 
Die Gewinner am Churer Fest 2017
Herzliche Gratulation! Am Ort des Geschehens nimmt Frau Alda Taveira aus Bad Ragaz den Hauptgewinn des Arcasplausch am Churer Fest in Empfang. Sie und ihre Familie werden zwei Tage im Europapark verbringen und dabei den Nervenkitzel rasanter Achterbahnfahrten verspüren. Die Saisonkarte fürs Freibad, welche wir unter den Einzelteilnehmern am Arcasplausch verlost haben, dürfen wir an Lina Tanner aus Maienfeld übergeben. Der VBC Chur und SSC Rätia Chur wünschen viel Spass! - jhosang
 
Rückblick Churer Fest 2017 - Vielen Dank für eure Unterstützung!
Liebe Helfer

Wieder ist ein weiteres Churer Fest Geschichte. Die Durchführung war aus unserer Sicht ein Erfolg. Es gab vor allem am Tag viele Besucher. Es haben 76 Teilnehmer am Minigolf mitgemacht und auch die 6 Promis haben gute Schwünge gezeigt. Am Arcasplausch haben sich 30 Einzelpersonen und 66 Familien auf dem Parcours versucht und unter ihnen wurden die glücklichen Gewinner des Europapark-Wochenendes und des Freibad-Saisonabos ausgelost.

Am Abend hat uns leider das Wetter mehr oder weniger übel mitgespielt und die Poetry Slammer und Bands (Saitensprung, Trade Mark und r.p.m. Coverband) mussten sich die Stimmung auf dem Arcas hart erkämpfen; haben dies aber geschafft. Der erste Arcas Slam und die Auftritte der Talentklasse und der Tanzgruppe Chevere Salsa haben viele Zuschauer und -hörer angelockt.

In der neuen Shötli Bar wurden zahlreiche Besucher mit Leckereien verwöhnt und in der Küche haben wir über 1830 Essen ausgegeben (etwa 50 mehr als letztes Jahr).

Dies alles war nur durch eure tatkräftige Unterstützung in Service, Barkeeping, Küche, Verkauf, Auf- und Abbau, Barbau und Betreuung der Tagesprogramme möglich. Herzlichen Dank für euren Einsatz. Reicht diesen Dank bitte auch an die externen Helfer wie Eltern, Freunde, Partner weiter, welche uns unterstützt haben. Wir waren um jede Hilfe froh!

Falls ihr Anregungen und Verbesserungsvorschläge zum Churer Fest auf dem Arcas habt, meldet dies doch schriftlich an churer-fest@vbcchur.ch.

Das OK und die Ressort Chefs
Armin, Daniel, Gabi, Gian, Josias, Kevin, Marcel, Martina, Olaf, Pascal, Philipp, Ursina - lnahrgang
 
Fundgegenstände Churer Fest
Nebenstehende Fundgegenstände sind zurückgeblieben und können bei Josias abgeholt werden. - jhosang
Link 1: [ churer-fest@vbcchur.ch ]
 
Churer Fest
Vom nächsten Freitag bis Sonntag sind wir wieder am Churer Fest auf dem Arcas vertreten. Zusammen mit dem Ski und Snowboard Club Rätia haben wir wieder ein interessantes Programm zusammen gestellt. Besucht uns doch. Alle Informationen findet ihr auf Facebook. - jhosang
Link 1: [ Facebook ]
 
Season Opening 2017
Die neue Saison kann beginnen!

Heute und morgen erhaltet ihr auf alle Artikel (ausgenommen bereits reduzierte) im Indoor Sport 30% Rabatt. Morgen gibt es ausserdem zu jedem Einkauf noch eine kleine Verpflegung dazu.

Schaut doch einfach mal vorbei...

- lnahrgang
Link 1: [ https://www.stockschlag.ch/ ]
 
VBC Chur Clubanlass
Am Samstag, 1. Juli 2017 findet der VBC Chur Clubanlass statt, welcher vom Damen 1 organisiert wird. Es wird eine „Schnitzeljagd“ in Chur mit unbekanntem Ende geben. Der Anlass eignet sich somit für Jung und weniger Jung sowie auch für Familien.

Treffpunkt: Bahnhof Chur vor dem alten Globus
Zeit: 09.30 Uhr - ca. 15.00/16.00 Uhr (das Ende des Anlasses kann individuell bestimmt werden)
Mitnehmen: Bequeme/sportliche Schuhe und bequeme/sportliche Kleidung anziehen, Badesachen mitnehmen (am besten in einem Rucksack) und was sonst noch alles zu einem sonnigen Tag im Freien dazugehört (für alle Bleichgesichter: Sonnencreme nicht vergessen!;)).

Um eure Verpflegung kümmern wir uns.

Falls sich jemand – insbesondere Familien – über den zweiten Teil des Anlasses informieren möchte, steht Stefania Sala für Fragen zur Verfügung (stefi_sala@hotmail.com oder 078 616 47 29).

Eure Anmeldung nehmen wir gerne bis zum 18. Juni 2017 unter stefi_sala@hotmail.com entgegen (bitte vollständige Angaben für jeden einzelnen Teilnehmer):
Name:
Alter:
Halbtax: Ja/Nein
Bündner oder Schweizer-GA: Ja/Nein
Vegetarier/Veganer: Ja/Nein -
Link 1: [ stefi_sala@hotmail.com ]
 
Staibock Cup 2017
Am Sonntag, 1. Oktober 2017 findet in der Sportanlage Sand in Chur wieder der Staibock Cup statt. Anmeldeschluss für das von Rätia Volley organisierte Vorbereitungsturnier ist der 9. September 2017.
Kategorien:
Damen Nati B/ 1. Liga
Damen 2./3. Liga
Herren 1./2. Liga
-
Link 1: [ http://raetia-volley.ch/Staibock-Cup/ ]
Neue Trainer- und Spielerbörse
Die Website www.volleyteam.ch bietet Volleyball-Vereinen bzw. Teamd die Möglichkeit, online nach Spielern/Spielerinnen oder nach neuen Trainern/Coaches zu suchen. Teams oder Spieler können kostenlos ein Inserat aufschalten oder nach ansprechenden Inseraten stöbern. -
Link 1: [ http://www.volleyteam.ch/ ]
 
U17 Team Anlass
Am vergangen Donnerstag legten wir unser gewohntes Arbeitsgerät, den Volleyball, bei Seite. Als Saison Abschluss gingen wir als U17 Team bowlen.
Obwohl es eine ganz andere Sportart ist, haben wir viele Parallelen zum Volleyball entdeckt. Wir hatten viel Spass zusammen, freuen uns aber wieder mit unserem gewohntes Arbeitsgerät Zeit zu verbringen. - rhallauer
 
Mini Volley Turnier Untervaz
Im Churer Rheintal dominierte am Samstag der Sport Volleyball. In Chur wurden die Bündermeisterschaften ausgetragen und in Untervaz fand ein Mini Volleyball Turnier statt. Wie gewohnt war ein reges Treiben am Minivolleyball Turnier, auch durfte die Manschaft Chur 2 erstmals in der stärkeren Kategorie C1 spielen, welche das tadellos machte und sofort mitspielen konnten. Endresultat 2. Platz. Auch in der Kategorie C2 waren die Churerinnen Erfolgreich und belegten den 1. Platz. Inspiriert von den Damen machten die Knaben es gleich, sie zeigten eine Solide Leistung (ohne Einbruch) und freuten sich auf den Obersten Platz auf dem Podest.
So freuen wir uns sehr, auf unser Heimturnier am 6. Mai im Sand in Chur, unseren Fans und Clubmitgliedern unser können zu zeigen. - rhallauer
 
Bündner Cup Finalspiele
Am Samstag, 8. April finden in den Sportanlagen Sand die Finalspiele des Volleyball Bündner Cups 2017 statt:
13.00 Uhr Halle 2 Herren-Halbfinal 1 Chur 2 : Volley Untervaz
13.00 Uhr Halle 3 Herren-Halbfinal 2 BVC Chur 1 : Graisböck

15.00 Uhr Halle 2 Damen-Halbfinal 1 VimaThu : VBC Chur 1
15.00 Uhr Halle 3 Damen-Halbfinal 2 VBC Arosa : Rätia Volley

17.00 Uhr Hallen 2&3 Herren-Final

19.00 Uhr Hallen 2&3 Damen-Final


-
 
RAUSVERKAUF bei stockschlag.ch
Unser Ausrüster stockschlag.ch benötigt Platz und du profitierst von tollen Angeboten. 30%, 40%, 50% und mehr Rabatt erwarten dich vom Freitag 07. April bis 29. April bei uns in Menznau und Chur. Einige Angebote werden wir laufend auf stockschlag.ch posten. Doch längst nicht alles. Ein Besuch lohnt sich. Wir freuen uns auf dich. - jhosang
Link 1: [ stockschlag.ch ]
 
28. Churer Mixed-Volleynacht
Am Freitag, 31. März 2017 findet die 28. Churer Mixed Volleynacht in der Sportanlage Sand statt.











Anmeldestand:

a) Pläuschler:

1: The Maranatha`s
2: Ragazer Medical-Freaks
3: Trinkiss
4: Propläuschler
5: DTV Malans Angels
6: DTV Malans Devils
7: Fujimi
8: Trinkiss 2
9: the skippers
10: Stumpengleis
11: Äuäää schoo?


b) Angefressene:

1: Power Rangers
2: Kevin bitte zur Turnierleitung
3: Halli Galli
4: Calanda Wölf
5: Bärner Bärä
6: Fearcats
7: 2nd Hand
8: SG Poschiavo
9: Kippis
10: Michel hat kein Calanda mehr
11: OkäyTschööss

- jhosang
Jugendsportcamp in Arosa
Vom 24.07 - 28.07.2017 findet in Arosa ein Volleyballcamp für Jugendliche (Jahrgänge 97-07) statt. -
Link 1: [ https://www.jugendsportcamps.ch/#/camps/978 ]
 
Minivolleyball Turnier in Schaan
Am vergangen Samstag war in Schaan wider ein Riesen "gewussel" in der Turnhalle. Das heisst soviel, dass ein Miniturnier statt gefunden hatte.
Immer wieder erstaunlich, dass immer alles so reibungslos über die Bühne geht und alle Mannschaften am richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort stehen. (Hier schon mal zum Vormerken: Das Mini Volleyball Turnier von Chur 6. Mai um das mal Live mitzuerleben :-) ).
Zurück zum Turnier, für unsere Mannschaften lief alles gut. Die Damen schlossen trotz eines verletzungsbedingten Ausfalls auf dem ersten Platz in der Kategorie C2 ab. Die Knaben hielten gut mit. Sie smashten, blockten und passten sich zum guten dritten Rang.
- rhallauer
 
Die perfekte Rückrunde - fast ungeschlagen in den Aufstieg
Am Mittwoch dem 15.3 traten wir unser letztes Spiel gegen die jungen Spielerinnen des VBC Bonaduz an. Wir starteten mit Aufstellungsschwierigkeiten, da wir noch nie zuvor in so einer Konstellation gespielt hatten. Mitte des 1. Satzes fanden wir dann den Anschluss doch noch, aber die Gegnerinnen machten es uns nicht leicht. Wir gewannen diesen dann trotzdem mit 25:20. Zuversichtlich starteten wir in den 2. Satz. Durch platzierte Services konnten wir diesen Satz schnell für uns entscheiden, das Endergebnis lag bei 25:7.
Den 3. Satz fingen wir wiederum mit Aufstellungsfehlern an, diese behoben wir dann aber schnell. Wir lagen etwas zurück wegen Annahmefehlern, zogen den Satz jedoch konzentriert und zuversichtlich durch und das Ergebnis konnte sich dann sehen lassen, 25:13.
Somit haben wir eine perfekte Rückrunde hingelegt.

Giulia Del Zotto - pbrunner
 
MU 17 Finalturnier in Glarus
Während drei Turnieren kämpften wir als U 17 Team in der Regionalliga GSGL um einen Platz unter den ersten drei zu erreichen. Nachdem alle Turniere gespielt waren, lagen wir nur auf Rang 4, so hatten wir unser Saison Ziel (zumindest das von Raffi :-) ) nicht erreicht.
Aber zum Glück gibt es noch das Finalturnier, bei dem sich die besten 4 qualifizieren, zum guten Glück gehörten wir dazu. Im ersten Spiel gegen Jona lagen wir noch im Bett und so überführ uns der "Wahl aus Jona" regelrecht. Allerdings, stellte uns Raffi auch mehr auf den zweiten Match ein, in welchem wir auch von Beginn weg das Spieldiktat übernahmen. Wenig Eigenfehler, keine Service Fehler und Konzentration während des Punktes, zumindest bis zum 22 Punkt. Doch dank unseres Vorsprung konnten wir den Satz noch ins trockene bringen. Im Zweiten Satz, liessen wir unsere Gegnerinnen aus Glaronia mehr spielen, daraus resultierten lange Ballwechsel, welche für die Zuschauer sicherlich Interessant waren, allerdings für unsere Nerven nicht. In den Time Outs beruhigten wir uns wider und gewannen den Satz auch. Somit wurden wir noch dritte und sicherten uns einen Platz auf dem Podest! Go Chur Go - rhallauer
 
Revanche geglückt!
Die Niederlage gegen das Team aus Untervaz in der Vorrunde war der schwarze Fleck in der bisher siegreichen Saison von Chur 2. Heute konnten sich die Churer Damen erfolgreich für diese Niederlage revanchieren. Am Schluss des einstündigen Matches resultierte ein klares 3:0.
Der erste Satz verlief aber, vor allem durch viele Servicefehler, eher harzig. Zum Schluss stand es 25:21 für Chur.
Im zweiten Satz waren die Services viel besser, nun war die Abnahme das grosse Sorgenkind. So ergatterten sich die Untervazer wieder 20 Punkte.
Zu Beginn des letzten Satzes, liessen die Churerinnen ihr Potential nochmals aufblitzen und spielten tolles Volleyball. Nach einer zwischenzeitlichen Führung von über 10 Punkten konnten die Gegnerinnen zwar nochmals etwas aufholen, trotzdem entschied Chur 2 auch den dritten Satz für sich.
Das führte zu einer geglückten Revanche mit Endresultat: 21:25, 20:25 und 18:25.

Tamara Fehr - pbrunner
 
3:0 Sieg gegen Bonaduz2
Nachdem wir am Montag gegen Zizers klar 3:0 gewonnen und uns somit den Aufstieg in die 2.Liga gesichert hatten, fuhren wir am Mittwoch nach Bonaduz. Trotz des Aufstieges wollten wir unser Bestes geben und einen 3:0 Sieg nach Hause nehmen.
Wir starteten sehr lahm und unser Bestes Spiel zeigten wir auch nicht. Zudem schlichen sich eine Menge Servicefehler ein. Trotzdem gewannen wir den ersten Satz mit 25:17.
Im zweiten Satz ging es ähnlich weiter, nur das nicht mehr so viele Servicefehler passierten, dafür klappte der Angriff nicht mehr. Doch auch diesen Satz gewannen wir mit 25:17 dank unserem starken Service.
Und auch im letzten Satz bekundeten wir einige Mühe, doch wie zuvor reichte es mit 25:18 zum Satzgewinn.

Simona Härtner - pbrunner
 
Aufstieg in die 2.Liga vorzeitig gesichert
Obwohl wir Zizers im ersten Match der Vorrunde mit einem klaren 3:0 Sieg bezwingen konnten, hatten wir einigen Respekt vor dem Spiel, da unsere Gegner in den letzten sechs Partien kaum einen Satz abgegeben hatten.
Unser klares Ziel, und zwar 3 Punkte zu holen, konnten wir in drei Sätzen erreichen.
Der erste, wie auch dr zweite Satz gingen uns vorallem dank starken Anschlägen locker von der Hand und wir gewannen 25:11 und 25:15.
Im dritten Satz kehrte dann aber das wohlbekannte 3.-Satz-Loch zurück und wir lagen bis Mitte Satz konstant fünf Punkte im Rückstand. Einmal mehr durch starke Anschläge aber auch präzisere Angriffe fanden wir noch rechtzeitig zurück ins Spiel und gewannen auch diesen Satz 25:19.
Mit diesem wichtigen Sieg sicherten wir uns den Aufstieg in die 2. Liga!
Auch wenn wir noch drei Spiele vor uns haben, bleiben die Ansprüche hoch und das Ziel klar: 9 Punkte auf unser Konto und somit die perfekte Rückrunde ohne Punktverluste. Besonders gegen Volley Untervaz, das einzige Team, das uns bisher geschlagen hat, haben wir am kommenden Samstag noch eine Rechnung zu begleichen.

Loredana Cantoni - pbrunner
 
Satzverlust auch gegen Pizol 2
Am Donnerstag dem 02.03.2017 stand das Spiel gegen Pizol an. Nach dem Match gegen Davos wollten wir ein konstantes Spiel ohne Einbrüche zeigen. Doch dieses Ziel konnten wir nicht ganz realisieren.
Im 1. Satz starteten wir konzentriert und mit guter Stimmung und entschieden diesen mit 25:13 für uns.
Doch schon im nächsten Satz folgte der ungewollte Einbruch, die Annahmen wurden unpräzise, am Netz hatte man nicht mehr den Mut den Punkt zu machen und darunter leidete schlussendlich auch die Stimmung auf unserer Seite. Dies nutzten die Spielerinnen von Pizol aus und zeigten ihren Kampfgeist, so holten sie sich den 2. Satz mit 25:22.
Das Ziel lautete dennoch 3 Punkte zu holen, also wollten die jungen Spielerinnen des VBC Chur alles daran setzen um die folgenden 2 Sätze zu gewinnen. Im 3. Satz kamen wir wieder au Touren. Das Spiel der Churerinnen wurde wieder lebendiger und wir konnten den 3. Satz mit 25:16 gewinnen.
Das Ziel lautete wie schon erwähnt 3 Punkte zu holen, darum galt es nun den 4. Satz für uns zu entscheiden. Obwohl wir einen durchzogenen 4. Satz zeigten, siegten wir (25:22) und konnten so 3 weitere Punkte auf unser Konto holen.

Xenia Melas - pbrunner
 
Der Schnellzug wurde abrupt gebremst
Die jungen Spielerinnen des VBC Chur holten am Montag das Spiel gegen Davos nach.
Die Churerinnen überzeugten mit präzisen Bällen und schlugen die Davoserinnen im ersten Satz klar und deutlich mit 25:8.
Dem konnten die Davoserinnen auch im zweiten Satz nicht anhaben und verloren mit 25:13.
Im dritten Satz kam es jedoch zu einer überraschenden Wendung. Die neu eingewechselten Spielerinnen waren noch nicht bereit und produzierten viele unnötige Eigenfehler, welche den Satzverlust hervorbrachten (21:25).
Im vierten Satz rissen wir uns nochmals zusammen und bekamen wieder Aufwind. Dem Sieg stand damit nichts mehr im Wege (25:19).

Carla Fringer - pbrunner
 
D3-2 Sieg im Churer Derby
Wir starteten konzentriert in die Partie. Wir fokussierten uns auf unseren druckvollen Service und vor allem auf Verteidigung, da es die Umstände in der Turnhalle Lachen nichts anders erlaubte. Der erste Satzgewinn geht mit 25:17 an uns.
Auch im zweiten Satz fuhren wir konzentriert so weiter und holten den zweiten Satzgewinn deutlich mit 25:10.
Im dritten Satz mussten wir uns etwas härter erkämpfen, da uns nun einige Fehler unterliefen. Wir schafften es aber, indem der Servicedruck ein bisschen erhöht wurde. Somit geht auch der dritte Satz mit 25:19 an uns. Damit gewannen wir das Spitzenspiel doch deutlich mit 3:0

Petra Gajic - pbrunner
 
Minivolleyball Turnier in Eschen
Am vergangen Weekend waren wir in Eschen mit drei Mannschaften im Einsatz. Zwei Mädchen Teams in der Kategorie C2 und ein Knaben Team in der Kategorie D. Mit viel Einsatz, der Erkenntnis und der richtigen Einstellung das man besser auf drei Spielt (erstens gewinnt man so den Punkt und zweitens rufen Fatemeh und Raffi nicht immer "uf drü Spilla" oder "1, 2, 3" von der Seitenlinie hinein), schlossen alle Churer Teams das Turnier auf dem Podest ab. Die zwei Mädchen Teams machten den Gruppensieg unter sich aus, die Knaben wurden dritte. Somit haben wir einen kompletten "Spitzbuab" (gab es anstelle von Medallien) geholt.
Wir hatten riesen grossen Spass und freuen uns auf die kommende Turniere

Hopp Chur - rhallauer
 
Das Team des Damen 2 war sehr erfolgreich
Wir starteten sehr gut in den ersten Satz und waren nicht zu bremsen. Gute Aufschläge, präzise Angriffe und saubere Abnahmen erbrachten uns den Satzgewinn. Das Resultat war klar und deutlich 25:9. Doch noch war das Spiel nicht gewonnen.
Der zweite Satz war gleich erfolgreich wie der erste und auch diesen gewannen wir wieder 25:9.
In den dritten Satz starteten wir etwas unkonzentriert. Wir waren unserem Sieg schon zu sicher und bauten einige unnötige Eigenfehler, vor allem beim Aufschlag, ein. Wir haben uns jedoch wieder gefangen und gewannen diesen letzten Satz mit 25:14.
Was es zu diesem Spiel noch zu erwähnen gibt ist, dass wir eine neue Bestzeit von 48min aufstellen konnten.

Begüm yilmaz
- pbrunner
 
Sieg der Damen 2 nach konstantem Spiel
Diesen Donnerstag durften wir in Chur gegen Galina spielen. Wir starteten gut in das Spiel und sammelten mit guten Angriffen fleissig Punkte. So konnten wir den ersten Satz mit 25:11 für uns entscheiden.
Auch im zweiten Satz verlief alles nach Plan und wir schafften es die Annahme genauer zu spielen, was uns im ersten Satz nicht ganz so gut gelang. Somit siegten wir im zweiten Satz mit 25:9.
Ähnlich verlief auch der dritte Satz, welchen wir mit 25:14 gewannen.
Wir blieben das ganze Spiel hindurch konzentriert und spielten konstant gut. Der Service war nicht so perfekt wie im letzten Spiel, doch wir hatten wenige Fehler beim Angriff.

Nina Gredig - pbrunner
 
D3/2 Gutes Spiel gegen Pizol
Am Donnerstag hatten wir ein Auswärtsspiel gegen Pizol.
Der erste Satz verlief etwas happig dennoch mit deutlichem Sieg (25:11).
Im 2 Satz spielten die Gegner eher schwach was von userem Vorteil war, denn wir zeigten uns konstant von Anfang bis Ende (25:9).
Im 3 Satz starteten wir mit starkem Vorsprung, die Konzentration liess etwas nach und die Gegner holten schnell auf. Durch starke Angriffe und Service konnten wir aber auch diesen Satz für uns entscheiden (25:17).
Mit diesem 3:0 Sieg bleiben wir dem Leader weiterhin auf den Fersen.

Giulia Del Zotto - pbrunner
 
D3-2: Ein guter Start ins neue Jahr
Am Donnerstag den 12. Januar fand  das Heimspiel des 3. Liga Teams gegen den VBC Werdana statt. 
Die Spielerinnen starteten sicher und motiviert. Es wurde präzis und scharf serviert, wodurch die Spielerinnen viele Punkte sammelten. Nicht nur der Service war an diesem Abend gut, sondern auch die Abnahmen. Bereits nach 19 Minuten ging der erste Satz klar an das Churer Team (25:16). Im zweiten Satz sah es zu Beginn ganz anders aus. Es tauchten Schwierigkeiten auf und bereiteten den Spielerinnen ein wenig Mühe, doch nach kurzer Zeit wendete sich das Blatt und die Churerinnen führten und gewannen auch diesen Satz für sich (25:21).
Der dritte Satz verlief ähnlich wie der erste Satz. Gezielte Angriffe und schöne Abnahmen führten schnell zu einem klaren Sieg und dies in nur 19 Minuten (25:16).
Das 3. Liga Team holte sich 3 wichtige Punkte und gewann das Spiel in knapp einer Stunde eindeutig für sich.

Blerona Luzha
- pbrunner
 
Die Snow Volleyball European Tour macht Halt in Disentis
Die CEV Snow Volleyball European Tour gastiert 2017 erneut in sechs der besten Skiregionen Europas. Zum zweiten Mal nach 2015 macht die European Tour auch Halt inmitten der Schweizer Alpen. In der Skiregion Disentis kämpfen 24 Herren- und 12 Damen-Teams am 11. und 12. März 2017 um ein stattliches Preisgeld, die begehrten CEV-Medaillen und um die Titel «King and Queen of the Snow» -
Link 1: [ http://www.snowvolleyball.at/en/tourstops/disentis ]
 
Winteranlass 2017
Die Anmeldungen für den Winteranlass 2017 vom 27. Januar werden ab sofort angenommen. Meldet euch bitte via Teamverantwortlicher an. Anmeldeschluss ist der 20. Januar. Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen. - jhosang
 
Nicht gut gespielt, aber doch gewonnen
Letzten Montag durften wir die lange Reise nach Davos antreten um gegen den momentan Drittplatzierten zu spielen.
Wir starteten etwas schläfrig ins Spiel, konnten uns jedoch im Verlaufe des ersten Satzes ein wenig steigern. Am Ende wurde es dann noch knapp, doch wir gewannen den ersten Satz mit 27:25.
Im zweiten Satz servierten wir uns zum 15:7. Danach liess unsere Konzentration nach und die Davoserinnen überholten uns mit 15:16. Wir steigerten uns auch diesmal wieder und konnten den Satz schlussendlich 26:24 gewinnen.
Im dritten Satz verloren wir den Anschluss und waren im Rückstand. Nach dem Time-Out der beiden Trainer Philip und Reto, kehrten wir wieder positiv ins Spiel zurück und gewannen auch den dritten Satz etwas klarer mit 25:19.
Ohne zu Überzeugen konnten wir diesen Match dennoch mit 27:25, 26:24 und 25:19 für uns entscheiden.

Andrea Härtner - pbrunner
 
Frühbucherrabatt für den Cornèrcard Volley Cup Final
Bis zum 31. Dezember 2016 gibt es die Tickets für den Cornèrcard Volley Cup Final zum Spezialpreis von 25 Franken (regulärer Preis 30 Franken). Die Endspiele des Cornèrcard Volley Cups der Frauen und Männer finden am Samstag, 1. April 2017 in der St-Leonhard-Halle in Fribourg statt.
Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis und mit 15 Jahre ist frei. -
Link 1: [ http://www.volleyball.ch/cupfinal/ ]
 
IndoorSport Dezember Aktion
Während des ganzen Dezembers läuft bei unserem Ausrüster IndoorSport eine Weihnachtsaktion mit 25 % Rabatt auf diverse Artikel. Schaut doch vorbei. - jhosang
Link 1: [ IndoorSport ]
 
Die Damen 2 haben zum Siegen zurückgefunden
Nach der bitteren Niederlage vor zwei Wochen haben wir den Tabellenleader Chur 1 besiegt und uns den Leaderplatz gleich selbst wieder geschnappt. Es war aber kein einfacher Weg zum 3:1 Sieg.
Die ersten beiden Sätze waren wir die bessere Mannschaft und entschieden die Sätze mit 25:21 und 25:19 für uns.
Doch auch bei diesem Match konnten wir den Sack nicht sofort zumachen. Der 3. Satz ging deshalb mit 25:21 an Chur 1.
Im 4. Satz liessen wir aber keinen Zweifel mehr daran, wer die 3 Punkte nach Hause nehmen wird. Wir legten schon zu Beginn des Satzes vor und konnten ihn auch mit 25:20 gewinnen.
Chur 2 hat das Derby gegen Chur 1 also mit 3:1 gewonnen und den Platz an der Tabellenspitze zurückerobert.

Tamara Fehr - pbrunner
 
Bündner Cup 2017
Ab sofort ist die Anmeldung zum Bündner Cup 2017 online unter www.bvv-gr.ch möglich. Anmeldeschluss Damen: 31.12.2016
Anmeldeschluss Herren: 17.02.2017
Die Halbfinal- und Finalspiele finden am Samstag, 08. April 2017 in Chur statt. -
Link 1: [ http://www.bvv-gr.ch/ ]
Einladung zu NLA-Spielen von biogas volley näfels
biogas volley näfels lädt die Mitglieder der Vereine in der Region als Spezialgäste zu den NLA-Heimspielen der laufenden Saison ein. Allen angemeldeten Spezialgästen wird der Eintritt sowie ein Apéro an der Volley-Bar offeriert und das Spiel kann anschliessend auf der Tribüne von reservierten Sitzplätzen aus verfolgt werden.
Die Anmeldung erfolgt unkompliziert per Mail an walter.mueller@volleynaefels und die Spieldaten sind unter http://www.volleynaefels.ch verfügbar.
-
Link 1: [ http://www.volleynaefels.ch ]
Link 2: [ walter.mueller@volleynaefels ]
 
1.Niederlage des Damen 2
Am Donnerstag Abend spielten wir gegen das Team aus Untervaz. Wir starteten gut in den ersten Satz und konnten immer einen kleinen Vorsprung halten bis zum Satzgewinn von 25:23.
Auch im zweiten Satz konnten wir unser Können zeigen und gewannen sogar klar und deutlich mit 25:14.
Doch im dritten Satz wendete sich das Blatt. Wir spielten vermehrt unkonzentriert und hatten Mühe den Punkt zu machen und auch die Verteidigung funktionierte nicht mehr gut. Denn das Auswärtsteam hatte aufgedreht und wir leider zu früh zurückgeschaltet. So gewann Untervaz den dritten Satz mit 25:23.
Auch im vierten Satz konnten wir nicht mehr aufdrehen, wir spielten noch ein bisschen schlechter als im dritten Satz. So war der Stand ende Satz 25:22.
Das Ziel, den letzten und entscheidenden Satz zu gewinnen, verfehlten wir dann auch noch und so kam es zum Schlussresultat von 25:23, 25:14 23:25,22:25 und 12:15.

Simona Härtner - pbrunner
 
Dritter Sieg des Damen 2 im dritten Spiel
Die Spielerinnen der 3. Liga von Chur reisten am 9. November nach Vaduz um das Spiel gegen Gallina zu bestreiten.
Nicht sehr konzentriert starteten wir dann in die Partie, die Annahme war nicht konstant und vorne am Netz fehlten die Punkte. Der Start gelang uns nicht und wir gerieten in Rückstand. Als es dann 24:20 für den Gegner stand, sammelten wir uns nochmals und kämpften um den Satzgewinn. Dies gelang uns erfreulicherweise und der Satz ging mit 26:24 an uns.
In den 2. Satz starteten wir um einiges besser und konzentrierter, die Aufschläge waren druckvoller und auch die Annahme war nun präziser. Dieser Satz ging dann mit 25:13 auf das Konto der Churerinnen.
Nun wollten wir uns natürlich auch noch den 3. Satz holen. Mit Siegeslust begannen wir den Satz. Doch schnell wurde es in der Annahme wieder ein bisschen wackelig und die Verteidigung der Galinesinen war stark. Doch auch diesen Satz holten wir uns schlussendlich mit 25:19.

Xenia Melas
- pbrunner
Damen 2 auch nach dem 4. Spiel ohne Satzverlust
Zuhause begrüssten wir gestern das frisch aus der 4. Liga aufgestiegene Team aus Bonaduz.
Aus dem Fehler des letzten Spieles gelernt, starteten wir in das Spiel ohne unseren Gegner zu unterschätzen. Im ersten Satz schöpften wir trotzdem nicht unser ganzes Potenzial aus und waren immer nur wenige Punkte im Vorsprung. Schlussendlich konnten wir den Satz mit 25:19 gewinnen.
Durch starke Service dominierten wir den zweiten Satz klar bis zu einem Punktestand von 22:4. Nach einem Timeout von Bonaduz gelang es uns lange nicht die drei Punkte zum Satzgewinn zu erzielen. Das Endresultat lautete 25:15.
Der dritte Satz glich stark dem ersten und auch das Ergebnis lautete wieder 25:19.
Trotz diesem 3:0 Sieg wollen wir im nächsten Match eine noch bessere, konzentriertere und konstantere Leistung zeigen. Dennoch sind wir zur zeit stolze Tabellenführerinnen.

Loredana Cantoni - pbrunner
 
18. Weihnachts-Mixed-Volleyballturnier
Am Sonntag, 11. Dezember 2016 findet in Ilanz zum 18. Mal das von Volley Surselva organisierte Weihnachts-Mixed-Volleyballturnier statt. Gespielt wird in den Kategorien Freaks (offen bis 1. Liga) und Plausch (maximal 1 lizenzierter Herr oder 2 lizenzierte Damen), Anmeldeschluss ist der 04.12.16. -
Link 1: [ http://www.volleysurselva.ch/index.php?id=turniere ]
 
9. Churer Pumpilauf
Der 9. Churer Pumpilauf ist Geschichte.
Für den VBC Chur war am Samstag, 29. Oktober die Sängerin Sandra "Sandy" Fetz am Start und lief in 20 Minuten sehr gute 3820 Meter.
Der VBC Chur bedankt sich bei allen Mitgliedern für 's Spendensammeln und ein riesiges Dankeschön geht natürlich auch an Sandy für ihren tollen Einsatz für unseren Verein!!!
-
Link 1: [ http://www.btv-chur.ch/pumpilauf/media/archive1/20 ]
 
Das Team des Damen 2 war erneut erfolgreich
Wir starteten sehr gut in den ersten Satz und waren nicht mehr zu bremsen. Gute Aufschläge und präzise Angriffe erbrachten uns den Satzgewinn. Das Resultat war klar und deutlich 25 zu 5.
Doch noch war das Spiel nicht gewonnen. Zu Beginn des zweiten Satzes konnten wir nicht an das vorher Gespielte anknüpfen, doch fanden wir uns rasch wieder und dominierten auch in diesem Satz. Er ging mit 25 zu 11 an uns.
In den dritten Satz starteten wir etwas unkonzentriert. Wir waren unserem Sieg schon zu sicher und bauten viele Fehler ein. Wir haben uns jedoch wieder gefangen und gewannen auch diesen Satz mit 25 zu 16. 
Carla Fringer - pbrunner
 
D3-2 Erfolgreicher Saisonstart
Das Spiel gegen Zizers am 27.10.2016 war ein voller Erfolg für uns.
Wir starteten selbstsicher in den ersten Satz und haben dem Gegner etwas Mühe bereitet. 25:12 war schlussendlich das deutliche und verdiente Resultat.
Im zweiten Satz konnte man sehen, wie Zizers ein bisschen angezogen hat. Zudem unterliefen uns zu Beginn des Satzes einige Fehler und wir hatten Mühe unser Spiel durch zu ziehen. Aber auch den zweiten Satz holten wir mit 25:20 auf unsere Seite.
Im letzten Satz hatten wir Freude und Spass am Spiel und lernten aus manchen Fehlern die wir gemacht haben. 25:16 und 3:0 war am Schluss auf der Anzeigetafel zu sehen.
Petra Gajic
- pbrunner
 
9. Churer Pumpilauf
Am Samstag, 29. Oktober 2016 von 13 - 16 Uhr findet der 9. Churer Pumpilauf statt.

Für den VBC Chur ist die Sängerin Sandy (Sandra Fetz) als Pumpiläuferin im Einsatz und wir hoffen auf zahlreiche Mitglieder, die am Samstag auf den Arcas kommen um Sandy mental zu unterstützen und anzufeuern!!!!

Die Vorstellung der LäuferInnen ist um 14 Uhr & alle VBCler die Zeit & Lust haben treffen sich um 13.30 Uhr auf dem Arcas-Parkplatz. - jhosang
Link 1: [ Alle Infos zum Pumpilauf ]
Link 2: [ Wettblatt ]
 
D3 - Chur 2 am Steinbockcup
Durchzogene Leistung am Heimturnier

Der Start in den diesjährigen Steinbockcup gelang unserem 3. Liga-Team VBC Chur 2 nach Mass. Gegen die 2. Liga des VBC Viamala Thusis, zeigten wir, welches Potential in uns steckt. So schlugen wir die höher eingestuften Volley-Frauen aus Thusis gleich mit 2:0 Sätzen.
Leider konnten wir Spielerinnen den Elan aus dem ersten Spiel nicht mitnehmen. Der zweite Match gegen die 2. Liga vom VBC Arosa ging mit 0:2 verloren.
Und auch im ersten Satz gegen die 3.Liga-Damen von Volley Zizers hatten wir das Nachsehen. Doch im zweiten liessen wir unser ganzes Potential nochmals aufblitzen und gewannen klar und deutlich.
Leider war dies nur ein Zwischenhoch und im letzten Spiel gegen das 2. Liga-Team von OTA Volley kassierten wir eine klare 0:2 Schlappe.

Grund zu Freudensprüngen gab es am Schluss also leider nicht. Trotzdem war der Steinbockcup eine gute Erfahrung für das Team. Wir spielten zum ersten Mal in dieser Konstellation in einem Ernstkampf. So konnte jeder seine Abläufe im Spiel festigen und sich auf die Saison vorbereiten.
Im letzten Monat vor der Meisterschaft gilt es, nochmals Vollgas zu geben in den Trainings. So schauen wir optimistisch auf die kommenden Spiele und kämpfen für viele Siege. - Tamara Fehr - jhosang
Ein etwas anderer Teamanlass des Damen 2
Am Samstag dem 1. Oktober 2016 standen die Spielerinnen der 3. Liga am Bahnhof und niemand wusste wohin es nun geht. In allen Gesichtern war Neugierde zu sehen, als dann auch der Coach Philip eintraf, konnte es endlich losgehen. Gespannt folgten wir dem Coach, der in grossen Schritten voraus marschierte. Unterwegs legten wir eine Pause ein, um zwei Gruppen auszulosen, aber noch immer wusste keine wohin es gehen soll. Wir liefen weiter, nach etwa 10 Minuten standen wir vor dem Eingang zum AdventureRoom. Nun wussten wir alle wo das Ziel war, doch niemand war zuvor im AdventureRoom gewesen, deswegen wussten wir trotzdem nicht was auf uns zukam.
Nach den Instruktionen der Verantwortlichen ging es auch schon los. Wir spielten in zwei Gruppen, somit also in einem Duell. Nun konnte man beweisen wer wirklich teamfähig ist, viel zu Lachen gab es eindeutig auch. Das Duell endete dann im Unentschieden und niemand musste traurig sein.
Nach diesem Vergnügen stand dann das Training auf dem Programm. Zusammen spazierten wir zur Turnhalle Sand um dort noch 2.5 Stunden Gas zu geben. Um diesen strengen Akt zu überstehen, assen wir auf dem Weg zur Turnhalle unser Mittagessen. Als auch das Training geschafft war, ging es weiter. Doch natürlich wusste niemand wohin.
Während des 20-Minütigen Fussmarsches spekulierten wir wie wild, was man noch machen könnte. Doch leider waren alle Vermutungen falsch. Als wir vor unserem Ziel anhielten, schauten wir alle ein wenig verdutzt, denn was kann man als Team in der Argo machen? Die Antwort ist ganz einfach, wir kochen. Den Nachmittag verbrachten wir mit Spiele spielen, naschen und trinken. Gegen den Abend hin haben wir begonnen zu kochen. Dies machten wir in drei kleinen Gruppen, welche wir anhand der Spiele des Nachmittages ausgelost hatten. Zur Vorspeise gab es einen gemischten Salat. Der Hauptgang war ein bisschen exotischer, da der Coach Philip Curry liebt und unsere Aussenangreiferin Seraina Paprika, schlussendlich stand Curry-Gspätzlets mit Paprika-Fleisch und Rüabli auf dem Teller. Als krönender Abschluss gab es einen Crêpe mit Karamellisierter Banane.
Als alle völlig satt waren, haben wir die Küche wieder auf Vordermann gebracht, bis sie wieder glänzte. Als auch dieses Meisterstück vollbracht war, ging es hundemüde, aber glücklich nach Hause und ins Bett um am Steinbockcup unser Bestes zu zeigen. - Carla Fringer und Xenia Melas - jhosang
 
VBC Chur Trainingsweekend
Am Wochenende vom 10./11. September 2016 fährt der VBC Chur ins Trainingsweekend nach Flims.
Die detaillierten Informationen zum Programm wurden an die Teamverantwortlichen/Trainer versandt.

Während der Trainings am Samstag wird Björn von IndoorSport uns verschiedene Artikel (Turnschuhe, Einspielleibchen etc.) zur Anprobe und Bestellung zur Verfügung stellen. DIE GELEGENHEIT,
in den Trainingspausen die Ausrüstung für die anstehende Saison zu komplettieren! -
 
Vorsaisonstart bei Stockschlag
Vom 16. August bis 3. September bietet Stockschlag den Mitgliedern 25% Rabatt auf reguläre Artikel, sowie Schuhe.

Zusätzlich findet ihr unter dem Link unten ein Infoblatt, welches erklärt wie man in den Filialen wie auch online während des Jahres von den Partnerverein-Konditionen profitiert.

Im Bild findet ihr eine Einladung für den 27 August zum Saisonstart mit Wurst. - jhosang
Link 1: [ Info Konditionen ]
 
4. Beachvolleybight
Bereits zum 4. mal organisiert der BVC Calanda die Beachvolleynacht in Chur. Es wird 3 gegen 3 mixed in zwei Stärkeklassen gespielt. Nebst Bar und Verpflegung während des Turniers gibt es eine Kostümprämierung (Thema Märchenwelt) und eine After-Beach-Party im Restaurant TENNIS-in. - jhosang
Link 1: [ Infos und Anmeldung ]
 
A2-Beachvolleyball-Turnier in Ilanz
Am Samstag, 16. & am Sonntag, 17. Juli findet in Ilanz ein A2-Beachvolleyball-Turnier statt, an dem mehrere Schweizer Top-Ten-Teams vertreten sind. Ein Besuch lohnt sich. -
 
EM 2016 Tippspiel
Der Europameister ist mit Portugal gekürt und somit steht auch der VBC Chur Tippkönig fest.

Mit einem respektablen Vorsprung von 7 Punkten konnte sich Niccolo bereits schon länger an der Spitze absetzen.
Verfolgt wurde er meistens von Gian, der ihn aber nicht mehr einholen konnte und mit 46 Punkten den zweiten Rang belegt.
Eng war es auf dem Bronzepodest. Lange waren mehrere Tipper gleichauf. Mit dem Finaltipp konnte sich Zetta noch mit einem 2 Punkter nach vorne katapultieren und Clöza hat ebenfalls mit dem richtigen Sieger Portugal noch einen Punkt gutmachen können und schliesst gleichauf mit Zetta ab.

Herzliche Gratulation den Gewinnern und danke für eure Teilnahme, hat Spass gemacht.

Wir freuen uns den Podestplätzen folgende Gutscheine als Preis überreichen zu könnnen:
1. Rang: CHF 50 bei Indoor Sport
2. Rang: CHF 30 im Restaurant zum Metzgertor
3. Rang: je CHF 20 im Restaurant TENNIS-in - jhosang
 
!!! TRAINER/IN GESUCHT !!!
Das Damen 1 ist für die kommende Meisterschaftssaison auf der Suche nach einer/m Trainer/in und/oder Coach.
Wir werden ab August jeweils am Dienstag, 20.15-22.00 Uhr trainieren und sind ein aufgestelltes und motiviertes Team, das in der 3. Regionalliga irgendwo im vorderen Mittelfeld mitspielen möchte und durchaus auch für Überraschungen gut ist.
Bei Interesse bitte melden! -
Link 1: [ praesidentin@vbcchur.ch ]
 
Infos Clubanlass
Am Samstag, 18. Juni findet der VBC Chur Clubanlass statt. Hier die wichtigsten Infos für die Teilnehmer:
Wann:
Samstag, 18. Juni, individuelles Eintreffen zwischen 11 - 12 Uhr, Ende ganz nach Lust & Laune (ca. 16/17 Uhr)
Wo:
Besmerstei Hütte, Felsberg. Erreichbar mit Velo, Inline-Skates, Bus, zu Fuss, mit Auto (kostenpflichtige Parkplätze bei der Bushaltestelle Rjterstutz)
Wetter:
Der Anlass findet nur bei (einigermassen) schönem Wetter statt.
Mitnehmen:
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Evtl. Sackmesser.
Wer Lust hat, darf gerne Spiele mitbringen, Rahmenprogramm ist keines vorgesehen. -
 
Einladung zum Clubanlass
Der VBC Chur lädt alle Mitglieder mit Familien und Partnern herzlich zum diesjährigen Clubanlass ein!

Wir treffen uns bei der Besmerstei Hütte in Felsberg zu einem gemütlichen Grillplausch.
Den Weg zur Besmerstei Hütte können die Mitglieder individuell oder in selbst organisierten Gruppen zum Beispiel zu Fuss, mit dem Fahrrad oder den Inline-Skates zurücklegen.

Datum: Samstag, 18. Juni 2016
Zeit: ca. 11 - 16 Uhr

Weitere Informationen folgen nach Ablauf der Anmeldefrist am 10. Juni 2016.
Anmeldungen mit den folgenden Angaben bitte an praesidentin@vbcchur.ch:
Anzahl Personen, Vegetarier ja/nein.

Wir freuen uns auf einen gelungenen Anlasse mit euch!



-
Link 2: [ praesidentin@vbcchur.ch ]
Talent School Chur: Info-Abend
Das neue Jahresprogramm der Talent School Chur startet im August 2016. Für alle interessierten
Spielerinnen, Eltern, Vereinsverantwortliche, Trainerinnen und Trainer findet am Mittwoch, 8. Juni 2016
von 19:00h – ca. 20:00h im Restaurant Tennis-in in Chur ein Informationsabend statt.
Anmeldungen bis Sonntag, 05. Juni 2016 per E-Mail an Reto Götz: goetz@sunrise.ch.
-
 
Gelegenheit zur Trainerfortbildung
Vom 25. - 29. Juli 2016 findet in Arosa das Bündner Volleyball-Camp statt.
Interessierten Trainerinnen und Trainern bietet sich dort die Möglichkeit, einen oder mehrer Tage dabei zu sein und den erfahrenen Trainern über die Schultern zu schauen und somit Erfahrungen zu sammeln.
Interessierte melden sich bitte bei Reto Götz (goetz@sunrise.ch) -
 
D3A: ... nun ist aber wirklich Schluss!
Nachdem das 2. Liga Frauen-Team von Näfels am Wochenende ihr Aufstiegsspiel verloren haben, war unser Barrage-Spiel gegen Pfäffikon hinfällig, weil somit keine weitere Frauschaft in die 2. Liga aufsteigen kann. Aber wir spielen ja um des Spielens Willen und den Fakt bezüglich Näfels habe ich natürlich bis zuletzt verschwiegen. Ein gutes Spiel und eventuell Gewinnen blieb das Ziel letzten Montag in Pfäffikon. 20 zu 20 hiess es in jedem Satz, leider blieb der letzte Punkt zum Satzgewinn stets bei Pfäffikon.
Die Spielerinnen aus Pfäffikon waren am Ende des Spiels voller Lob über ein sehr gutes und intensives Spiel, das längst nicht so einfach war, wie die Spiele ihrer Saison in der Kategorie 3B. Das Go-Red-Churer-3A-Damen1-Team lieferte eine, wie in der Saison, solide Leistung mit viel Einsatz und Freude ab und so konnten wir alle mit gutem Gewissen eine gelungene Hallensaison abschliessen.
Besten Dank für die Unterstützung von Raffi Hallauer und Claudio Florin für die erste Saisonhälfte.

Ich möchte mich für die super Zeit mit euch allen herzlich bedanken und wünsche euch weiterhin erfolgreiche Spiele und dass euer Teamgeist weiter so genial weiterleben kann, wie ihr es tut.
Go Reds!
- iwilli
Jugend Volleycamp in Arosa
Vom **Montag, 25. bis Freitag, 29. Juli 2016** findet in **Arosa* bereits zum 3. Mal ein J+S Volleyballcamp statt. Das Camp ist für Knaben und Mädchen der **Jahrgänge 96?06**, sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene. Organisator ist graubünden sport. Mit Philipp Schütz (ehemaliger NLA-­Coach von NUC), Daphné Dittrich (ehemaliger NLA und Nachwuchscoach Männer) und Reto Götz (Leiter Leistungszentrum Graubünden) werden die Trainings von drei Experten geleitet. Der VBC Chur übernimmt für Mitglieder einen Anteil der Campkosten. Melde dich frühzeitig bei uns falls du teilnimmst. - jhosang
Link 1: [ Informationen & Anmeldung ]
Link 2: [ info-chef@vbcchur.ch ]
 
VBC Chur: Bündner-Cup
http://grheute.ch/2016/04/04/ratia-volley-und-vbc-chur-sind-cupsieger-2016/ - iwilli
Link 1: [ grheute.ch/2016/04/04/ratia-volley-und-vbc-chur-si ]
D3A: Saison noch nicht vorbei...
Eigentlich wollten wir die Volleybälle in die Ecken werfen und die Hallen, die die Welt bedeuten, verlassen, aber es ist noch nicht vorbei. Am Montag 11.4. tritt die Damenmannschaft von Chur1 zum Barrage-Spiel für die 2. Liga an. Gespielt wird in Pfäffikon gegen Pfäffikon. Also die Damen, Schuhe nochmals aus der Schublade holen, die Match-Liibli doch nochmals frisch waschen und dann sind wir nächste Woche nochmals in Top-Laune für grosse Taten. Go Reds! - iwilli
 
27. Churer Mixed Volleynacht
Diesen Samstag, 12. März 2016 findet in der in der Sportanlage Sand in Chur die 27. Churer Mixed Volleyballnacht statt. Ab 14.30 treten insgesamt 11 Teams in den Kategorien Angefressene und Pläuschler gegeneinander an.
Für das leibliche Wohl sorgt eine Festwirtschaft und natürlich sind auch Zuschauer herzlich Willkommen!!! - jhosang
Link 2: [ Download Flyer ]
 
Neues Datum: Funktionärsessen
Bitte beachtet, dass wir den Termin für das diesjährige Funktionärsessen verschieben mussten.
Neu findet das Essen am Freitag, 15.04.2016 statt. -
Link 1: [ Anl?sse ]
19. März: Fun Mixed Snow Volleyball Tournier in Klosters
Das Turnier findet am Samstag 19. März (Verschiebedatum!) in Klosters statt und wird u.a. von Destination Davos/Klosters und der Schwendi Mountain Lodge unterstützt.

Es gibt super tolle Preise zu gewinnen und für Spieler gibt es vergünstigte Tageskarten und Übernachtungen. Der Preis pro Nacht und Person beträgt im Mehrbettzimmer CHF 85.—(inkl. Halbpension). Ein 2-Tagesskipass kostet nur CHF 90.—.

Anmeldung für vierer Teams (2 Männer und 2 Frauen): Sam Donnellon - vgalliard
Link 1: [ Anmeldung ]
Link 2: [ Weiter Infos auf davos.ch ]
 
H1: Riesen Fairplay in Näfels
Ein turbulentes Spiel endete gestern in der Klosterhalle in Näfels. 1. Satz: Besser können wir nicht mehr spielen. 2. Satz: Vielleicht ein bisschen besser geht es noch. 3. Satz: Schlechter können wir nicht mehr spielen. 4. Satz: Leichtes erwachen vom Standschlaf. 5. Satz: 14:14, wir kennen es alle.. ABER was wir nicht kennen, beim Stand von 15:16 (Matchball Näfels), wo der Schiri bereits Punkt und Match für Näfels gegeben hat, gibt der Mittelblocker eine Handberührung zu.
Für das GROSSE FAIRPLAY unser grösster Respekt an das Team Näfels 3. - iwilli
 
D3A: Wenn niemand den Fehler machen will.
Ist es möglich auf dieser Welt etwas zu tun, ohne der Möglichkeit ausgesetzt zu sein, Fehler zu machen? Die Frage lässt sich vielleicht durch eine neue Frage besser beantworten, als mit einer Antwort. Ist es möglich auf dieser Welt etwas zu tun und dann Klarheit darüber zu haben, dass es richtig war? Aus der Sicht von Kleingeistigen, wo das einzig Richtige der Sieg ist, wäre man tatsächlich in der Lange etwas richtig zu tun. Aus einer weitsichtigeren Warte aus könnten Fehler dazu führen, durch dessen Erfahrung, grösseres zu erreichen, was zur Logik hätte, dass man gar nichts falsch machen kann, da alles irgendwo ins Nichts führt. Wobei gesagt werden muss, dass das Nichts eventuell etwas ganz Grossartiges sein wird. Also liebes Damenteam, darum hatte die Niederlage gegen das Team Walenstadt einige weinende aber auch lachende Augen.
Derselbe Druck wie gegen Arosa konnten die Damen von Anfang an aufbauen. Als dann nur noch die ehemaligen 2. Liga-Spielerinnen das Zepter übernahmen, erhöhte sich der Druck und der Kampf um Satz Zwei und Drei wurde härter. Im Vierten kehrte die Lockerheit zurück und die Angst, Fehler zu machen, versteckte sich kurzweilig hinter einem Netzpfosten. Im letzten und entscheidenden Satz wurde der Druck Seitens der Gegner nochmals grösser und unsere kalten Händchen zitterten noch ein wenig mehr.
Natürlich hätte den 5. Satz jeder gerne nach Hause genommen, es blieb bei einem wohlverdienten Punkt und der Erfahrung, unter grösserem Druck eine gute Leistung abrufen zu müssen. Das ist etwas, was in einem Training nicht simuliert werden kann, spürt man doch das geistige Kuschelkissen allzu sehr und all unsere Emotionen in solchen Momenten wie im Spiel sind nur echt in diesen speziellen Situationen. Daraus kann etwas wachsen und das nächste Mal kommt es uns alles ein wenig bekannter vor. Auf jeden Fall sind wir immer noch vorne und versuchen da zu bleiben, solange es uns möglich ist. Go Reds!
- iwilli
 
D3A: Das Damen1-Team auf Höhenflügen
Zur Abwechslung könnte man ja wieder mal einen normalen Spielbericht schreiben. Ein Bericht, der genau beschreibt, was gegangen und gelaufen ist, was gesitzt und wer gestanden hat, jeden einzelnen Spielzug analysieren, wohin jeder tolle Pass wohin befördert wurde, jede Emotion, die aus 11 verschiedenen Sprechorganen ausgestossen wurde. Einfach alles ganz genau, sodass es jedem Leser im Halse stecken bleibt, weil er keine Lust mehr hat so viel zu lesen oder der Bericht wie Honig den Gaumen hinunter gleitet, weil er vor Spannung nicht mehr auszuhalten ist. Aber ich merke, dass sich der Bericht wieder mit Dutzenden von Buchstaben füllt und immer noch so wenig zu sagen hat, wie die Aroser-Damen gestern auf dem Spielfeld. Was auch immer gestern passiert ist, ohne Freudentränen hat gestern niemand die Halle verlassen. Hätten die Aroser-Damen gestern den Match für sich entschieden, wäre ihnen der 1. Rang sicher gewesen, nun stehen die Churer Damen auf dem momentanen 1. Rang und die Saison der 3. Liga bleibt offen und die Goldmedaillen dürfen noch nicht beschriftet werden. Grosses Kino. Sogar die Zuschauer des Rätia-Match haben erzählt, dass es in der Halle 4 lauter war als bei ihnen. Das Damen1-Team hat auch alles gegeben. Respect! - iwilli
 
D3A: Aus dem Coaching-Handbuch: Warum coacht man?
Es muss eine Berufung sein, denn wer nimmt sich an einem gemütlichen Abend extra Zeit, um ein paar Leute auf Höchstleistungen anzutreiben? Wer macht so etwas freiwillig? Vielleicht ist es ein veraltetes Kameltreiber-Gen, das in manchen von uns noch aktiv ist. Wenn du aber einmal in die Augen eines Kamels geschaut hast, dann weisst du, dass das Vorantreiben dem Kamel so was am Darmentleerungsausgang vorbei geht…
Also warum coacht man?
Weil man von aussen was besser sieht als die, die auf dem Feld sind. Für die auf dem Feld hat das jedoch nur beschränkten Nutzen, da diese nicht sitzend aussen sind, sondern innen hoffentlich bewegend. Also warum Coaching? Damit man in der Liga was Weltbewegendes bewirken kann? Zum Beispiel vom 6. Rang auf den 5. zu gelangen, hmm, dann macht das Kalorienzählen im Training mehr Sinn. Also warum? Vielleicht ist es die Suche nach den Löcher im Heuhaufen oder Hühnerhaufen hihi (kleiner Scherz). Die Löcher im Gefüge. Die Niveaus in den Regionalligen, denke ich, sind nicht dermassen perfektioniert, dass sich die jeweiligen Spieler ständig bewusst sind, wo sie immer falsch oder richtig stehen. Löcher sind also sehr relativ. Ein etwas Zufällig-Ungewolltes und Ungewollt-Richtiges herrscht immer vor.
Also was macht das Coaching zur Passion? Ja genau. Als Entlastung des Teams. Es muss nur einer denken. Das vermindert den Druck in Köpfen der Spieler und die Energie kann dafür benutzt werden, ums Verrecken gewinnen zu müssen. Klingt auch irgendwie verkorkst!

Ich weiss es auch nicht. Coaching ist eine Art Investition der eigenen Zeit, als Dienst für den eigenen Club. Wenn sich aus dem Zusammenspiel von Coach und Team ein Gleichgewicht zwischen strapazierten Nerven (des Coachs und der Spieler) und des verbalen und nonverbalen positiven oder zumindest konstruktiven Feedbacks (des Coachs und der Spieler) die Waage hält, ist zu hoffen, dass keine der beiden Parteien ihre 7 Sachen packen und die Halle verlassen. Daraus resultiert eine Art Genugtuung, etwas für die Gesellschaft zu tun, ja sogar ein kleines bisschen Glück, auch wenn der Match komplett in die Hose geht.

Das Damen 1-Tream verzeichnet einen 3:1 Sieg gegen Weite, SUPER, mehr gibt’s nicht zu sagen. Es reicht auch langsam, ausser: Happy Birthday Matthias!
- iwilli
 
D3A: Später ist Jetzt und Jetzt ist Nachher.
Wann macht es Sinn, den Spielerinnen alle Ratschläge zu geben? Bekanntlich können Frauen ja nicht zwei Dinge gleichzeitig tun… oder waren es die Männer hm, nein die Frauen, sonst passt das hier ja gar nicht in diesen Text. Dann würde dieser Spielbericht ja gar keinen Sinn machen. Also Frauen, nur eine Sache… eben, nicht zu viele Ratschläge erteilen. Die Zeit ist eine kuriose Sache. Manchmal habe ich das Gefühl, das der Ratschlag vom 1. Satz oft erst im 2. Satz zu tragen kommt und im 1. Satz mehr das umgesetzt wurde, was im 3. Satz das Thema war, seltsam. Was da wohl für Mächte im Spiel sind und wie soll man da im nächsten Spiel darauf reagieren. Es bleibt mir nichts anderes übrig, als das vermeintlich mögliche Thema eines späteren Satzes zu erspüren und es bereits im 1. zu erwähnen, sodass ich mich im späteren Verlauf zurücklehnen kann, weil ich bereits als mitgeteilt habe. Macht Sinn oder? Das nennt man dann: Zukunft-orientiertes Retour-Coaching! Tolle Sache.
Wie das wohl beim Coaching bei Männern, die ja mehrere Dingen gleichzeitig tun können, ist? Wahrscheinlich: Vergangenheit-orientiertes Vorwärts-Coaching?
Aber hey, Coaching macht wirklich sehr viel Spass, kann ich nur jedem empfehlen. Guter Start des Damen 1 Teams, 3 Punkte.
- iwilli
 
Winteranlass
Wir vom Herren 2 haben uns für diese Saison mal etwas anderes ausgedacht für den Winteranlass, welcher in der Stadt Chur stattfinden wird.

WANN:
Freitag, 29. Januar 2016, 18.30 – ca. 24.00 Uhr oder länger

WO:
Stadt Chur und Arcas

WAS:
Gemütlicher Stadt-OL mit anschliessendem Open Air Fondueplausch auf dem Arcas. Bei jedem Wetter, wir haben die Möglichkeit nach drinnen zu wechseln.

KOSTEN:
CHF 20 bis 30 (exklusive Getränke)

ANMELDESCHLUSS:
Montag, 10. Januar 2016

ANMELDUNG:
Bitte meldet euch via eurem Teamverantwortlichen/Trainer verbindlich an, welcher dann die gesammelten Anmeldungen an uns übermittelt. Falls du in keinem Team spielst direkt an winteranlass@vbcchur.ch. Für uns ist es natürlich einfacher, wenn alle Fondue essen würden. Falls das aber jemand überhaupt nicht gerne hat, soll er/sie das bitte bei der Anmeldung angeben und wir werden uns um eine Alternative kümmern.

Wir freuen uns auf einen gelungenen Winteranlass und hoffen natürlich auf zahlreiche Teilnehmer und super Wetter. - jhosang
Link 1: [ winteranlass@vbcchur.ch ]
 
Ausrüster Indoor Sport
Wir möchten euch auf das Angebot unseres Ausrüsters Indoor Sport hinweisen. Ihr findet das ganze Angebot auch in seinem Online Shop. Unter anderem mit einer rieseigen Auswahl an Hallenschuhen, darunter auch die Volleyballschuhe von Addidas und Asics. Beachtet, dass die Preise im Shop ohne Mitgliederrabatt (10%) sind, gebt bei der Bestellung im Vermerk "Mitglied VBC Chur" an. Ihr könnt euch das Material schicken lassen oder natürliich auch im Laden an der Sägenstrasse 10 vorbei schauen und anprobieren. - jhosang
 
Neue Medienpartnerschaft
Jeweils am Dienstag werden in "GR Heute" Berichte über Volleyball erscheinen, allerdings nicht nur zwischendurch Matchberichte über Rätia Volley, Partien der Regionalligen, sondern vermehrt auch Hintergrundberichte, Analysen und Interviews.

Am 9.12. wurde ausnahmsweise am Mittwoch die Vorrundenbilanz von Rätia Volley in der Online-Zeitung veröffentlicht. Vorgesehen sind unter anderem auch die Vorrundenbilanz der Regionalliga GSGL, Portraits des Regionalen Volleyball-Leistungszentrums Graubünden, Interviews mit Verantwortlichen und Exponenten dieser Sportarten und vieles mehr (z.B. Turniere der Minitour).

Herzlichen Dank an Jürg Kurath für seinen Einsatz. - jhosang
Link 1: [ GR Heute ]
 
Swiss Volley hat eine neue Präsidentin
Das Schweizer Volleyball-Parlament hat am 28. November Nora Willi zur neuen Swiss Volley Präsidentin gewählt. Mit der Bünderin Nora haben wir nun also ein ehemaliges VBC Chur Mitglied an der Spitze des Schweizer Volleyballs. Herzliche Gratulation dazu. -
Link 1: [ www.volleyball.ch ]
 
Tageskarte Brambrüesch für nur 20.-
Auch in der Saison 2015-16 unterstützen die Chur Bergbahnen den VBC Chur als Sponsor. Darum stehen den Clubmitgliedern und auch anderen Interessierten (fragt doch bitte eure Verwandten und Bekannten) eine begrenzte Anzahl von Skipässen zur Verfügung. Diese können zum Preis von 20.- (statt 38.-) ab sofort bei Reto Götz (rgoetz@spin.ch) reserviert und bezogen werden und berechtigen zur freien Fahrt im ganzen Gebiet während eines Tages, sind also auch für Schlittler geeignet. Macht von diesem einmaligen Angebot jetzt Gebrauch. Der Erlös kommt vollumfänglich dem VBC Chur zugute. Wer sich jetzt die Karten sichert, muss nicht mehr anstehen, wenn der Schnee so richtig kommt... As het solangs het... -
Link 1: [ Bestellung per Mail ]
Link 2: [ Infos zu Brambrüesch ]
 
PräsidentIn GSGL gesucht
Auf die DV 2016 hat der amtierende Präsident GSGL Roger Walker seinen Rücktritt angekündigt. Es fanden bereits zwei Auslosungen statt, um das Amt neu zu besetzen. Leider sind die beiden per Los ausgewählten Vereine nicht in der Lage, das Präsidentenamt des GSGL ab 2016 zu übernehmen. Deshalb werden nun Kandidaten/Kandidatinnen gesucht, welche sich an der DV 2016 für das Präsidiums des GSGL zur Wahl zur Verfügung stellen. -
Anmeldung Bündner Cup 2016
Die Anmeldung für den Bündner Cup 2016 ist bis am 31. Dezember 2015 unter http://bvv-gr.ch/ möglich. -
Link 1: [ http://bvv-gr.ch/ ]
Mini Volleyballturnier Trimmis
Am Samstag fand in Trimmis das Mini Volleyballturnier statt. Mit drei Mannschaften machten wir uns auf den Weg. Die grosse Frage wurde nach anfänglicher Nervosität schnell positiv beantwortet. JA, das Training hat sich gelohnt und wir konnten das gelernte gut umsetzen. Mit dem ersten, vierten und sechsten Rang in unserer Kategorie sind wir völlig glücklich und zufrieden wider auf den Nachhause weg gegangen.

- rhallauer
 
Anlässe Saison 2015/16
Merk' s dir!
Die Anlässe der Saison 2015/16 sind online.

-
Link 1: [ Homepage ]
Link 2: [ Facebook ]
 
Mixed-Turnier in Ilanz
Am Sonntag, 20. Dezember findet in Ilanz das 17. Weihnachts-Mixed-Volleyballturnier von Volley Surselva statt.
Anmeldeschluss: 6. Dezember -
Link 1: [ http://www.volleysurselva.ch/index.php?id=turniere ]
 
Teambildungsanlass im Trainingslager Davos
Um uns von den Strapazen der zwei Trainings zu erholen, besuchten wir am Samstag Nachmittag den Hochseilpark in Davos.
Ausgerüstet ging es nach einer kurzen Einführung direkt los. Spielerisch konnte man die verschiedenen Routen von Leicht bis Schwer entdecken und passieren. Für jeden Typ ist bestimmt etwas dabei. Der Free-Fall-Tower, mit dem man einen kurzen Adrenalinkick erleben konnte, war und ist das Highlight des Parkes. Nach circa 3 Stunden ging es aber auch zu Ende mit unseren Kräften und wir verabschiedeten uns mit einem kurzen Gästebuch Eintrag vom Park. Wir können ihn sehr weiter empfehlen und besuchen ihn vielleicht auch bald einmal wieder.

Viele Grüsse,
3.Liga Team Chur 2 - jhosang
Link 1: [ Galerie ]
 
VBC Chur Trainingsweekend
Am Wochenende vom 12./13. September 2015 fand das VBC Chur Trainingsweekend statt. Rund vierzig VBC Chur Mitglieder reisten am Samstagmorgen mehr oder weniger früh nach Davos, um sich dort in der Arkaden-Halle intensiv auf die bevorstehende Saison vorzubereiten.
Während einigen das Hallen-Training noch nicht genug war und Outdoor-Aktivitäten wie Joggen und Klettern das Programm ergänzten, waren andere am Samstagabend doch heilfroh, dass nach dem Bezug der Zivilschutzanlage nur noch ein gemütliches Nachtessen in Ella's Restaurant und Erlebnisbar bevorstand. Das Buffet mit frischen Salaten, verschiedenen Pasta-Varianten und tollen Desserts liess auf jeden Fall keine Wünsche offen. Wie üblich erfolgte dann der Rückzug in die Betten gestaffelt und einige Mitglieder traten auch schon die Rückreise nach Chur an.
Am Sonntagmorgen standen nochmals Trainings auf dem Programm, was bestimmt nicht allen Teams gleich leicht gefallen ist. Auf jeden Fall freuten sich dann aber alle, am Mittag im Erlebnisbad Eau-là-là die müden Glieder zu entspannen und etwas Muskelkater-Prävention zu betreiben.


-
Link 1: [ Galerie ]
 
Spitzenvolleyball in Bad Ragaz
Am Sonntag, 13. September, 15 Uhr findet in der Sporthalle Badrieb in Bad Ragaz ein Freundschaftsspiel der NLA-Damenmannschaft Viteos NUC aus Neuchâtel gegen den letztjährigen slowenischen Meister Kamnik Calcit statt und am Samstag, 24. Oktober, 18 Uhr spielt das NLA-Team Biogas Volley Näfels I und gegen die Dragons Lugano in Bad Ragaz.

Der Eintritt ist frei und der Vorstand von Volley Pizol und der VG Bad Ragaz freuen sich auf spannende Matches und viele Zuschauer. -
 
Schön war's! Churer Fest 2015
Das Churer Fest 2015 ist Geschichte.

Es war für den VBC Chur ein rundum gelungener Anlass, auf dem Arcas war viel los und eine super
Beach- und Fest-Stimmung!

Ganz herzlichen Dank an Gabi, Josias und Dani vom OK, an den Vorstand des BVC Calanda und an alle Helfer vom VBC Chur und vom SSC Rätia!!!
-
 
VBC Chur Trainingsweekend
Bald ist es soweit und die Hallenvolleyballsaison 15/16 beginnt!
Um auch dieses Jahr gut vorbereitet in die Saison starten zu können,
organisiert der VBC Chur wieder das traditionelle Trainingswochenende.
Das Weekend findet am 12./13. September 2015 in Davos statt.

Die Anmeldung erfolgt über die Teamverantwortlichen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen und ein tolles Wochenende in Davos! -
 
Arcas Beachfelderstellung
Heute ist das Beachfeld auf dem Arcas errichtet worden. Es steht bereit und darf am Wochenende bespielt werden. Die Party kann losgehen!

Arcas Programm vom Freitagabend 21. August 2015:
19:00 - 20:00 Uhr - Beachvolleyball Exhibition-Spiel
20:15 - 21:30 Uhr - Beachtennis Promi-Turnier
21:30 - 23:00 Uhr - Hampa & the Charms, Live Musik
23:30 - 01:45 Uhr - Contrabando, Live Musik

Arcas Programm vom Samstag 22. August 2015:
08:00 - 20:00 Uhr - Beachvolleyball Bündner-Cup Finalturnier
20:00 - 22:30 Uhr - NoNames, Live-Musik
23:00 - 01:45 Uhr - The Noise Brothers, Live-Musik

Arcas Programm vom Sonntag 23. August 2015:
09:30 - 15:45 Uhr - Beachtennis Turnier
10:00 - 15:30 Uhr - Die Mobiliar Zeichnungswettbewerb - pkessler
Link 1: [ Weitere Fotos ]
 
Indoor Sport Vorsaisonverkauf
Vorsaisonstart vom 18. August bis 5. September bei Indoor Sport Chur. Rüste dich für die bevorstehenden Spiele mit dem passenden Material um Erfolg zu haben. Das stockschlag.ch-Team berät dich gerne und präsentiert die Neuheiten der Saison. Du profitierst während drei Wochen von 25% Rabatt auf alle regulären Artikel. Zahlreiche interessante Angebote findest du zusätzlich vor Ort. Über einen Besuch freut sich das Indoor Sport Team. - jhosang
Link 1: [ Flyer ]
Link 2: [ Indoor Sport ]
 
Staibock Cup 2015
Am Sonntag, 4. Oktober 2015 führt Rätia Volley den zweiten Staibock Cup in Chur durch. Eine ideale Gelegenheit für die Teams, welche ein Vorbereitungsturnier in der Nähe suchen.
Das Turnier wird für folgende Kategorien durchgeführt:

Damen Nati B/ 1.Liga
Damen 2./3. Liga
Herren 1./2.Liga

Anmeldeschluss ist der 11. September 2015 -
Link 1: [ evelynhoesli@gmail.com ]
 
Internationale Transfers
Wie Swissvolley kürzlich mitgeteilt hat, müssen für die Meisterschaftssaison 15/16 alle internationalen Transfers über das FIVB VIS Transfertool abgewickelt werden. Das bedeutet, dass der VBC Chur verpflichtet ist, für alle SpielerInnen des Vereins, die ihre allererste Volleyballlizenz nicht in der Schweiz gelöst haben, einen Transfer zu melden. Die Transfers für die Regionalliga sind jedoch kostenlos.
Wir bitten deshalb alle VBC Chur Mitglieder, welche in der kommenden Saison über den VBC Chur eine Lizenz lösen und die ihre erste Volleyballlizenz im Ausland gelöst hatten, sich bis am 10. Juli 2015 bei praesidentin@vbcchur.ch zu melden!
-
Athleticum Cup 2015
Der VBC Pfäffikon führt am 19./20. September 2015 den Athleticum Cup durch.




Gespielt wird in den folgenden Kategorien:
Herren 2./3. Liga (Samstag)
Herren 4./5. Liga / Plausch / Knaben KU23 (Sonntag)
Damen 2./3. Liga (Sonntag)
Damen 4./5. Liga / Plausch / Mädchen MU23 (Sonntag)
Mixed (mind. 3 Frauen auf dem Feld) (Sonntag)

Anmeldeschluss für das Turnier ist der 22. August. Die Anmeldung kann per Mail an athleticumcup@gmx.ch erfolgen.


-
Link 1: [ http://www.vbcpfaeffikon.ch/dnn/ ]
Helfereinsatz Churer Fest 2015
Es ist wieder soweit: Das Churer Fest 2015 steht vor der Tür und der VBC Chur ist bereits zum
8. Mal mit dabei. Zusammen mit dem Ski- und Snowboard Club Rätia sind wir auf dem Arcas für
zwei Buffets, eine Bar, eine Küche und den Service zuständig.
Als spezielle sportliche Attraktion wird in diesem Jahr ein Beachvolleyballfeld aufgebaut. Der
BVC Calanda feiert sein 10-jähriges Anlagejubiläum und zur Feier dessen bekommt das
Bündner Cup Halbfinale und Finale ein besonderes Ambiente!
Damit unsere Teilnahme am Churer Fest ein Erfolg wird, sind wir auf die Hilfe von jedem Mitglied angewiesen! Bitte sendet eure verbindliche Anmeldung oder Abmeldung (inkl. Grund) für einen Helfereinsatz bis spätestens Sonntag, 12. Juli 2015 an tk-chef@vbchur.ch -
 
Clubanlass 2015
Am Samstag, 13. Juni 2015 fand der VBC Chur Clubanlass statt.
Dieses Jahr wurde der Anlass von den Spielern des Herren-1-Teams organisiert, welche die VBC Chur Mitglieder mit Partnern und Familie an den Chapfensee oberhalb von Mels einluden.
Um 11 Uhr war Besammlung, dann ging es auf Erkundungstour rund um den wunderschönen Chapfensee. Hungrig trafen wir anschliessend bei der Hütte der Familie Willi ein, wo ein tolles Salatbuffet, Grill, Getränke und Kuchen auf uns warteten.
Nach ausreichlicher Verpflegung und gemütlichem Beisammensein stand anschliessend ein Postenlauf an, welcher uns erneut um den Chapfensee führte. In 3er-Gruppen wurden menschliche Pyramiden gebaut, Wörter auswendig gelernt (oder auch frei erfunden:-), Käse degustiert und bestimmt, geschiefert und und und.....
Der Nachmittag verging mit diesem Wettkampf wie im Flug, alle Teilnehmer waren mit viel Freude und natürlich auch Ehrgeiz dabei, manche mehr, manche weniger erfolgreich.
Auf jeden Fall durften wir jedoch alle einen super Tag zusammen verbringen und Sascha Flury und Ivan Willi gebührt ein riesiges Dankeschön für die Organisation von Verpflegung und Postenlauf. Zudem möchten wir uns herzlich bei Ivans Eltern bedanken, dass wir den Tag bei ihrer Hütte verbringen durften!
-
 
VBC Clubanlass Chapfensee am Sa 13. Juni
Bei geselligem Zusammensein beim Essen und der Club Outdoor Olympiade am Nachmittag verbringen die VBC Chur Mitglieder mit ihren Partnern/innnen und Familien den Samstag, 13. Juni beim Chapfensee in Mels.
Nach dem Anmeldeschluss (9. Juni) wird die Teilnehmerliste und eine mögliche Variante für die Mitfahrt bekannt gegeben. Die Infos findest du im Flyer.
Fragen? Email an clubanlass@vbcchur.ch . - vgalliard
Link 1: [ vbcchur.ch/uploads/1506_Flyer_ClubanlassChapfensee ]
Link 2: [ VBC Chur am Chapfensee 2015 ]
SRF-Bewegt in Chur
Im Rahmen der Bewegungsaktion „SRF-Bewegt“ duellieren sich fünf Städte: Welcher Stadt
gelingt es am meisten aktive Leute zu mobilisieren?
Am Mittwoch, 10. Juni 2015 von 17.00 - 19.00 Uhr gilt es auf der Quaderwiese in Chur so
viele Runden wie nur möglich zu sprinten, zu laufen, zu joggen oder zu gehen - dann wird
abgerechnet. Radio SRF3 sendet dazu live vor Ort. Egal ob allein, gemeinsam mit der Familie,
mit Freunden oder mit dem Verein: Jede Runde zählt! Auch mit dabei sind der Eishockey-Profi
Nino Niederreiter und die Bündner Band 77 Bombay Street.
Komm auch Du vorbei und hilf mit, Chur zum Sieg zu führen.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Einfach vorbeikommen, Lauf-Chip abholen und losrennen.
-
Link 1: [ www.srf.ch/bewegt ]
 
Fundgegenstände Miniturnier
Am Miniturnier vom Samstag, 9. Mai 2015 sind die folgenden Gegenstände in den Garderoben liegen geblieben. Die Besitzer melden sich bitte bis spätestens am 31. Mai per SMS an 079 547 42 05. Anschliessend werden die Fundgegenstände entsorgt. -
 
Teamanlass Damen 3
Als 4. Liga Team blicken wir auf eine nicht sehr erfolgreiche aber trotzdem tolle Saison zrück, in Welcher wir viel neue Erfahrungen sammeln konnten. Um die Saison richtig abzuschliesssen und einige unserer Manschaftskollegen zu verabschieden, traffen wir uns zuerst im Rosenhügel um uns die Bäucher voll zu schlagen. Später ging es weiter mit einer Runde Bowling. Die Resultate waren nicht bei allen sehr berauschend, was uns dazu veranlasste weiter zu ziehen. Nach einer weiteren Stunde in der Werkstatt verliessen uns unsere Trainer und die Spielerinnen zogen alleine weiter. Abschliessend kann man wohl sagen, dass wir einen lustigen Abend verbracht haben und uns sehr auf die nächste Saison freuen. - jhosang
 
Teamanlass Herren 2
Ein gemütliches Essen im Restaurant Lacuna war der ideale Start in unseren Teamabend. Nachdem wir gestärkt durch Salat und Pizza bereit für unsere Teamsitzung waren, haben wir die nächste Saison besprochen. Neben vielen Details war vor allem folgende Info wichtig: "Alle sind im nächsten Jahr wider dabei und wir freuen uns auf die Pause, damit wir im August gestärkt in die Hallensaison starten dürfen".
Anschliessend ging es im Palazzo weiter mit Bowling. Simon E. hat sich durchgesetzt und darf sich seit gestern Bowlingmeister Herren 2 nennen;-) Herzliche Gratulation. - jhosang
 
Vielen Dank!
Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, welche am 18. und 19. April 2015 bei der U19 Schweizermeisterschaft mit grossem Engagement im Einsatz waren.
Danke! Merci! Grazie! -
 
Herzliche Gratulation zum Cup-Sieg
Das Churer Herrenteam Graisböck hat am Samstag, 11.04.2015 in Arosa das Bündner Cup Final 2015 gewonnen!
Der VBC Chur gratuliert den Graisböcken ganz herzlich zum Cup-Sieg sowie der Mannschaft VBC Chur 2 zum guten 2. Platz.

Bei den Damen setzte sich Rätia Volley in einem äusserst spannenden und hart umkämpften Finalspiel gegen das Team vom VBC Bonaduz durch und wurde zum zweiten Mal in Folge Cup-Sieger. Herzliche Gratulation! -
 
Neues Datum GV
Die diesjährige GV des VBC Chur findet neu am Freitag, 19. Juni 2015 statt. Bitte reserviert euch diesen Termin! -
 
Bündner Cup Final in Arosa
Am Samstag, 11. April 2015 finden in Arosa die Finalspiele des Bündner Cups 2014/15 statt:

Damen:
18 Uhr
VBC Bonaduz - Rätia Volley

Herren:
16 Uhr
Graisböck Chur - VBC Chur 2

Wir gratulieren den beiden Churer Herrenteams zum Finaleinzug und freuen uns auf zwei spannende Partien und zahlreiche Churer Unterstützer!
-
 
U-17 Juniorinnen am Mini-Turnier in Untervaz
Die U-17 Juniorinnen waren nach dem Mini-Turnier in Schaan /14. März) nun auch in Untervaz (28. März) erfolgreich unterwegs: Chur 1 (Jill Jäger, Catarina de Almeida, Gianna Cadalbert, Matea Bacinic) spielte sich auf den 7. Rang, Chur 2 (Nadina Tharuman, Chantal Ott, Annamarija Marojevic, Ivana Udovicic) auf den 12. Rang - von 17. Mannschaften. Das nächste und letzte Mini-Turnier findet am 9. Mai in Chur statt - Heimspiel also! - kghulam
 
26. Churer Mixed Volleyballnacht
Am Samstag, 14. März 2015, fand die 26. Churer Mixed Volleyballnacht in der Sportanlage Sand in Chur statt. 15 Teams traten in den Kategorien Angefressene und Pläuschler an und es freut uns ganz besonders, dass auch einige Mannschaften den etwas weiteren Weg aus dem Kanton Zürich und dem Kanton Thurgau auf sich genommen haben.
Die Volleyballnacht war wieder mal ein gelungener Anlass und wir möchten uns ganz herzlich bei all den fleissigen Helfern für die geleistete Arbeit bedanken!

Rangliste Angefressene:
1. Diät ID Box
2. Power Ranger
3. InTeam
4. Chefköche
5. Smash Häsli
6. Migi Schwii
7. Flip-Flop
8. Münchwilen II
9. Münchwilen I

Rangliste Pläuschler:
1. 2nd Hand
2. Pros
3. Kai Ahnig
4. No Name
5. Upps!! -
Link 1: [ Galerie ]
 
BIBIONE 2015 - 20 Jahr Jubiläum
Miar sötten langsam aber sicher afanga mit amelda und koordiniara für üsi diesjöhrig Reis noch Bibione.

As isch das Johr wider an Uffahrt vom 15. - 17. Mai!

Denka Ziel wär wider am Mittwuch Nomittag/Obig/Nacht zgoh, ufm Camping z'übernachta und denn möglichst am Mäntig Mittag oder so wider hai fahra.

Interessenta söllen sich bitte bis am 25. März bim Josias melda.

Guat isch sicher au, wenn scho Feedback zu A-/Abreisedata, ev. Teamzemastellig, usw. hesch. So kömmer schomol afanga plana mit da Mannschafta, Übernachtiga und Fahrt. Kasch aber au aifach mol sega du wersch gern dabi (au ohni Team), denn wüssemer schomol ungefähr wias usgseht.

Koschta (Turniarteilnahm, Fahrt, Übernachtig): ca. 240 - 320 CHF (je nochdem in wiavilna Teams ma spielt)

Modus:
2-2 (M/F): Fr/Sa
3-3 (M/F): Sa/So
4-4 (Mixed): Sa/So
As kann au in 2 (oder allna 3) Kategoria mitgmacht werda. - jhosang
Link 1: [ http://www.beachvolley.it ]
Link 2: [ Mail Josias ]
 
Das Damen 2 schafft den Aufstieg!
Das Damen 2 schafft den Aufstieg dank einem klaren 3:0 Sieg und beendet die Saison auf dem 1. Platz. -
H2-1 und H2-2: Team-Interdisziplinäre Reise
Ab nach München ans Luke Bryan Konzert. Enjoy! - iwilli
Link 1: [ http://magis.to/eyMxQAdHSVA4ez0EDmEwCXp5?l=vsm&o=i ]
 
26. Churer Volleynacht - LETZTE TAGE
Am Samstag, 14. März sind wir wieder nach einem Jahr Pause mit der 26. Mixed Volleynacht in Chur am Start. Wir versuchen es einmal mit einem früheren Datum und hoffen auf viele Teilnahmen sowohl bei den Angefressenen als auch bei den Pläuschlern. Die Volleynacht findet in Chur in der Sportanlage Sand statt. Infos im Flyer oder Link unten. Anmeldung am besten via online Formular unten.

BIS AM 6. MÄRZ KÖNNT IHR EUER TEAM NOCH ANMELDEN. NICHT VERPASSEN!!! - jhosang
Link 1: [ Anmeldung für die 26. Churer Volleyballnacht ]
Link 2: [ Flyer ]
 
Fotos H2-1 gegen Pfäffikon
Bilder des Kampfes um Platz 3 zwischen dem VBC Chur H2-1 und VBC Pfäffikon sind in der Gallerie zu finden.

Nach einigen vergebenen Matchbällen unterlag Chur mit 14:16 im Tie-Break. - vgalliard
Link 1: [ Galerie ]
 
H2-1: Achtung, Fertig.... Fertig!
11 gegen 7
Hosang gegen Hösli
75:49
51min.

Fertig! - iwilli
 
2. Turnier der U-17 Mannschaft
Die U-17 Mannschaft des VBC Chur hatte heute ihr 2. Turnier - und dies in Bonaduz. Gleich beim ersten Spiel konnte der erste Sieg eingefahren werden: Gegen den VBC Linth gab es einen 2:0 Sieg. Leider war dies auch schon der letzte Sieg...denn gegen die weiteren Mannschaften Galina Schaan, VBC Jona und VBC Bonaduz konnte man jeweils gute Momente erleben, zum Teil führte die Mannschaft auch noch einige Punkte voraus...doch bis zum Ende konnte man es leider nicht ganz durchziehen. Doch dafür ist ja beim 3. und letzten Turnier noch Luft nach oben...dieses Turnier findet bereits in 2 Wochen am 1. März in den Turnhallen Lachen in Chur statt. Erfreulich war auch, wie viele Eltern den Weg nach Bonaduz fanden (herzlichen Dank!)...wir hoffen auf einen ebenso zahlreichen Aufmarsch am 1. März. - kghulam
 
D3A: Kuhmist bleibt Kuhmist...
...egal ob im Stahl oder auf der Weide, es riecht auf jeden Fall übelst und möchte ich nicht morgens auf meinem Frühstücksteller haben. Lieber wäre mir ein lieblicher Rosenduft gefolgt von einem 5 Minuten Ei in einer Schale Jasminreis und einem frisch gepressten Mangosaft mmmh, das wärs. Bis zu dieser Kuhweide ist es aber noch weit und so geben wir uns zufrieden mit fein duftendem grünen Gras, wo Schnecken und Würmer sich gute Nacht sagen und ein streunender Köter ab und zu sein Pipi dazu gibt. Natur pur halt. Es ist so wie es ist und es kommt wie es kommt und sowieso und Halleluja. Eigentlich möchte ich ja nicht stolz sein auf die Mädels vom Nr.1 Damenteam, aber blöderweise muss ich es sein, weil sie wieder in einem haarsträubenden, nervenzerreisenden, schlaganfallprovozierenden, depressionstendierendem, kaum auszuhaltenden krimispannenden Ball-über-die-Schnurr-Spiel, alle 12 Füsse aus dem Kuhmist gezogen haben und das schier unmögliche wieder zu Stande gebracht haben. Mann oh Mann, für solche Spiele esse ich einfach zu wenig zum zNacht. Nächtliche Fressattacken und unruhiges Hin und Her wälzen, prägen die darauffolgenden Nächte. Da hilft nicht einmal mehr der Baldrian, da brauch ich schon fast ein Jonathan oder Erkan für so krasse Ball-Volley-Spiele, ich schwöre.
Den Erkan hat heute eindeutig Nicole übernommen. Sie konnte mit ihrem körpereigenen L-Dopa-Hormonen, den durch und durch in uns eingedrungenen Zittergeist exerzieren. Dank der Hammerkonstanten Speedy Gon-Kesselring und dem Tropfen feinst-irischen Whiskey in Carlings Flasche, konnten die Damen das Spiel doch noch mit 3:2 ganz gechillt nach Hause bringen. Wer will schon nach Hause fahren und das Gefühl haben, man hätte nichts geleistet heute.
So bleibt das Fazit wie der Titel zu Beginn dieses Reports: Kuhmist bleibt Kuhmist, aber Sieg bleibt auch Sieg. GO REDS! - iwilli
 
Midnight Chur
Midnight Chur ist ein Jugend- und Sportprojekt mit und von Jugendlichen (13 bis 18 Jahren) und ist die perfekte Alternative zu kommerziellen Angeboten am Samstagabend . Die Veranstaltungen finden von September bis Juni, jeden Samstag von 20.45 bis 23.00 Uhr in den Turnhallen des Schulhauses Stadtbaumgarten statt. Die Jugendlichen haben dort die Möglichkeit, sich körperlich auszutoben. Sei es Fussball, Volleyball, Tischtennis, Unihockey, Badminton oder vieles mehr. -
Link 1: [ http://www.midnightchur.ch/sites/index.html ]
Spitzenvolleyball live im Web
Die SRG und Swiss Volley starten gemeinsam ein neues Online-Projekt. Erstmals kann das Publikum ab dem 19. Februar 2015 die entscheidenden Spiele der höchsten Spielklasse live mitverfolgen. Im Webstream von SRF, RTS und RSI sind die Begegnungen mit Kommentar in der entsprechenden Landessprache zu sehen und zu hören.
Premiere ist am Donnerstag, 19. Februar 2015, 20.00 Uhr mit einem Männer-Heimspiel in Lugano. Vier weitere Donnerstagabendspiele zur selben Zeit folgen im wöchentlichen Rhythmus. In den anschliessenden Playoffs kommen drei bis vier Spiele pro Woche zur Ausstrahlung. Die Live-Spiele werden aufgrund der aktuellen Tabellenlage der Clubs sowie unter Berücksichtigung einer möglichst breiten Abdeckung der Sprachregionen ausgewählt. -
Link 1: [ Medienmitteilung ]
Link 2: [ SRF Volleyball ]
 
D3A: Machen wir es doch mal ganz anders...
...und setzten wir die Aussenangreiferin mal in die Mitte, gehen wir mal mit 5 Shirts zu einem Spiel und nehmen als sechstes Shirt eine ganz andere Farbe, lassen wir doch mal eine Juniorin alle Punkte machen und schauen, wie lange sie das mitmacht... bis 11:0 hat sie Tatsache geschafft, Pierina macht sie alle alle. 56 Minuten souverän und wieder nach Hause, super!

Check The Link!
- iwilli
Link 1: [ http://magis.to/MCU6R05YSVA4ez0EDmEwCXl-?l=vsm&o=i ]
 
Vbc Chur: Durchaus ein Tip wert!
Der Stall des VBC Chur wurde mal wieder ausgemistet und alle Rössli, schwarzen und grauen Hengste, Schimmel und Verschimmelte, alten Mähren und jungen Stuten auf Trab gebracht und los gings auf die Kampfbahn. Auf den Wettscheinen waren einige Durchgänge zur Auswahl.
Immer wieder für eine Überraschung gut die jungen Lipizaner-Isländer aus der 3. Liga, die kleinen Abu-Dabi-Calanda-Ponys der 4. Liga, die wilden unnachgiebigen Trapezkünstler-Andalusier aus Pascals Zuchtfarm (2. Liga) und zum Schluss noch die rindfleischessenden Greissböck-Rhynozerösser ebenfalls aus der 2. Liga.
Die Quoten standen nicht immer zu Gunsten der Heimpferde, aber der Tag hatte einige Überraschungen bereit. Obwohl die Intensität sehr hoch war, war es am Ende beim Dopingtest erfreulich zu sehen, dass niemand eine regelwidrige Aufputsch-Spritze ins Füdli bekommen hatte. Ein klares Zeichen, dass man sich hier im Vbc Chur gut betreut und gepflegt fühlen kann. Man erhält täglich sauberes Wasser, frischen Hafer ohne Tiermehl im Trog und der morgendliche Ausritt auf den Churer Weiden bringen unsere Vierbeiner in Form und sportliches Teamklima.
Unsere Stallboxen sind noch nicht randvoll besetzt, Kapazität für Nachwuchs ist also stets erwünscht und gerne gesehen.
Aber nun zum Wochenende. Überall wo Chur seine Nüstern drin hatte, war auch ein Sieg zu verzeichnen. Keine Runde war einfach. Kein Spiel verlief locker aus den Hufen, aber an der Ziellinie hiesst der Gewinner stets: Chur!
Das Schöne am Wettsport ist, dass sogar Teams, die gar nicht anwesend waren, ebenfalls von unseren Erfolgen profitieren konnten. Beispielsweise bedankte sich Scheich Abu-Dali Ben Tilnli per Kameltreiber-Post bei El Mahmud el Willi für die tabellenfaktische Unterstützung im 3. Liga Pferdekader. Tja so geht's. Gut gesetzt, ist halb gespielt.
Für die vielen grünen Feldli auf der Vbc Homepage sagen wir: Herzliche Gratulation und weiter viel Freude an Sport und Spiel. Wiiiiieher!
- iwilli
 
Wenn unser altes Volleymaterial auf Reisen geht...
... dann aber richtig weit weg! Habt ihr euch schon gefragt was mit unserem ausrangierten Volleyballmaterial passiert? Es wird als Füllmaterial benutzt und fliegt nach Afrika, wo es wieder zum Volleyball Spielen eingesetzt wird. - nfriedli
Link 1: [ informatik-afrika.net ]
 
D3A: Alles nur Statistik
Thusis, Thusis, Thusis
25:21, 25:23, 25:23
Statistisch gesehen, eine eindeutige Sache. 3:0 ist ein numerisch absolut undiskutierbares Ergebnis, welches keine weiteren Algorhytmen benötigt, um zum Schluss zu kommen, dass es sich als eindeutig und endgültig erweist.
Der Weg dahin dauerte 70min. Vielleicht 3min zu wenig oder 4min zuviel. Vielleicht war die oberste Kante des 2,24m hohen Netzes durch den mit 2,6cm pro Sekunde wehenden Windes durch die Halle stets um 2mm verwackelt worden. Welches wiederum den Umstand beeinflusste, dass der Ball, welcher einen Innendruck von mindestens 294,3mbar aufweisen sollte, aber nur 292,7mbar hatte, die bereits genannte Oberkante, welche übrigens nicht mehr in dem klaren Weiss-Ton erstrahlt wie beim damaligen Kauf vor 4 Monaten, nicht optimal überschlagen werden konnte.
Der Volleyball sollte mit der Handinnenfläche in einem genauen 180 Grad Winkel zum Handgelenk geschlagen werden, was in der Turnhalle ebenfalls problematisch war, da die Stadt Chur aufgrund klimatisch-technischer, strom- und wärmesparender Massnahmen, die Halle nicht auf bevorzugte 19,7 Grad erwärmt wird, was supi- und pronatorischen Muskelketten des Unterarms verunmöglicht, eine sauber einwandfreie Ausführung lang gehegt und gepflegte Techniken zu vollziehen.
Wie dem auch sei, das ist nur statistisch und zeigt auch nur die groben Mängel, die zu erwähnen waren. Ich möchte nicht weiter in die materialistischen Details gehen, sondern möchte mich noch den psychischen und mentalen Faktoren widmen.
Entscheidend für die knappe und doch leichte, aber wirklich nur ganz leicht frustrierende Niederlage ist, dass sie überhaupt frustrierend sein kann. Der Coach war 102 Prozent motiviert zu gewinnen, vielleicht 3 Prozent zu viel und am Ende hatte er nur noch 78 Prozent Hoffnung, vielleicht 12 Prozent zu wenig.
Im Grossen und Ganzen war es aus Churer Sicht ein ganz okees Spiel. Ein Quäntchen mehr von Jedem von Allem und dann sind wir wieder eine Stückchen weiter und können nach dem Spiel guten Gewissens einen Teller Spaghetti mehr futtern. GO REDS.
- iwilli
 
SAVE THE DATE: 18./19.04.2015
Am Wochenende vom 18./19.04.2015 organisiert Rätia Volley in Chur die
Volleyball-U19-Schweizermeisterschaft der Mädchen und Knaben.

Für die erfolgreiche Durchführung von diesem Grossanlass ist Rätia Volley auf die tatkräftige Unterstützung durch die Mitgliedervereine VBC Arosa, VBC Chur, VBC Viamala-Thusis und Volley Untervaz angewiesen.

Wir möchten deshalb alle VBC Chur-Mitglieder bitten, sich den Termin im April zu reservieren, damit wir dann genügend Helferinnen und Helfer zur Verfügung haben und die uns zugeteilten Einsätze auf möglichst viele Köpfe verteilen können.
-
 
H2-1: Immer wieder Neues vom Unterland.
Man lernt nie aus. Da denkt man, man hätte die Volleyballregeln langsam inne, aber Nein Nein Nein! Bekommt man beispielsweise einen Smash direkt in den Bauch gebumst, dann muss man erstens, es nicht zugeben, zweitens, es als Schiri nicht sehen und ein Spielzug danach auf Fairplay pledieren, weil die gegnerische Mannschaft einen Blockabpraller nicht zugeben würde.
Also da komm ich nicht mehr mit. Oder eine andere Situation. Da fällt ein Spieler vorne am Netz auf die Schnauze und belehrt den Schiedsrichter, dass es sehr gefährlich sei, wenn der Gegner auf die andere Seite treten würde. Also mir tut der Fusstritt jetzt noch weh von seinem Fuss, der auf meinem Fuss auf meiner Seite landete. Nun, die Regelauslegung und Wahrnehmung in so einem emotional geladenen Spiel wie Volleyball wird wohl immer relativ bleiben.
Wenn das Spiel beendet ist, dann sollte man jedoch gelassen bleiben und nicht den Schiedsrichter bemitleiden, dass jeder mal einen schlechten Tag haben kann.
Heute habe ich in einem wesentlich hochstehenderem Spiel in einer viel lebenswichtigeren Liga gesehen, dass für Schiedsrichter-"Attacken" Rote Karten verteilt werden. Finde ich super. Das beweist Eier in der Hose, für Spieler ohne... Demut vor Gott und dem Lande Eurasien. Mensch bin ich heute in Lästerlaune, wie die 2 alten Säcke aus der Muppetshow, aber ja... ich denke, wenn es die ganze Halle denkt, dann darf es auch hier auf Papier. Bleibt ja nur 10 Tage und dann sind alle Sünden wieder rein gewaschen, Halleluja.
Um nicht allem ein Haar zu krümmen, March ist immer ein sehr lässiger Gegner. Fighterteam par exellence. Man muss den Ball immer zwei Mal umbringen bis er wirklich tot ist.
Wir sehen uns wieder, hoffentlich, im nächsten Jahr, falls keiner von uns in eine viel wichtigere Liga aufgestiegen ist. - iwilli
D3A: Ein Punkt für die Damen...
... zwei Punkte für den Teamgeist.

Den Sieg auf der Hand
Ein Ball zu viel an der Wand
Gekämpft bis zum Letzten
Geblutet und gar Verletzten

Mit Tapes und Bandagen und Pflaster
Hatte wir doch nur ein Laster
Im Fünften Satz oh Graus oh Schauer
gekillt hat uns die blöd Ausdauer

Doch war unsere Taktik gefitzt
das Team aus Arosa geschwitzt
Eine Jede ist gekrochen und gerannt
ich hab sie kaum wieder erkannt

Ob auf beiden oder einem Bein
Sarah klopft sie alle rein
Gestern noch in Rio unsre Kleinsten
und heute Pässe nur vom Feinsten

Daumen hoch und Finger eingepackt
Lisa hat die Bälle trotzdem rein gehackt
Nicole trotz Zweifel und mit Rücken
Fintete mit Charme und Entzücken

Alex ganz zu Arosas Schrecke
tat ganz gemeint den Ball ins Eck verstecke
Betty stark im Schlag und stark im Block
und manchmal einfach auch ganz ohne Bock
(sorry, der musste einfach rein)

Und nicht zuletzt, wir wollens wissen
die Jüngste sicher nicht vergessen
Die Willi total Chilli wie Hillbilly
Spielte gross: you make me silly

Die Ränge waren voll, Fans für alle Beide
zum Zusehn eine Augenweide
Bis zum nächsten Mal geölt und Dampf
Auf, Dahin zum nächsten Kampf

GO REDS
- iwilli
 
H2-1: Spiel der...
...Superlative. Wenn ich nur einen Superlativ vergessen würde hier aufzuführen, dann würde ich das Spiel gegen Näfels 3 nicht im Ansatz so gut beschreiben, wie es auch war.
Darum kurz und schmerzlos:

Geil gsi!

Schöni Wiehnacht Alli Mitanand. - iwilli
 
H2-1: Tanz der Gegensätze
Jung gegen Alt, Schnell gegen Langsam, Jugend gegen Erfahrung, Nervös gegen Abgebrüht, Angespannt gegen Lockerheit, David gegen Goliath, Hillary gegen Monika, Hansi Hinterseer gegen Barack Obama, Messer gegen Gabel, Lidl gegen Aldi, Gummi gegen Bleistift...
Die Liste ist ewig lang und die Gegensätze nicht zu ertragen, aber Jungs! nicht verzweifeln, auch wir werden einmal in die Jahre kommen und Erfahrung, Lockerheit und Abgebrühtheit haben. Auch wir werden einmal auf dem Spielfeld stehen und das Gefühl haben, dass wir das können, wie wir es uns immer erträumt haben. Aber das braucht Zeit. Und Talent, aber da habe ich keine Angst, das ist en mass vorhanden, so viel dass es fast schon schmerzt in der Hose.
Wovon die Leistung abhängt schlussendlich, da hüte ich mich, einen Grund zu nennen. Das Einzige, dass im Volleyball wirklich kontrollierbar ist, ist das Programm danach. Pizzaessen im Mamma Mia, genau der richtige Ort und Name, wo man sich über heute gemachte Erfahrung freuen kann.
Bald gehören wir auch zu den ganz Grossen und dann sind wir unschlagbar, Hoss hoi! - iwilli
D3A: Leistungszentrum Nummer 2
Bist du interessiert am Volleyballspiel, das lustige Spiel, wo man versucht einen blaugelben Ball über ein Netz zu werfen? Bist du motiviert jede Woche die selben Köpfe zu sehen und erbarmungslos dieser farbigen Kugel nach zu rennen bis dir die Zunge in der Nase stecken bleibt? Bist du im Geiste jung geblieben und trägst gerne die gleiche Kleidung wie alle Andern auch? Kannst du es 365 Tage im Jahr? Dann bist du hier genau richtig. Melde dich. Wir suchen dich.

Gegen Thusis zu spielen, war bis jetzt jedes Jahr sehr erfolgreich. Ersten gab es immer ein gutes Spiel und ein Sieg auch. Immer kann es natürlich nicht so laufen, aber das macht ja nichts. Das gegnerische Team war dieses Jahr ein wenig anders besetzt. Das halbe Leistungszentrum hatte wir gegen uns, aber unser Zentrum musste sich nicht blamieren. Im Gegenteil. Super haben wir gespielt. Aggressiv, ohne Rücksicht auf Fehler und auch nicht auf unsere Stimmbänder.
Am Ende lag der Teufel im Detail. Jede Anmerkung war nur eine relative Kritik, denn es gab nichts zu bemängeln. Die Kleinste war ganz Gross. Die Grösste war noch Grösser. Die kleine Schwester blockte die grosse Schwester. Die Linkshänder spielen recht(s)...ok hängt ein wenig. Die Mexikaner spielen scharf wie Chili und die Pässe kamen so sauber, dass nur der Name Schwarz war, das Ergebnis jedoch blütenweiss. Hat echt Spass gemacht.
Jetzt geht's ab in die Weihnachtspause. Das letzte Training findet im Lacuna statt. Go Reds! - iwilli
 
H2-1: Nebeldecke oder Viva Las Vegas
Ich habe eine Vorschlag an Swissvolley. Wie wäre es, wenn man anstatt einem Schiedsrichter einen Einarmigen Banditen auf den Boch stellen würde? Dann könnte der 2. Schiri einmal den Hebel ziehen und dann lautet das Resultat entweder links links rechts also Links gewinnt oder rechts links rechts also Rechts gewinnt. Bei drei Gleichen ist es ja dann ganz eindeutig. Wenn man dann als Mannschaft noch die richtige Kombination wählt, bekommt man einen Extrapunkt geschenkt. Das wär lustig. Das würde auch das soziale Verhältnis unter der Spieler und Gästen enorm steigern. Sozial verlief der Match aber auch ohne Slot-Maschine. Das Spiel war gut, spannend und machte Spass. Die Slot-Maschine...äääh Schiedsrichter pfiffen für beide Seiten mit einer gewissen Willkür, aber es war auch nicht so einfach, das muss ich schon sagen. Der Nebel da im Unterland, der dringt ja bis in die Halle. Der oben aufm Bock sieht nicht nach unten und der Schiri unten sieht nicht nach oben, wer soll da noch das Richtige entscheiden. Nebelbrillen, das wäre die Marktlücke. Egal, das Spiel war hart umkämpft, ein bisschen dicke Luft produzierten da auch die beiden Teams und die warme Dusche rundete der feucht nebligen Abend perfekt ab. Ach ja und Windeln mussten wir dieses Mal auch nicht verteilen. Gut für Mr. Pampers, da reicht der Vorrat noch ne Weile. Hossa! - iwilli
 
D3A: Da Vos Es Einfach Gut Ist
Zuerst das Treffen beim Bahnhof. Die erste Verabredung. Die ersten Gespräche wie es wohl wird. Man ist neugierig, aufgeregt und voller Lust auf das Spielchen.
Eine kleine Fahrt in die Berge. Alles ist ganz still. Niemand traut sich was zu sagen. Noch ein wenig schüchtern, aber das Vertrauen scheint aufzukommen.
Dann endlich am Ziel. Der Ort, wo das ganze stattfinden sollte. Bald ist es soweit. Langsam, gemütlich umziehen. Sich nochmals ein wenig schön machen. Etwas anziehen das passt und bereit machen, in die Räume des Spiels einzutreten.
Zu Beginn ein wenig verhalten. Ein leichtes Abtasten. Dann ein wenig mehr. Ein bisschen aggressiver. Trau dich mehr. Nimm dich zurück. Ein Hin und Her, aber es macht Spass. Es schaukelt sich nach links und rechts. Nichts ist gewiss, aber alles scheint möglich zu sein. Ein kurzes Aufblitzen und wieder die Beruhigung. Ganz knapp am Stimmungskiller vorbei, gelangt man dann doch zum ersten Höhepunkt.
Schon ein wenig selbstsicherer geht's in die zweite Runde. Mehr Energie macht sich breit, man will mehr und bekommt es auch. Es macht Spass und die Sucht steigt, weiter zu gehen. Und da... Der zweite Höhepunkt. Einer geht noch. Der Wille ist da und die Kondition auch. Jetzt ist es Zeit, nochmals vollen Einsatz zu zeigen. Nicht übertreiben, nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel. Ganz solide und einfach gut, bis am Ende der befreiende Schuss die Begegnung beendet und man sich noch in den Armen liegt und sich über das Erlebte freut. Ein Genuss auf der ganzen Linie.

Na wie fühlt sich das an? Suuper!!! Und By The Way: es gibt Spielerinnen, die können das 365 Tage im Jahr. Wer? Da unterstehe ich der Schweigepflicht, darüber verliere ich keinen Ton ja!
- iwilli
 
H2-1: Mr. Pampers und seine Rasselbande
Es war ein Spiel voller Emotionen oder wohl eher ein Kampf der Generationen. Für gewisse Dinge ist man irgendwann einfach zu alt und die Toleranz nicht mehr so gross. Wie bei Allem gibt's natürlich Unterschiede. Manche sind weise und bleiben ruhig, andere eher unruhig aber mit weisen Worten. Volleyball ist ein Spiel wo sich der Charakter zeigt, wo Charakter noch geformt werden müssen und manchmal muss man die Sache einfach bei dem Eiern packen und aufpassen, dass keine Bandenkriege eskalieren.
Der Abend endete dann relativ idyllisch. Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber im Lacuna wurde nur noch von Windeln gesprochen. Wir sind ja alle im zeugungsfähigen Alter, aber irgendwas hat uns da ziemlich getriggert. Bestimmt hat da Mr. Pampers einen grossen Beitrag mit geleistet. Seine Rasselband war nicht komplett eingewindelt, so war das Spielfeld so rutschig, dass man das Gefühl hatte, die kollektive Inkontinent wäre ausgebrochen. Mr. Pampers liess sich das nicht gefallen und äusserte lautstark seinen Frust, trotzdem blieben die Hosen nicht trocken, aber was solls. Man(n) sollte auch eine klare Linie haben. Wenn schon Windeln an, dann soll man auch einen richtigen Haufen kacken und nicht rumtussen wie ein Prosecopapagei auf LSD.
Aber wie gesagt, meine geschätzten Leser und Stoffwindelträger, da sind die Dinge, die man im Volleyball lernt und uns im späteren Leben weiter bringen. Also verzagt nicht, es besteht noch Hoffnung für alle. Ein grosses Kompliment an unseren Vii, der trotz verlorener Stimme und Teefahne ein treuer Fan war, das nenn ich Einsatz.
Ach ja, Mr. Pampers ist ein Phantom, wie Clark Kent oder Bruce Wayne, seine wahre Identität bleibt bis heute unbekannt. - iwilli
 
MB IndoorSport | Sonderangebote und passende Geschenkideen
Die Vorweihnachtszeit hält Einzug und berieselt unsere Gemüter. Daher findest du im Dezember auch bei unserem Ausrüster zahlreiche Sonderangebote und Geschenkideen.

5.+ 6. Dezember „ Hol dir dein Chlaus-Säckli“

Am Freitag 5. und Samstag 6. Dezember erhältst du in den Filialen Menznau und Chur zu jedem Einkauf ein „Chlaus-Säckli“ geschenkt!

IndoorSport hat für dich auch während der Alt- und Neujahrswoche offen. Genaue Öffnungszeiten kannst du dem Flyer entnehmen. Über einen Besuch freuen wir uns.

Das MB Indoor Sport-Team wünscht dir eine schöne Weihnachtszeit und bereits jetzt ein erfolgreiches Jahr 2014. - jhosang
Link 1: [ IndoorSport.ch ]
 
D3A: Wenn kein Rat mehr hilft...
...dann machen wir Stimmung. Nach meinem 36sten grauen Haar, dass mir heute gewachsen war, entschied ich mich, nur noch zu klatschen und Hopp Chur zu rufen. Das ist gratis und nützt nichts, schadet auch nichts. Dank Alexandras Celebrations hatte ich wenigstens mein glückskompensatorisches Dopamin, denn das euphorische Adrenalin liess teils zu wünschen übrig. Ich glaube ich habe heute verstanden, was es bedeutet, östrogenhaltig Volleyball zu spielen. Männer!! das ist ja ganz was anderes als bei uns. Es ist ein sich quälendes, aushaltendes, andauerndes, unnachgiebiges, blutschwitzendes Etwas, was schlussendlich auch zum Ziel führt oder doch nicht, ja doch, nein, doch, nein, doch, ja...warte...hmmm, ok, nein... ah doch JA, Sieg. Super! Geschafft! Und das im wahrsten Sinne das Wortes. Nächstes Mal nehme ich eine Pille ein, dann stimmt die Hormonfrequenz zwischen Coach und Spielerinnen.
Nichtsdestotrotz...grosses Kompliment an die Frauschaft. Wir hatten einen Gegner, der beidarmig, vor allem aber einarmig, vorwärts, vor allem aber rückwärts alles zurück geschaufelt hat, bis uns die Lust am Spiel fast verging. Aber auch da muss Frau durch und das Ziel, ohne Punktverlust nach Hause zu gehen, wurde auch erreicht. Ich weiss gar nicht, warum ich so kompliziert tue...alles suuper, tolles Team. Go Reds...Reds? Hmmm... - iwilli
 
Die U-17 sind gestartet
Letzten Sonntag sind auch die U-17 Juniorinnen in die Saison 2014/2015 gestartet - mit dem ersten von insgesamt 3 Turniertagen. Dieser Turniertag fand in Chur und den Hallen Lachen statt. Die Churerinnen, aufgrund von vielen Abwesend, bis auf noch 6 Spielerinnen arg dezimiert, kamen nur mit Mühe in die Gänge und verloren die beiden ersten Spiele mit 0:2 gegen Bonaduz (klar) und Galina (knapp). Im dritten und leider auch bereits letzten Spiel waren sie dann aber definitiv im Spiel und gewannen klar mit 2:0. In diesem Sinne zwei positive Erinnerungen: Zum Einen wissen wir, was noch alles zu tun ist - und zum Andern gab uns das letzte Spiel die nötige Motivation für die Arbeit! Mal schauen, wie es beim nächsten Turnier aussieht...15.02.2014, Bonaduz. - kghulam
 
D3A: Zwischen Zen und Stringtheorie
Ein weiser Zen-Meister hat einmal gesagt, man solle tun, was man kann. Nun, Können ein extrem dehnbarer Begriff, wie es die gängige Stringtheorie bezeichnen würde. Wohl bemerkt handelt es sich hierbei nicht um die leichte Unterwäsche unter der Trainingshose, sondern um ein Gegenmodell der konservativen Teilchenphysik. Die Stringtheorie postuliert, dass die Bausteine des Lebens keine Teilchen im Sinne von Punkten sind (nulldimensionale Objekte), sondern vibrierende eindimensionale Objekte, welche auch Strings genannt werden. Eigentlich macht das ja voll Sinn, denn der Beobachter des 1. Satzes konnte ohne aufwendige Messapparaturen, diese vibrierenden Objekte erkennen. Ein Gerüttel und Geschüttel, ein Gezitter und ein Geflitter, ein Gejuffel und ein Geschuffel, Wahnsinn. Wie eine kurzfristige, aus dem Vakuum entstandene, Volleyball-Apraxie oder Spiel-Demenz, die sich im Team ganz sozial so verteilte, dass jede Dame was davon abkriegte. Das ist doch nett.
Aus dem Eindimensionalen entstand dann doch mit der Zeit irgendwas Mehrdimensionales und das Vibrierende war denn nur noch beim Coach zu beobachten. War aber nur die kalte Turnhalle, hihi. Gemeinsam konnten wird die Sache durchboxen, was auch als eine Leistung zu bezeichnen ist. Ein grosses Lob an unser Zwei-Ohr-Cortesi-Kücken Tanja, die unsere Bettina (hoffentlich steht sie nicht immer noch im Zug stecken. In Zürich hat es wahrscheinlich geschneit und bis die Bündner zu Hilfen kamen, war alles wieder geschmolzen) hervorragend ersetze.
Gut gemacht, 3:1, wir freuen uns! - iwilli
 
H2-1: Lachen ist nicht gleich Schwyz
In Schwyz gab es nichts zu Lachen, obwohl Lachen in Schwyz liegt. Aber auch Chur hatte nicht viel zum Lachen, obwohl wir ja nicht aus Schwyz sind. Aber viel weniger zu Lachen hatte die aus Lachen. Schwyzen mussten beide Mannschaften im Kanton Schwyz. Hart umkämpft, aber immer eine kleine Schweinenase im Vorsprung, das sicherte uns am späteren Abend den schweinenase-grosse Fleischbrocken in Mollis, wo einige noch mehr Mühe beim Verspeisen des Schweinetölzli hatten, als beim Lachen im verschwyzten Schwyz. Ein gelungener Auftakt, schweine-nervös waren alle, hungrig auf den Sieg und das Schwein mit Kräuterbuttersauce. Pommes hatte es genug, aber wer isst schon Pommes, wenns Frischfleisch gibt, das man mit perfektem Pass-Spiel abschiessen kann. Da blieb das Lachen im Halse stecken, wie das Megaschwein in Viktors Rachen. Man kann es auch Geniessen nennen – wahrscheinlich war es aber nur ein Flirten mit der netten junggebliebenen Kellnerin. - iwilli
 
Fundgrube Sportanlage SAND
Es sind bereits wieder einige Kleidungsstücke und Volleyutensilien in der Sportanlage SAND zurückgeblieben und suchen ihren alten Besitzer. Bitte meldet euch bis Ende November 2014 bei Nicole Friedli wenn euch was gehört. Ansonsten werden die Utensilien der Kleiderbörse gespendet. Vielen Dank. - jhosang
Link 1: [ Nicole Friedli ]
 
Gelungener Auftakt trotz Niederlage
Am Freitag, 31. Oktober hat das Damen 1 sein erstes Meisterschaftsspiel gegen den VBC Arosa bestritten. Mit einem sehr reduzierten Kader von nur sechs Spielerinnen und ohne gemeinsame Spielerfahrung sind wir nach Arosa gereist. Das Zusammenspiel hat aber trotzdem von Anfang an ziemlich gut funktioniert, den ersten Satz haben wir nur knapp mit 22:25 verloren. Im zweiten Satz konnten wir dann noch etwas mehr Druck aufbauen und zum 1:1 ausgleichen. Einige Ungenauigkeiten und etwas zu viele Fehler schlichen sich im dritten Satz ein, weshalb dieser mit 25:16 klar an Arosa ging. Der vierte und letzte Satz war lange eng umkämpft, leider hat es am Schluss aber nicht ganz ausgereicht, um Arosa einen 5. Satz aufzuzwingen. Wir hatten jedoch ein tolles Spiel, viel Spass und sind zuversichtlich für die nächsten Spiele! -
 
2. Auswärtssieg
Auch im zweiten Auswärtsspiel des Damen 2 in Bonaduz konnte ein 3:0 Sieg realisiert werden.

Weiter so!! -
 
VBC Chur Trainingsweekend in Davos
Am Wochenende vom 13./14. September haben rund dreissig Mitglieder des VBC Chur sich im Trainingsweekend in Davos auf die bald startende Meisterschaftssaison 14/15 vorbereitet.
Am frühen Samstagmorgen ging' s los mit den ersten Trainingseinheiten in der Sporthalle Arkaden in Davos. Den ganzen Tag über wurde fleissig trainiert, so dass keiner sagen konnte, wir hätten uns den abendlichen Spaghettiplausch im Hotel Grischa nicht redlich verdient.
Nach dem gemütlichen und stärkenden Essen machte sich ein Teil der Mitglieder auf die Heimfahrt Richtung Chur. Die verbleibenden VBC-ler hingegen stürzten sich noch ins Davoser Nacgtleben, das sich durchaus sehen lassen kann. Irgendwann machte sich dann jedoch bei allen die Müdigkeit bemerkbar, bei den einen etwas früher, bei den andern "etwas" später.
Folglich verliess dann am Sonntagmorgen auch eine mehr oder weniger ausgeruhte Truppe VolleyballerInnen die Zivilschutzanlage, um sich vor dem ersten Training noch mit einem Frühstückspaket von Charly' s Bäckerei zu versorgen.
Trotz Müdigkeit & bereits etwas schmerzenden Gliedern wurde dann im Training nochmals gut Gas gegeben. Am Mittag konnten wir noch etwas Sonne tanken, bevor die einen dann ihren müden Knochen die wohlverdiente Erholung zukommen liessen, die anderen noch eine runde Lauftraining absolvierten & die dritten bei einer Einführungsstunde Pilates bei Claudia Pierce von Pierce Fitness Davos den Muskelkater kompletierten.
Definitiv müde, aber mit dem guten Gefühl, ordentlich etwas für die Saisonvorbereitung getan zu haben, fuhren dann anschliessend auch die letzten VBC-Mitglieder nach Hause. -
 
VBC Chur Trainingsweekend
Am 13. / 14. September 2014 fährt der VBC Chur ins Trainingsweekend nach Davos. Alle Infos erhält ihr von euren Teamverantwortlichen / Trainern.
Hier das Programm:
Samstag
09:00 – 17:00 Trainings in der Turnhalle Arkaden, Schulstrasse 5, Davos Platz
Ab 17:00 Bezug Zivilschutzanlage im Feuerwehrgebäude, Promenade 18A, Davos Platz
19:00 Spaghettiplausch im Hotel Grischa, Talstrasse 3, Davos Platz

Sonntag
Ab 07:00 Abholung Frühstückspaket bei Charly' s Bäckerei, Bahnhofstrasse 8, Davos Platz
08:30-13:30 Trainings in der Turnhalle Arkaden, Schulstrasse 5, Davos Platz
12:30-14:00 Fitnessprogramm mit Claudia Pierce in der Turnhalle Arkaden, Schulstrasse 5, Davos Platz -
 
VBC Chur Trainingsweekend
Die Beachvolleyballsaison neigt sich langsam ihrem Ende zu, bald starten die Hallentrainings wieder und auch das traditionelle VBC Chur Trainingsweekend lässt nicht mehr lange auf sich warten.
Das Trainingsweekend findet am 13./14. September 2014 statt, die Anmeldung läuft wie üblich über die Teamverantwortlichen.
Der VBC Chur hofft, dass viele Teams die Gelegenheit nutzen, um sich in Davos intensiv auf die Meisterschaftssaison 14/15 vorzubereiten und ein tolles Wochenende zusammen zu verbringen! -
 
WM Tippspiel Podest
So das WM Spektakel ist vorbei und mit Schland wurde ein würdiger Weltmeister gefunden; endlich können wir uns wieder unserem Alltag widmen ;-). Wir möchten es aber nicht versäumen, die weiteren Plätze im VBC Chur Tippspiel zu benennen.
Friedla konnte auch in den letzen beiden Spielen den ersten Rang verteidigen (war es Glück oder doch eher Taktik?). Auch die folgenden Plätze blieben unverändert. Gian konnte seit dem Mittwoch noch zwei Punkte gutschreiben, mit nur einem Punkt konnte Dänala da nichts mehr ausrichten. Simon hat zwar noch satte vier Punkte (richtiges Finalresultat!) gebucht, hat ihm aber auch nichts weiter gebracht, als das weitere Feld noch weiter hinter der Spitzengruppe zu lassen (Rang 5 mit 56 Pt.).
Wir freuen uns Gian einen Gutschein für unseren Ausrüster Indoor Sport und Dänala und Simon einen Gutschein für einen Brunch inkl. Gondelfahrt in Brambrüesch zustellen zu können. Hierbei nochmals einen Dank für die Spende an das Bergrestaurant Brambrüesch. Euch allen danke ich fürs mitmachen, es hat einen Heiden Spass gemacht und die nächste WM kommt bestimmt.

Endrangliste:
1. Nicole F 67
2. Giango B 64
3. Daniela M 62
4. Simon C 60 - jhosang
Link 1: [ http://www.bergrestaurant-brambruesch.ch ]
Link 2: [ https://www.stockschlag.ch ]
 
WM Tippmeisterin erkoren
Nachdem sich ihre Spanier früh aus dem Turnier verabschiedet haben, konnte sie sich voll und ganz und unbelastet auf das Tippen konzentrieren. In der Gruppenphase waren ihre Tipps noch brav; viele Einser und Nuller. Und siehe da, ab dem Achtelfinal hatte sie einen Lauf und es hagelte nur so Dreier. Schnell konnte sie ihre ernsteren Konkurrenten Gian(go), Dänala und anfänglich auch noch Ronnie, Simon und Mirjam (die sich dann aber abhängen liessen) hinter sich lassen. Gratulation an unsere Tippkönigin Friedla, die mit 7 Freunden das Finalspiel (Deutschland - Argentinien) in der Vögele Arena besuchen darf. Für die Preisvergabe der weiteren Plätze ist das Rennen noch offen, tippt also noch für das Goldene-Annanas-Spiel und das Finale.
Hoffen wir also auf ein spannenderes Fussballfinale als die beiden Halbfinalspiele und viel Glück weiterhin. - jhosang
 
WM Tippspiel
Die Fussball WM in Brasilien neigt sich langsam dem Höhepunkt zu und auch im VBC Chur Tippspiel Ranking trennt sich der Weizen vom Spreu. Hiermit möchten wir schon mal die Preise im Wert von 230 CHF bekannt geben:

Für den ersten Rang vergeben wir Eintrittstickets (1 Festbank à 8 Plätze) und Getränkegutscheine für die Vögele Arena in Chur für das Finalspiel vom Sonntag 13.7., 21 Uhr. Haltet euch also das Datum frei und sucht euch Begleitung, falls ihr Ambitionen auf den Sieg habt ;-). Für diese Preisvergabe zählt die Rangierung nach den Halbfinalspielen am 10.7.

Für die weiteren Ränge (2-4, je nach Punktegleichheit) werden nach dem Finalspiel (GewinnerIn der Eintrittstickets ist ausgenommen) Gutscheine von Indoor Sport und dem Bergrestaurant Brambrüesch vergeben. Herzlichen Dank dabei an das Bergrestaurant für das Sponsoring.

Also viel Spass und toi toi toi weiterhin. - jhosang
Link 1: [ Bergrestaurant Brambrüesch ]
 
Besuch Burghofnacht am Aeschisee
Am Samstag, 19. Juli 2014 organisiert der VBC Aeschi in Burgäschi (Kanton Solothurn) zum 17. Mal die legendäre Burghofnacht.
Sarah Uetz vom Damen-1-Team ist beim VBC Aeschi gross geworden und hat vorgeschlagen, dass der VBC Chur in diesem Sommer das Fest ihres Heimatclubs besuchen könnte. Diese Einladung nehmen wir natürlich gerne an und planen deshalb am 19. Juli einen Ausflug ins solothurnische Burgäschi.
Die Ausschreibung geht an alle VBC Chur Mitglieder Ü18. Die Anreise wird mit ÖV erfolgen, eine einfache Übernachtungsmöglichkeit wird Sarah uns organisieren, das Tagesprogramm werden wir je nach Anzahl Anmeldungen und Präferenzen der Teilnehmenden zusammenstellen.

Möglichkeiten Tagesprogramm:
- kein Tagesprogramm, Anreise am 19. Juli nachmittags
- Kletterabenteuer im Seilpark Balmberg, Anreise am 19. Juli vormittags
- Stadtbummel durch Solothurn, Anreise am 19. Juli vormittags
- Sünnala und Bädala am Burgäschisee, Anreise 19. Juli vormittags

Falls ihr Lust habt, an dem Ausflug ins Unterland teilzunehmen, meldet euch bitte bis spätestens am 10. Juli über den untenstehenden Doodle an.
Selbstverständlich kann man auch noch eine Begleitung mitnehmen, dies einfach bei der Anmeldung angeben. Eure Präferenzen für das Tagesprogramm könnt ihr gerne im Doodle als Kommentar abgeben.

Der VBC Chur und der VBC Aeschi freuen sich auf deine Anmeldung! -
Link 1: [ Anmeldung ]
Link 2: [ Homepage Burghofnacht ]
 
VBC Chur goes to Mittaberg
"Stiller Berg viellieber Wald, hoher Freude Hallen..."
Nun, still war's am Samstag, 21. Juni auf dem Mittenberg nicht mehr, nachdem rund 30 VBC Chur-Mitglieder mit Kind und Kegel auf der sonnigen Wiese eingetroffen sind. In verschiedenen kleineren Gruppen sind wir morgens auf den Mittenberg gewandert, wo uns bereits Pascal und Karin mit ausreichend Verpflegung erwarteten. Nachdem alle eingetroffen waren und sich vom "Aufstieg" erholt hatten, konnten wir beim Suchen und Schnitzen von Bröötel- und Steckverreck-Stecken unsere pfadfinderischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Herren der Schöpfung kümmerten sich zudem um ein ordentliches Lagerfeuer, über dem schon bald Schnitzel, Cervelats, Bratwürste und Schlangenbrote brutzelten. Pascal und Karin hatten wirklich an alles gedacht, um uns ein perfektes Picknick zu bieten, das alle genossen haben.
Anschliessend kam der zweite "sportliche" Programmpunkt des Tages: der grosse VBC Chur-Steckverreck-Wettkampf. Hier wurde schnell deutlich, dass sich unser Ehrgeiz nicht auf das Volleyballfeld beschränkt. Mit vollem Einsatz wurden die Stecken in die Erde gerammt, so dass es einem zum Teil Angst und Bange wurde. Nach der hart umkämpften Gruppenspielphase, die mindesten soviel Spannung bot wie die Fussball-WM in Brasilien, war es Zeit, dass sich die Steckverreck-Athletinnen und -Athleten am Dessertbuffet bei Kaffe und Kuchen für die Finalrunde stärken konnten.
Höhepunkt des Wettkampfs stellte natürlich das Finale dar, bei dem sich Andrea Zendralli gegen den klaren Favoriten Stefan "Rammbock" Buchli, Aussenseiter Stefano "Die-Grösse-ist-nicht-alles" und weitere Herausforderer durchsetzte. Stolz konnte Zetta die Trophäe für den Steckverreck-Meister 2014 in Form eines edlen Bergkristalls entgegennehmen.
Der Rest des Nachmittags gehörte dem gemütlichen Beisammensein und Sonnenbaden. Gegen 17 Uhr machten sich die ersten auf den Heimweg. Andere liessen es sich nicht nehmen, den schönen Abend noch auf dem Mittenberg ausklingen zu lassen, das Feuer nochmals zu entfachen und die letzten Würste zu braten. Kurz vor dem Eindunkeln erreichte dann auch diese Gruppe wieder das Churer Haldenhüttli.
Im Namen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer sei an dieser Stelle nochmals Pascal und Karin für diesen tollen und rundum gelungenen Tag auf dem Mittenberg gedankt!
Wir hoffen auch nächstes Jahr wieder einen Clubanlass in ähnlicher Form durchführen zu können.
- jhosang
Link 1: [ Galerie ]
 
Minivolleyball Beachturnier
Im Rahmen der Minivolley Beachtour findet am 17. August ein Turnier auf der Anlage des BVC Calanda statt. - jhosang
Link 1: [ Anmeldung ]
Link 2: [ BVC Calanda ]
 
Beachvolley Turnier
Obwohl dieses Beach Plauschturnier (Damen/Herren 2:2) vom 6. Juni auch öffentlich ausgeschrieben ist, wird es speziell für die Mitglieder des VBC Churs veranstaltet. Wir hoffen also auf möglichst viele Anmeldungen um bei diesem gemütlichen Turnier am Freitag Abend (ab 18:30 Uhr) das Clubleben etwas zu fördern und dabei zu Beachen. - jhosang
Link 1: [ Anmeldung bis zum 3.6. ]
 
Clubanlass: VBC Chur goes to Mittagberg
Bei geselligem Zusammensein und einem Überraschungsprogramm am Nachmittag verbringen die VBC Chur Mitglieder mit ihren Partnern/innnen und Familien den Samstag, 21. Juni auf dem Mittenberg.
Nach dem Anmeldeschluss (10. Juni) wird die Teilnehmerliste bekannt gegeben, damit sich die Gruppen für die Pilgerung auf den Mittenberg formieren können. Alle Infos findest du im Flyer. - jhosang
Link 1: [ Flyer ]
Link 2: [ VBC Chur goes to Mittaberg ]
 
Beachvolley Training
Am Freitag, 2. Mai führt der BVC Calanda von 18h bis 21h ein Beachtraining durch mit dem Thema "Punkten aus der Annahme". Anmeldeschluss ist der 28. April. Alle näheren Infos findest du im Anhang. - jhosang
Link 1: [ Mehr Informationen und Anmeldung ]
 
Clubturnier
Es ist wieder so weit: am Samstag, 26. April 2014 organisiert dieses Jahr das Damen 3 das traditionelle VBC-Clubturnier. Das Turnier findet in der Turnhalle Sand statt, beginnt ca. um 11 Uhr und wird zwischen gemischten Mannschaften aus möglichst allen Teams des Clubs ausgetragen. Zwischendurch gibt es noch ein Rahmenprogramm, lasst euch überraschen! Anschliessend an das Turnier (ca. 18 Uhr) ist ein gemeinsames Essen geplant (Ort noch offen).
Die Anmeldung für den Anlass erfolgt über die Teamverantwortlichen/Trainer und hat bis am Mittwoch, 16. April 2014 zu erfolgen. - jhosang
 
Volleyballnacht 2014
Leider müssen wir mitteilen, dass die Churer Mixed-Volleyballnacht 2014 nicht stattfinden wird.
Aufgrund zahlreicher Terminkollisionen war es uns nicht mehr möglich, ein geeignetes Datum für die Durchführung des Anlasses zu finden.
Wir bedauern den Ausfall des Turniers sehr und versprechen, dass die Volleyballnacht 2015 mit Sicherheit stattfinden wird. Wir hoffen, ihr seid dann wieder dabei! -
 
Cornércard Swisscup Finale 2014
Bericht Teamanlass U17/19
Swisscup Finale Bern - 28.03.2014

Heute früh um Zehn,
da mussten wir schon gehn.
Der Zug der führ zweieinhalb Stunden
und wir konnten das Kinderabteil erkunden.

Schwatzen tun wir ganz viel
und das bis zu unserem Ziel.
In Bern da stiegen wir dann aus,
ganz weit weg von unserem Zuhaus.

In der Halle assen wir unsere Pommes,
aber leider ohne Mario Gomez.
Volero hat den Match eindeutig gewonnen
und die Träume von Sagres NUC die waren zerronnen.

In der Pause assen wir Kuchen
und mussten danach die Halle wieder aufsuchen.
Zum Spiel waren wir wieder zurück
und wünschten ihnen ganz viel Glück.

Nach dem 3. Satz (2:1) mussten wir dann gehen
und konnten das Ende leider nicht mehr sehen.
Da unser blöder Zug um 19 Uhr
schon wieder fuhr nach Chur.

Die Volleyballer von Lugano waren uns vertraut,
doch die Gegner Biogas Volley Näfels haben ihnen leider den Sieg geklaut.
Wir haben heute von den Spielern viel gesehn
und können nun beruhigt nach Hause gehn. - jhosang
Link 1: [ Galerie ]
 
Bibione 2014
Ds Turnier findet vom 23. - 25. Mai statt.

Denka Ziel wär wider am Mittwuch, 21. Mai am Nomittag/Obig/Nacht zgoh, ufm Camping z'übernachta und denn wider so wia letscht Johr am Mäntig Mittag oder so wider hai fahra.

Bitte gebed doch so schnell wia möglich, spötistens aber bisem Samstig, 5. April Bscheid ob iar dabii sind. Bis denn müastemer au schu wüssa in wellna Teams und mit wem iar mitspielend. Schribend au falls iar no kais Team hend, den kömer denn jo no Teams zemastella.

Guat isch sicher au, wener scho Feedback zu A-/Abreisedata geh könnt. Miar werdend wohrschinlich mit zwei Büssli abafahra, dia erschti Gruppa (wo denn icheckt und au d Zelter ufstellt) so ca. am 12:00, dia zweiti Gruppa am 19:00.

Koschta (Turniar, Fahrt, Übernachtig): ca. 240 - 275 CHF (je nochdem in wiavilna Teams ma spielt)

Modus:
2-2 (M/F): Fr/Sa
3-3 (M/F): Sa/So
4-4 (Mixed): Sa/So
As kann au in 2 (oder allna 3) Kategoria mitgmacht werda. - jhosang
Link 1: [ Informationa ]
Link 2: [ Koordination Ursina Thöny ]
 
Ausverkauf indoorcorner.ch
Diverse Sportartikel gibt es bei unserem Ausrüster vom 28.3. bis 19.4. mit 20-40% Rabatt im Ausverkauf! - jhosang
Link 1: [ Rausverkauf ]
Link 2: [ Flyer ]
 
VBC Chur goes Weltcup Finale
Am letzten Samstag hat eine kleine aber auserlesene Gruppe des VBC Chur den Ski Weltcup FInale in der Lenzerheide besucht. Es war ein sehr gelungener Anlass und wurde spontan noch etwas länger ausgedehnt als geplant... - jhosang
 
Jugendlager Volleyball
Vom 23. - 27.7. findet in Arosa ein Jugendlager (94-04) für Volleyball statt. Es ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet und kostet CHF 250. Mehr Informationen unter dem Link. - jhosang
Link 1: [ graubünden sport ]
 
D3A: Bravo Reds
Das war die Saison 2013. Die Damen haben an der Höhenluft geschnuppert. Sie waren hoch oben, sozusagen mehr oben als unten. Weiter unten waren wir letztes Jahr, obwohl wir letztes Jahr auch oben waren. Nämlich in Davos. Da ist die Luft schon dünner als hier unten. Weil oben weniger Luft bedeutet, sind wir schon besser unten. Oben in der Rangliste spielt es sich jedoch auch sehr gut. Man ist ein wenig mehr in der Favoritenrolle, aber das spielte keine grosse Rolle. Da, wo wir mussten, waren wir oben auf und da, wo wir durften, waren wir noch höher. Drei Teams stehen über uns, obwohl keines der Drei uns nach unten gedrückt hat. Niemand hatte Oberhand und als Auf-Der-Tabelle-unten-Stehende, wirkte es oft horizontal verkehrt. Die Obenstehenden machten oft einen untergeordneten Eindruck. Eines ist sicher. Nach dem vielen Oben-sein, war es eine Saison, die uns nie unterforderte. Trotzdem blieb der Spass am Spiel an oberster Position. Oben, Unten, Oben, Unten. Somit könnte man, wie es schon das hermetische Gesetz ausdrückt: Wie Oben so Unten, die Grenzen der Realität sind da oft ganz verschwommen.
Ich hatte und habe eine riesen Freude und bin auch ein kleines bisschen stolz auf die Go Reds Damen. Rang 4, wir haben Zizers dieses Jahr einen Punkt gestohlen, Rätia die Haare gewaschen, unsere Ball- und Satzquotienten sind über 1,0 positiv und überhaupt, BRAVO.
Mehr gibt’s nicht zu sagen, ausser, dass uns nächste Saison eins zwei Spielerinnen verlassen werden. Natürlich bedauern wir das sehr und hoffen, dass sich diese Lücken wieder füllen werden. Bis zur nächsten Saison: Enjoy The Sand-Shine.
- iwilli
 
Neue Lizenzpreise 2014/15
Dies ist eine Vorinformation betreffend den per 1. Juli 2014 in Kraft tretenden Reglementsänderungen.

Das Volleyball-Parlament sowie der Zentralvorstand haben die Anpassung der Lizenzpreise genehmigt. Die ab der Saison 2014/2015 gültigen Lizenzpreise findet ihr im Link unten.
- NLL: 250 CHF
- RLL: 110 CHF
- JLL: 60 CHF - jhosang entnommen von SwissVolley
Link 1: [ Lizenzpreise ]
 
D3A: Die Tribute der Barbapapas
Der Berichteschreiber ist im Verzug, aber auch ein wenig im Durchzug, der Nacken ist ein verspannt. Ein Grund verspannt zu sein gibt es jedoch nicht. Die Damen wanderten die zwei letzten Spiele locker durch die Büsche und konnten beide Spiele gegen Chur 2 und Thusis mit 3 zu Null gewinnen.
Der Bericht könnte jetzt schon vorbei sein, aber der Titel verspricht ja noch mehr als erwähnt. Tja wo fange ich an, hmm, nun eigentlich weiss ich gar nicht wie wir auf die Barbapapas gekommen sind, aber unser Yogi-Damen-Team überrascht immer wieder mit aussergewöhnlichen Talenten, Fähigkeiten und Tricks, die nie ein Volleyballspieler je zuvor gesehen hat. Zum Ersten ist da Alexandra, die den Schiri (Raffi) dazu zwingt, nie erlebte Regeln in Kraft zu setzten. Unser neuer Barbapapa (gibt’s eigentlich auch Barbamamas?) steht bei der Annahme einfach mal nicht ganz im Feld und verwirrt nicht nur sich selbst, sondern gleich den ganzen Saal, als die Begründung für den Fehler, mangelnde Anwesenheit im Spiel lautete. Eine kleine Auflockerung, die alle zum Schmunzeln brachte, danke liebe Barbapapalexandra. Eine weitere ungemein perfide Waffe ist unser Ein-Armiger-Bandit-Nicole-Friedlipapa, die sich einfach mal entscheidet: Heute mache ich alles einhändig - Block, Defense, Smash…wahrscheinlich so eine Friss Die Hälfte Trick, dann kann ich den anderen Arm/Hand am Abend noch für was anderes gebrauchen, hmmm, mal nachfragen wozu. Daniela, unser Speedy con Barbapapa wird nur noch von der Wand gestoppt, zum Glück sind die Wände nicht aus Pappe, sonst müsste der Abwart morgen renovieren. Dann haben wir noch 3 Hyperpapas auf dem Feld, die so gespannt auf dem Feld stehen, dass man vom Zuschauen einen Krampf bekommt. Ich nenne Gabi, Gabi und Steffi hier nicht beim Nachnamen, sondern belasse es einfach bei den 3 Barbapapabaries, da sie nebst den steifen Figuren trotzdem klasse gespielt haben. Dann wer gibt’s denn noch. Ach ja den Betti-Barbapaplapperi. Sie kompensiert ihre Positions-Stellungsfehler mit einem lautstarken „Scheisse“ und damit gut. Aber welch ein Trick, die gegnerischen Bälle landeten immer im Aus. Vielleicht nahmen es die Bälle persönlich und flogen dann weiter von ihr weg… naja könnte ja sein. Unsere Barbapapa-Berner nehmen wir heute mal nicht auf die Schippe, denn man sollte niemand aufs Korn nehmen, die noch nicht im Raum sind und sie waren bestimmt noch nicht eingetroffen, aber sie kamen. Langsam, aber sie kamen.
Gut.
Das waren die Tribute. Obwohl ich mich noch immer frage, was Tribute eigentlich sind…mal googlen: Aaah Steuer, Abgaben hmmm, ja gegen Ende eines Spiels haben alle Barbapapas immer ein wenig abgegeben, ganz zum Leid der Nerven des Coachs; vielleicht sollte ich mir das mal überlegen, dies in Form von Steuern an mich zu begleichen, nicht Brot für die Welt, sondern Pizza für den Coach.
- iwilli
 
D3A: Biss zum nächsten Mal !
Lieber zu spät als nie. Aber der Match der Damen 1 Frauschaft darf auf keinen Fall unkommentiert bleiben. Der Grund dafür ist klar: es wurde Blut geschwitzt, viel Blut. Es konnte fast von einem Tanz der Vampire gesprochen werden, so intensiv war das Gemetzel in der Vazer Turnhalle. Die Rätia-Lykaner (Werwolfartige Geschöpfe immer hungrig nach Macht und Punkten) gegen die Churer Fledermäuse oder wohl eher Flederkatzen (Rote Schmusekätzchen, manchmal ein wenig schlüpfrig bei den Annahmen, aber tödlich bei stehend geschlagenen Smashs). So in etwa gestaltete sich die Begegnung letzten Samstag. Für die Gegner war klar: lockeres Spiel, lockere Punkte, aber sie hatten die Rechnung nicht mit einer topmotivierten REDs Frauschaft gemacht, die schon letztes Jahr gegen Rätia eines ihrer besten Spiele gezeigt haben. Man sollte das mal notieren, dann wäre man für nächstes Jahr nicht so überrascht, einfach so ein kleiner Tipp, wenn ja sowieso so viel notiert wird, hihi so Ende des Schalks. Neben den vielen Fledermäusen und Werwölfen ist mir der Schalk noch in den Sinn gekommen, der bei jeder guten Gruselgeschichte ja nicht fehlen darf.
Ja wie gesagt, eigentlich kann ich den Matchbericht vom letzten Jahr nehmen und wieder schreiben, dass jeder, der nicht dabei war, ein super Spiel verpasst hat. Eine Damenmannschaft, die im Training manchmal die einfachsten Spielzüge nicht auf die Reihe bekommt, verwandelt sich in fliegende Engel, fischende Teufel, grabende Kaninchen, huschende Siebenschläfer… Ein Traum. Beispielsweise Gabi und Simona, bei denen die Nase ja wirklich kaum an die untere Netzkannte reicht, hauen die Bälle in den 4/5Meter Raum und lassen die Werwölfe ganz alt aussehen.
Nun ja, das Resultat 1:3 hat keinen Punkt für uns hinterlassen, aber der Punktestand lässt eine gewisse Lockerheit der Gegner nicht erahnen, aber einen Mordsspass unsererseits.
Also – Biss zum nächsten Mal !
- iwilli
 
D3A: Die Luft, die Luft, sie ward verduft
Nach langen Jahren des Wartens und erbitterten Trainierens war es soweit: Punkt gegen Zizers YES, eventuell ein Sieg? Natürlich juckt es dem Coach an den Füssen oder in den Kniekehlen. Nicht weil er sich vor dem Spiel nicht gewaschen hätte, nein, die Damen zeigten ein grossartiges Spiel. Der Auftrag war klar, alles nach Vorne und keine Gnade. Nur zwei Angriffsstärken erlaubt: stark und sehr stark. So waren Satz 2 und 3 in unserer Tasche, fix fertig verpackt zum nach Hause nehmen. Dann... ja dann kam das mit der Luft. Luft besteht ja bekanntlich aus O2, d.h. zwei Os, d.h. O O und genau so begann und endete der letzte Satz. Ohoh. Vielleicht nehme ich nächstes Mal eine Heliumflasche mit, dann gibt's kein O O, sondern ein He und He klingt doch schon eher als Heee...Sieg. Das Ausdauertraining muss wohl noch ein bisschen intensiviert werden. Ist auch als Trainer spannender zum Zuschauen, wenn tüchtig geschwitzt wird hihi.
Trotzdem super Spiel und Lob auch vom Zizerser Coach, war wirklich ein klasse Spiel.

Die Luft, die Luft, sie ward verduft,
Die Damen werden nicht erlahmen
In neuen Dämpfen weiterkämpfen
Wieder Freude am Siegen kriegen

GO REDs - iwilli
 
Frohe Festtage
Der VBC Chur wünscht allen seinen Mitgliedern, Sponsoren und treuen Fans schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr! -
 
Informationsveranstaltung zum GESAK
Am Donnerstag, 16. Januar 2014 um 18:30 Uhr findet im Auditorium der GKB eine öffentliche Informationsveranstaltung über die Abstimmung zum Bau der Sport-und Wettkampfanlagen in Chur statt. - jhosang
Link 1: [ ICS Chur - GESAK ]
Link 2: [ Abstimmungsvorlagen Stadt Chur ]
 
D3A: Erfahrungstagebuch eines Coaches
Auf der Suche nach dem heiligen Gral des Coachings bin ich wieder ein grosses Stück weitergekommen. Dutzende von neuen Erkenntnissen und Erfahrungen reicher. Liebes Tagebuch, heute bin ich wieder viel intelligenter geworden oder auch wieder ein bisschen doofer, ich weiss es nicht. Es tut mir immer gut, wenn ich dir schreiben darf, denn danach geht’s mir wieder besser, du bist ein guter Zuhörer.

Zu meinen 109 Erfahrungen sind wieder 3 dazu gekommen und die möchte ich dir heute erzählen.

Neue Erkenntnis Nr.1: Du kannst so schlau wie ein Fuchs sein, die Taktiken der Gegner durchschauen, die Löcher in der Abwehr erkennen, du kannst die 6 Richtigen im Lotto wissen und sogar die Zukunft voraussehen, was aber Fakt ist:
Der Coach spielt nicht. Hab ich gut herausgefunden gell.

Neue Erkenntnis Nr.2: Eigentlich ist es keine wirkliche Erkenntnis, mehr eine neue Methode, um im Spiel viel lockerer und entspannter zu bleiben. Ich nenne sie:
Die Bibber Methode.

B wie Bitte lass uns endlich den Satz nach Hause bringen
I wie Ist der Satz endlich fertig und kann ich meine Augen wieder öffnen?
B wie Bitte lass uns den Satz endlich nach Hause bringen
B wie Bitte lass uns… ach das hatten wir schon, also B wie Bald sollte der Satz doch zu unseren Gunsten entschieden sein
E wie Eigentlich ist der Coach gar nicht nervös
R wie Ruhig bleiben und nicht nervös werden, dann werden wir den Satz schon nach Hause bringen.

Zuguterletzt noch die dritte und letzte Erkenntnis: Ich habe so das ganz krasse paranoide Gefühl, dass diese Damen, diese Spielerinnen mich ständig versuchen zu testen wie belastbar ich bin. Zweimal 18:22 im Rückstand sein und dann doch 24:22 gewinnen und im Vorherein immer sagen, das schaffen wir nicht mehr… Mensch Meier mein liebes Tagebuch, das hält ja wohl keiner auf der Bank aus – aber die grinsen nur. Ohne Kommentar.

Puh, nun bin ich froh, dass ich dir alles erzählen durfte. Unser Saisonziel ist es ja wie du weisst, nicht wie letztes Jahr die Besten der Schlechtesten zu sein, sondern die Schlechtesten der Besten und jetzt am Ende der ersten Hälfte sind wird diesem Ziel schon ein Rang voraus. Thusis und Davos konnten wird mit viel Einsatz und der Bibber-Methode schlagen und das macht Spass.
Bis zum nächsten Mal, alles Gute und Schöne Weihnachten mein liebes Tagebuch.
- iwilli
 
VBC Chur goes: Audi FIS Ski Weltcup Finale
Die Weltelite des alpinen Skirennsports trifft sich vom 12. - 16. März 2014 bereits zum fünften Mal in Lenzerheide zum Saison-Finale. Die besten Athleten pro Disziplin messen sich in spannenden Rennen und kämpfen um die begehrten Kristallkugeln.

Der VBC Chur möchte diesen Event zusammen mit seinen Mitgliedern erleben und organisiert deshalb am Samstag, 15. März 2014 einen Besuch des Weltcup-Finale.
Kosten Stehplatz: 35 CHF (Jugendliche 13-17 Jahre: 20 CHF)

Die verbindliche Anmeldung ist noch bis SAMSTAG, 4. JANUAR 2014 MÖGLICH.
Gerne darfst du natürlich auch deine/n Parter/in mitbringen. Dies bitte einfach bei der Anmeldung entsprechend vermerken.

Der VBC Chur freut sich auf zahlreiche Anmeldungen und ein spannendes Sport-Event im Schnee!

-
Link 1: [ http://www.doodle.com/tukeyska6c5feq3n ]
Link 2: [ www.weltcup-lenzerheide.ch ]
 
Anmeldeschluss Bündner-Cup
Der Anmeldeschluss für den Bündner Cup 2014 wurde bis am 31. Dezember 2013 verlängert. Anmeldungen sind also noch möglich unter www.bvv-gr.ch. -
Link 1: [ www.bvv-gr.ch ]
 
MU 19/2
Und wieder ein erfolgreicher Turniertag für unsere jungen Mädels von der MU 19/2 sie holten 8 von 9 möglichen punkten, und festigen die Leaderposition Sie gewannen gegen die 9ten Volley Mauren/Eschen mit 2-0. Gewannen gegen die 3ten VBC Weitemit 2-0 und schliesslich gegen die 2ten VBC Thusis-Viamala mit 2-1 Gratulation
^^cflorin -
 
Volleyballparlament sagt deutlich Ja zu Beitragserhöhungen
85 Prozent der Delegierten des Schweizer Volleyballparlament haben am 23. November 2013 entschieden:
Swiss Volley darf die Mitgliederbeiträge
auf die Saison 2014/15 erhöhen. Davon profitieren in erster Linie die Regionen und der Nachwuchs, aber auch die Junioren und die Elite-Nationalmannschaften.
Dies bedeutet, dass die Lizenz für die Regional-Liga ab der Saison 2014/15 110 statt 70 Franken und für die National-Liga 250 statt 140 Franken kosten wird. Zudem wird der Mitgliederbeitrag für Vereine mit Männer- und Frauenmannschaften von 150 auf 270 Franken erhöht.
-
Link 1: [ www.volleyball.ch ]
 
Neuer Ausrüster / 25%-Einkaufswochen
Wie wahrscheinlich einige von euch bereits mitbekommen haben, musste unser bisheriger Ausrüster Universal Sport das Geschäft diesen Herbst schliessen. Erfreulicherweise konnten wir mit dem Churer Sportgeschäft MB Indoor Sport AG per sofort einen neuen Ausrüster für eine langfristige Partnerschaft gewinnen. Bei der MB Indoor Sport AG profitieren alle VBC Chur-Mitglieder ab sofort von einem regulären Rabatt von 20 % auf alle Volleyballartikel und Schuhe sowie von 10 % auf das restliche Sortiment.

Anlässlich der neuen Kooperation führt die MB Indoor Sport AG für alle VBC Chur-Mitglieder vom 18. - 30. November 2013 spezielle Einkaufswochen durch, während derer ihr von 25 % Rabatt auf das gesamte Sortiment profitieren könnt. Am Mi, 20. November, Di 26. November und Donnerstag 28. November finden zudem von 17-20 Uhr spezielle Einkaufsabende statt, an denen ihr unseren neuen Ausrüster kennen lernen und euch mit Turnschuhen, Einspielleibchen (Erima), Shorts (Erima), Knieschonern etc. eindecken könnt. Es besteht auch die Möglichkeit, Einspielleibchen mit eurem Namen bedrucken zu lassen.

Sprecht euch doch in euren Teams ab, welchen Einkaufsabend ihr besuchen möchtet und meldet euch rasch über den unsten stehende Doodle-Link an, damit wir etwas koordinieren können.

Die MB Indoor Sport AG findet ihr in Chur an der Sägenstrasse 10.
Die Öffnungszeiten sind von Di-Fr 09.00-12.00 13.30-18.30 und Sa 09.00-16.00.

Lasst euch diese spezielle Gelegenheit nicht entgehen! - jhosang
Link 1: [ Doodle ]
Link 2: [ Flyer MB Indoor Sport AG ]
MU 23 Turnierrunde Ilanz
Das MU23-Team durfte heute in Ilanz die zweite Meisterschaftsrunde bestreiten. Hier die Berichte der vier Spiele:

VBC Chur : VBC March, 13:25, 17:25
Anfangs mussten wir uns sehr aneinander gewöhnen, im ersten Satz entstanden dadurch viele Unklarheiten und Eigenfehler. Der 2. Satz begann sehr gut und wir waren lange in Führung. Später gerieten wir jedoch in ein Loch und verloren dann leider doch auch noch den 2. Satz.

VBC Chur : VBC Walenstadt, 12:25, 18:25
Im 1. Satz waren wir sehr unkonzentriert und konnten erst später ein paar Punkte machen. Im 2. Satz liefe s besser. Es war ein ziemlich ausgeglichenes Spiel. Doch gegen Ende fehlte uns wieder die Konzentration und verloren somit auch den 2. Satz.

VBC Chur : VBC Pfäffikon, 25:23, 25:18
Anfangs lagen wir 4 Punkte zurück und auch mit der Aufstellung hatten wir Mühe. Wir holten die Punkte auf und es gab ein Kopf an Kopf Rennen, das sich schlussendlich zu unseren Gunsten wendete. Im zweiten Satz waren wir von Anfang an voraus. Trotzdem durften wir nicht unsere Nerven verlieren. Es hat sich gelohnt.

VBC Chur: Volley Surselva, 23:25, 17:25
Im 1. Satz fingen wir zwar nicht ganz optimal an, aber wir holten souverän auf. Es stand 17:21 für die Gegner aber das war kein Problem für uns. Prompt stand es 23:23 aber leider ging dieser Satz an Surselva. Im 2. Satz fing es wieder nicht gut an und blieb leider auch so. Leider verloren wir auch diesen Satz.
Das ‚patchwork‘ Team hat sich gut geschlagen heute!


Spielerinnen:
P: Jeanette Popov, Loredana Cantoni
MB: Tanja Cortesi, Nina Godenzi
AA: Carling Schlange, Pierina Ryffel, Xenia Melas
- ggisler
 
M19-2 Turnierrunde Pfäffikon SZ
Am letzten Sonntag durfte das MU19-2 Team des VBC seine erste Turnierrunde bestreiten.
Hier die Spielberichte:

VBC Chur : VBC Weite, 25:15, 25:22
Am Anfang der 2 Sätze waren wir ziemlich nervös, weshalb uns der Start nicht so gut gelang. Wir lagen anfangs einige Punkte im Rückstand, doch wir kamen wieder ins Spiel und konnten aufholen. Wenig später übernahmen wir die Führung und Konten gewinnen. Der Ablauf im zweiten Satz verlief etwa gleich und wir konnten uns im zweiten Satz auch behaupten. Alina

VBC Chur: Volley Pizol, 25:12, 25:18
Im ersten Satz waren wir sehr bei der Sache, konnten ziemlich schnell in Führung gehen und uns auch den Sieg holen. Im zweiten Satz war die Konzentration am Anfang nicht so da, doch wir konnten unseren Vorsprung ab der Hälfte des Satzes dann doch weiter ausbauen. So haben wir den zweiten Satz ebenfalls gewonnen. Anna

VBC Chur: Volley Mauren-Eschen, 25:13, 25:18
Im ersten Satz brauchten wir eine Weile um ins Spiel zu finden, doch nach einigen Fehlern wurde unser Spiel wieder kontrollierter und wir gewannen mit 25:13. Im zweiten Satz machten wir einige Eigenfehler, gewannen aber trotzdem mit 25:18. Im Grossen und Ganzen war es ein erfolgreicher Tag! :) Tamara, Gianna

Das Team konnte sich sehr gut behaupten und bewies Nervenstärke. Auch die neu eingeführte Aufstellung bereitete so gut wie keine Probleme, auch wenn zeitweise der Läufer 1 doch etwas verwirrte. ;) Das Spiel der Churerinnen war gut aufgebaut, dürfte nun aber noch etwas an Kraft in den Angriffen zulegen.
Eine ganz tolle Leistung Mädels! Weiter so!!!

Spielerinnen:
P: Alina Bonorand, Gianna Spiess
MB: Petra Gajic, Pierina Ryffel
AA: Anna Maurer, Tamara Farrér, Catarina Oliveira - ggisler
 
Bündner Cup 2014
Bis am 2. Dezember 2013 können sich Teams unter www.bvv-gr.ch für die Teilnahme am Bündner Cup 2014 anmelden. -
 
MU23 VBC Chur
Am Sonntag durfte das MU23 Damenteam die erste Meisterschaftsrunde in Pfäffikon SZ bestreiten.

Unser erster Gegner war das Team des VBC Weite, welches auch im letzten Jahr, mit fast dem gleichen Team, mit von der Partie war. Der 1. Satz startete leider etwas nervös auf unserer Seite und wir brauchten ein paar Punkte um ins Spiel zu kommen. Sicherlich brachte auch die neue Positionszuteilung als Passeuse, unserer sonst auf der Aussenposition spielenden Tonia, etwas Unsicherheit ins Spiel. Das Team konnte sich jedoch sehr schnell an die sehr guten Pässe gewöhnen, auch wenn der erste Satz leider an das Team aus Weite ging. Im 2. Satz kamen dann fast alle Annahmen genau zu unseren Zuspielerinnen, was das Spiel um einiges einfacher machte. Der 2. Satz ging klar und verdient mit 25:17 an die jungen Churerinnen. Der 3. Satz sollte also die Entscheidung bringen. Trotz vielen guten Bällen und guter Verteidigung ging der Satz- und somit auch der Matchsieg, an unseren Gegnerinnen.

Im 2. Spiel des Tages trafen wir auf den VBC March, welcher in diesem Jahr sicherlich um den ersten Platz der Gruppe mitspielen wird. Jedoch liessen sich die Churerinnen nicht entmutigen und spielten souverän und konzentriert. Dank einer sehr guten Verteidigung und einiger sehr guter Angriffe konnten wir March im 1. Satz mit 20:25 verdient schlagen! Leider konnten wir den 2. Satz dann nicht für uns entscheiden, da sich auf unserer Seite zu viele kleine Fehler einschlichen, dazu gehörten auch einige Servicefehler (schade!!!). March gewann diesen Satz klar mit 25:18. Wieder kam es zum Entscheidungssatz. In diesem waren wir bis zum Schluss immer gleich auf mit dem Gegner und konnten wieder an den 1. Satz anknüpfen und zu unserem Spiel zurückfinden. Aber es hat nicht sein wollen... auch dieser 3. Satz geht an die gegnerische Mannschaft, wieder mit 15:13.

Im 3. und letzten Spiel des Tages trafen wir auf das Team aus Pizol. Im letzten Jahr hatten wir immer so unsere Mühe mit diesem Team. Doch wir konnten uns klar durchsetzten und gewannen dank einem sehr soliden und gutem Spiel den 1. Satz mit 25:17. Im 2. Satz konnte Pizol von ein paar unnötigen Servicefehlern von uns profitieren, jedoch gewannen wir auch diesen mit 25:22. Somit konnten wir den ersten Sieg der Saison feiern, auf welchen hoffentlich noch einige folgen werden und gewannen 3 Punkte! ;)

Das Spiel der Churer Mannschaft war an diesem Sonntag sehr gut. Die Annahmen kamen meist sehr genau zur Passeuse, unsere Passeusen spielten gute Pässe und die Angreiferinnen machten einen super Jop! An was wir jedoch noch arbeiten müssen, ist das Blockspiel und auch der Soutie war noch etwas mangelhaft. ;) Übung macht den Meister!
Dank den beiden Spielen mit 3 Sätzen und unserem Sieg konnten wir am Schluss des Tages 5 von 9 Punkten mit nach Hause nehmen. War ein super Tag! :D

Spielerinnen:
Pass: Gianna Hugentobler, Tonia Willi
MB: Rike Teuber, Tanja Cortesi
AA: Carling Schlange, Pierina Ryffel, Lara Veit

- ggisler
D3A: Die Sache mit der Erleuchtung
Bekanntlich verbringen die indischen Yogis, die buddhistischen Mönche wie auch die tanzenden Derwische lange Zeit ihres Lebens, um in einen erleuchteten Zustand des Nirwanas zu gelangen. Tranceähnliche Lieder und Gesänge, sinnbetäubende Räucherstäbchen und rezeptfreies LSD werden seit Jahrhunderten als unterstützende Instrumente zur Hilfe hinzugezogen. Nachdem das Karma gesäubert wurde, der sterblichen Hülle und den 2 Millionen Franken auf dem Konto entsagt worden sind, kann der nach Erleuchtung-Suchende-Boddhistava nach 250 gelebten Früheren-Leben in den langersehnten Zustand des Nirwanas eintreten.
Beim Chur1-Damenteam geht das Zack-die-Bohne, Ruckizucki. Nirwana komm raus! Erfülle mich mit geisterhaften Bewegungen und sich-in-Licht-verwandelnde Konzentration. Es hat was Hochmeditatives einem solchen Spiel zuzusehen. Der Sinn einem Ball hinterher zu huschen verliert jede Bedeutung - sich in die ursprüngliche Position wieder zu begeben, scheint vollkommen transzendent-fern zu sein und jede taktische Möglichkeit wandelt sich in eine unendliche Spirale einer rosenblütenhaften Mandala-Zeichnung. Gefehlt haben nur noch Bollywood-Klänge im Hintergrund und die ganze Halle hätte sich entmaterialisiert, wusch!!!
Als Coach stehen einem 2 Möglichkeiten offen: entweder man greift sich jede Minute 50x an die Stirn oder man schont seine Stirn und beobachtet einfach die Arme des Schiris, ob sie nach links oder rechts zeigen, dadurch ergibt sich irgendwie ein spannendes und nervenaufreibendes Hin und Her, ein Kampf zwischen einer Seite und einer Anderen.
Der Arm des Schiris hat, nach meiner Rechnung, letztendlich mehr in unsere Richtung gezeigt, was unseren Sieg prophezeite und meine Stirn konnte sich ihrer ursprünglichen Farbe erfreuen.
Ich verneige mich vor 8 Yogis zum Sieg.... ja 8 Yogis! - iwilli
 
Cornèrcard Volley Cup
Am Sonntag, 20. Oktober um 18 Uhr spielt das Herren 1 in der Halle Sand 2 die 4. Runde des Cornèrcard Volley Cup gegen die 1. Liga Mannschaft vom VBC Malters. - nhartmann
 
Fotos, Socialmedia
Der VBC Chur hat eine neue offizielle Facebook Seite und ist auf Twitter vertreten. Helft mit die Seite nun zu beleben...

In der Galerie gibt es Fotos von der Frauen EM in Zürich. Eine Gruppe VBCler hat am Samstag die Spiele von Italien-Frankreich und Schweiz-Belgien besucht. Es war eine super Stimmung und ein cooler Anlass.

Ausserdem findet ihr ein paar Schnappschüsse vom Trainingsweekend in Davos. - jhosang
Link 1: [ Galerie ]
 
VBC Chur 1 gewinnt Steinbock Cup
Die 3. Liga-Damen haben am Steinbock Cup vom 6. Oktober 2013 in Chur den Turniersieg in der Kategorie 3./4. Liga geholt. Die Churerinnen setzten sich mit nur einem Satzverlust gegen die Teams von Rätia Volley, Gallina und Thusis durch. Die Meisterschaft kann beginnen! -
 
No meh Nochwuchs in dr Pappimannschaft
Am 19. September 2013 am 8.08 isch d Inja Yael Kollegger uf d Welt cho! Dr VBC gratuliart dr ganza Familia Kollegger. - vgalliard
 
VBC Chur Trainingsweekend
Am Wochenende vom 14. und 15. September 2013 war der VBC Chur mit rund 50 Mitgliedern im Trainingsweekend. Dieses Jahr gings nach Davos, wo am Samstag von 8.30-17.15 Uhr fleissig trainiert wurde. Anschliessend konnten sich die Mitglieder bei einem ausgiebigen Spaghetti-Plausch im Restaurant Scala für das Davoser Nachtleben stärken. Am Sonntagmorgen gabs dann nochmals eine Trainingssession, bevor ein Teil der Mitglieder noch auf der Driving Range des Golfclubs Davos ihr polisportives Talent unter Beweis stellten.
Ein gelungenes Wochenende zur Saisonvorbereitung! -
 
VBC Chur Trainingsweekend
Bald ist es soweit und die Volleyballsaison 13/14 beginnt! Um auch dieses Jahr gut vorbereitet in die Meisterschaft starten zu können, organisiert der VBC Chur wieder das traditionelle Trainingswochenende. Das Weekend findet am 14./15. September 2013 in Davos statt.
Die Anmeldung läuft bis am 5. September 2013 über die Teamverantwortlichen/Trainer.
Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen und ein tolles Wochenende in Davos! -
 
9. CEV Satellite in Vaduz
Vom 7. bis 11. August findet in Vaduz das internationale Beachvolleyballturnier CEV Satellite statt. Die Organisatoren des Turniers suchen noch nach Helferinnen und Helfern für diesen Event.
Falls du also Lust hast, an diesem Grossanlass mitzuwirken, melde dich bei roessner.dorothea@schulen.li.
Weitere Infos und das Anmeldeformular findest du unter www.beachvolley.li -
 
3. Mini Beachturnier
Bei strahlend schönem Wetter hat das MU17 am Samstag 8. Juni am 3. Mini Beachturnier in Ilanz teilgenommen. Nach nur zwei Beachtrainings sind die motivierten Mädels in die Surselva losgezogen, um den Fun des Beachvolleyballs zu erleben. Gespielt wurde in dem aus dem Badminton bekannten Schoch-System, bei dem immer gegen ähnlich starke Gegner gespielt wird und alle Teams gleich viele Spiele haben. Bei 11 Teams in der Kategorie 1997 und jünger (2:2) konnten die Churerinnen den 9. und 10. Schlussrang belegen. Bei den Jüngeren (1999+, 3:3) konnten die Hauptstädterinnen unter 3 Teams den Turniersieg für sich gewinnen. Wir hatten Spass und werden sicher weiter Beachen! - jhosang
 
25. Churer Mixed-Volleyballnacht
Am 25. Mai 2013 findet ab 16 Uhr in der Sportanlage Sand in Chur die 25. Churer Mixed-Volleyballnacht statt.
Acht Teams werden in den zwei Kategorien Pläuschler und Angefressene gegeneinander antreten. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und natürlich auch der Zuschauer sorgt unsere Festwirtschaft mit Grill.
Der VBC Chur freut sich auf ein tolles Turnier! -
Mitgliederversammlung 2013
Der Ort für die GV vom 7.6. um 19 Uhr ist nun fixiert:

City West Restaurant & Hotel an der Comercialstr. 32

Es kann das Parkhaus 1 benutzt werden (es werden dann gratis Ausfahrtstickets zur Verfügung gestellt). Bitte denk daran dich abzumelden, falls du verhindert bist (wenn nicht bereits geschehen), da wir dir sonst eine Busse stellen müssen. - jhosang
EM 2013
Für die Gruppenreise an die Frauen Volleyball EM im Hallenstadion Zürich am 7.9. bieten wir für Spätentschlossene (noch nicht angemeldete) nochmals die Möglichkeit sich anzumelden bis zum 31.5.
Reise mit ÖV, der VBC Chur übernimmt Differenz von dritter zu zweitbester Platzkategorie. Bitte melde dich bei Bettina. - jhosang
Link 1: [ Email Bettina ]
 
Clubturnier
Liebe Mitglieder,
leider macht uns das Wetter heute einen feucht-kalten Strich durch die Rechnung.

DAS HEUTIGE CLUBTURNIER AUF DER ANLAGE DES BVC CALANDA FÄLLT AUS!

Als Alternativprogramm treffen wir uns um 19 Uhr zum Pizza-Essen im Restaurant Lacuna.
Die Getränke übernimmt der VBC Chur.
Wir bitten die angemeldeten Mitglieder kurz zu bestätigen, ob sie beim Alternativprogramm dabei sind oder nicht. SMS an Bettina Seifert, 079 547 42 05.
-
Medienkonferenz Kick-Off CH-Nationalteam EM2013
Gestern Mittag hat die Medienkonferenz zum Kick-Off des Schweizer Nationalteams der Frauen anlässlich des Vorbereitungsturniers in Montreux und zum Ausblick auf die EM 2013 stattgefunden. - jhosang
Link 1: [ volleyballtv.ch ]
Link 2: [ http://www.eurovolley2013.org ]
 
Clubturnier 2013
Per sofort kann man sich anmelden für das Clubturnier 2013!

Wir werden dieses Jahr das Clubturnier zusammen mit dem BVC Calanda auf der Beachanlage am Freitag Abend 17.5. durchführen. Die Anmeldung wird als Einzelperson gemacht und wir treffen uns um 19 Uhr und werden dann vor Ort gemeinsam Einlaufen und 3er-Mixed Teams bilden. Neben dem Turnier werden wir grillieren.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen. - jhosang
Link 1: [ Anmeldung für das VBC Chur Clubturnier 2013 ]
 
Nachwuchs
Dr Claudio isch Papi worda! Dr Nico isch am 20.4. uf d Wält koh. Dr VBC Chur gratuliart ihm und dr Manuela ganz herzlich zum Nochwuchs. - jhosang
 
Regionales Leistungszentrum
Das Regionale Leistungszentrum Graubünden sucht weitere Teilnehmer für die neue Saison.

Interessierte sollten sich bis spätestens 30. April melden. Alle Infos findest du im Flyer. - jhosang
Link 1: [ Flyer ]
Link 2: [ RLZ GR ]
Wir suchen ein Logo für Rätia Volley
Folgende Themen möchten wir im Logo sehen:

Regional, Leistung, Volleyball und eine Einbindung der Mitgliedervereine (evt. Logo oder anderes)

Das Logo soll geeignet sein für die Verwendung auf Trikots, Trainer, T-Shirts, Broschüren, Flyer, Briefpapier, Plakate, Banner und Homepage und deshalb auch gut im SW-Druck zu verwenden sein.

Die Logos der aktuellen Mitgliedsvereine Volley Untervaz, VBC VimaThu, VBC Chur und Volley Club Arosa (ev. wird Volley Pizol noch dazu stossen) findet ihr auf www.bvv-gr.ch.

Einsendeschluss ist Freitag der 12. April um 22:00 Uhr

Vorschläge bitte per E-Mail an Swen Mallschützke. Solltet ihr Fragen haben, wendet euch an ihn.

Siegerprämie
Was liegt drin für Euch: Wir können der oder die Logo-Designer für dessen Logo wir uns entscheiden als Designer auf der künftigen Hompage von Rätia Volley verewigen.
Und es gibt für den Sieger oder die Siegerin oder das Siegerteam (bei gemeinschaftlichen Einreichungen) einen Gutschein von CHF 50.-.

Volley Rätia freut sich auf zahlreiche Einreichungen
Viel Spass und Erfolg wünschen euch die Verantwortlichen von Rätia Volley - jhosang
Link 1: [ www.bvv-gr.ch ]
Link 2: [ Swen Mallschützke ]
 
Chur 2: Nicht geplant, aber gewollt !
Naja ich würde nicht behaupten, dass unsere Saison nach irgend einer Taktik oder einem ausgeklügelten Plan verlaufen ist, aber nichtsdestotrotz reichte es für einen zweistelligen Score in der Tabelle. Wir haben so viele Rekorde gebrochen dieses Jahr, dass sogar Roger Federer neidisch werden würde. Spielverlust in 56min, Spielgewinn in 57min, Satzverlust zu 7 Punkte, zwei Fruchtsäfte für 6 Fr. im Heidiland, 7 Bänderzerrungen, 15 verschiedene Kampfschreie, 39 Pizzas im Lacuna verdrückt... Die Liste ist endlos, wie unsere Freude über die tolle Unterstützung der vielen Fans beim letzten Spiel, HERZLICHEN DANK. - iwilli
 
Chur 2: habemus siegam
Grande Storia in einer kurzen Zusammenfassung: Nächsten Donnerstag 21.3. - Aufruf an alle Fans, Sirenen und Marktschreier in der TH Lachen 20:15. We need your LOVE ! - iwilli
 
Bibione 2013
As isch bald wider so wit: BIBIONE 2013 - 10000 BeacherInna, 2400 Teams, 250 Felder

Einzelni Lüt hend scho Interessa agmolda und miar fangen also mol a das kli koordiniara.

As isch das Johr wider an Uffahrt vom 10. - 12. Mai!

Denka Ziel wär wider am Mittwuch Nomittag/Obig/Nacht zgoh, ufm Camping z übernachta und denn wider so wia letscht Johr am Mäntig Mittag oder so wider hai fahra.

Bitte gib am Jös doch in nögster Zit (am beschta natürli so rasch wia mögli) mol a, ob du Interessa hettisch (wieder) mitzkoh.

Guat isch sicher au, wenn scho Feedback zu A-/Abreisedata, ev. Teamzemastellig, usw. hesch. So kömmer schomol afanga plana mit da Mannschafta, Übernachtiga und Fahrt. Kasch aber au aifach mol sega du wersch gern dabi (au ohni Team), denn wüssemer schomol ungefähr wias usgseht. Miar sind dasjohr kli früahner dra, darum hemmer nid so Stress. Bis Mitte März müasstemer denn öppa definitiv wüssa wer mitkunnt.

Koschta (Turniar, Fahrt, Übernachtig): ca. 240 - 275 CHF (je nochdem in wiavilna Teams ma spielt)

Modus:
2-2 (M/F): Fr/Sa
3-3 (M/F): Sa/So
4-4 (Mixed): Sa/So
As kann au in 2 (oder allna 3) Kategoria mitgmacht werda. - jhosang
Link 1: [ www.beachvolley.it ]
Link 2: [ johosang@swissonline.ch ]
 
Chur 2: Die Strategie entwickelt sich langsam
Das Rezept für gute Spiele wird immer klarer. Unser bester Aussenangriff muss flach im Bett liegen, dann nehme man 2 beknackste Fusspatienten mit Schiene und allmöglichen Tapeverbänden, ein Mitteldoktor, der statt Einzulaufen lieber 2. Liga-Damen verarztet, ein paar laufene Löcher, die nicht im Weg stehen, da sie ja Löcher sind (waren es 3 oder 4 oder alle hmm, man weiss es nicht so genau), ach und nicht zu vergessen, immer die kleinsten Blocker zusammentun, dann klappts auch mit dem Nachbarn. Dann eine Prise Galgenhumor, sehr wichtig, denn bei 10:0 im 1. Satz, da muss man so was von locker bleiben. Weiter gehts mit den Emotionen. Es bewährt sich, wenn jeder seine Meinung äussert, laut, offen und ehrlich seinen Mitspieler anscheisst, wenn dieser wieder pennt oder sonst irgend Käse baut. Anscheissen wohl verstanden, hat nichts zu tun, dass der Anscheisser dann besser spielt, es geht nur darum dem Wunsch nach verbaler Entleerung nach zu gehen, damit man wieder befreit weiterfeuern kann. Das funktioniert super. Und wie. Wir haben dem Tabellenleader die Hölle heiss gemacht. Das Resultat zeigt keine Punkte für unsere Seite, aber das Spiel hat verdammt Spass gemacht. Seht ihr? Schon wieder ein Kraftausdruck! Lasst es raus und der Spass potenziert sich auf dem Feld, auch wenn man manchmal ein Eigentor schiesst, dann kann man in der Dusche weiterscheissen. So jetzt höre ich auf mit diesem Scheissbericht. - iwilli
VBC 41: Manche mögens Wild !
Ok, Fondue ist nicht Wild, aber im Käse buttern sind wir Hirsche. 41 Herren und Damen und ein paar kleine Buben mit Frauenfürze stand um 19 Uhr bereit, die Gongel zu stürmen, weil der Berg rief. Fürze gabs auch in der Gondel, nur wären mir die aus Schwefel lieber gewesen, Mann. Ausgelassene Stimmung im Restaurant, angeregte Diskussionen über eine Olympiade in einem Kanton, wo sich nicht mal zwei Busse im Welschdörfli kreuzen können. Das soll keine Votumbeeinflussung sein in die eine oder andere Richtung. In 9 Jahren werden wir sicher genug Geld zusammen gespart haben, um das kleine und feine Weltspiel durchführen zu können.
So jetzt aber auf die Schlittelbahn. Vielleicht wird Schlitteln ja auch olympisch bis im 2022, dann werden wir bestimmt eine Medallie für Chur holen. Die Einen düsen los und die Anderen, die Schneeballheckenschützen, die Fremdschlittelbremser, die Selbstkarambolageverursacher, die Extranebenderstrasseherunterfahrer, all die sorgen dafür, dass der Sieg unser wird. Das wird gut. Der Vollmond hat auch zum Gelingen einer schönen Abfahrt beigetragen, sodass die ohne Nachtleuchter auch heil das Ziel erreicht haben. Kurz, ein gelungener Abend, ohne Unfälle oder nicht als Unfälle zu bezeichen sind und ein gutes Fondue mit Brot. Das wärs. - iwilli
 
VBC Chur goes Europameisterschaft
Wir haben die Anmeldefrist verlängert, da bis jetzt nur sehr wenige Anmeldungen eingetroffen sind.

Wo: Zürich, Hallenstadion
Wann: Samstag, 7.9.2013
Was: 2 Vorrundenspiele der Gruppe B (SUI, ITA, BEL, UKR/FR): 15.30 ITA - UKR/FR und 18.00 SUI - BEL
VERBINDLICHE ANMELDUNG BIS 31. März 2013
Durchführung nur bei genügend Anmeldungen.
Wieviel: Die Kosten für Tickets (zwischen 26.- und 30.- CHF) und Reise (Car, Bus, Zug, individuell - ca. zwischen 30.- und 50.- CHF) sind abhängig von der Anzahl Teilnehmer.
Fragen: bettina-seifert@gmx.ch - jhosang
Link 1: [ VBC Chur goes Europameisterschaft ]
Link 2: [ www.eurovolley2013.org ]
 
Und sie könnens doch!
Am heutigen Samstag waren die Rätia Teams rundum erfolgreich. Die Siegerlaune des Rätia Herrenteams schwappte auf das Damenteam über.
Und so startete man voller Motivation in den 1. Satz gegen Wiedikon. Dieser Satz war ausgeglichen bis Wiedikon davon zog. 13:21 Doch Rätia liess sich dies nicht gefallen. Die Aufholjagd glückte und der erste Satz ging knapp mit 25:21 an Rätia. Die nächsten Sätze gingen abwechlungsweise an die Gegner aus dem Unterland und an Rätia.
Im fünften und letzten Satz liess sich Rätia kurz in die Ecke drängen. Beim Seitenwechsel konnte das Heimteam nur drei Punkte verbuchen. Da der Sieg aber schon in der Luft lag, startete Rätia durch und gewann mit 15:12. -
 
Chur 2: Die Unterschiedlichkeit verbindet
Jeder ist anders. Jeder reagiert anders. Jeder siehts anders. Jeder hebelt anders. Jeder korrigiert anders. Alles passiert aus jedem Einzeln heraus. Jeder macht seine eigenen Fehler. Fehler der Anderen realisiert man teils nur aus dem eigenen Unvermögen heraus, den Fehler bei sich zu erkennen. Trotzdem schient Volleyball doch ein Teamsport zu sein? Komisch? Aber beim näheren Betrachten scheint etwas ganz klar zu sein. Etwas haben alle gemeinsam. Alle spielen gerne Volleyball. Also lasst uns feiern, jubeln, fluchen, verzweifeln..., jeder auf seine eigene Weise und dabei immer die Liebe und den Spass fürs Volleyball ins Zentrum stellen. Wenn wir weiterhin, nach einem knapp verlorenen Match, so viel Freude versprühen können, dann sind wir schon fast über den Wolken wo die Freiheit so grenzenlos scheint. Denn alle Ängst, alle Sorgen sagt man, sind hinter der Wolken verborgen. - iwilli
 
VBC Chur Winteranlass 2013
Liebe Mitglieder,
am Freitag, 22.2.2013 findet der VBC Chur Winteranlass 2013 statt.
Geplant ist ein gemütlich-rasanter Fondue- und Schlittelplausch auf Brambrüesch.
WANN: Freitag, 22. Februar 2013, 19.00 – ca. 24.00 Uhr
WO: Brambrüesch
WAS: Fondueplausch im Bergrestaurant mit anschliessender Nacht-Schlittelfahrt aufs Känzeli
KOSTEN: Bahnfahrt 20.-, Fondueplausch 22.- (exklusive Getränke), Schlittenmiete 7.-
ANMELDESCHLUSS: Montag, 11. Februar 2013
ANMDELDUNG: Die Anmeldung erfolgt über die Trainer/Teamverantwortlichen
Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen und einen lustigen Abend! -
 
Fotoprojekt Volleyball
Larissa Schneider hat im Rahmen einer Studienarbeit im Fachbereich Medien und Kommunikation an der HTW Chur ein Fotoprojekt mit dem Thema Volleyball - mehr als nur ein Hobby rund um die Person Lorena Ricci (Spielerin im Damen 2) realisiert.
Gerne veröffentlichen wir hier mit ihrer Erlaubnis dieses gelungene Projekt. - jhosang
Link 1: [ Fotoprojekt ]
Link 2: [ HTW Chur - Multimedia Production ]
 
Auch ohne Druck nicht besser
Das 1. Ligateam von Volley Rätia verlor auch das Spiel gegen Volley Toggenburg klar mit 3:0 und hat nun auch rechnerisch keine Chance mehr auf den Ligaerhalt.
Am Anfang konnten die Bündnerinnen ziemlich gut mithalten, doch allmählich zogen die Toggenburger mit druckvollen Angriffen davon. Mit dem auszuübenden Druck blieben die Gäste auf Sparflamme und übrliesssen den ersten Satz den Gegnern. 25:19
Obwohl die Stimmung auf dem Feld weiter gut blieb, gelang es trotz einigen guten Aktionen nicht, das Spiel im zweiten Satz zu wenden. Daher ging auch dr zweite Satz knapp mit 25:20 verloren.
Mit Motivation und guter Stimmung startete das Gastteam in den dritten Satz und konnnte zeitweise mit einigen Punkten in Führung gehen. Doch wie in jedem Satz hatten die Būndnerinnen nach dem Hoch wieder ein Tief. Ein langes Tief. So ging der letzte Satz ebenfalls enttäuschend an die Toggenburgerinnen. 25:17 -
 
D3A: Ultra! Und eine Neuheit beim Media Markt!
Ultra knapp, Ultra spannend, Ultra Stimmung!!! Mal wieder ein Spiel, wo sich die Fahrt gelohnt hat, wo sich der Einsatz gelohnt hat, kurz, so macht sogar Verlieren Spass. Ok ich neige wieder zur Übertreibung, aber war wirklich ein klasse Spiel. Der Thusner Coach musst sich total auf seine besten Sechs berufen, sonst hätte es sehr gut kippen können.
Übrigends gibts im Media Markt ein brandneues Produkt für die Navigation im Auto. Es nennt sich FABI, eine leicht provokante, tonangebende, aber doch freundliche Bernerstimme, die einem den Weg zeigt und ab und zu auch mal eigenwillig/spasseshalber eine Sackgasse vorschlägt, sodass der Spass beim Fahren nicht vergessen geht. Aber Achtung, ein FABI ist nicht ganz billig und auch nichts für schwache Nerven.
Bericht Ende. Go Reds! - iwilli
 
Chur 2: Wenn das Pizzaessen länger dauert...
Das Spiel war zugegebenermassen Kacke, aber wenn der Gegner unsere Leistung während des Spiels mit einem \"LANGWEILIG\" kommentiert, ist das unterste Schublade und ich bin froh, dass ich mich in so einem Moment ganz kultiviert benehmen kann.
Das wäre alles.

Falls dieser Bericht zu difamierend ist, soll er bitte entfernt werden. - iwilli
 
Bärenstarke Niederlage
Auch das neue Jahr brachte kein Glück, trotz der lautstarken Unterstützung der zahlreichen Zuschauer verloren die Bündnerinnen mit 1:3 gegen die Bären aus Appenzell.
Dank den vielen volleyball-begeisterten Zuschauern bebte die Halle von Beginn an. So konnten die Bünderinnen für kurze Zeit eine ihrer besseren Seite zeigen.
Bei einem Spielstand von 9:9 zogen die Bären davon. Der Satz war nicht mehr zu retten. 25:17
Trotz diesem Satzverlust startete Rätia motiviert in den 2.Satz. Die Bünderinnen waren nicht mehr zu bremsen. So konnten sie diesen Satz mit 25:16 ins Trockene bringen. Leider hielt diese Glückssträne nicht lange an,obwohl mit starken Servicen druckvoll aufgespielt wurde. Zu viele Annhamefehler und sonstige Ungenauigkeiten brachen dem Heimteam das Genick. Der dritte Satz ging klar an die Bären. 10:25
Im vierten Satz wollte man nochmal zeigen,was man als Ziel vor Augen hat.Doch wie im dritten Satz wollte dies nicht gelingen. Obwohl die Bünderinnen wieder zurück ins Spiel fanden, ging der Satz am Ende noch ganz knapp an den Gegner. Somit konnte trotz lautstarker Untersützung der Zuschauer wieder einmal kein Punkt nach Hause gebracht werden. -
 
Chur 2: Loblied auf die ersten Punkte
...und das gleich deren 2 oleole. An was hats gelegen? Keine Ahnung, sonst wären es ja nicht die ersten Punkte. Nein es ist ganz klar. Sonne im Steinbock spricht für Struktur und Ordnung, obwohl immer so ein Bock kreuz und quer am falschen Ort stand. Aber eben, bekommt man mal den Ball auf die Hörner, dann wird der Match zum Börner. Dann, Mond im Skorpion, das sind die tiefen, intensiven Gefühle, die raus müssen. Die können manchmal recht giftig sein, aber dafür haben wir ja einen Schiri als Abnehmer. Hut ab vor jedem, der am Churer Derbie auf diesem heissen Bock stehen muss. Venus im Schützen, da muss die Liebe und die Leidenschaft nach Wachstum entstehen, mehr zu wollen, was für uns einfach war, da weniger ja gar nicht mehr geht, also eine einfache Konstellation für uns. Mars im Wassermann, das bedeutet der spontane Einzelkämpfer; Typen, die das Rudern alleine in die Hände nehmen können und viel Unsicherheit in die gegnerische Mannschaft pfeffern, aber auch der gemeinsame Kampf unter Gleichgesinnten zeigt es an. Nun, ein guter Tag für ein Volleyballspiel. Durch das der Saturn auch im Skorpion und der Pluto zusätzlich im Steinbock steht wird die ganze Sache absolut unberechenbar. In solchen Fällen ist das Loslassen von Machtkämpfen und Autoritätsgetue wichtig, dass keine kosmischen Blockaden entstehen, die man dann nur noch bei einem Bier auskurieren kann. Wie dem auch sei. Es war wie es war und jetzt ist es wie es ist. Chur 2 gewinnt 3:2 trotz 94:104 Ballverhältnis, da behaupte mir einer, unsere irdischen Regelkonzepte seien logischer...??? - iwilli
 
Weihnachtspause ohne Weihnachtsgeschenk
Im heutigen Spiel zeigte Rätia, dass sie reif für eine Pause sind. Sie verloren in vier Sätzen gegen Kanti Baden.
Kanti Baden hatte im ersten Satz leichtes Spiel. Die Bünderinnen zeigten wenig Gegenwehr und verloren so den ersten Satz mit 17 Punkten.
Genau im gleichen Stil ging es im nächsten Satz weiter. Es gab jedoch einen kleinen Unterschied: Rätia rehabilitierte sich erfolgreich und fand ins Spiel zurück. Rätia konnte mit guten Aktionen überzeugen und behielt bis zum Ende die Nerven. 29:27
Doch Baden liess sich nicht unterkriegen und drehte nochmals voll auf. Dies gelang ihnen auch und somit ging der dritte Satz mit 25:7 an die Gegnerinnen.
Obwohl Rätia im vierten Satz schon früh in den Rückstand geriet, konnten sie noch einige Punkte erkämpfen. Zum Schluss setzten die Bünderinnen Kanti Baden nochmals zünftig unter Druck. Leider erfolglos. So ging auch der vierte und letzte Satz an Kanti Baden. -
 
Erster Erfolg für Rätia Volley- Ein wirklich schönes Weihnachtsgeschenk
Das Damen 1 des Rätia Volley gewann in einem höchst spannenden und abwechslungsreichen Spiel gegen das ebenso abstiegsgefährdete Aadorf verdient mit 3:2. Sie konnten somit zwei wichtige Punkte im Kampf um den Ligaerhalt verbuchen.
Den 1. Satz gewann Rätia Volley knapp und hart umkämpft mit 25:23.
Obwohl Rätia dem Gegner immer ein paar Punkte überlegen war, reichte es nicht für einen erneuten Satzsieg.
Knapp mit 23:25 ging der zweite Satz an Aadorf.
Im darauffolgenden Satz bekundeten die Gegnerinnen aus Aadorf grosse Mühe mit dem Service der Bündnerinnen. So konnten ihre bis dahin stark aufspielenden Mittelangreiferinnen aus dem Spiel genommen werden. Der Satz ging mit 25:14 klar ans Heimteam.
Im 4. Satz wollte Hansjürg Bürkli frischen Wind in das ein wenig zu durchschaubare Spiel der Bündnerinnen bringen und brachte vermehrt frische Kräfte ins Spiel. Dieser taktische Schachzug ging leider nicht auf und der Satz ging mit 19:25 verloren.
Top motiviert startete Rätia in den fünften Satz. Nun gelangen auch die im Training geübten Angriffe. Punkt für Punkt ging an Rätia. Beim Seitenwechsel führten die Bündnerinnen mit 8:4. Auch auf der anderen Feldseite ging die Glückssträhne weiter. Die Nerven der Zuschauer wurden nochmals strapaziert. Aadorf konnte sich für kurze Zeit erholen. Doch Rätia brachte den Satz knapp ins Trockene. 15:12 Wir danken unseren Fans für die lautstarke Unterstützung!!!
(Bericht von: Thömi, Giuvi, Daniela, Andrea & Claudine) ;D -
 
D3A: Fantastisch....
... was es ausmacht, wenn man/frau sich ein klares Ziel setzt, nämlich DRAUF UND PENG und nix anderes, was dann rauskommt. Nämlich ein geiles Spiel, eine geile Tagesform, auch wenn der Match verloren gegangen wäre, hätte die Leistung und der Spass am Spiel 100% gestummen.
Lasset uns von diesem F.-Virus anstecken (Spielerin wollte hier namentlich nicht genannt werden).
Klasse 3 zu 1 Sieg von Fabienne, Bettina, Tabea, Sarah, Nadja, Stefania, Daniela, Gaby, Tamara. - iwilli
 
H2: Thyssen-Krupp-Konzern tiefrot
Mit wahren Horrorzahlen wartet ThyssenKrupp auf. Der Dax-Konzern macht durch Abschreibungen auf die Werke in Übersee einen riesigen Verlust. Auch die Zukunft sieht nicht rosig aus. Eine Dividende gibt es nicht. Der Aufsichtsrat bestätigt den Rauswurf von drei Vorstandsmitgliedern.

Angesichts der schwachen Stahlgeschäfts in Europa und der aus dem Ruder laufenden Kosten für die Stahlwerke in Übersee müssen die ThyssenKrupp-Aktionäre für das abgelaufene Geschäftsjahr auf eine Dividende verzichten. Die hohen Abschreibungen auf die Werke in Brasilien und den USA haben dem Dax-Konzern einen Milliardenverlust beschert. Auch die Zukunft schätzt der Stahlkonzern trübe ein.

Jungs, wir sind nicht alleine auf diesem Planeten... - iwilli
 
Trotz Niederlage einen Punktegewinn
Den Spielauftakt gelang den Spielerinnen von Rätia nicht wirklich. Immer waren sie einen Punkt im Rückstand und hinkten
den Gegnerinnen hinterher. Zwar gelangen schöne Punkte doch für eine grosse Führung reichte es nicht und es stand 25:22für Rätia am Ende des ersten Satzes. Im nächsten Satz konnte die Heimmannschaft richtig durchstarten. Souverän entschieden sie diesen Satz mit 25:19 für sich. Leider lief es danach im dritten Satz nicht mehr so optimal,es schlichen sich zu viele Eigenfehler ein und so stand es darum am Ende 18:25 für Andwil. Auch im vierten Satz hatten die Bünderinnen das Nachsehen. Nichts schien mehr zu klappen. Dann hohlte jedoch eine Serviceserie Rätia aus ihrem Tief. Sehr ärgerlich, dass der Satz dann doch mit 22:25 verloren ging. Fünfte Sätze liegen dem bünder Team einfach nicht. Beim Seitenwechsel konnte Rätia nur zwei Punkte verbuchen. Am Ende ging der fünfte und letzte Satz an den Gegner mit 9:15.
-
 
D3A: Die Entropie eines Volleyballspiels (an alle)
In der Statistischen Physik ist die fehlende Information eines Systems die Information, die benötigt wird, um herauszufinden, in welchem Zustand sich ein System befindet. Sie ist die gewichtete Summe der Logarithmen der Zustandswahrscheinlichkeiten

I= -kE(i=1)pi x In(pi)

wobei die (pi) die Wahrscheinlichkeiten der n Zustände des Systems sind.

Als Informationsentropie S wird die fehlende Information bezeichnet, um herauszufinden, in welchem Zustand sich ein willkürlich herausgegriffener Repräsentant eines Ensembles befindet.

Setzt man k= ln2, so ergibt sich der Informationsgehalt aus der Informationstheorie in der Einheit Shannon. In der Statistischen Physik setzt man jedoch k auf die Boltzmann-Konstante k=k(B) , weil dann die Informationsentropie eines Ensembles mit der thermodynamischen Entropie übereinstimmt.

Das Gleichgewichtssystem ist in diesem Sprachgebrauch das System mit dem Maximum an fehlender Information. Und das ist das Entscheidenste liebe Vollelyballfreunde: Bei einem Maximum an fehlender Information stellt sich das Gleichgewicht wieder her. Jedes \"Zuviel\" an Information und Einwirken stört das Gleichgewicht in Hinblick auf ein zu ordnendes Informationsgefüge. Zusammengefasst: Zuviel des Guten ist ungesund. Weniger ist mehr. Und \"Nichts\" lässt mehr Möglichkeiten offen! Guten Abend.
- iwilli
 
Souveränes Auftacktspiel zum Rückrundenstart
Im ersten Satz lief es planmässig für Rätia obwohl nicht mit der gewohnten Aufstellung gespielt werden konnte. Doch durch diese Umstellung liess sich das Team nicht durcheinander bringen. Sie spielten locker auf und erzielten einen Punkt nach dem anderen. Die Taktik ging in voller Länge auf und so gewann Rätia den ersten Satz mit 25:19.
Mit der gleichen Motivation starteten die Spielerinnen in den zweiten Satz, doch diesmal kam eine grössere Gegenwehr von Volero. Es musste noch härter um jeden Punkt gekämpft werden. Doch dies reichte nicht für einen Satzgewinn aus. Der Satz ging mit 19:25 an den Gegner. Den Start im dritten Satz wurde ein bisschen verschlafen. Volero zog mächtig davon. So stand es zwischenzeitlich sogar 8:16. Der Siegeswille der Bünderinnen ist jedoch nicht so schnell unterzukriegen. Sie kamen den Zürcher gefährlich nahe, für einen erneuten Satzgewinn reichte es leider aber nicht. 25:22
Auch im vierten Satz hiess es nochmals alles zu geben und dem Gegner die Bâlle um die Ohren zu schlagen. Dies gelang bei vielen Bällen aber leider blieben auch viele Angriffe am gegnerischen Block kleben. Mit 25:19 gewann Volero auch diesen Satz. Obwohl das Endresultat 3:1 heisst und dies eine erneute Niederlage bedeutet, kann man den Hut abnehmen vor dieser Leistung. Rätia Volley überzeugte und liess die Zürcherinnen mehrmals zittern.

Nächten Samstag besucht der VBC Andwil die Bünderinnen in Chur. Um 18.00 Uhr wir das Spiel in der Sporthalle Sand angepfiffen. -
 
D3A: Aktenzeichen XY unerklärlich
Heisst es wohl XY oder gehört das Y vor das X? Ist es überhaupt ein Aktenzeichen oder nur eine Illusion, ein Mouche volante, eine Staubflocke vor unseren Augen. Das sind wichtige Fragen des heutigen Volleyabends. Merkwürdig! Obwohl es weder merkenswert noch würdigendwert wäre, diesen Abend unter diese Vorzeichen zu setzen.War es der Vollmond oder sind wir nicht ganz alleine in diesem Universum? Weilen noch Licht- oder Energiegestalten unter uns, die sich in Superposition zwischen unseren Positionen hinstellen? Oder ist es nur ein mentales Abbild unser-selbst, das neben uns steht und uns festhält, uns ein Bein stellt? War es unser Bein oder nur ein neocortikaler Input eines gestellten Beins. Unerklärlich!
Der Abend begann ganz gewöhnlich. Treffen, Autofahren, Reden. Aber es hielt nicht lange so an. Ein Alien?! Mitten im Schnee!? War es wirklich ein Lebewesen von einem anderen Stern oder einfach ein Verrückter, der am Strassenrand eine Pipi-Pause einlegen musste? Ein gelber Strahl in den Schnee. Eine Pinkelpause? Oder ein leuchtender Korn...ääh Schneekreis ins kalte Weiss? Und was hat es mit der mysteriösen Flirtbotschaften aus Parpan auf sich? Ein Zeichen von Amor oder Eros? Eine verwählte Nummer? Oder doch die unentdeckte Frequenz Gottes, die unseren Astralkörper harmonisierend wollte? Ungeklärt! Unerklärlich! Vielleicht sind wir noch nicht soweit, hinter all die Geheimnisse zu kommen. Das Blöde ist, dass der Maya-Kalender bald beendet ist und uns nicht mehr viel Zeit bleibt, hinter das Mysterium des grünen Zweiges zu kommen. Wenn es die kleinen grünen und blauen Männchen gibt (bei den Blauen bin ich mir jetzt schon sicher), dann werden wir geretten werden und alles wird sich auflösen. Hoffentlich nicht wie Ovo in der Milch, sondern wie ein Y nach einem X. Ein dunkler Schatten huscht vor unseren Augen vorbei, huuuuuuuuuu! Mischteriös??????? - iwilli
 
Chur2: Der Wurm im Gebälk
Oh Wurm, oh Wurm
Wo bleibt dein Sturm.
Kannst du dich nicht verkriechen
Ich kann dich nicht mehr riechen.
Ich würge dich, ich strecke dich.
Ich klatsch dir einen auf die Nase
Bin grad in ner üblen Phase.
Wenns mir nicht wird gelingen
Dann werd ich dich verschlingen.
Doch richtig kann der Wurm ja nichts dafür
Wir alle stehn im Regen vor der Tür
Und hät der Wurm uns nicht selbst gebissen
Dann hätten wir selber in die Hosen gekuckt
Und uns in die Hände gespuckt
Nur bei den Abnahmen wäre es dann noch glitschiger gewesen
Da fress ich doch gleich ein Besen
Ausser Spesen nichts gewesen
An den Tresen mal was trinken
Und nicht in Trauer versinken
Besser hoch die Köpfe, heraus dir Brust
Dann kommt auch wieder Freud und Lust

Autor: Willi am Shake und Bier - iwilli
 
Damen D3A: Vor lauter Schrei den Ton nicht hören
Es gibt verschiedene Tränen. Die, der Freude, der Trauer, der Zwiebelschäler, der Box ins Auge... Aber heute hab ich eine, weil ich den Damen so sehr einen Punkt gewünscht habe.
Und der Punkt wäre so was von verdient gewesen. Das Team Rätia hat meiner Meinung nach nur auf einer Ebene brilliert und zwar auf der Fairness-Freundlichkeitsebene. Ich weiss, das sind Worte eines übereifrigen Coachs, der heute einfach super stolz auf sein Team war. Das zeitweilige Wirrwarr der Gegners konnte unser Team gut nutzen, um zu zeigen, was die VBC-Firma so alles kann. Wo der Hammer hängt sozusagen. Wo unser Bartli den Most holt. Wo unser Krug zum Brunnen geht bis er wieder voll Wasser ist. Wo unsere Schuheinlagen gefertigt werden, bevor sie unsere Blasen an den Füssen entlasten. Wo das Moos wächst. Wo der blaue Enzian blüht. Wo die Suppe zum Dampfen gebracht wird. Wo die Halle gerockt wird... Suuper Stimmung, schade um jeden VBCler, der nicht dabei war, um noch mehr Stimmung zu machen. Obwohl unsere Sirenen-Sarah hätte heute jeden übertönt. Das ist mit Herzblut dabei. Da können sich die Herren noch ne Scheibe abschneiden. Für einen Satz hat es gereicht und zwar im hohen Bogen. 24:12, 12 Satzbälle, das sprich nicht für eine gegnerische Dominanz, dafür für eine bestechende Konsequenz unsererseits, jääh geiler Satz, und so wars auch; ein super Spiel, das am Ende gefühlsmässig nicht das richtige Ergebnis aufleuchten liess, aber geleuchtet hat das Herz einer jeden Spielerin, die mit Spass und Freude Volleyball gespielt hat.
Besten Dank an Rätia, die unser Geschrei so tapfer ausgehalten haben, Danke an die Schiris Raffi und Stefan, Danke an die Zuschauer, die vor lauter Graubünden fast das Rätia nicht mehr gesehen haben. Und zu guter Letzt eine BIG BIG HIGH-FIVE an: BETTINA, SARAH, NADJA, TAMARA, DANIELA, FABIENNE, TABEA, STEFANIA, NINA (mit einem super Starting-Six Debüt) und nicht vergessen unsere geheimen Auswechselspielerinnen NICOLE F. und NICOLE S. :-)
Und weiter gehts. - iwilli
 
Chur 2: Schweiss und Jod
Hart gekämpft haben wir, aber das Jod-Bad hat uns wieder entspannt. Nicht leicht haben wir es den Gegnern in Pfäffikon gemacht, aber das Jod-Bad war einfach herrlich. Ein klarer Aufwärtstrend ist zu spüren, das Team kommt langsam auf Touren, wäre da nur nicht das Jod-Bad. Leider hat es für den Sieg noch nicht gereicht, aber das Jod-Bad hat alles wieder wett gemacht. Aaaah herrlich. Sieht zwar aus wie 150 Hekto-Liter Pipi, aber mmmh herrlich. Wo war ich?? Ah ja in Pfäffikon haben wir gespielt, ich freue mich auf die Rückrunde, denn dieses Jod-Bad... Mmmmh Suuuper!! - iwilli
 
Niederlage um Niederlage...
Rätia Volley 1 verlor auch auch das 7. Meisterschaftsspiel. Obwohl man den ersten Satz dominierte, gingen die letzten drei Sätze an den Gegner aus dem Thurgau.

Nächsten Samstag steht uns KSC Wiedikon gegenüber. Wir hoffen die Halle endlich als Sieger verlassen zu können. -
 
Erneuta Nochwuchs in dr Herra 1 Pappimannschaft
D Laura Hartmann vur Ursina und am Niccolo isch am 8. November am 2.28h uf d Wält koh. Miar gratuliaren herzlich! - vgalliard
 
H2: Kleines Quiz
Um 13:30 in Jona. Um 15:30 in Walenstadt. Was kann man in dieser Zeit alles machen? In einer Beiz was trinken und plaudern, ins Alpamare gehen und wegen eines Beinbruchs den Badeaufenthalt abbrechen, ein kurzer Kinofilm kucken und die Popcorn zu Hause essen ODER und man staune, man kann auch einen kompletten Volleyballmatch spielen. Mehr gibts da nicht zu sagen. Wir kamen, sahen und hatten es gesehen. Jona war einfach Top, obwohl beim Einspielen, da hatten wir die Nase schon vorne, konnten es aber nicht die folgenden paar Minuten durchziehen. Den letzten Satz konnten wir noch ein wenig herauszögern, wie das Best Lovers so können, aber auch dieser hatte dann mal ein Ende. Naja macht nichts. Nächstes Mal servieren wir dann auch noch besser ein und dann kann das durchaus noch was werden. Ich freue mich auf das nächste Spiel, weil Volleyballspielen macht schon ziemlich Spass und das meine ich jetzt nicht ironisch - Schleck du mir am Tschöpli :-) - iwilli
D1 Erneute Niederlage
Das Ziel des Spieles war drei Punkte auf das Konto von Rätia zu verbuchen. Doch leider konnte dieses Ziel nicht erreicht werden. Man hat das gegnerische Team aus Toggenburg deutlich unterschätzt. Trotz einiger guten Angriffen und Verteidigungsbällen reichte das Können nicht aus für einen Satzgewinn. Schon nach einer Stunde hiess es 3:0 für das Gastteam Toggenburg.
-
 
D3A: Go Reds bis zum Schluss...
Als Erstes möchte ich mich (Coach), dafür entschuldigen, dass ich nicht beim Match dabei war und mitfiebern konnte, und auch für allfällige unaufbauende Kommentare nach dem knapp verlorenen Spiel. Nichtsdestotrotz konnte ich im 5. Satz in eine Halle kommen, wo eine Team nach Aussen geschlossen, motiviert und konzentriert sich zeigte. Das hat mich extrem gefreut, sodass ich vom ersten Ball an total Feuer und Flamme war und am Schluss gleich den bekannten \"den-hätten-wir-gewinnen-sollen-Frust\" mitfühlte. Ich habe allen Grund, mich auf das nächste Spiel zu freuen und das ist super klasse.
Als kleiner oder besser gesagt - GROSSER Klugscheisser möchte ich doch nochmals für alle, die das lesen, sagen: Das Ziel im Volleyball (Tennis, Badminton...) ist es, den letzten Punkt zu gewinnen. Für den Sieg zählt nur das. Jeder auf dem Feld bestimmt mit, welcher Ball der Letzte ist. Ob Service, Abnahme, Smash, Pass - jeder kann das Spiel beenden. Natürlich entscheiden beide Teams, zu welchem Zeitpunkt der letzte Ball sein könnte, somit ist der letzte Fehler oder Punkt wieder eine Teamleistung. Gemeinsam (und das ist das Schöne) gewinnt oder verliert man ein Spiel, und da niemand danach das unreinere oder parfümiertere Wasser in der Dusche bekommt, sind schlussendlich alle wieder Eins, egal auf welchem Treppchen man letztenendes steht.
...und weiter gehts Reds !!! - iwilli
 
3:1 Niederlage gegen die Bären
Leider konnte die starke Leistung vom vergangenen Wochenende nicht abgerufen werden. Im ersten Satz lag Rätia immer einige Punkte vor den Appenzeller Bären, jedoch konnte der Satz erst nach dem zweiten Satzball für Rätia entschieden werden. Es wurde in den nächsten Sätzen gekämpft, aber dies reichte nicht für einen weiteren Satzgewinn, geschweige denn für einen Matchgewinn. So stand es am Schluss 3:1 für die Appenzeller Bären. Auch nach dieser Niederlage lässt das Team den Kopf nicht hängen und geht voller Motivation ins nächste Heimspiel. Das Damen 1 Team freut sich auf tatkräftige Unterstützung am Samstag um 18:00 gegen Volley Toggenburg. -
 
D3A. Die Lorbeeren haben gemundet
Vom Drive des letzten Spiels gegen Pizol haben die Khurer Mädels nur wenig eingebüsst. Nur zu Beginn des ersten Satzes stand ein leicht parkinsionöser Coach am Spielrand und knabberte an seinen Fussnägel. Die Spielerinnen hatte daraufhin Nachsicht und konnten den Satz trotzdem recht klar nach Hause bringen. Danach lief der Hase, also die Bunnys... und es gibt gar nicht viel zu sagen, als dass die Khurerinnen teils schneller standen als Gegner laufen konnte und so kam dann auch jede zum Einsatz und konnte ihren Teil dazu beitragen. Also nochmals ein paar Kilo Loreeren verputzen und gut verdauen bis zum nächsten Donnerstag. - iwilli
 
Grosses Kino mit tollen Zuschauer!
Mit Kanti Baden stand uns ein starker Gegner gegenüber. Davon liessen wir uns aber nicht einschüchtern und zeigten ein wirklich gutes Spiel. Bereits im ersten Satz drehten wir schon voll auf. Es wurden keine Punkte verschenkt. Irgendwann konnten wir davonziehen und gewannen den ersten Satz ziemlich deutlich mit 25:17. Am Anfang des zweiten Satzes gerieten wir kurz ins Schleudern. Plötzlich stand es 2:7. Aber noch schneller stand es dann 9:9. Von da an war dieser Satz dem ersten sehr ähnlich. Der entscheidende Unterschied war jedoch, dass diesmal die Gegner jubeln durften. 23:25. Und der Nervenkitzel ging im nächsten Satz weiter. Wir verloren Kanti Baden kurz aus den Augen. Und weg waren sie. Obwohl wir am Ende noch einige Punkte verbuchen konnten, reichte es nicht. 20:25. Unser Hunger war jedoch noch lange nicht gestillt. Und so begaben wir uns erneut auf die Punktejagd. Wir konnten einen guten Start hinlegen. Und konnten uns sogar kurz über einen 10:6 Vorsprung freuen, bis wir wieder eingeholt wurden. Das hielt uns aber nicht davon ab, doch noch diesen Satz zu gewinnen. Die Stimmung in der Halle wurde von Satz zu Satz besser. Unsere Leistung hingegen nicht. Im fünften Satz war unsere Lockerheit wie weggeblasen und wir kamen und kamen nicht in Fahrt. Zuletzt verloren wir zwar den fünften Satz mit 9:15, gewannen aber einen Punkt gegen Kanti Baden. Unsere Stimmung war deswegen jedoch keineswegs betrübt. Im Gegenteil, wir erlebten eine tolles Spiel mit noch besseren Zuschauern, die uns lautstark unterstütz haben. Ein wirklich tolles Gefühl! Ein grosses Dankeschön an alle, die mit uns mit gefiebert, mit gefeiert und mit gezittert haben. -
 
D3A: da brauch ich keine Schokolade mehr...
Im Match gegen Pizol schien die Sol auf unseren Piz und das so fest, dass man fast in der Halle einen Sonnenbrand bekommen hätte. Doch die Sonne war nicht das Einzige, was heiss war. Ja der Assistenzcoach Carlos auf der Tribüne auch, aber vorallem ein Churer Team on fire. Mit dem Druck die Kasse des Coachs füllen zu müssen, wenn\'s mit Service nicht haut und dem Auftrag festen Willen zu zeigen, produzierten die Damen den Pascalschen Drive und fuhren Bleifuss den ganzen Match hindurch.
Ich als Coach musste natürlich die ruhige, kritische Mine aufsetzen; man muss ja schliesslich das Gefühl vermitteln, alles im Griff zu haben. Aber kennt ihr das Gefühl, wenn in der Bauchgegend 9 Bollywood-Tänzerinnen auf einer grünen Wiese in den Bündner Alpen herum turteln und shambala bambi maunakea bombaibui singen, gleichzeitig der Gedanke von hoffentlich hält der Drive weiter so an, sich vermischt...dann wisst ihr ungefähr, wie ich mich gefühlt habe. Die Grüne-Wiese-Stimmung nahm jedoch nicht ab, sondern konnte von Satz zu Satz erhalten gar gesteigert werden. Ich hatte enormen Plausch. Als Coach sag ich jetzt natürlich: Mädels! War nicht schlecht, aber das bedeutet nicht, dass wir uns jetzt auf den Lorbeeren ausruhen, sondern... wisst ihr was? Jetzt ist jetzt und heute essen wir alle mal ein paar Kilo Lorbeeren, das nächste Spiel kommt und wir freuen und shambala bamimässig, dass die Hallenmeisterschaft begonnen hat.
- iwilli
H2: Saisonstart geglückt
Die Schuhe der Spieler präsentierten sich in bestem Glanz. Sie strahlten um die Wette. Wer war da wohl der Schönste im Lande? Hmmmm glaube da ging was falsch, müsste dies nicht heissen, wer war da wohl der Beste im Lande? Da steht nun die Frage........, als Antwort kann man nur sagen: es ist nicht alles gülden was glänzt, jedoch die Schuhe sind auf gutem Weg... -
 
Das Derb-i in Chur
...ähmm.... ja, es gäbe so viel über diesen Match zu erzählen, aber Fakt ist, dass Chur 1 gewonnen hat. Da habe ich nichts mehr hinzuzufügen. Gratulation! Ach ja, vielleicht noch eins: Da ist ein Gast im Restaurant und wartet auf sein Rückgeld. Die Kellnerin kommt mit den 10 Rappen und einem Kondom auf dem Tablet zurück. Der Gast fragt, was das soll und sie antwortet: Ich möchte nicht, dass sich so Gäste wie sie weiter vermehren. Hihi. - iwilli
 
Nicht schon wieder!
Die Mission ,,Punkte abräumen\" misslang uns leider wieder einmal. Anstatt mit den rwarteten drei Punkten reisten wir wiederum mit einem Punkt nach Hause. Obwohl es anfangs gar nit so schlecht aussah liessen wir uns ein- und überholen. Nach einer Führung von 1:8 verloren wir den ersten Satz mit 25:22. In den nächsten zwei Sätzen konnten wir uns zusammenreissen und lieferten ein Kopf an Kopf Rennen mit Aadorf. Schlussendlich durften wir erleichtert aufatmen und natürlich laustark jubeln. Dass das Ziel aber noch nicht erreicht war mussten wir schmerzhaft feststellen. Es begann im fünften Satz: Den Start verschliefen wir völlig und wachten erst bei einem Spielstand von 6:0 wieder auf. Einige Punkte wurden noch gutgemacht, aber es reichte nicht: 25:22. Den füften Satz vergessen wir am Besten so schnell wie möglich. Denn beim Seitenwechsel konnten wir noch keinen einzigen Punkt verbuchen und verloren so den letzten Satz mit 15:7. Schade... Nun bringt es uns jedoch gar nichts, den verpassten Punkten nachtzutrauern. Nächsten Samstag haben wir erneut die Möglichkeit Punkte zu jagen. Kanti Baden besucht uns. Los gehts um 18.00. Wir würden uns auf tatkräftige Unterstützung freuen!
-
 
2.Spiel, 1.Punkt
Was für ein Spiel! Nervenkitzel pur.
Ein abwechlungsreiches Spiel, leider aber hatten wir am Schluss das Nachsehen. Obwohl wir den Start in den ersten Satzt verpassten, konnten wir uns wieder aufrappeln. Knapp, mit 24:26 setzten wir uns durch. Der zweite Satz endete mit dem gleichen Resultat, jedoch waren diesmal unsere Gegner die Glücklichen. Bis im vierten Satz wechselten wir uns gegenseitig schön ab mit den Satzgewinnen. Dann stand der fünfte Satz an. Natürlich, wie könnte es anders sein, gerieten wir schon am Anfang in Rückstand. Jedoch holten wir mächtig auf und führten beim Seitenwechsel. Wir versagten dann aber am Schluss, als es um die Wurst ging. Immerhin erspielten wir unser ersten Punkt. Es war wirklich ein spannendes Match- eben einfach nichts für schwache Nerven.. -
 
Es gibt noch viel zu tun
Das war wohl nix - Im ersten Spiel gegen Voléro Zürich war noch zu viel Sand im Getriebe. Den Start in den ersten Satz verpassten wir völlig. So ziemlich nichts gelang uns. Unser unpräzises Spiel brachte uns nichts ein, ausser den ersten Satzverlust (14:25). Auch im zweiten Satz sah es nicht viel rosiger aus. Eine Serviceserie verpasste uns dann aber ein bisschen Luft. Allerdings fehlte wieder die nötige Bewegung und so überholte uns Zürich noch auf der Zielgerade (24:26). Der dritte Satz war wieder einmal eine Achterbahnfahrt - auch dieses Mal ohne guten Ausgang (22:25). Am Ende hiess es 0:3. Was aber noch lange nicht heisst, dass wir nun die Köpfe hängen lassen. Schliesslich haben wir fast noch die ganze Saison vor uns.
Nächten Samstag reisen wir ins Unterland und bestreiten dort das Spiel gegen Andwil-Arnegg. -
 
Trainingsweekend in Disentis oder Passiv-Rauchen war gestern...
Ich bin mir ganz sicher. Die ersten Fassadenkletterer bei den Twin-Towers City West werden unsere Juniorinnen des VBC Chur sein und dann werden sie sich mit einem Seil zur Spitze vom McDonalds-Hotel Ibis rüber schwingen. Tom Cruise also ein Nichts dagegen. Hut ab, wie sich die jungen Ladys im Seil Park auf den wackligen Drähten bewegten, wo die älteren Semester bereits professionell ihre Grenzen zogen und sich in die Bärenhöhle zurückzogen. Um nicht ganz so schlecht neben den Mädels dazustehen, zog unser Hangover-Harry (Markus) gekonnt die Aufmerksamkeit auf sich und zwar mit lautem Anja-Gekreische; tja so ein Zauberstab sollte man haben. Betreut von zwei super sympathischen Führern konnten wir alle einen coolen Abenteuer-Nachmittag erleben.

Angefangen hat ja alles am Samstagmorgen. Als sogar die Bewohner von Disentis noch mit Fuchs und Hasen im Bett lagen, wurde in den Trainingshallen bereits lautstark gebrüllt. Aufgewacht sind wir aber trotzdem nicht. Der Weiterbildungskurs zum Professional Human Wecker findet für Pascal dann Anfang nächstes Jahr statt. Als Mentalcoach konnte man dann aber seine wahren Qualitäten bewundern. Zum ersten Mal im Leben konnte Ivan mit seiner Spitze seines Zeigefingers jenseits der Grenzen hinter des Halszäpfchen tasten, huu…wie bekomm ich denn jetzt nur wieder raus? Sogar konnte er die Reaktionsgeschwindigkeit des doch sehr gemütlichen Easy-Going-Raffi um ein Vielfaches steigern. Die ganze Sache hatte jedoch gewisse Nebenwirkungen…oder… ok wenn man es positiv betrachtet, dann kann Raffi für die diesjährige Fasnacht ein Rauchbomben-mit speziellem Geschmack-Geschäft eröffnen und dick dafür die Kohle kassieren. Prozente natürlich an Pascal. Danach würde ich die neu gewonnene Gabe wieder rückgängig machen und zwar nicht weil ich irgendwie neidisch auf das neue Bombengeschäft wäre.

Dieses Jahr gab es keinen Ausgang, keinen Alkohol, keine lauten Geschreie in der Unterkunft, keine müden Gesichter am Sonntag, keine geküssten Froschkönige, keine Limbo Dances, keine Wikingermützen, die man mit Ringlein bewerfen konnte. Nach den Trainings hiess es ab ins Bett und morgen in aller Frische… kein Fajita-Plausch mit leckerem Poulet Fleisch, Fisch und herrlichem Gemüse, keine lustige Tischrunden, keine Tischmanieren-Lektionen von Knigge Kenner Tommy und keine Weingenüsse der Extraklasse, in Szene gesetzt durch unsere Weinkennerinnen Sarah und Daniela. Tja, dann genossen wir dann halt auch nicht die gemütliche Atmosphäre im schwedisch-disentisischen Barbetrieb, wovon man noch monatelang reden hätte reden können, wie z.B. den Verrenkungskünsten von Limbo Star Kevin Hasselhoff, dem Dance-Master-Super-Move-Guy Gian und dem Absolut-Alles-Könner Jöst „The Seri-Jös“.
Aber sein wir mal ehrlich, ein Trainingsweekend ist auch da zum Trainieren und nicht für den Plausch, oder? Mensch Raffi, eines wurde mir ganz klar an diesem Wochenende: das Passiv-Rauchen-Gesetz war GESTERN…
Danke TROTZDEM an alle, die dabei waren und zur Stimmung und dem guten Gelingen des Weekends beigetragen haben.
- iwilli
Link 1: [ Galerie ]
 
H2: Nette Berner….oder LECK ich sehe ein Brusthaar
Zu Beginn muss gesagt werden, es gab wirklich keine Frauengeschichten. Wir waren alle ganz ganz brav. Ausser vielleicht die Szene, wo sich Pascal mit zwei immigrierten einheimischen Damen angelegt hat. Eigentlich war er nur um deren Hygiene gesorgt, konnte sich dann aber glücklich schätzen, dass wir zu sechst waren und ein Handgemenge sicher in die Flucht geschlagen hätten. Ach ja, im Zug machte unser World Best Lover auch auf sich aufmerksam, als plötzlich Frauen vom heiteren Himmel auf ihn flogen.
Unser Vorbereitungsturnier fand im Land der Hobbits statt. Weit ab von Allem, grüne Wiesen, grüne Wiesen, grüne Hügel, grüne Bäume und vor allem grüne Wiesen. Aber wir hatten nichts zu befürchten, denn wir hatten ja Harry Potter an unserer Seite. Sein Finger bzw. sein Zauberstab, der ab und zu versehentlich Feuer fing, war unsere Geheimwaffe schlechthin. Absinthe sei Dank.
Das Turnier war super. Endlich mal ein paar unbekannte Gesichter. Das einzige Bekannte war der Volleyball, gelb-blau rund Mikasa. Bern, Thun, Auenländer, richtig gute Gegner. Mit Harry, dem LoverBoy und dem SafariMan konnten wir ohne Probleme mithalten und alles testen, was wir an Zaubersprüchen im Köcher hatten. Und nach dem Turnier schmolz dann beim Chäsbrätleni das letzte Racletteherz vom Khurer Charme, aber eben… Frauengeschichten gab es keine, habe ich ja zu Beginn geschrieben.
Es wurde uns einiges geboten. Vom Papagei Park bis zur Berner Zytglogge, vom mexikanischen Hombre bis zum Bundeshaus, vom Belper Flughafen zum Krieg der Aarefischer, vom kniffligen Bettbezug in der Jugi bis zur Alpabfahrt bei den Hobbits war alles ein Highlight. Die Krönung am Sonntag mit dem Boot auf der Aare. Der Taktgeber und Trommler im Rücken, der SafariMan an der Spitze und ein paar wiisi Füdli in der Mitte, da konnte nichts schief gehen. Zum Glück gibt es auf der Aare keine Kameras, sonst hätte es sicher ein paar lustige Schnappschüsse gegeben, sogenannte Beweisaufnahmen. Natürlich nur, wenn wirklich was passiert wäre. Ach ja, eine interessante Begebenheit ist am Rande der Aare zu beobachten; da liegen immer wieder mal ein paar Red Bulls (taurinhaltiges Getränk aus Stierhodenextrakt) faul herum und sonnen sich in der nackten Hitze. Also na so was...
Hach, es gäbe noch so viel zu erzählen, aber um unseren guten Ruf nicht zu gefährden, bleiben die restlichen Geschichten verschlossen im Teamspirit. Einfach wichtig zu sagen bleibt, dass sich keine Frauengeschichten ereignet haben und wer’s nicht glaubt, wär da noch was mit den Brusthaaren, aber diese Homepage hat keinen Alterscheck. Ouso schou zämä!
- iwilli
Link 1: [ Galerie ]
 
Herren 2 Swisscup
Da wären wir wieder! Das Herren 2 Team von Chur. Herren 2 ??? Ja wir sind aufgestiegen, von 3 auf 2 JUUU, da muss einer wohl viel Bestechungsgelder reingesteckt haben. Um die Anonymität zu wahren, werden hier aber keine Namen genannt.
Bütschwil...ja... es war ein hart umkämpftes Spiel und auf jeden Fall jede Cheerleaderin wert, die wir engagiert haben. Falls sich für die nächsten Spiele noch Girls melden möchten, schreibt an herren2@vbcchur.ch, das Casting findet jeden Donnerstag um 20 Uhr in der Turnhalle Lachen statt.
Wie geschrieben, ein umkämpftes Spiel und ein klasse Vorbereitungsmatch für die kommende Meisterschaftssaison. Wenn das ohne Hallentraining schon so aussieht, dann könnten wir eigentlich statt zu trainieren, gleich ins Lacuna düsen, um uns feine Margheritas in den Kopf zu drücken mmmmh. Also nächsten Donnerstag 19Uhr im Lacuna - Schlemmer- und Trinkparade, duschen können wir danach ja immer noch.
Danke für den Einsatz aller und danke an die tollen Fans (inkl. Cheerleaderinnen). - iwilli
 
Zumba- und Body Combat-Party auf dem Beachfeld
ACHTUNG: Der Event wird wegen zu wenigen Anmeldungen (Ferienzeit) verschoben. Der Verschiebungstermin ist der 9. September!

Anja Kindschi veranstaltet mit ihrem Fitness Saloon am Sonntag, 9. September auf dem Beachfeld des BVC Calanda eine Zumba- und Body Combat Party. Jederman und -frau ist willkommen. Infos im Flyer. - jhosang
Link 1: [ Flyer ]
Link 2: [ www.fitness-saloon.ch ]
 
24. Churer Mixed-Volleyballnacht
Am Samstag, 9. Juni 2012, fand in den Sportanlagen Sand in Chur die 24. Churer Mixed-Volleyballnacht statt. Insgesamt 12 Teams traten in den Kategorien Angefressene und Pläuschler gegeneinander an. Der VBC Chur dankt allen Teilnehmenden für die spannenden Spiele und ihre Fairness und den Helfern für ihren grossen Einsatz. Wir blicken auf ein gelungenes Turnier zurück und freuen uns schon auf die 25. Churer Mixed-Volleyballnacht 2013!

Rangliste Angefressene:
1. Power Ranger
2. Schoggihäsli
3. Coco Bello
4. Sixpack Arosa
5. Kaboom
6. Gummibärenbande
7. Spätzünder

Rangliste Pläuschler:
1. Tangens Vieh
2. 2nd Hand
3. Kai Ahnig
4. Upps!
5. Montalinis -
Link 1: [ Galerie ]
 
24. Churer Mixed-Volleyballnacht
Am Samstag, 9. Juni 2012 findet in der Sportanlage Sand in Chur die 24. Mixed-Volleyballnacht des VBC Chur statt. Insgesamt 12 Teams treten ab 14.30 Uhr bis ca. Mitternacht in den Kategorien \"Angefressene\" und \"Pläuschler\" gegeneinander an. Neben dem Spielfeld sorgen Kiosk, Grill und Bar für das Wohlbefinden der Spielerinnen, Spieler und Gäste. Der VBC Chur freut sich auf ein gelungenes Turnier. -
 
24. Churer Mixed-Volleyballnacht
Die Mixed-Volleyballnacht 2012 des VBC Chur findet dieses Jahr am
9. Juni 2012
in der Sportanlage Sand in Chur statt.
Wie gewohnt werden die Spiele in den Kategorien Angefressene (beliebig viele Lizenzierte pro Team) und Pläuschler (maximal 2 Lizenzierte pro Team) durchgeführt und neben dem Spielfeld sorgen Kiosk und Grill für das leibliche Wohl der Spielerinnen und Spieler.
Der Turnierbeitrag beträgt 80.- pro Team. Anmeldeschluss ist der
30. Mai 2012.
Der VBC Chur freut sich auf zahlreiche Anmeldungen und einen gelungenen Anlass! -
Link 1: [ Anmeldung für die 24. Churer Volleyballnacht ]
BVV-Miniturnier
Am Samstag, 12. Mai 2012, findet in der Sportanlage Sand das vom VBC Chur organisierte Finalturnier der BVV-Minitour 2011/2012 statt. Der VBC Chur freut sich auf den Anlass, an dem rund 60 Nachwuchsteams aus der ganzen Region teilnehmen. Zuschauer sind herzlich willkommen! -
 
Regionales Leistungszentrum
Am Freitag findet eine Information zum Projekt des regionalen Leistungszentrums Graubünden statt.

Um 19 Uhr im Restaurant Obere Au in Chur.

Alle Interessierten Spielerinnen, Eltern und Vereine. sind herzlich eingeladen.

Mehr Informationen im Flyer. - jhosang
Link 1: [ Flyer Leistungszentrum ]
 
Herren 3: Hunde-Züchter gesucht!
Auch wenn sie ein wenig grimmig glotzen, sie sie doch ganz süss und einfach zu händeln. Also melde Dich, wenn du mit ein paar Schmuse-Köter arbeiten willst. - iwilli
 
Clubturnier
Liebe VBC Chur Mitglieder,
morgen, 21. April 2012, findet das VBC Chur Clubturnier statt. Wir treffen uns um
13.30 Uhr in der Turnhalle Sand 2.
-
 
Ausserordentliche GV
Geschätzte Mitglieder

Die ausserordentliche Generalversammlung des VBC Chur am Montag 23. April um 19:30 Uhr findet im Saal des Restaurants Otello am Ottoplatz in Chur statt.

Für den VBC Chur
Philippe Holzner
- pholzner
 
Herren 3: Gesucht Trainer/Coach für Saison 2012/13
Ein relativ gutaussehendes Volleyballteam (siehe Bild) sucht für die nächste Saison ein Trainer/Coach oder eine Trainerin/Coachin. Bei Interesse und/oder Fragen wendet Euch bitte an die Spieler der Chur Herren3 Mannschaft.
Soweit mal gut, das Foto von uns soll zuerst mal ein wenig wirken! - iwilli
 
BünderCup Final
In einem spannenden und knappen Final siegte die Erfahrung der 2. Liga Herren in fünf Sätzen gegen das junge 1.-Liga-Team. Herzliche Gratulation.

Die Damen aus Chur (3L) unterlagen mehr oder weniger deutlich (ausser im ersten Satz) mit 3:0 gegen das Team aus Untervaz (2L). Wir gratulieren den Bündner Meistern 2012. - jhosang
 
Clubturnier
Liebe VBC Chur-Mitglieder,
am Samstag, 21. April 2012 findet das traditionelle VBC-Clubturnier statt. Das Turnier findet in der Turnhalle Sand statt, beginnt um 13 Uhr und wird zwischen gemischten Mannschaften aus möglichst allen Teams des Clubs ausgetragen. Anschliessend an das Turnier (ca. 18 Uhr) ist ein gemeinsames Essen im Restaurant Rosenhügel geplant.
Die Anmeldung für den Anlass erfolgt über die Teamverantwortlichen/Trainer.
Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen!
-
 
BündnerCup Finale
Diesen Samstag findet in Untervaz (MZH) das BünderCup Finale statt. Chur wird da mit drei Teams vertreten sein:

16:00h - Herren-Final: Chur 1 (1L) - Chur 2 (2L)

18:00h - Damen-Final: Untervaz 1 (2L) - Chur 2 (3L)

Die Teams würden sich über eine lautstarke Unterstützung freuen. - jhosang
 
BIBIONE 2012 - COCOBELLO
As isch bald wider so wit: BIBIONE 2012 - COCOBELLO

Einzelni Lüt hend scho Interessa agmolda und i fanga also mol a das kli koordiniara.

As isch das Johr wider an Uffahrt vom 18. - 20. Mai!

Denka Ziel wär wider am Mittwuch Nomittag/Obig zgoh, ufm Camping z\'übernachta und denn so wiamers letscht Johr besprocha hend am Mäntig Mittag oder so wider hai fahra.

Bitte gib doch im Verlauf vor nögsta Wucha Bscheid, ob du dabi wärsch, wias usgseht mit da A-/Abreisedata, ev. Teamagaba, .... So kani kli plana mit da Mannschafta, Übernachtiga und Fahrt (Privatauto oder Bus).

Koschta (Turniar, Fahrt, Übernachtig): ca. 250 CHF
Modus:
2-2 (M/F): Fr/Sa
3-3 (M/F): Sa/So
4-4 (Mixed): Sa/So
As kann au in 2 Kategoria mitgmacht werda. - jhosang
Link 1: [ Meh Informationa ]
Link 2: [ Bitte bim Jös melda ]
 
Chur 3: Volleyball von A-Z
A nfang ist eines jeden Laster
B equemlichkeit ist ein zweites Laster
C oolness wäre eine Gabe gegen die ersten 2 Laster (wäre...)
D rive, den haben wir, ich Mazda, Selmon Skoda
E infach war es vorallem nach dem 3. Satz in der Dusche
F link im Geiste, aber nicht in der Leiste
G etränke gesponsort bei Shorly
H auptsache Spass an der Bewegung
I van for President, aber im Sackhüpfer-Verein
J ös unser Marktschreier im Team
K lötza war in jedem Spiel blau ;-)
L unge Leber Dickdarm Herz und nach dem Spiel der Wadenschmerz
M ultitalente sind wir alle, ob draussen oder drinnen, ich glaub die Churer die spinnen
N ie nach dem Essen direkt ins Wasser springen
O der: Nie ohne Seife waschen
P feifen sollte(n) verboten werden
Q ist ein blöder Buchstabe
R hythmus im Blut, brasilianisch, unser Geheimrezept
S elmon, immer wieder Alleinunterhalter auf den Feld - Klasse!!!
T anzende Cheerleader gesucht - Bitte melden!!!
U ngeahnte Kräfte schlummern in allen von uns, dummerweise schlummern sie wie verrückt.
V ii steht für Viictory und das grösstmögliche Bier in der Beiz
W illig, gierig, hungrig, das brauchts, sonst ist eine Pizza nur halb so gut
X beliebige Strategien, der gemeinsame Nenner bildet das Resultat
Y ist auch ein blöder Buchstabe
Z etta hin Zetta her, ohne Zetta wär es schwer und ohne alle anderen auch

War eine coole Saison! Danke! - iwilli
 
Bündnercup-Spiel Chur1 vs. Chur3 .... ohne Gewähr !
Resultat ohne Gewähr, auf jeden Fall wars knapp :-)
Besucher ohne Gewähr, auf jeden Fall waren einige da, danke :-)
Dauer ohne Gewähr, auf jeden Fall hats ne Weile gedauert :-)
Weiter viel Erfolg, auf jeden Fall mal fürs Finale :-) - iwilli
 
Damen 1: Niederlage zum Saisonschluss
Gegen Toggenburg wollten wir unbedingt gewinnen und die Saison auf dem 6. Tabellenplatz abschliessen. Daraus wurde aber nichts!
Die Meisterschaft ist trotzdem erfolgreich zu Ende und alle freuen sich auf eine Pause, bevor die Beachsaison beginnt ...
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: wenig überzeugende Leistung
Das Saisonende naht - die Luft scheint weg zu sein. Nachdem der Ligaerhalt gesichert ist, vermochte das Team nicht mehr zu überzeugen.

Im letzten Heimspiel wollen aber alle nochmals Vollgas geben und eine gute Leistung zeigen:
Samstag, 3.3. um 18h in der SA Sand statt.
VBC Chur - Volley Toggenburg
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
Herren 1: Revanche gegen Klettgau!

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorrunde gegen Klettgau wollte man sich im Rückspiel revanchieren. Die Vorzeichen standen jedoch eher schlecht, viele Kranke und Verletzte musste man zu Hause lassen und die Spieler, welche den Weg nach Beringen fanden, plagten auch kleine und grössere Gebrechen. Nach einem mässigen Start in den ersten Satz, vermochten sich die Jungs jedoch zu steigern und holten Punkt für Punkt auf. Die Hypothek vom Beginn war jedoch zu gross, der erste Satz ging verdient an Klettgau. Im zweiten Satz erwischte Chur einen besseren Start und behielt bis am Schluss die Oberhand. Im folgenden Satz legte Chur mit einer 4:0 Führung vor. Klettgau liess sich dadurch nicht beirren und zog gleich. Bis zum Stand von 19:18 lag Chur immer in Führung. Ein kleines Tief verhalf Klettgau zu einem 22:19. Diesen Vorsprung gaben sie nicht mehr preis. Im vierten Satz besannen sich die Jungs wieder auf ihre super Block- und Verteidigungsleistung. Der Gegner rannte zeitweise gegen eine Mauer an. Also musste auch in diesem Spiel, wie in der Vorrunde, ein fünfter Satz die Entscheidung bringen. Die Führung in diesem Entscheidungssatz wechselte munter hin und her. Die ersten Matchbälle erarbeitete sich Klettgau beim Stand von 14:12. Chur vereitelte dies und erhielt beim Stand von 15:14 selber die Chance, dass Spiel als Sieger zu beenden, was ihnen auch gelang.

Nächsten Samstag findet das letzte Spiel der Saison zu Hause in Chur statt.

Samstag 3.3 um 15:30 Uhr in der SA Sand
VBC Chur : Volley Amriswil
-
 
Damen 1: 3:0 gegen Kanti Schaffhausen
Kanti Schaffhausen stand bereits als Absteiger fest und reiste ohne NLA-Spielerinnen an. Eine solide Leistung genügte gegen den Tabellenletzten um einen weiteren wichtigen Vollerfolg zu verbuchen.
Das nächste Wochenende ist spielfrei (Inter-SM). Am Samstag in zwei Wochen reisen wir zu Zürich Unterland und das letzte Heimspiel dieser Saison findet am

Samstag, 3.3. um 18h in der SA Sand statt.
VBC Chur - Volley Toggenburg
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Chur 3: Eine süsse Fabel vom Pizol
Das Spiel ist einfach zu kommentieren. Es ist wie in der Fabel vom kleinen Kuschelhase und dem weichen Knuddibär. Sie lebten einst in einem immergrünen und freundlichen Wald. Das seelenruhige Bächlein plätschert sein Lied, die Vögel zwitschern ihre bunten Melodien und alles wirkt harmonisch. Nichts trübt die Stimmung; selbst die trübe graue Wolke, die einmal in der Woche zu Besuch kommt, wird herzlich willkommen geheissen und bei einem warmen Moostee redet man über das Glück des immergrünen Waldes. Knuddibär und Kuschelhase haben sich gern und in ihrem gemeinsamen Haus leben sie glücklich, bis ans Ende ihrer Tag.... So war unser Match?????..... Alles BULL-SHI.....

Es war ein Brüller, ein Schreier, ein Abnutzungskampf. Killt den Knuddibär und hängt den flauschigen Kuschelhasen an den Efeu, schmeisst den ganzen Walddreck in den blöden Bach und schiesst den dämlich Singvogel vom Ast. Die Wolken krachten und blitzten und wer am Schluss noch eine Stimme hatte, der wurde in der Garderobe noch mit Moostee vollgestopft. So wars, 22:20 im 5. Satz, geile Sache. Schönen Abend, ich habe fertig!!! - iwilli
 
Herren 1: Hochs und Tiefs!
Im heutigen Spiel gegen Andwil-Arnegg wechselten sich Licht und Schatten kontinuierlich ab. Der erste und zweite Satz war hart umkämpft, und jedes Team konnte je einen knapp für sich entscheiden. Im dritten Satz unterliefen Chur viele unnötige Fehler was zu einem klaren Resultat für Andwil führte. Nach dieser desolaten Darbietung fingen sich die Jungs und gewannen den vierten Satz. Ein fünfter musste nun die Entscheidung bringen. Beim Seitenwechsel von 8:3 für Andwil schien der Satz bereits beendet zu sein, doch wir vermochten den Rückstand zu verringern und glichen zum Stand von 10:10 aus. Leider kam dann wieder ein Sideout tief, was den Andwilern 4 Matchbälle bescherte. Das Spiel ging 15:12 verloren.

Nächstes Spiel

Samstag 11.2.2012 um 18:00 in Untervaz
VBC Chur - VBC Wetzikon




-
 
Damen 1: desolate Leistung gegen Baden!
Gegen den VBC Kanti Baden zogen die Churerinnen einen rabenschwarzen Tag ein.
Doch schon am nächsten Samstag haben sie Gelegenheit zum Punkten:

Samstag, 11.2. um 15.30h in Untervaz
VBC Chur - VC Kanti Schaffhausen
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Chur 3: Gutes Spiel gegen Gallina
Wie bereits auf der VBC-Facebook-Seite angedroht, werde ich hier alle fern gebliebenen Fans auflisten, die ein wirklich gutes, schön anzusehendes Spiel nicht beigewohnt haben. Dass die Liste nicht die Homepage sprengt, reduziere ich die Personen auf ihren Anfangsbuchstaben ihres Vornamens.
Also: 2xA.2xB.C.4xD.E.3xF.G.2xH.I.J.5xK.L.2xM.5xN.O.3xP.Q.2xR.4xS.6xT.U.V.2xW.2xZ
Das soll euch eine Lehre sein...fürs nächste Mal. - iwilli
 
Herren 1: Lang ersehnte Sieg ist da!
Nach der bis jetzt eher schlechten Rückrunde gewinnt das Herren 1 Team gegen das dritt platzierte Team aus Uster mit 3:1. Im ersten Satz konnten sich die Churer mit 25:22 durchsetzen. Dann kam der bekannte Einbruch und wir lagen schnell mal 7-8 Punkte hinten und verloren den Satz zu 17. Im Gegensatz zu den vergangenen Spielen fand man aber in das Spiel zurück. Der dritte Satz war hart umkämpft. Die Chance den Satz zu gewinnen hatten beide Teams. Der 31 Punkt machten jedoch die Churer, und somit gewannen wir den dritten Umgang mit 31:29. Durch diesen Satzgewinn beflügelt, spielten wir nun befreit auf und siegten im vierten Satz zu 15.

Hell Yeah!!!!!

Nächstes Spiel:

Sonntag 5.02.2012 um 18:00 in Gossau
VBC Andwil-Arnegg II : VBC Chur

-
 
Chur 3: Die Kunst des Würgens
Um vorneweg klar zu stellen, es kamen keine Tiere zu schaden. Der Einzige, der ein wenig unfair behandelt worden ist, war der Schreibertisch, der musste nämlich für das ganze Spiel eine Seite des Netzpfostens beziehen. Da sage noch einer die Schiedsrichterfraktion sei 100% neutral jaja.
Das Spiel genoss nicht den Schein einer Augenweide, mehr wie es der Titel erahnen lässt, ein dreckiges Gewürge, doch die Würger von Chur hatten ein quäntchen mehr Dreck in der Hose und so reichte es dann zum Sieg. Übrigends gibt es in der Kunstmalerei ein Bild von Wolfgang T., das den Titel: die Kunst des Würgens, trägt. Vielleicht ein ein neues Logo für das VBC-Chur3-Team? - iwilli
Damen 1: überzeugende Leistung!
Dank dem klaren 3:0 Sieg gegen Aadorf haben wir den Mittelfeldplatz etwas gesichert. Wir haben nun 8 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz und 6 Punkte auf den Playout-Platz. Doch es sind immer noch 12 Punkte zu gewinnen.
Nächsten Samstag fahren wir nach Baden und das nächste Heimspiel ist am

Samstag, 11.2. um 15.30h in Untervaz
VBC Chur - VC Kanti Schaffhausen - rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Fondue- und Schlittelplausch
Am Freitag, 3. Februar 2012 findet der VBC Chur Winteranlass statt. Wir treffen uns zu einem gemütlichen Fondue- und Schlittelplausch auf Brambrüesch.
Treffpunkt: 19.00 Uhr Talstation
Rückfahrt vom Känzeli: 23.30 Uhr
Weitere Infos erhaltet ihr von euren Teamverantwortlichen.
Der VBC Chur freut sich auf einen lustigen Abend mit seinen Mitgliedern! -
 
Damen 1: ein weiterer Vollerfolg
Ein wichtiger Sieg im 6-Punkte-Spiel gegen den Tabellennachbarn VBC Einsiedeln!
Somit konnten wir auf den 6. Tabellenrang vorrücken. Doch am nächsten Samstag müssen wir unbedingt nochmals Punkten:

Samstag, 28. 1. um 18h in der SA Sand
VBC Chur - VBC Aadorf
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Chur 3: Sieg für Chur
Um dieses Mal unerwünschte Missverständnisse zu vermeiden, halte ich diesen Bericht hier sachlich, politisch korrekt und auf den Punkt gebracht. Gewonnen hat: Chur.
Kein Wunder mit diesem Brasilianer im Team (Ronniho, ausgesprochen Ronninjo). - iwilli
 
Pinke Jacke Gefunden
Wem gehört diese Jacke ? Bitte meldet dich bei mir bis Ende Januar , ansonsten wird sie in die Kleidersammlung übergeben. Danke - nfriedli
 
Drei Misserfolge am Stück
Das Herren 1. Liga Team von Chur hat das dritte Spiel in Folge verloren. In den zwei Spielen gegen Näfels und Volero wäre mehr drin gewesen. Was man vom gestrigen Spiel nicht behaupten kann. Jona legte eine Demonstration der Sonderklasse auf den Hallenboden und siegte ganz klar in drei Sätzen.

Nächstes Spiel:

Samstag 21.1 um 13:30 in Oberlunkhofen
TV Lunkhofen : VBC Chur -
 
Damen 1: Den Bären nur angeschossen - aber nicht erlegt!
Gegen den Tabellenzweiten, die Appenzeller Bären, erlebten die Churerinnen zahlreiche Hochs und Tiefs. Eine spannende Aufholjagd im zweiten Satz brachten den Satzausgleich. Den dritten Satz dominierten sie dann klar. Trotz der 2:1 Satzführung resultierte am Ende doch nur 1 Punkt.
Am nächsten Samstag reisen die Churerinnen nach Einsiedeln - ein wichtiges Spiel!

Das nächste Heimspiel:
Samstag, 28.1. um 18h in der SA Sand
VBC Chur - VBC Aadorf
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Chur 3: Alleine gegen den Rest der Welt!
In einem Team gibt es Leaderfiguren, die Schüchternen, solche die Schoggiguezli essen während den Pausen und andere wo man sich fragt \"warst du heute auch dabei\". Dann gibt es noch jene, über die ich heute schreiben will oder speziell eine Person in unserem Team (aus redaktionellen Gründen nenne ich die Person S.) nämlich Selmon, die ein ganzes Team ersetzen können.
Da sitzen 5 Leute von VBC auf dem Bänkchen und schauen einfach zu, wie dieser einzelne Egokämpfer die ganze gegnerische Mannschaft in die Flucht schlägt. Ok so krass war es nicht, aber wenn jemand eine Annahme macht, smasht, den nächten Ball blockt und den Blockabpraller im gegnerischen Feld versenkt und das ununterbrochen; da kommt schon die berechtigte Frage auf, was die Anderen denn hier noch soll. Vielleicht braucht S. uns einfach, dass er am Ende nicht alleine duschen muss. Oder ein Abklatschen mit sich selber, das Netz alleine aufstellen, die Schiedsrichter aus dem eigenen Sack bezahlen oder sich selber mit Hopp Chur anfeuern, macht dann doch nicht so viel Spass.
Selm... (ups, fast verplappert) S.!!! Es ist uns eine Freude und Ehre, mit dir zu spielen.
Bleib wie du bist :-) - iwilli
 
Damen 1: Niederlage gegen den Leader
Das erste Spiel im Neuen Jahr brachte uns keine Punkte!
Trotz phasenweise gutem Spiel gabs bei Galina Schaan kein Satzgewinn. Doch die nächste Chance zu einem Sieg gibt es am nächsten Samstag in Chur:

Samstag, 14. Januar 2012 um 15.30h in der SA Sand
VBC Chur - Appenzeller Bären
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
Chur3: Rechtsstreit im Fall Jona...
Meine Güte, da hat Jona aber Glück gehabt. Wenn ich mir nach dem Spiel das Matchblatt so ansehe, dann fällt mir auf, dass es im 1. Satz kein weiteres Kästchen mehr zur Verfügung gehabt hätte, um das Resultat noch weiter zu führen. Hätten wir beim 30:31 wieder ausgeglichen, was hätte dann der Schreiber gemacht? Er hätte sicher was neben die Zeilen hingewurstelt und dann, tja dann hätten wir unseren VBC-Star-Anwalt eingeschaltet und das Spiel für ungültig erklären lassen, denn so administrative Schmierereien lassen wir uns nicht gefallen. Ich wäre als Erster in den Zeugenstand getreten und hätte die unverfrorene Unnachgiebigkeit der Zwischenweltler auf den Tisch gebracht. Und die anderen VBC-Spieler, die unter den 10 Verschworenen (oder heisst es Geschworenen?) sitzen würden, gäben mir einstimmig Recht, jawohl...
Nun 32:30 hat auf diesem blöden Zettel noch Platz und somit ist nichts mit klagen, buhuu!! Nichtsdestotrotz stand heute ein Team auf dem Feld, das zusammen Einer für Alle und Alle für Einen gekämpft hat, ich schwöre, so wahr mir Gott helfe. Der Fall ist somit geschlossen. - iwilli
 
Winteranlass
Am Freitag, 3. Februar 2012 von 19 bis ca. 24 Uhr findet der VBC Chur Winteranlass statt. Geplant ist ein gemütlicher Fondueplausch im Bergrestaurant Brambrüesch mit anschliessender Nachtschlittelfahrt aufs Känzeli. Die Anmeldung erfolgt über die Teamverantwortlichen.
Der VBC Chur freut sich auf zahlreiche Teilnehmer! -
 
D3A - Chur 2: Spielverschiebung
Auf Grund der aktuellen Schnee-/Strassenverhältnisse wird das Spiel heute zwischen Chur und Davos auf unbekannt verschoben. - jhosang
 
Damen 1: ein weiterer Vollerfolg
Mit einem klaren 3:0 Sieg gegen Andwil-Arnegg sind wir in die Rückrunde gestartet. Somit sind wir wieder auf den 6. Tabellenrang vorgerückt - allerdings ist das Polster nach hinten sehr dünn.
Nun geniessen wir vorerst mal die Weihnachtspause!
Wir danken allen Fans für ihre Unterstützung und wünschen frohe Festtage!
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
Chur 3: Wir kamen, sahen und....
Diese Worte sagte einst Julius Tiberius Caesar. Er war ein hochangesehener und grossgewachsener Mann. Geboren ward er in der Nähe von Pisa just gegenüber dem schiefen Eiffelturm. Als Kind hatte er nicht viel Zeit Fussball zu spielen, er befasste sich hauptsächlich mit Schwalben und anderen Vögel, wie zum Beispiel seinem Bruder Brutus, aber der hatte nur Augen für scharfe Objekte. So war es auch verständlich, dass nach der Hochzeit seines Bruder, Caeser nur noch ein Ziel hatte, raus in die weite Welt und sie komplett zu erobern. Seine weitere Lebensgeschichte kennen wir ja alle so ungefähr. Er wohnte sehr zentral an der Calandastrasse in Rom. 50m entfernt von der Dönerbud (Ke Pub), dem Lidl italia und dem arabischen Schallhändler (Machmahall).
Aber der lange Schwede kurzer Finn, nachdem der seine bekannten Würfel vor dem Rubikon geworfen hatte und seine rätoromanische Freunde zum Kampf herausgefordert hatte, dauerte es nicht lange und der Sieg war seiner. Veni Vidi Vici. Genau wie Chur heute: wir kamen, sahen und dann wars auch schon vorbei. Das ganze Team wünscht dem Verletzen gute Besserung und beste Genesung. - iwilli
 
Chur 3: Das Geheimnis der Service-Abnahme
Zur Frage, wie man einen Service abnehmen kann, befragen wir unseren Hauspsychiater Dr. Johannes M. Hinkebein. Die These ist folgende: *Solange der Service nicht schneller gespielt wird als ein Angriffsball, ist die Abnahme eine rein psychische Angelegenheit.*
Gestützt wird diese Behauptung auf verschiedenste empirische Beobachtungen. Das beste Beispiel zeigt das Beachvolleyball. Das Feld ist beinahe so gross wie jenes in der Halle und es stehen nur 2 Spieler im Feld, die eine 50% Chance haben, den Ball anzunehmen. Wäre die Abnahme wirklich so schwierig, so gäbe es rein statistisch gesehen (verglichen zur Halle mit 6 Spielern) gar keinen Ballwechsel und wenn, dann nur sehr zufällig.
Psychisch! Oha! Was bedeutet das nun? Auf jeden Fall nicht: \"Ok dann ist es halt so, da kann man nichts dagegen tun.\" Nein. Dr. J. M. Hinkebein rät uns, einen Moment in uns zu gehen und sich folgende Fragen zu stellen. Vorab gesagt, die Ursachen einer individuellen Blockade ist sehr komplex und reichen weiter als nur vor die Sporthalle. Dr. Hinkebein weist darauf hin, folgende Fragen mit offenem Herz anzunehmen und daraufhin das Unterbewusste arbeiten zu lassen...

1. Was für ein Gefühl habe ich währenddem der Gegner zum Service ansetzt?
2. Was für ein Gefühl habe ich in Bezug auf meine Abnahmefähigkeit?
3. Wie ist meine Körperhaltung und mein Selbstvertrauen während der Annahme?
4. Was werde ich wohl denken, wenn ich die Abnahme vergeige?
5. Bin ich eine Person, die im Leben und im Alltag gut annehmen kann?

Eine letzte Frage bleibt noch (eine sehr Wichtige): Ist es überhaupt nötig, sich Gedanken über das zu machen?

Einmal wurde ein berühmter Pianist gefragt: Wie können sie sich so viele und komplizierte Abläufe während eines Konzerts merken. Der Pianist sagte: Ich versuche meinen Kopf abzuschalten, damit meine Hände nicht von ihm abgelenkt werden.
- iwilli
 
Chur 3: dann halt anders...
Ok Näfels, das nächste Mal spielen wir im Sand halt Unihockey und dann gewinnen wir, da könnt ihr Gift drauf nehmen. Hasta la vista guys!!! - iwilli
 
Damen 1: Chancenlos gegen Toggenburg
Eine deutliche Niederlage setzte es gegen Volley Toggenburg ab. Die Churerinnen fanden nie zu ihrem Spiel und hatten kein Rezept die starken gegnerischen Aussenangreiferinnen zu stoppen.

Am nächsten Wochenende beginnt nun die Rückrunde:
Samstag, 17.12. um 18h in der SA Sand
VBC Chur - VBC Andwil-Arnegg
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
Herren 1: Gewinnen Punkte!
Das Herren 1 hat in den letzten drei Spielen fünf Punkte geholt. Während der Sieg gegen Wetzikon ein Muss war, wenn man den Anschluss nicht verpassen wollte, war der eine Punkt gegen Klettgau und Amriswil (Tabellenführer) eine willkommene Zugabe. In den zwei Spielen gegen die zu favorisierenden Gegner spielte das Team unbeschwert auf und liess aufblitzen, was sie können.

Nächste Woche beginnt die Rückrunde gegen Seat Volley Näfels.

Samstag, 17.12. um 15:30h in der SA Sand
VBC Chur - Seat Volley Näfels 2 -
 
Damen 1: ein weiterer Vollerfolg
Dank den 3 Punkten für den Sieg gegen den Tabellennachbarn Zürich Unterland rücken die Churerinnen auf den 6. Rang vor. Da einige Teams recht nahe beisammen sind, ist das nächste Spiel gegen Volley Toggenburg für die Bünderinnen besonders wichtig!

Das nächste Heimspiel:
Samstag, 17.12. um 18h in der SA Sand
VBC Chur - VBC Andwil-Arnegg
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
Damen 3. Liga (Chur3): Alles grün oder wo ist mein Prinz?
Ja meine lieben Kinder. Den richtigen Prinzen zu finden, das ist nicht immer ganz einfach. Aber ganz von vorne. Es waren einmal 7 grüne Frösche, die spielten so munter im Grase. Da seufzte die jüngste Fröschin, oooh, wann finde ich denn endlich meinen Traumprinzen?? Zufällig hörte das der grosse männliche Oberfrosch und hatte eine Idee. Er meinte: Wenn ihr euch alle, in der von mir notierten Reihenfolge auf den Brunnen setzt, dann kommt bestimmt der langersehnte Schönemann und erküsst sich seine Auserwählte. Um der ausgeklügelten Taktik nicht allzuviel wert beizusteuern, sie ging in die Hose und die 7 Fröschlein sassen wieder zusammen im Gras. Wie weiter? Ein Fisch namens Wanda hatte eine gute Idee und meldete kurzerhand (oder eher kurzerflosse) alle bei einer Vermittlungsagentur an, was kurzfristig für viel Aufregung und kleine Glückmomente sorgte, aber, bereits im dritten und vierten Akt der Geschichte, wurden die 7 Fröschinnen eines besseren belehrt und sassen alsbald wieder im Grase. Zum Glück hatten sie noch genug Happy-Pillen bei sich und so kam die altbekannte Stimmung wieder auf die Wiese.
Und die Moral von der Geschicht: Das Leben geht auf und nieder, doch die Liebe, die kommt immer wieder. QUACK :-)
- iwilli
 
Fotos 5.11.11
Die Bilder sind nun (endlich!) online!
Viel Spass beim durchstöbern... ;) - ggisler
Link 1: [ Galerie ]
 
Damen 1: wichtiger Vollerfolg
Drei Punkte in Schaffhausen gewonnen.
Der \"Strichkampf\" zwischen Kanti Schaffhausen und dem VBC Chur war hart umkämpft. Das bessere Ende behielten die Churerinnen dank hervorragendem Blockspiel und einem starken Kollektiv für sich.

Das nächste Heimspiel:
VBC Chur - VBC Zürich Unterland
Samstag, 3. 12. um 15.30h in der SA Sand
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Endlich den ersten Sieg!
Gegen den Gruppendritten Kanti Baden zeigten die Churerinnen eine gute Leistung und gewannen ihr erstes Spiel in dieser Meisterschaft. Hoffen wir, dass noch mehr Siege folgen werden.
Am nächsten Samstag geht es nach Schaffhausen zum direkten Tabellennachbarn.

Nächstes Heimspiel:
VBC Chur - VBC Zürich Unterland
Samstag, 3.12. 15.30h SA Sand
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Herren 3: mal ehrlich...
Entgegen der wissenschaftlichen Quantenmechanik, die behauptet, dass wir Menschen in einer dekohärenten Realität leben, muss ich sagen, dass dem nicht so ist. Ganz einfach. Da aus einer fraktalen Perspektive gesehen, das heisst, dass unsere Welt aus einer höheren, weiteren, lichtjahre-entfernten Distanz ja auch quantengleich klein ist, ergibt sich die logische Schlussfolgerung, dass bei uns ein genau so grosses chaotisches Wirken herrscht, wie im kohärenten Zustand.
Dies führt dazu, dass Selmon, wie auch Zetta, Pascal und all die anderen Mitspieler, sich auf endlos möglichen superpositionistischen Aufenthaltswahrscheinlichkeiten befinden können; was bedeutet, dass für den Gegner eine nach Heissenberg beschriebene \"Unschärfe\" entsteht. Dem Gegner bleibt nur noch der Effekt des Beobachters, ein Wahrnehmen entgegenkommender Photonen sozusagen, die sich heute für sie leider in eine ungewollte Richtung verlagerte und somit unseren Erfolg fixierte
Zusammenfassend und um zum Schlussplädoyer zu kommen:
IAR SIND EIFACH ALLES HUARA GEILI SIACHA!!! - iwilli
 
Herren 3: Lasset uns beten...
Ich bin mir nicht sicher, war es Johannes, Mattheus oder Josias, der da schrieb: Und er wanderte im finsteren Tal und durchquerte die Wüste Jericho. Die Sonne brannte heiss und die Beine nutzten die letzten Notreserven, um den nach Wasser dürstenden Körper zu bewegen. Aber sein Wille war stark und sein Widersacher, möge er auch noch so gross und mächtig erscheinen, vermochte nicht seinen Glauben an sein Ziel, den Glauben an des Gute, den Wunsch nach Erlösung und die Lust nach einer erfrischenden Dusche danach, zu brechen. Der Weg war hügelig, steinig, voller Striche auf dem Boden, die wie Schlangen und Bandwürmer, dem armen Wanderer Furcht einflöste. Viele Male unterbrach er seinen Gang, um mit seinem Führer zu reden, seinen Willen und seine Kraft zu stärken. Historisch ist nicht klar, ob er auch eine Trinkflasche mit Isostar dabei hatte; auf jeden Fall führte in sein mühseliger Weg ans Ziel. Sein Durchhaltevermögen hatte sich ausgezahlt. Nicht mit Geld, aber mit Ehre und Respekt. Und 2 Punkte. Denn es steht geschrieben: Du sollst nicht deines Nächsten fünften Satz vergeigen, sonst möge er für immer im Feuer der Unfähigen bräteln. AMEN! - iwilli
 
Damen 1: knappe Niederlage gegen Einsiedeln
Die Churerinnen starteten sehr gut und dominierten das Spiel gegen Einsiedeln in den ersten beiden Sätzen klar. Dank hervorragendem Service- und Angriffsspiel führten sie nach 45 Minuten mit 2:0.
Die Einheimischen liessen in der Folge etwas nach und Einsiedeln kam immer besser ins Spiel.
Leider ging das Spiel mit 2:3 verloren.
Am nächsten Sonntag gehts nach Aadorf (Spielbeginn um 17.30h).

Das nächste Heimspiel:
Samstag, 19.11. 18h Sportanlage Sand
VBC Chur - VBC Kanti Baden
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
Cup auch für D1 beendet
Trotz der gestrigen bitteren Niederlage gegen Einsiedeln hiess es heute: Kopf hoch und \"we have to move it\" gegen TSV Jona I. Wir zeigten Stärke im ersten wie auch im zweiten Satz. Mit Services machten wir von Anfang an Druck und waren dem Gegner dicht auf den Fersen. Doch Schlusswort hatte dann doch Jona. Der Dritte Satz dominierten klar die Gäste und entschieden das Cupspiel mit einem 3:0 für sich. Na dann: bis zum nächsten Jahr im Cup und dann vielleicht doch mit einer Überraschung, ein NLB Team zu schlagen! -
 
Herren 2. Liga Chur - Chur: Ein tolles Gefühl, zu Chur zu gehören!
Chur war heiss und das wussten alle. Der Gegner war bekannt. Die Taktik nur noch eine Frage der Reflexe. Chur dominierte von Anfang an das Spiel. Keine Abnahme und kein Angriff der nicht von Chur lehrbuchmässig durchgeführt wurde. Plötzlich ein kleines Zwischentief und Chur musste sich schwer wieder hochraufen. Aber das Schicksal war Chur hold und Chur konnte sich mit geschickten Finten, ausgeklügelten Netzrollern und gekonnten Zaubertricks wieder auf die richtige Bahn bringen. Es war nicht zu übersehen, dass die Churer-Mannschaft, mit geschlossenem Teamgeist und wilden Brunftschreien, von Beginn an, alles gaben. Die Zuschauer spürten es in den Fingerspitzen, dass ein Sieg von Chur unausweichlich werden würde. Ein Spielball ist besonders erwähnenswert. Und zwar: Chur am Angriff, Chur bringt den Ball unter Kontrolle, ein Smash von Chur folgte dem Nächsten, Block, Chur löst sich vom Netz, woraufhin ein erneuter Churer Angriff folgte...um vorhergehende Sätze nicht 10x zu wiederholen... ein Sauerstoffzelt wäre wohl die Befreiung eines jeden Churer Spielers gewesen. Wie dem auch sei; Chur setzte die letzten Zeichen und der Sieg ging nach Chur. Ein tolles Gefühl, zu Chur zu gehören :-)

(Anm. Vorstand: Chur 3 hat 3:1 gegen Chur 2 gewonnen, der Bericht kann sehr gut aus beiden Perspektiven angesehen werden) - iwilli
 
Herren 1 verliert gegen Jona
Die Churer Jungs mussten am Samstag nach Jona. Das Spiel war von Beginn an eine klare Sache für die jungen Joner, welche sich den Aufstieg in die Nationalliga B als Ziel gesetzt haben!

Nächstes Spiel:
Samstag 5.11 um 18:00 in der Sportanlage Sand in Chur
Chur 1 : Lunkhofen 2 -
Damen 1: Eine weitere Niederlage
Trotz phasenweise starkem Spiel und deutlichen Satzführungen reichte es nicht zu einem Satzgewinn. Immer wieder konnten die Appenzellerinnen dank guten Serviceserien das Spiel erfolgreich für sich zu entscheiden.
Nächsten Samstag, 5.11. um 15.30h in der SA Sand:
VBC Chur - VBC Einsiedeln

Swiss Cup 5. Runde
Sonntag, 6.11. um 18h in der MZH Untervaz:
VBC Chur - TSV Jona (NLB)
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
VBC Herren 3 - da war doch noch was..??!!
Wir kamen, sahen und man muss schon sagen, dass da unten in der Zwischenwelt wunderbares Wetter war. Stahlblauer Himmel und leichter nordwestlicher Föhn begrüssten uns in Lachen. Die Halle war schnell gefunden. Ein paar Kreisel, zwei drei Sackgassen, ein paar ahnungslose Passanten, die sich über die Nachricht freuten, eine Sporthalle zu besitzen. Es gab Kaffee und Kuchen, die Hallenboden war blau und das Netz wirkte in etwa wie Unseres in der Turnhalle Lachen... ein Quasi-Heimspiel für uns :-) Die Laune im Team war ganz ok, obwohl uns Jös schon gefehlt hat, aber wir blieben emotional ziemlich standhaft und in der Dusche herrschten fröhliche Ansätze von Gesangsproben. Das wars....ach ja...wir spielten dazwischen noch Volleyball und gewannen 3:1. - iwilli
 
Damen 1: chancenlos gegen Galina!
Galina Schaan war eine Klasse besser als Chur! Besonders die amerikanische Spielmacherin schaltete und waltete nach Belieben!
Nur im dritten Satz konnten die Churerinnen mithalten und gestalteten den Satz einigermassen ausgeglichen.

Das nächste Spiel ist in Appenzell:
Sonntag, 30.10. um 17.30h
Appenzeller Bären - VBC Chur
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Herren 1 gewinnt gegen Zürich
Nach dem Cup-Spiel gegen St.Gallen war dem Team klar, wenn es heute als Sieger vom Platz gehen möchte, muss eine Steigerung her. Von Beginn weg sah man eine konzentrierte Mannschaft auf dem Feld. Was dazu führte, dass Chur die ersten zwei Sätze für sich entschied. Dann kam der berühmte Einbruch und der dritte Satz ging verloren. Im vierten lief aus Churer Sicht gar nicht mehr viel und Volero zog gleich. Also musste wieder einmal der fünfte Satz die Entscheidung bringen. Das Tief vom vierten Satz war vergessen und die Churer zeigten, dass sie kämpfen können. Sie gewannen den fünften Satz mit 15:11.

Nächstes Spiel:
Samstag 29.10 um 15:30 Halle Rain in Jona
TSV Jona 1 : VBC Chur 1 -
VBC Herren 3 - die erste Kraftprobe
Das erste Spiel, die Spannung zum Fühlen nahe in der Halle im Sand. Die Fans auf den Rängen zünden bereits nach den ersten spektakulären Punkten ihre Pyrofackeln an und singen Lobeshymnen...ole ole Chur, ein Sieg so Pur, ole ole Chur dem Gegner eine Abfuuhr... Herrlich ein perfekt gesetzter Pass, ein Smash zum Boden an die Decke, ein Fisch folgt dem anderen, die Halle tobt, die Zuschauer reist es von ihren Plätzen. Die Taktik ist klar: gut, präzis, klar, unverkennbar, sauber und gnadenlos....
Es ist 10 Uhr morgens und der Wecker klingelt.
Das Spiel verlief...naja...aber träumen darf man ja noch :-) - iwilli
 
Herren 1 verliert in Näfels
Das Herren 1 Team musste heute in Näfels antreten. Bei ihrem ersten Meisterschaftsspiel in der 1.Liga lief es nicht wie gewünscht. Von Beginn weg stand ein unsicher wirkendes Chur einem gut organisierten Näfels gegenüber. Dementsprechend vielen auch die Satzresultate klar aus.
Das nächste Spiel findet am 22.10 um 15:30 in Chur im Sand statt.
-
Damen 1: unnötige Niederlage!
Die Churerinnen starteten hervorragend ins erste Meisterschaftsspiel. 25:12 Satzsieg! Im zweiten und dritten Satz kam Andwil-Arnegg aber immer besser ins Spiel und bei Chur schlichen sich zahlreiche unerzwungene Fehler ein. Die Sätze waren noch hart umkämpft - gingen aber an den Gegner.
Im vierten Satz dominierte dann Andwil-Arnegg klar.

Das erste Heimspiel:
Samstag, 22.10. um 18h in der SA Sand
VBC Chur - Galina Schaan
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: im Swiss Cup eine Runde weiter
In der dritten Runde des Swiss Cups mussten die Churerinnen nach Neuenkirch reisen.
Dank einem relativ klaren 3:1 Sieg sind sie eine Runde weiter. Da sie in der 4. Runde ein Freilos haben stehen sie sogar schon in de 5. Runde. Dort kommt es zu einem Heimspiel gegen den TSV Jona, ein NLB-Team. Wir freuen uns darauf!
- rgoetz
 
D3 am Walenseecup 2011 im Final
Am Sonntag, 2. Oktober 2011 fand das traditionelle Vorbereitungsturnier in Walenstadt statt. Das D3 nahm in der Kategorie 2./3. Liga teil und gewann die ersten beiden Gruppenspiele gegen Walenstadt und Jona. Jona gewann in der ersten Runde alle anderen Spiele und hatte so den Finalplatz sicher. Das D3 hatte nach der Vorrunde gleich viel Punkte wie Zizers und Walenstadt, aber dank der besseren Punktedifferenz gelang der Einzug ins Finale. Dort unterlagen die Churerinnen in einem spannenden Spiel erst im dritten Satz dem 2. Liga-Team aus Jona. -
 
1. Liga Damen Trainingsspiele
Heute fanden in der Sportanlage Sand drei spannende Spiele zwischen dem VBC Chur, Giubiasco Volley (1. Liga, Tessin) und dem VC Dornbirn (2. Bundesliga) statt.
Als \"Sieger\" ging das junge Giubiasco Volley vom Platz, welches Chur wie auch Dornbirn mit 3:0 klar besiegte. VC Dornbirn wurde \"2.\".
Vielen Dank den Zuschauern, welche trotz dem schönen Wetter den Weg in die Halle gefunden haben!
Anbei noch \"ein paar\" Schnappschüsse in der Galerie.... ;) Viel Spass beim durchstöbern!
- ggisler
Link 1: [ Galerie ]
 
Herren 1 gewinnt in 5 Sätzen!
Am Donnerstag dem 29.09 reiste das Herren 1 nach Steinen, um dort in der dritten Cup-Runde gegen den TSV Steinen (2.Liga) zu spielen. Die Churer legten einen guten Start hin, was vor allem dem Block zu verdanken war. Im zweiten Satz schlichen sich auf unserer Seite einige Fehler ein. Die Folge war, dass dieser Satz nur noch knapp an uns ging. Satz drei und vier wurde klar von Steinen dominiert, sie spielten sicher und ohne grosse Fehler, was bei den Churern leider nicht der Fall war. Also hiess es wie vor einer Woche, ein fünfter Satz musste her! Dank einem besseren Start konnte Chur bei 8:3 die Seite wechseln und gewann diesen zu 10.
In der vierten Runde wird Chur auf den Sieger vom Spiel Bütschwil gegen St. Gallen treffen.

-
 
Trainingsturnier D1
Am Sonntag, 2. Oktober 2011 findet in der Turnhalle Sand ein Trainingsturnier der Damen 1. Liga Mannschaft statt. Die Gegner von Chur kommen aus Giubiasco und Dornbirn.
Mit Giubiasco ist ein sehr interessantes Team aus dem Tessin
dabei. Giubiasco scheiterte letzte Saison in den Aufstiegsspielen zur
NLB erst an den Profis von Volero Zürich. Ein sehr junges, aberattraktives Team.
Der VC Dornbirn spielt in der 2. Bundesliga in Österreich. Ein starkes Team.
Man kann also spannende Spiele erwarten und Zuschauer sind herzlich Willkommen!
Spielplan:
11h VBC Chur - VC Dornbirn
13h VC Dornbirn - Giubiasco Volley
15h VBC Chur - Giubiasco Volley
-
 
Herren 1 gewinnt im Ländle!
Das Herren 1 spielte am 23.09 im CUP gegen das 2.Liga Team vom VBC Galina. Das Team von Galina war neben einigen Jugendspielern auch mit 4 ehemaligen Nati B Spielern gespickt. Der Match war hart umkämpft, wurde jedoch nicht auf spielerisch hohem Niveau ausgetragen. Beiden Teams unterliefen viele Eigenfehler. Das glückliche Ende hatte Chur, welches im fünften Satz mit 15:13 gewann. Der nächste Gegner im Cup wird der Volleyballclub Steinen sein. -
 
Fundgegenstand Trainingsweekend
Am Trainingsweekend in Disenstis blieb in der Damengarderobe ein Schlafsack in violetter Hülle liegen. Die Besitzerin soll sich bitte bis am 3.10.11 bei vizepraesidentin@vbcchur.ch melden! Ansonsten wird der Fundgegenstand entsorgt. -
 
Damen 1: erfolgreicher Saisonstart!
In der 2. Runde des Swiss Volley Cup mussten die Churerinnen gegen Wädivolley antreten. Das routinierte Team aus der 2. Liga startete mit viel Selbstvertrauen und kämpften um jeden Ball. Die Churererinne mussten hart für den ersten Saisonsieg arbeiten.
- rgoetz
 
Kiosk
Für die Samstagsrunden wird noch eine Person gesucht, welche den Kiosk mit Martina Basig zusammen führen würde.
Bitte meldet euch bei Interesse bei Bettina Seifert
Danke
- ggisler
Link 1: [ vizepraesidentin@vbcchur.ch ]
 
VBC Chur Trainingsweekend
Bald ist es soweit und der VBC Chur fährt ins Trainingsweekend nach Disentis. Im Folgenden das Programm und wichtige Infos für das Wochenende vom 10./11. September 2011.

Programm:
Samstag
09:00 – 17:00 Trainings im Center da Sport, Via Alpsu 51
Ab 12:00 Bezug Zivilschutzanlage beim Center da Sport
19:00 Fajita – Plausch im Cucagna Hostel, Via Alpsu 19


Sonntag
Ab 08:00 Frühstück in der Cafeteria des Center da Sport
10:00-11:00 Zumba mit Anja Kindschi vom Fitness Saloon Chur im Center da Sport
9:30-15:15 Trainings im Center da Sport



WICHTIG! NICHT VERGESSEN!
Für die Übernachtung in der Zivilschutzanlage ist ein Schlafsack obligatorisch.
Beim Einzug in die Zivilschutzanlage muss sich jede/r mit Name, Vorname und Geburtsdatum in die dafür vorgesehene Liste eintragen.
Die Kosten für Übernachtung, Nachtessen (ohne Getränke) und Zumba (26, 29 und 15 Franken, Total: 70.-) müssen von den Trainern/Teamverantwortlichen im ersten Training eingesammelt und anschliessend mir überreicht werden. Die Übernachtungskosten der Junioren/Juniorinnen übernimmt, wie üblich, der Club.
Das Frühstück in der Cafeteria des Center da Sport ist im Übernachtungspreis inbegriffen. Samstag- und Sonntagmittag verpflegt sich jede/r selbst.
-
 
Churerfest
Das Churerfest ist wieder vorbei und der Hallenvolleyball-Alltag hat bei vielen Teams nun wieder begonnen. Bei brütend heissen Temperaturen konnten wir ein durstiges Fest feiern, welches mit dem neuen Konzept für viele Altersgruppen etwas zu bieten hatte.
Nicht zuletzt dank der guten Zusammenarbeit mit dem Skiclub Rätia und der tatkräftigen Mithilfe der VBC Chur Mitglieder können wir auf ein erfolgreiches Wochenende zurück blicken. Herzlichen Dank allen für ihren Einsatz!

Wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr... - jhosang
 
Helfer Churer Fest 2011
Hallo liebe VBC Chur Mitglieder

Der Arcas wird einer von zwei Themenplätzen am Churer Fest 2011 werden. Zusammen mit dem SSC Rätia haben wir das Thema „Graubünden“ gewählt. Wir denken Bündner, Bündner Sportclubs, Bündner Spezialitäten, Bündner Livemusik und „graubünden bewegt“ passen doch gut zusammen.
„graubünden bewegt“ mit dem Slogan „bisch fit“ wird uns das Tagesprogramm gestalten (kein Radio Grischa mehr).
Wir möchten festen, bewegen, gute Musik, und Gesundheitsbewusstsein am Churer Fest stärken. Mit „bisch fit“ kann „graubünden bewegt“ das Churer Fest als Plattform für das kantonale Programm nutzen und somit die Besucherinnen und Besucher aufmerksam machen und wir haben geniale Tagesevents. Geplant sind:
Zumba (Show und Workshop), Schlag den Star (Bewegungswettbewerb), Boardercross, Super Ping Pong, Spielpark (für Erwachsene und Kinder) und Kulinarik (Ernährung auf Sterne-Niveau am Sonntag mit René Schudel). Ihr seht, es wird einiges auf dem Platz geboten!
Eine neue Platzgestaltung, mehr Festbesucher am Tag, 3 Buffet, zwei Bar’s, Küche, das alles gibt viel Arbeit und dabei zählen wir wieder auf eure Hilfe. Zusammen mit dem SSC Rätia wird es sicherwieder ein gutes Vereinserlebnis werden.
Für die musikalische Unterhaltung wurden wieder Hampa & the Charms, NoNames, und Freeze gebucht dazu neu dieses Jahr für Samstagnacht May Day.

Anmeldung per Mail bis am Montag 15.8.11 an:
Gabriela Gisler, tk-chef@vbcchur.ch

Auf ein gutes Fest und vielen Dank für eure Unterstützung!
Euer Churer Fest OK - ggisler
Link 1: [ tk-chef@vbcchur.ch ]
 
Bald ist Churer Fest
Vom 19. – 21. August 2011 feiert Chur das jährliche Stadtfest. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Nebst Musik und Kulinarik aus aller Welt warten neu zwei Themenplätze sowie eine attraktive Tombola auf die erwarteten 80\'000 Besucher. ZEPRA Prävention und Gesundheitsförderung und die Jugendarbeit Chur werden die Solidaritätsaktion zum Thema Alkoholprävention „Spass mit Mass auch in diesem Jahr weitergeführt. Die im letzten Jahr eingeführte Bändelkontrolle beim Einlass des Stadtgartens hat sich bewährt und wird beibehalten.

Unten Links der Medienmitteilungen anlässlich der Medienkonferenz vom 22.6. - jhosang
Link 1: [ Medienmitteilung Churerfest ]
Link 2: [ Medienmitteilung 08EINS ]
 
GV
Heute Abend findet um 19.00 Uhr im Saal der Hofkellerei in Chur die 44. Mitgliederversammlung des VBC Chur statt. -
 
23. Churer Mixed-Volleyballnacht in Trimmis
Die 23. Churer Mixed-Volleyballnacht ist am 21.05.11 in Trimmis reibungslos über die Bühne gegangen. Ein gelungener Anlass mit 13 Teams und bei schönstem Sonnenschein. Der VBC Chur dankt allen Helfern und Teilnehmern, die zum Gelingen der Volleyballnacht beigetragen haben!

Fundgegenstände:
1 USB-Stick, EMTEC, rot, mit Anhänger
1 blaues Langarmshirt, Jack Wolfskin, Grösse M
1 schwarze Kapuzenjacke, schwarz, Grösse M
Kontakt: bettina-seifert@gmx.ch -
 
23. Churer Mixed-Volleyballnacht in Trimmis
Am Samstag, 21. Mai 2011 findet die 23. Churer Mixed-Volleyballnacht in der Turnhalle in Trimmis. Die ersten Spiele finden um 14:30 Uhr statt und die Finalspiele voraussichtlich um 00:00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist mit Kiosk/Grill/Bar gesorgt und auch Zuschauer sind herzlich Willkommen! Das Turnier wird freundlich unterstützt von Globus, Ottos Warenposten und Universal Sport. Herzlichen Dank! -
 
Miniturnier
Am Samstag, 14. Mai 2011, führt der VBC Chur das Finalturnier der BVV-Minitour 2011 durch. Das Turnier findet in der Sportanlage Sand statt und dauert von ca. 9.00 bis 16.00 Uhr. Zuschauer sind jederzeit herzlich Willkommen! -
 
VBC Chur Beach Turnier
Das erste Turnier auf der BVC Calanda Anlage in diesem Jahr ist ein Mixed Plauschturnier für die Mitglieder des VBC Chur. Gespielt wird am Freitagabend, 06.05.11 in Dreierteams, mindestens eine Frau muss auf dem Feld sein.
Anmeldeschluss: 29.04.2011
- pkessler entnommen von BVC Calanda
Link 1: [ Infos und Anmeldung ]
 
23. Churer Mixed Volleynacht 2011
ES SIND NOCH PLÄTZE FREI !

Wann? Samstag 21. Mai 2011 von ca. 13.00-02.00 Uhr.
Wo? Dieses Jahr findet die Churer Mixed-Volleyball-Nacht in der Mehrfachturnhalle in Trimmis statt
Wer? Mixed-Teams, mindestens drei Frauen auf dem Spielfeld.
Kategorien:
A: Angefressene: Es dürfen beliebig viele Lizenzierte pro Team mitspielen.
B: Pläuschler: Es dürfen maximal zwei Lizenzierte pro Team mitspielen.

Junioren und Juniorinnen B und C gelten als nicht lizenziert.
Preise: Preise für die drei erstplatzierten Teams pro Kategorie.
Teilnehmerzahl: Die Zahl der teilnehmenden Teams ist auf 14 pro Kategorie begrenzt. Es entscheidet die Eingangsreihenfolge über die Teilnahme.
Anmeldeschluss: Anmeldung noch bis am 13. Mai 2011 möglich
Kosten: Beitrag pro Team: Fr 80.- - jhosang
Link 1: [ Anmeldung an: ]
 
Aufstiegsspiele Herren 1
Unserem Herren 1 ist es gelungen die Meisterschaft auf dem ersten Rang abzuschliessen und sich somit für die Aufstiegsspiele in die 1. Liga zu qualifizieren. Herzliche Gratulation!

In einem Dreierpool treffen Volley Amriswil (1. RVNO), VBC Voléro (2. RVZ) und der VBC Chur in je einem Spiel aufeinander. Die besseren beiden Mannschaften steigen in die 1. Liga auf.

Das Spiel gegen den Voléro Zürich findet am Freitag 15.4. um 20:15 in der Sportanlage Sand 1 statt. - jhosang
Link 1: [ Aufstiegsspiel 1. Liga gegen Volley Amriswil ]
 
VBC Chur Clubturnier
Liebe VBC Chur-Mitglieder,
am Samstag, 2. April 2011 findet das traditionelle VBC Chur Clubturnier statt. Das Turnier findet in der Sportanlage Sand statt und wir treffen uns um 13 Uhr in der Halle. Die Teams werden gemischt aus Spielerinnen und Spielern aus möglichts allen Teams des Vereins zusammengestellt. Im Anschluss an das Clubturnier ist ab 18 Uhr ein gemeinsames Nachtessen im Restaurant Rosenhügel geplant.

-
 
Volley- und Langlaufnachwuchs...
Am 19. März hat Seline Hartmann das Licht von Chur erblickt.

Ursina und Niccolo sind die glücklichen Eltern und Sarina freut sich auf sein Schwesterchen. - vgalliard
 
marco todisco - passepartout - CD-Taufe GR
Marcos Konzerturnee durch alle Kantone!

Absolut zu empfehlen im Marsöl! Wird super Konzert mit senstionellen Musikern und natürlich Party...

Abendkasse und Vorverkauf (http://www.marcotodisco.com/tickets_marsoel.html)

Gruss und bis am 25., Viktor - vgalliard
Link 1: [ MarcoTodisco.com ]
 
10 Jahre VBC Chur in Bibione: Beachvolleyball-Turnier
Schon bald dürfen wir uns wieder auf einem der über 200 Beachfelder in Bibione austoben. Leute vom VBC Chur sind dieses Jahr bereits zum 10. Mal dabei!
Die Anmeldungen laufen per Email an Josias Hosang. So können wir die Reise, Übernachtungen
und Teamzusammenstellungen besser koordinieren.

Das Turnier findet vom 27. Mai bis 29. Mai statt (NICHT an Auffahrt). Anreisen würden wir entweder Mittwoch oder Donnerstag Nacht (schreibt bitte was euch möglich ist).

Turnierkategorien:
- Mixed (4x4)
- Damen (3x3)
- Damen (2x2)
- Herren (3x3)
- Herren (2x2)

Man kann sich sogar für zwei Kategorien anmelden. Mehr Infos dazu auf der Turnierhomepage.
Dort sind auch viel Fotos ersichtlich, welche euch hoffentlich eine Teilnahme an diesem Event
schmackhaft machen.

Bitte meldet Euch bei Interessa bis am 27. März bei Josias Hosang. Es können sich auch
Einzelpersonen bei mir melden. Dann können wir dann miteinander die Teams bilden. - pkessler
Link 1: [ Turnier Homepage ]
Link 2: [ Josias Hosang (Anmeldung und Fragen) ]
 
Damen 1: Ligaerhalt geschafft!
Nach einem nervösen Start konnten sich die Churerinnen steigern. Dank guten Services setzten sie die Gäste permanent unter Druck. Zudem funktionierte das Blockspiel bedeutende besser als noch im Auswärtsspiel.
Dank dem 3:1 Sieg ist die Saison nun zu Ende! Chur wird auch in der nächsten Saison wieder National vertreten sein. Nun muss die Saison 2011/12 vorbereitet werden!
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Play-Outs
Einen möglichen Auswärtssieg haben die Churerinnen in Langenthal verpasst! Im ersten Satz dominierten sie klar. Doch dann wurden die jungen Einheimischen immer mutiger und selbstsicherer. Sie machten kaum noch Fehler und setzten die Churer Annahme unter ständigen Druck. Am Ende war es ein hauchdünner Sieg von Aeschi-Langenthal.
Die Entscheidung fällt aber erst am nächsten Samstag in Chur!

Samstag, 5.3. um 18h in der SA Sand
VBC Chur - VBC Aeschi-Langenthal
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Grosse MU22-Runde
Am Sonntag, 25.02.11, findet ab 10:00 Uhr in der Sportanlage Sand eine grosse MU22-Runde statt. Dort treffen im Rahmen der GSGL-Meisterschaft Juniorinnen-Teams aus Chur, Thusis, Näfels und Pizol aufeinander. Während des ganzen Tages wird ein Kiosk für das Wohl der Spielerinnen und der hoffentlich zahlreichen Zuschauer sorgen. -
 
Fan-Car PlayOuts 1. Liga Damen
Am Sonntag 27.2. tritt unser Damen 1. Liga auswärts das Hinspiel der PlayOuts gegen den VBC Aeschi-Langenthal (SO) an. Da sie sicher lautstarke Unterstützung benötigen, wollen wir sie mit einem Fan Car begleiten. Bitte melde dich bis Mittwoch 23.2. mit dem Formular (Link 1) an, falls du oder Freunde, Familie gerne mitreisen wollen. Die Fahrt mit dem Car kommt nur zustande, wenn genügend Anmeldungen eingehen, deshalb ist die Anmeldung verbindlich. Besammlung zur Abfahrt ist um 10:45 Uhr beim Bahnhof. Die Kosten pro Person betragen CHF 30.-. - jhosang
Link 1: [ PlayOuts 1. Liga VBC Aeschi-Langenthal ]
 
Damen 1: Play-Outs erreicht!
Dank einem wirklich guten Spiel konnte Kanti Baden klar besiegt werde. Wie erwartet hat auch Kanti Schaffhausen zu Hause gewonnen. Somit erwarten uns die Play-Outs gegen den VBC Aeschi-Langenthal.
Doch die Hauptsache ist, wir können den Ligaerhalt aus eigener Kraft schaffen!
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Keine Fortsetzung
Gegen die Appenzeller Bären erwischten die Churerinnen einen sehr schwachen Start. Viele Eigenfehler im Angriff und beim Service brachten sie schon schnell in Rücklage. Nach einem 0:2 Satzrückstand kämpften sie sich wieder heran und es gelang der 2:2 Satzausgleich.
Im Tiebreak gings dann aber ähnlich weiter - viele Eigenfehler und schneller Rückstand: 9:15 Niederlage!
Somit gehts am nächsten Samstag um Alles oder Nichts! Ligaerhalt oder Abstieg!

Samtag, 12.2. um 18h in der SA Sand
VBC Chur - Kanti Baden
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Ein klarer Sieg gegen Kanti Schaffhausen
Die Churerinnen überzeugten und können mit Zuversicht nächsten Samstag nach Appenzell reisen!
Das letzte Spiel der Qualifikationsrunde dann zu Hause:

Samstag, 12. 2. um 18h in der SA Sand
VBC Chur - Kanti Baden
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
MU-18-2A: Durchzogene Meisterschaftsrunde
Heute fand in Davos die 3. Runde der MU-18-2A Meisterschaft statt.
Nur mit gerade 6 Spielerinnen spielten wir in Davos gegen Untervaz, Bonaduz, Davos und Domat/Ems.
Ems war unser erster Gegner und obwohl schlagbar, mussten wir uns mit 2:0 geschlagen geben. Man merkte, dass das Team noch nicht ganz wach war und noch nicht zusammengefunden hatte.
Im 2. Spiel gegen Vaz waren wir die klaren Sieger, auch wenn die jungen Vazerinnen uns im 2. Satz recht zu schaffen machten. Da der 1. Satz klar mit 25:4 für Chur endete, wurde das Spiel auf die leichte Schulter genommen und die Vazerinnen unterschätzt.
Dann spielten wir gegen Davos und konnten unser Spiel sicher und ruhig durchziehen. Ein klares 2:0 für Chur war das Ergebnis.
Zu Schluss trafen wir noch auf den Tagessieger aus Bonaduz. Den 1. Satz konnten wir knapp mit 26:24 gewinnen, dies aber sicher auch durch die vielen Service-Fehler von Bonaduz. Im 2. und 3. Satz mussten wir und trotz guter Leisung geschlagen geben. Zu viele Eigenfehler auf Seite Churs.
Im Grossen und Ganzen war es jedoch ein super Tag und die Spielerinnen hatten ihren Spass!
Die nächste Runde findet anfangs März in Ems statt.
- ggisler
 
Damen 1: Endlich wieder ein Erfolgserlebnis
Durch den Sieg gegen Zürich-Unterland ist die Lage wieder bedeutend besser geworden. Da sowohl Jona wie auch St.Gallen verloren, liegt Chur nun wieder auf Rang 8!
Das Spiel vom nächsten Samstag ist aber von grosser Bedeutung. Wir zählen auf die lautstarke Unterstützung unseres Heimpublikums!

Samstag, 29.1. um 18h in der SA Sand
VBC Chur - Kanti Schaffhausen
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Rang 10
Durch dumme Eigenfehler haben die Churerinnen zwei wichtige Punkte vergeben! Noch sind vier Partien ausstehend - das erreichen des 8. Ranges durchaus im Bereich des Möglichen ...
Nächsten Samstag geht es nach Zürich Unterland. Eine Woche später das nächste Heimspiel:

Samstag, 29. Januar um 18h in der SA Sand
VBC Chur - Kanti Schaffhausen
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Sponsorenapero
Am Samstag, 15.01.2011 findet ab 17.30 Uhr in der Sportanlage Sand das traditionelle Sponsorenapero des VBC Churs statt. Alle Sponsoren des Clubs sind herzlich dazu eingeladen. Der Verein möchte sich mit diesem Anlass herzlich bei allen Sponsoren bedanken, die den Club mit ihren Beiträgen grosszügig unterstützen! -
 
Damen 1: Auf den 9. Rang abgerutscht!
Zum Start ins Neue Jahr mussten wir zu Voléro Zürich reisen. Gegen einen soliden, aber nicht übermächtigen Gegner hatten wir keine Chancen. Zu passiv und unsicher war das eigene Spiel. Wenn nicht sehr schnell ein Ruck durch das Team geht besteht nur wenig Hoffnung auf den Ligaerhalt.
Noch besteht die Chance sich zu retten - dazu braucht es aber Kampfgeist, Wille und eine grosse Portion Selbstvertrauen!

Nächsten Samstag, 15.1. um 18h in der SA Sand:
VBC Chur - TSV Jona 2
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Guats neus!
Ich wünsche allen Mitgliedern des VBC Chur alles gute zum neuen Jahr. Macht noch eine gute Rückrunde und bleibt gesund :-).

Viel Glück und natürlich auch spass

Gruss aus Whistler Kanada

Raffi Hallauer -
Link 1: [ raffihallauer@hotmail.com ]
 
Damen 1: Starker Beginn - dann aber klare Niederlage
Dank starken Services und konstanter Leistung gelang ein ausgezeichneter Start gegen das Team aus Toggenburg. Ein knapper Satzgewinn war der Lohn dafür. In den folgenden Sätzen konnten die Churerinnen aber nicht mehr mit dem Leader mithalten.
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Keine Fortsetzung!
Gegen den STV St. Gallen konnten die Churerinnen nicht an den Erfolg gegen Andwil-Arnegg anknüpfen. Zu viele Spielerinnen konnten nicht ihre beste Leistung abrufen ... Schade, statt den Anschluss ans Mittelfeld zu schaffen, wird die Tabellenlage immer kritischer.

Nächstes Heimspiel:
Dienstag, 14.12. um 20.15h in der SA Sand
VBC Chur - Volley Toggenburg
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Klausabend
Liebe VBC Chur-Mitglieder,
diesen Freitag, 10. Dezember 2010, findet der VBC Chur-Klausabend statt.
Wir treffen uns um 19 Uhr im Ristorante / Pizzeria Lacuna zu einem gemütlichen Essen mit anschliessenden Samiklaus-Besuch!

-
 
Damen 1: Endlich wieder ein Erfolgserlebnis
Ein Sieg im ersten Spiel der Rückrunde! Zwei wichtige Punkte und enorm gut für die Moral!
Am nächsten Samstag geht\'s nun nach St. Gallen und dann zu Hause das letzte Spiel im alten Jahr:

VBC Chur - Volley Toggenburg
Dienstag, 14.12. um 20.15 Uhr in der SA Sand
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
TopVolley International Basel
Wir werden dieses Jahr zusammen mit Volley Untervaz und dem VBC Viamala Thusis die Endspiele am TopVolley International in Basel am 29.12. besuchen. Alle Informationen findest du im Flyer.

Anmeldung bis spätestens 10. Dezember!

Mitglieder unter 18 Jahren schicken bitte den ausgefüllten Talon mit Unterschrift per Post oder eingescannt per Mail an mich. Die Erwachsenen können sich einfach per Mail anmelden. Die Anmeldung ist verbindlich! - jhosang
Link 1: [ Flyer PDF ]
Link 2: [ http://www.topvolley.ch ]
 
Damen 1: Eine weitere Niederlage
Ein bekanntes Bild: Hochs und Tiefs wechselten sich immer wieder ab. Gegen Kanti Baden konnten die Churerinnen über weite Strecken mithalten. In den wichtigen Momenten machten sie einfach zu viele Fehler!
Die Vorrunde ist abgeschlossen: zwei Punkte sind zu wenig! Allerdings kann in den nächsten 9 Spielen noch viel passieren. Erst dann wird abgerechnet ...

Nächsten Samstag, 3. Dezember um 18h in der SA Sand:
VBC Chur - VBC Andwil-Arnegg
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: erfolglose Bärenjagd
Die Churerinnen haben den Bären wohl angeschossen, jedoch nicht erlegt!
Eine weitere knappe Niederlage gegen die Appenzeller Bären mit 2:3. Nach Startschwierigkeiten zu Beginn des Spiels konnten sich die Einheimischen steigern. Den 4. Satz dominierten sie klar. Doch im Entscheidungssatz zeigte sich das schwache Nervenkostüm: viele Fehler, Unsicherheiten und wenig Durchsetzungsvermögen. - In diesem Bereich muss sich etwas ändern, sonst ist der Ligaerhalt nicht zu schaffen!

Das nächste Heimspiel:
Samstag, 4.12. um 18h in der SA Sand:
VBC Chur - VBC Andwil-Arnegg
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
Link 2: [ Fotos vom Spiel ]
 
Damen 1: Eine weitere Niederlage
Die Begegnung gegen den Tabellennachbarn Kanti Schaffhausen 2 war ein Vierpunktespiel. Das junge Kanti-Team verstärkte sich mit zwei Nationalliga-A-Spielerinnen. Die Chuerinnen bekamen dann auch die starken Aussenangreiferinnen Vanessa Belli und Elena Steinemann nie richtig in den Griff.
Trotzdem hätten die Bündnerinnen den zweiten Satz gewinnen müssen, dann wäre vielleicht eine Wende möglich gewesen ...

Das nächste Heimspiel:
Samstag, 20.11. um 18h
VBC Chur - Appenzeller Bären
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Zwei unterschiedliche Spiele - Null Punkte
Am Donnerstag in Jona und am Samstag zu Hause gegen Zürich Unterland zeigten die Churerinnen zwei völlig unterschiedliche Gesichter.
In Jona ohne Biss und Selbstvertrauen - ein glattes 0:3 gegen einen Konkurrenten gegen den Abstieg!
Gegen VBC Zürich Unterland, ein Anwärter um einen Playoff-Platz, traten die Bündnerinnen befreiter auf, machten Druck mit Service und Angriffen und waren ein ebenbürdiger Gegner!
Erst im Tiebreak machte sich der Druck des "gewinnen müssens" bemerkbar. Schade!

Das nächste Heimspiel:
Samstag, 20.11. um 18h in der SA Sand
VBC Chur - Appenzeller Bären
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
MU-18-2A: 1. Runde überstanden!
Das U-18 Team bestritt heute seine ersten Spiele der Saison.
Mit 3 Siegen und einer knappen Niederlage kann man sicher zufrieden sein, auch wenn man mehr gekonnt hätte... Aber wir haben ja noch 3 Turniere vor uns... ;)
An dieser Stelle ein Dank an die Spielerinnen! War ein toller Tag mit euch. Und speziell ein Dankeschön an Josi und Lisa für das kurzfristige Einspringen. :)

- ggisler
 
MU-18-2 Turnierrunde in Chur
Diesen Sonntag 07.11.10 findet die erste Runde der MU-18-2 Meisterschaft in Chur statt.
5 Teams der Region (Thusis, Untervaz2, Untervaz3, Davos und Chur) treffen aufeinander und sorgen somit für abwechslungsreiche Spielpartien.
Für die Verpflegung zwischendurch ist mit einem Kiosk auch gesorgt. :)

Ort: Sportanlage Sand, Halle 2 und 3

Spiele:
10:00 Thusis2 Untervaz3
10:00 Davos Untervaz2
11:30 Davos Thusis2
11:30 Chur Untervaz2
13:00 Chur Thusis2
13:00 Untervaz3 Untervaz2
14:30 Chur Untervaz3
14:30 Thusis2 Untervaz2
16:00 Davos Untervaz3
16:00 Chur Davos

Also los, am Sonntag ab in die Halle und unser Heimteam unterstützen!
Wir hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung!
- ggisler
 
Damen 1: Eine zu deutliche Niederlage
Gegen Voléro Zürich viel das Resultat mit 0:3 zu hart aus. Die Churerinnen zeigten über weite Strecken ein recht gutes Spiel - konnten aber keinen Satzgewinn realisieren!
Erstmals dabei in dieser Saison waren Aurelia und Ursina.

Das nächste Spiel ist erst am Donnerstag, 4. Nov. in Jona. Das nächste Heimspiel:
Samstag, 6.11. um 18h in der SA Sand
VBC Chur - VBC Zürich Unterland
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Grosse Runde
Am Samstag, 23.10.10, findet ab 15 Uhr die erste grosse Runde Heimspiele des VBC Chur mit Kiosk in der Sportanlage Sand statt. Die Spielerinnen und Spieler des VBC Chur würden sich über zahlreiche Zuschauer freuen! -
 
Bestellung Traineranzug VBC Chur
Hallo liebe Vereinsmitglieder!
Die erste Bestellung der neuen Vereinstrainer wurde bereits Ende September erledigt. Es gibt aber immer noch Mitglieder, vorwiegend neueingetretene, welche noch keinen Trainer bestellen konnten. Aus diesem Grund werde ich am 31. Okt. eine zweite Bestellung machen. Wer also noch keinen neuen Trainer hat, aber noch einen bestellen möchte, soll sich bitte bis spätestens 31. Okt. bei mir melden! Natel: 079 584 54 70 oder per Mail: tk-chef@vbcchur.ch
- ggisler
 
Damen 1: Keine Chancen gegen ein starkes Volley Toggenburg
In Wattwil waren die Churerinnen gegen den Leader klar unterlegen. Sie mussten auch in dieser Begegnung auf wichtige Stammspielerinnen verzichten.
Die Toggenburgerinnen bleiben somit weiterhin ohne Satzverlust.

Das nächste Heimspiel:
VBC Chur - VBC Voléro II
Samstag, 23. 10. 18h in der SA Sand
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: hart umkämpfter Sieg im ersten Heimspiel
Nach einem nervösen Beginn kämpfte sich das Team zurück und entschied das Spiel in fünf Sätzen. Ein wichtiger Sieg. Hoffentlich können die Spielerinnen jetzt mit viel Selbstvertrauen in die nächsten Begegnungen gehen. Am nächsten Samstag geht's nach Wattwil zum Leader Volley Toggenburg.

Das nächst Heimspiel ist am Samstag, 23.10. um 18h in der SA Sand:
VBC Chur - Voléro Zürich
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
Link 2: [ Fotos vom Spiel ]
 
Damen 1: Aus im Swiss Volley Cup
Am Dienstag Abend waren die Damen chancenlos gegen den Gruppenfavoriten Kanti Baden.
Das Spiel war geprägt von vielen Fehlern und Missverständnissen. Erst im dritten Satz war die Begegnung einigermassen ausgeglichen.

Blick nach vorn auf das erste Heimspiel der Meisterschaft:
Samstag, 9.10. um 18.30 in der SA Sand
VBC Chur - STV St. Gallen
- rgoetz
 
Trainingsweekend Disentis
Es gibt ein paar Schnapschüsse vom Trainingsweekend in der Galerie. Wenn jemand noch mehr (jugendfreie ;-) Bilder hat, kann er sie mir gerne zukommen lassen. - jhosang
Link 1: [ Galerie ]
 
Trainingsweekend Disentis
Bald ist es soweit und der VBC Chur fährt ins Trainingsweekend nach Disentis. Im Folgenden das Programm für das Wochenende vom 25./26. September 2010 und weitere wichtige Infos.

Programm:
Samstag
08:45 – 16:30 Trainings im Center da Sport
Ca. 17:00 Bezug Zivilschutzanlage beim Center da Sport
18:30 Besammlung vor der Bar Nangijala, Via Alpsu 43
Gemeinsamer Spaziergang zum Cucagna Hostel
19:00 Fajita – Plausch im Cucagna Hostel, Via Alpsu 19
24:00 U-18 Juniorinnen und Junioren unter Aufsicht in die Unterkunft

Sonntag
Ab 08:00 Frühstück in der Cafeteria des Center da Sport
08:45 – 12:30 Trainings im Center da Sport
13:00 – 15:15 Yoga im Center da Sport

Wichtig!
Für die Übernachtung in der Zivilschutzanlage ist ein Schlafsack obligatorisch.
Beim Einzug in die Zivilschutzanlage muss eine Liste mit den dort übernachtenden Personen ausgefüllt werden.
Die Kosten für Übernachtung und Yoga (26 und 10 Franken) müssen von den Trainern/Teamverantwortlichen im ersten Training eingesammelt und anschliessend mir überreicht werden. Die Übernachtungskosten der Junioren/Juniorinnen übernimmt wie üblich der Club.
Das Nachtessen kostet 29.- Franken/Person und wird von jedem Mitglied direkt im Restaurant bezahlt.
Für alle Junioren/Juniorinnen unter 16 Jahren muss eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegen.
Fürs Yoga: Unterlage mitnehmen! (Mätteli oder grosses Frotteetuch)
-
 
Damen 1: Swiss Cup
Am nächsten Wochenende startet das Damenteam in die neue Saison:

Sonntag, 26.09.10 17:00 Uhr Volley Amriswil - VBC Chur

Man darf gespannt sein, wie sich das junge Team im ersten Ernstkampf zeigen wird. Die Resultate in den Vorbereitungsspielen waren sehr unterschiedlich. - rgoetz
 
Spiele/Anlässe
Die Spielpläne sind vom GSGL übernommen. Ihr könnt euer Spielplan wieder als iCal mit eurem digitalen Kalender/Handy synchronisieren (Spielplan anzeigen und dann via Link ganz unten).
Die Daten der Anlässe für die nächste Saison sind ebenfalls online, auch da gibt es neu eine iCal Exportfunktion. Die Zeiten und Orte dazu werden wir dann noch aktualisieren. - jhosang
Link 1: [ Spielpläne ]
Link 2: [ Anlässe ]
 
We made it to the top!
Als Abschluss einer intensiven und strengen Vorbereitungsperiode verbrachte das 1. Damenteam ein Wochenende in Partnun (hinter dem Mond gleich links).
Am Sonntag gings dann auf die Suzlfluh. Aber nicht auf Wanderwegen, sondern auf dem direkten Weg durch die Wand!
Der Klettersteig ist einer der längsten und schwierigsten im Kanton. Das Team erreichte nach 70 Minuten Anmarsch und knapp 3 Stunden Klettern geschlossen den Gipfel. Herzliche Gratulation!
Damen 1: Franzi, Lorena, Ursina, Daniela, Laura P., Michelle, Koki, Laura J., Aurelia mit Richard und Reto
- rgoetz
Link 1: [ Bilder zum Anlass ]
 
Churerfest Fehler im Festführer
Ihr habt sicher bemerkt, dass im Festführer der VBC Chur nicht auf dem Arcas aufgeführt ist. Das ist natürlich falsch. Wir sind wie die letzten Jahre auf dem Arcas mit der VBC Bar und neu einem Essensstand (zusammen mit Skiclub Rätia und Radio Grischa) vertreten. Bitte sagt das euren Bekannten/Verwandten weiter. - jhosang
 
Beachvolley Bündnercup 2010
Liebe Bündner/Innen

Der BVC Calanda und der Bündner Volleyballverband (BVV) suchen das beste Beachvolleyballteam des Kantons. Egal, ob du Ambitionen hast, diesen Titel für ein Jahr zu tragen oder einfach einen tollen Tag im Sand verbringen willst, auch ohne Gegner aus dem Unterland ist für Stimmung und Spannung gesorgt.
In diesem Jahr wird am Samstag während des Damen-und Herrenturnier noch ein Apéro für geladenen Gäste durchgeführt.
Am Vormittag wird im Gruppenmodus (alle Teams haben also genügend Spiele) das K.O. Tableau für den Nachmittag ausgespielt.

Samstag Kategorie: Herren und Damen (2:2)
Sonntag Kategorie: Mixed (2:2)
Modus: Gruppenspiele und Finalrunde
Spezielles: Wanderpokal zu gewinnen und am Samstag Apéro mit geladenen Gästen
Turniergebühr: Fr. 40.-/Team
Lizenz: keine (aber man muss in der vergangenen Hallensaison bei einem Bündner Club gespielt haben, oder in Graubünden wohnen).
- pkessler
Link 1: [ Anmeldung ]
 
WM 2010 Tippspiel
Also, dann ist der ganze Fussballzauber wieder vorbei und wir können uns wieder ganz dem Beachvolleyball widmen. Ich schulde euch noch das Ranking. Die TOP 5 mit reinem Tippen sind:
1. Pascal K. (60 Pt.)
2. Daniela S. (58 Pt.)
3. Nicole F. (56 Pt.)
4. Raffi H. (55 Pt.)
5. Ronnie B. (52 Pt.)

... dann waren da aber noch die fiesen Bonusfragen, welche zum Teil ziemlich ins Gewicht gefallen sind und das Schlussranking nochmals recht auf den Kopf gestellt haben. Da nicht immer alle die Fragen gesehen haben, habe ich nur die Antworten mit Beteiligung von 7 und mehr Teilnehmern (von Total 14 Teilnehmern) in die Bewertung einfliessen lassen:

Die 10 Punkte für die Weltmeisterfrage konnten sich allein die beiden Nicoles einstreichen (ob dieser Tipp wohl auf dem fussballerischen Können von Spanien beruht hat?). Die 5 Punkte für den Vizeweltmeister haben Bettina, Carmen und meine Wenigkeit eingeheimst. Weitere 5 Punkte für den Sieger der Gruppe H (Spanien) haben ausser Raffi (so gut waren die Schweizer nun doch nicht) alle geholt.
Nochmal 5 Punkte für das Team mit den meisten Tore erhielten Franzi, Raffi und Josias mit Deutschland. Dann gab es 4 Punkte für das beste afrikanische und europäische Team (Ghana, Spanien), die sich Carmen, Franzi, Josias, Nicole F und Nicole S sowie Josias, Nicole F und Nicole S holten. Carmen, Josias und Philippe bekamen 2 Punkte, da Südafrika nicht über die Vorrunde hinauskam. Für das Eröffnungstor in der 45.-60. Minute bekam nur Josias 2 Punkte und für das Scheitern der CH-Nati in den Gruppenspiele nur Philippe 2 Punkte (schäm dich so wenig Vertrauen).

Somit ergeben sich gemäss Bonuspunkte die folgenden TOP 5:
1. Josias H. (28 Bonuspunkte)
2. Nicole F. (18 Bonuspunkte)
3. Nicole S. (18 Bonuspunkte)
4. Carmen S. (12 Bonuspunkte)
5. die dütsche F. (9 Bonuspunkte)

Das ergibt das folgende Gesamtranking:
1. Josias H. - 75 (47+28)
2. Nicole F. - 74 (56+18)
3. Pascal K. - 65 (60+5)
4. Daniela S. - 63 (58+5)
5. Carmen S. - 62 (50+12)

Ich werde mich natürlich aus der Preisverleihung als Administrator (mit kleinen Vorteilen bei den Bonusfragen) ausschliessen und aus eigenem Ermessen den 100CHF Gutschein von Vali Sport unter Nicole F. (gesamt 2.) und Pascal K. als bester Tipper aufteilen. Herzliche Gratulation!

Danke für eure Teilnahme. Das war ein Spass. Eine gute Fussballfreie Zeit - die nächste EM kommt bestimmt. - jhosang
 
Beach Plauschturnier in Chur (Damen)
Am kommenden Wochenende (Samstag 12. Juni) findet das nächste Damen Beachvolley Turnier auf der Anlage des BVC Calanda statt. Dieses ist ideal, um erste Erfahrungen im Beachvolleyball zu sammeln.

Kategorien: Damen und Juniorinnen (2:2)
Modus: Gruppenspiele mit Finalrunde
Spezielles: auf einem Feld wird Boccia gespielt.
Turniergebühr: Fr. 40.-/Team
Lizenz: keine
Turnierbeschrieb: Beachvolleyball spielen und parallel dazu sein Glück beim Boccia versuchen. Dies ist eine neue Kombination, welche viel Spass verspricht.
Organisator: BVC Calanda
- pkessler
Link 1: [ Infos und Anmeldung ]
 
WM Tippspiel
Wie Angekündigt, haben wir das Fussball WM 2010 VBC Chur Tippspielt nun eingerichtet.
Über den Link rechts kommt man auf die externe Seite, um ein Login einzurichten und die Tipps abzugeben. Wer noch ein Login von der letzten Tipprunde (EM) hat, kann dieses benutzen. Auf der VBC Seite wird immer das aktuelle Ranking der VBC Mitglieder dargestellt.
Achtung: Es gibt zusätzlich noch Bonusfragen (Schätzfragen) zu beantworten; während der WM kommen auch neue Fragen dazu. Richtige Antworten geben Bonuspunkte und haben also auch Einfluss auf die Rangliste. Schaut also gelegentlich bei den Bonusfragen vorbei.

Der beste Tipper aus dem VBC Chur bekommt nach dem Endspiel einen Warenpreis im Wert von rund Fr. 100.-. Wie der genau aussieht werden wir noch informieren. - jhosang
Link 1: [ Anmeldung Tippspiel ]
Link 2: [ Offizielle WM Seite ]
 
Beachvolleyturniere BVC Anlage (5.+6. Juni)
Spaghetti-Turnier
Datum: 5. Juni
Kategorien: Herren und Damen (2:2)
Modus: Gruppenspiele mit Finalrunde
Spezielles: Spaghetti-Plausch am Mittag (Tennisrestaurant)
Turniergebühr: Fr. 40.-/Team
Lizenz: keine
Turnierbeschrieb: Das erste Turnier auf der BVC Anlage soll etwas Spezielles werden. Auf dem Beachfeld spielt man GEGENEINANDER, am Mittagstisch isst man MITTEINANDER. Am Morgen wird in einem Gruppenmodus das Tableau für den Nachmittag ausgespielt. Nach einer geselligen Mittagspause mit Spaghetti-Plausch geht es dann in die Finalrunde. Sämtliche Teams sind am Nachmittag noch dabei und versuchen mit neuer Energie die Gegner aus dem Turnier zu eliminieren.

Churer Mixed Turnier
Datum: 6. Juni
Kategorien: Mixed (2:2)
Modus: Gruppenspiele mit Finalrunde
Spezielles: Jedes Team erhält einen Trostpreis
Turniergebühr: Fr. 40.-/Team
Lizenz: keine
Turnierbeschrieb: Schon seit mehr als 10 Jahren wird das traditionelle Churer Mixedturnier durchgeführt. Die erstmalige Modusänderung macht das diesjährige Turnier für die Teilnehmer noch attraktiver. Zuerst werden Gruppenspiele ausgetragen, anschliessend werden die besten Teams in einer Finalrunde erkoren.

- pkessler
Link 1: [ Anmeldung und Infos ]
 
Rasenturnier
Liebe Volleyballer

der Volleyballclub Mellingen feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum.
Im Rahmen der Festlichkeiten findet am 26./27. Juni 2010 ein grosses Rasenturnier mit Jubiläums-Sommernachtsparty statt.

Kategorien: Mixed oder Mini U16.

Anmeldeschluss: 31. Mai 2010


-
Link 2: [ www.vbcmellingen.ch/rasenturnier.html ]
 
Clubturnier
Am letzten Samstag hat der Clubweite Saisonabschluss in Form des Clubturniers stattgefunden. 24 Teilnehmer haben am Nachmittag gegeneinander gekämpft und versucht die Extrapunkte von Zetta zu ergattern (Attacke ;-)). Am Abend hat dann ein Teil noch ein gemütliches Abendessen im Restaurant Rosenhügel genossen.
Herzlichen Dank dem Herren 1 und Bettina für die Organisation des gelungenen Anlasses. In der Galerie findet ihr noch ein paar Schnappschüsse... - jhosang
Link 1: [ Galerie ]
 
Trainingstart Damen 4. Liga
Hallo zusammen
Bitte vergesst nicht, dass wir am Montag 12. April mit dem Training starten! !
18.30 Uhr im Lachen. - ggisler
 
All Star Game 2010
Das All Star Game findet am 24. April 2010 in Bulle statt

13.00 Uhr Kidstraining mit den Mitgliedern der Nationalmannschaft
14.30 Uhr All Star Game Frauen
17.00 Uhr All Star Game Männer

SUI - All Stars (men) / SUI - All Stars (women)
All Star Game 07 1 - 3 1 - 3
All Star Game 08 2 - 3 1 - 3
All Star Game 09 1 - 3 1 - 3
- pkessler
 
22. Churer Mixed Volleynacht
Wann? Samstag 1. Mai 2010 von ca. 13.00-02.00 Uhr.
Wo? Dieses Jahr findet die Churer Mixed-Volleyball-Nacht in der Mehrfachturnhalle in Trimmis statt
Wer? Mixed-Teams, mindestens drei Frauen auf dem Spielfeld.
Kategorien:
A: Angefressene - Es dürfen beliebig viele Lizenzierte pro Team mitspielen.
B: Pläuschler - Es dürfen maximal zwei Lizenzierte pro Team mitspielen.

Preise: Preise für die drei erstplatzierten Teams pro Kategorie.
Teilnehmerzahl: Die Zahl der teilnehmenden Teams ist auf 14 pro Kategorie begrenzt. Es entscheidet die Eingangsreihenfolge über die Teilnahme.
Anmeldeschluss: 16. April 2010

Anmeldung via Formular bei Link 1. - jhosang
Link 1: [ Anmeldung für die 22. Churer Volleyballnacht ]
Link 2: [ Anlässe ]
Trainingsweekend
Das Trainingsweekend findet dieses Jahr im center da sport in Disentis statt.
Der Termin wurde vom 11./12. September auf den 25./26. September verschoben. Bitte reserviert euch dieses Datum! -
Clubturnier
Am Samstag, 10. April 2010 findet das traditionelle VBC-Clubturnier statt. Wir treffen uns um 13 Uhr in der Turnhalle Sand zum gemeinsamen Einlaufen und anschliessenden Volleyballturnier. Anschliessend ans Turnier findet ab 18 Uhr ein gemeinsames Nachtessen im Restaurant Rosenhügel statt. Wir freuen uns auf einen lustigen Clubtag! -
 
An alle BeacherInnen
Damit ihr in den kommenden Sommermonaten wieder im Sand wühlen könnt, muss die Beachanlage auf Vordermann gebracht werden. Wir treffen uns am Samstag 10.04.2010 um 08:30 Uhr auf der Anlage.
Helfer melden sich bitte bei mir. Der Vorstand des BVC Calanda zählt auf euch. Philippe - pholzner
Link 1: [ pholzner@swissonline.ch ]
 
Änderungen der Alterskategorien im Nachwuchsbereich
Der Zentralvorstand hat die von der Nachwuchs- und der Trainerkommission vorgeschlagene Änderung der Alterskategorien im Nachwuchsbereich am 27.02.2010 gutgeheissen. Diese Änderung wird ab der Saison 2011-2012 eingeführt.
- pkessler entnommen von SwissVolley
Link 1: [ Tabelle mit den neuen Alterkategorien (inkl. Jahrg ]
Trainingstart Damen 4. Liga
Hallo zusammen
Wir beginnen mit dem Training am Montag 12. April um 18.30 Uhr. Leider ist es früher nicht möglich.
Meldet mir aber bitte noch diese Woche (!), wie gross der Trainingsaufand ist, den ihr betreiben wollt (Anzahl Trainings usw).
Auf einen guten Start!


- ggisler
 
Beach Interclub
Für die Beachvolley Interclub Meisterschaft in der nächsten Saison wurde vom Swissvolley eine eigene Webseite erstellt, über welche die Anmeldung, das Spieldaten Abmachen und die Resultaterfassung sehr einfach getätigt werden kann.

So wird die Interclub Meisterschaft in der ganzen Schweiz vereinheitlicht und vereinfacht. Die Unterteilung in die Regionen bleibt.

Für die Teilnahme müssen mindestens vier SpielerInnen (bei Mixed 2 und 2) ein Team bilden und bestreiten dann pro Begegnung 6 Spiele gegen das andere Team. Bei genug Anmeldungen soll es das Zeil sein 2 Stärkeklassen mit Auf-/Abstiegsmöglichkeiten zu gründen.

Mehr Informationen unter dem Link. - jhosang
Link 1: [ EasyLeague ]
Bündner Cup Finals mit Churer Beteiligung
Am Samstag werden in Untervaz (MZH) die Bündner Cup Finalspiele ausgetragen. Bei den Damen trifft das Team Chur, eine Mannschaft aus aktuellen und ehemaligen 1.Liga-Spielerinnen des VBC, um 18.00 Uhr auf Titelverteidiger Davos.
Bei den Herren verpasste Chur I erstmals seit langem den Einzug ins Endspiel. Stattdessen wird Chur II versuchen in die Bresche zu springen und gegen das favorisierte Rätia Energie Volley Surselva die Überraschung zu schaffen. Anpfiff bei den Männern ist um 20.00 Uhr.
Beide Churer Teams werden mit Sicherheit alles daran setzten, den Pokal nach Hause zu bringen. Eine ausführlichere Vorschau ist heute in der Südostschweiz und dem Bündner Tagblatt erschienen. -
Link 1: [ Bündner Volleyballverband ]
 
Bündner Volleyball-Cupfinal 2010
Samstag, 27. März in Untervaz (Mehrzweckhalle)

18.00 Uhr Damenfinal: Davos-Team Chur
20.00 Uhr Herrenfinal Rätia Energie -Chur 2

-
 
Juniorinnen EM-Qualifikation 2010 in Basel
Schweiz -Deutschland - Niederlande - Bulgarien - Spanien - Portugal

Vom 6. - 10. April in der St. Jakobshalle in Basel: Gratiseintritt!
- pkessler
Link 1: [ Spielplan ]
 
Clubturnier
Liebe VBC Chur-Mitglieder,
am Samstag, 10. April 2010 findet das traditionelle VBC-Clubturnier statt. Das Turnier findet in der Turnhalle Sand statt, beginnt um 13 Uhr und wird zwischen gemischten Mannschaften aus möglichst allen Teams des Clubs ausgetragen. Anschliessend an das Turnier (ca. 18 Uhr) ist ein gemeinsames Essen im Restaurant Rosenhügel geplant.
Die Anmeldung für den Anlass erfolgt über die Teamverantwortlichen/Trainer & hat bis am 31. März 2010 per eMail an bettina-seifert@gmx.ch zu erfolgen. Bitte Anmeldeformular vollständig ausfüllen.
Ich freue mich auf zahlreiche Anmeldungen!

-
 
Senioren- und Mixed-Schweizermeisterschaft 32+
Ab sofort kann man sich für die Senioren- und Mixed-Schweizermeisterschaft 32+ anmelden. - pkessler
Link 1: [ Infos und Anmeldung ]
 
Herren Chur 3 (4. Liga) Aufstiegsspiele
Unser Herren 4. Liga Team spielt in den nächsten Tagen um den Aufstieg in die 3. Liga. Momentan sind sie mit 2 Punkten Vorsprung an der Spitze der Tabelle. Walenstadt lauert aber auf Position 2. Die Ausgangslage ist äussers spannend.

Wir wünschen viel Glück!

25.02.2010 Pizol-Chur (Auswärts in Mels TH Feldacker)
26.02.2010 Walenstadt-Chur (Auswärts in Walenstadt Exi)
27.02.2010 Untervaz-Chur (Auswärts in Untervaz MZH) - pkessler
Link 1: [ Tabelle ]
 
Pax VolleyCup Final 2010
Favoriten setzten sich klar durch

Cupsiege für Lausanne und Voléro Zürich

Bei den Volleyball-Cupfinals in Bern sind die Überraschungen ausgeblieben. Die Männer von Lausanne setzten sich gegen Lugano ebenso problemlos 3:0 durch wie die Frauen von Voléro Zürich gegen Neuchâtel UC.

So stimmungsvoll die Atmosphäre auf den Tribünen, so eindeutig verliefen die beiden Finals. Die Aussenseiter aus
Lugano und Neuenburg schafften es nicht, die Favoriten in der propenvollen Wankdorfhalle vor über 3000 Zuschauern
ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Lausanne und Voléro setzten damit die Tradition der einseitigen Cupfinals fort.
Letztmals hatte im Jahr 2000 ein Final in fünf Sätzen geendet.
(Bericht von Sandro Mühlebach (Si), Bern) - pkessler entnommen von SwissVolley
Link 1: [ Infos ]
 
Montreux Volley Masters: Trainerkurse Swiss Volley
Am Rande des Montreux Volley Masters organisiert Swiss Volley jedes Jahr zwei Trainerkurse.

Beim ersten handelt es sich um den 1. Teil des Moduls «Spezialisierung Trainer», welches zum Erlangen des Swiss Volley Trainerdiploms TA benötigt wird. Der erste Teil findet vom Donnerstag, 10. Juni bis Samstag, 12. Juni 2010 in Montreux und der zweite Teil vom 29. November bis 1. Dezember 2010 in Magglingen statt.

Der zweite Kurs, ein Fortbildungsmodul für die Swiss Volley Trainer TA, wird am Freitag, 11. Juni und Samstag, 12. Juni 2010 in Montreux durchgeführt.

Die Organisation der Kursen während des Montreux Volley Masters erlaubt es uns, von den am Turnier teilnehmenden Trainer zu profitieren. Eine Gelegenheit, die es nicht zu verpassen gilt!

Die Kurskosten beinhalten nebst der Kursteilnahme auch Hotel, Frühstück und Mittagessen sowie den Eintritt ans Montreux Volley Masters:

2 Nächte und 3 Tage für das Modul «Spezialisierung Trainer» (nota bene: der 2. Teil ist ebenfalls in den Kurskosten inbegriffen)

1 Nacht und 2 Tage für den FK TA

Wenden Sie sich bitte an Ihren J+S Coach, um euch online anzumelden. - pkessler
 
Volleyball am TV
Champions League Live!!
- pkessler entnommen von SwissVolley
Link 1: [ Diese Spiele werden übertragen ]
 
TK-Chef Wechsel
Wie an der letzten GV angekündigt, wird Pascal Kessler an der GV 2010 sein Amt als TK Chef abgeben. Es freut den Vorstand sehr, dass Gabriela Gisler seine Nachfolge antreten will. Sie wird sich an der kommenden GV zur Wahl zur Verfügung stellen. - pkessler
 
Pax VolleyCup Final 2010
Wann: 20. Februar
Wo: Wankdorfhalle Bern

Final Frauen
VBC Voléro Zürich - SAGRES NUC
15.00 Uhr

Final Männer
PV Lugano - Lausanne UC
18.30 Uhr

Kinderangebot (6-12 Jährige)
Zwischen den Matches Kidstraining mit Sascha Heyer und Patrick Heuscher und Maskottchen Mus Muskulus

Autogrammstunde am ASICS Stand
mit Sascha Heyer und Patrick Heuscher >>

Tickets
Erwachsene / AHV 20.-
Studenten 10.-
Kinder und Schüler bis 16 Jahre gratis

Kein Vorverkauf
Tickets werden nur am Anlass verkauft
- pkessler
 
Überraschung im Bündnercup
Heuteabend hat es im Herren Bündercup (1. Runde) schon die erste grosse Überraschung gegeben. Unser junges 4. Liga Team besiegt das 2. Liga Team aus Untervaz mit 3:1. Nachdem die Churer die ersten beiden Sätze für sich entscheiden konnten, ging der dritte Durchgang klar an Untervaz. Die Churer konnten den 4. Satz dann aber mit 25:21 für sich entscheiden und somit stehen sie im Halbfinal.
Herzliche Gratulation
Dort treffen Sie auf das 3. Liga Team vom VBC Chur. Man darf sich auf ein spannendes Spiel freuen. - pkessler
 
Damen 1: Ligaerhalt geschafft!
Dank dem gewonnenen Satz gegen Kanti Baden haben wir den Ligaerhalt definitiv geschafft! Da Wiedikon gegen die Appenzeller Bären verlor, beenden wir die Saison auf dem 7. Rang. Ein toller Erfolg mit diesem unerfahrenen Team!
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Gut gespielt - knapp verloren
Erst im Tiebreak mussten sich die Churerinnen in Zürich Kloten knapp geschlagen geben. Schade! Der Ligaerhalt ist somit immer noch nicht gesichert, doch die beiden gewonnenen Sätze könnten in der Endabrechnung entscheidend werden ...
Morgen Samstag hoffen sie nun auf die Unterstützung des Heimpublikums im Spiel gegen Kanti Baden (SA Sand um 17h in der Halle 4)!!!
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Desolate Teamleistung in Appenzell
Gegen die Bärinnen aus Appenzell klappte gar nichts. Die Churerinnen hatten nicht den Hauch einer Chance auch nur einen Satz zu gewinnen ...
Nun wird es nochmals richtig eng um den Ligaerhalt!

Das nächste Heimspiel:
VBC Chur - Kanti Baden
Samstag, 13.2. um 17h in der SA Sand (Halle 4)
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: knappe Niederlage
Gegen den Tabellenletzten KSC Wiedikon konnten die Churerinnen nicht überzeugen. Somit wird die Entscheidung um den Ligaerhalt noch enger. Die Churerinnen werden in der nächsten Woche noch die letzten drei Spiele der regulären Meisterschaft bestreiten:

Sonntag, 7.2. um 15h in Appenzell
Donnerstag, 11.2. um 20.30h in Kloten
und das letzte Heimspiel:
Samstag, 13.2. um 17h in der SA Sand
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Grosse Runde und Sponsorenapéro am Samstag
Im Rahmen einer grossen Runde sind am Samstag in der Sportanlage Sand verschiedene Churer Teams im Einsatz (siehe rechts). Den Auftakt bestreitet das D2 um 13.30 Uhr gegen Mauren-Eschen. Höhepunkt bildet dann um 17 Uhr die Partie zwischen Churs 1. Ligistinnen und dem Tabellenschlusslicht KSC Wiedikon. Mit einem Sieg in dieser Begegnung könnte unsere seit drei Spielen ungeschlagene erste Damenmannschaft den Ligaerhalt höchstwahrscheinlich frühzeitig sichern.
Der Kiosk ist für die hoffentlich zahlreichen Zuschauer während dem ganzen Nachmittag geöffnet. Ab 16.30 Uhr sind alle Sponsoren, Inserenten und Gönner des VBC Chur - als kleines Dankeschön für Ihre Unterstützung - zum Sponsorenapéro eingeladen. -
 
Damen 1: Noroviris setzt das Team ausser Gefecht
Wegen der Magen-Darm-Grippe, ausgelöst duch den extrem ansteckenden Norovirus, musste das Spiel vom Samstag, 23.1. kurzfristig verschoben werden.

Neues Spieldatum:
VBC Zürich Unterland - VBC Chur
Donnerstag, 11.2.2010 um 20.45 Uhr in Kloten
- rgoetz
 
Damen 1: Ein klarer Sieg gegen Volley Toggenburg
Nachdem bereits Volléro Zürich als Leader in Chur eine Niederlage bezog, erging es dem neuen Tabellenleader Volley Toggenburg nicht besser. Ein 3:0 Sieg für die Churerinnen!

Nächstes Heimspiel:
VBC Chur - KSC Wiedikon
Samstag, 30. Januar 17h SA Sand

- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Guter Start im neuen Jahr
VBC Niederlenz - VBC Chur 2:3
Erneut mussten die Churerinnen einem "Zwei-Satz-Rückstand" nachrennen - und wieder gewannen sie das Spiel! Somit konnten sie Niederlenz in der Tabelle hinter sich lassen und liegen nun auf dem 8. Rang.
Das nächste Heimspiel ist gegen den Tabellenleader Volley Toggenburg:
Samstag, 16.01.2010 um 17 Uhr in der SA Sand
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Impressionen in der Galerie
Bilder der grossen Runde von gestern sind nun in der Galerie verfügbar. -
Link 1: [ Galerie ]
 
Damen 1: Sieg im letzten Spiel vor der Weihnachtspause
Mit vier Punkten aus den letzten beiden Heimspielen gehen die Damen in die verdiente Pause über die Festtage. Am Samstag, 9. Januar müssen sie zum VBC Niederlenz reisen - ein wichtiges Spiel im Kampf um den Ligaerhalt!
Das nächste Heimspiel:
Samstag, 16. 1. 2010 um 17h in der SA Sand
VBC Chur - Volley Toggenburg
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Samiklaus
Gester hemmer dörfa dr VBC Samiklaus Obig durafüahra. Rund 30 Mitglieder hend am Pizzaplausch im Restaurant Lacuna teilgnoh. Spöter isch denn no dr Samiklaus koh mitama riiiesiga Sack; mitgnoh heter in dem aber zum Glück niamer. Anschinend sind d VBler alli brav gsi; oder ds Sprüchli vor Andrea het na milde gstimmt. Zum Abschluss hend sich a paar no ins Khurer Nachtläba gstürzt und grad d Ermahniga vom Samiklaus wider nichtig gmacht.
Glauba as het allna Spass gmacht und i möcht no dr Bettina danka für d Organisation vo dem glungna Alass. In der Galerie hets au no paar Schnappschüss... - jhosang
Link 1: [ Samiklaus 2009 ]
Damen 1: Niederlage in St. Galllen
Nach einem sehr knappen ersten Satz mit einer 20:22 Führung verloren wir am Ende doch klar mit 3:0.
Doch bereits am nächsten Samstag gibt es eine weitere Chance zum Punkten:

Samstag, 19.12. um 17h in der SA Sand
VBC Chur - Kanti Schaffhausen
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1 besiegen den Leader
In einem spannenden und guten Spiel gewinnen unsere Damen sensationell gegen den Tabellenführer Voléro Zürich.

Nächste Woche wird auswärts gegen den STV St. Gallen gespielt. Das letzte Heimspiel in diesem Jahr:
Samstag, 19.12. um 17h
VBC Chur - Kanti Schaffhausen
Wir hoffen auf viele Zuschauer und ein tolles Spiel!


- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Zwei Punkte aus der Vorrunde
Gegen Kanti Baden reichte es wieder nicht zum Satzgewinn. Somit gewannen wir nur ein Spiel in der Vorrunde und sind auf dem letzten Tabellenrang. Mit genügend Selbstvertrauen, viel Kampfgeist und der Unterstützung des Heimpublikums liegt in der Rückrunde bestimmt noch einiges drin!

Nächsten Samstag, 5.12.:
VBC Chur - Voléro Zürich
um 17 Uhr in der SA Sand - rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Match D4 Mittwoch 25.11.09
Hoi zäma
Treffpunkt isch 19:00 h unterem Bahnhof bim Parkplatz. Fahra tüand Ladina und Olivia.
Öppert oder 2 müasstend aber no mim Zug bis Landquart, do d Olivia nit bis uf Khur kund... Wer wür das macha? Evtl. Tscherina? Schribend miar doch no schnell es SMS, danka!

Also, bis mora am 7i!

Ps: Hosa, Triko, Schuah, Lizenz usw. nit vergessa! - ggisler
 
Fotos vom Samstag
Die Fotos von gestern sind nun in der Galerie verfuegbar unter Spiele -> 21.11.2009 . -
Link 1: [ Galerie ]
 
VBC Chur Klausobig
Liabi Mitglieder,
scho bald foht d adventszit a und denn isch au dr Samiklaus nüm wit....
Dr VBC Chur organisiart am Fritig, 11. Dezember 2009 für alli Mitglieder wo Lust hen en Klausobig.
Miar göhnd zerst gmüatlich im Restaurant Lacuna go z Nacht essa und aschlüssend machen mer üs uf d Suachi nachem Sami Niggi Näggi...

WANN: Freitag, 11. Dezember 2009, 19.00 Uhr
WO: Ristorante / Pizzeria Lacuna

D Ameldiga laufen nögst Wucha über d Trainer / Teamverantwortlichi. Ameldeschluss isch dr 28.11.2009.

I freua mi uf zahlrichi Ameldiga! Bettina
-
Damen 1: Eine weitere Niederlage
Trotz viel Einsatz und guter Stimmung reichte es wieder nicht zu einem Sieg.
Nächsten Samstag geht es auswärts gegen den Ranglisten Dritten Kanti Baden und eine Woche später gegen den Leader Voléro Zürich. Da dürfte es äusserst schwierig werden zu Punkten.
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Eine bittere Niederlage und Tabellenende
Mit einer enttäuschenden Leistung waren im "Kellerduell" keine Punkte zu holen.
Das Team braucht jetzt eure Unterstützung im nächsten Heimspiel!

Samstag, 21.11. 09 um 17h in der SA Sand
VBC Chur - Appenzeller Bären
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Eine weitere knappe Niederlage
Ein wichtiges Spiel für beide Teams. Hart umkämpft, knapper Ausgang, tolles Publikum, ein Punkt mehr erziehlt - trotzdem verloren!
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Desolate Teamleistung im Toggenburg
Gegen Volley Toggenburg gabs in der 5. Meisterschaftsrunde die vierte Niederlage.

Das nächste Heimspiel:
VBC Chur - VBC Zürich Unterland
Samstag, 7.11. um 17h in der SA Sand

- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Endlich erster Saisonsieg!
In einer engen Begegnung gewannen wir endlich die ersten beiden Punkte.
Das nächste Heimspiel:
Samstag, 7. November um 17 Uhr in der SA Sand
VBC Chur - VBC Züri Unterland
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Niederlage und Sieg für Herren 2.-Liga
Der Saisonstart verlief für uns durchzogen. Bei beiden Spielen fehlten diverse Spieler. Nach einem 0:3 in Jona gelang in Untervaz mit einer klaren Leistungssteigerung die Rehabilition. -
Link 1: [ Resultate ]
Link 2: [ Resultate ]
 
Damen 1: knappe Niederlage im Tiebreak
Die Churerinnen warten noch immer auf den ersten Saisonsieg in der Meisterschaft.
Die nächste Möglichkeit haben sie am
Samstag, 24. Oktober um 17 Uhr in der SA Sand
VBC Chur - VBC Niederlenz
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Heimniederlage für unser Damen 1
Trotz teilweise recht guten Spiel gab es eine klare 0:3 Niederlage gegen den STV St. Gallen.

Das nächste Heimspiel:
Samstag, 24.10.2009 um 17 Uhr in der SA Sand
VBC Chur - VBC Niederlenz
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Saisonstart mit Hochs und Tiefs
VBC Voléro Zürich - VBC Chur 3:1
Der Saisonstart wurde mit Spannung erwartet.
Das Spiel begann sehr ausgeglichen und offen. Nach dem Satzausgleich zum 1:1 begannen die Churerinnen den 3. Satz hervorragend. Sie führten sogar mit 4:16 Doch nach dem Hoch kam ein gewaltiges Tief - eine Serviceserie von Voléro zur Satzführung auf 20:16 brachte die Vorentscheidung. Der Satz und dann auch der Match ging verloren.
Das Team bewies aber, dass es zu mehr fähig ist.

Das erste Heimspiel:
Samstag, 10.10. um 17h in der Sportanlage Sand
VBC Chur - STV St. Gallen
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Saisonstart für Damen 1
Am Samstag erfolgt der Start in die neue 1. Liga-Saison. Churs Damen treffen dabei auswärts auf Voléro Zürich. Nach zahlreichen Abgängen am Ende der erfolgreichen letzten Spielzeit, steigt der VBC mit einer stark verjüngten Mannschaft in die Saison 09-10. Trotzdem hoffen Trainer Reto Götz und sein Team, dass mit viel Trainingsfleiss und Einsatz die fehlende Erfahrung wettgemacht werden kann. Eine ausführliche Saisonvorschau ist heute in den Bündner Medien ("Bündner Tagblatt" und "die Südostschweiz" ) zu lesen. -
PAX Volley Cup
Das Damen 1 spielt in der 3. Runde am Sonntag, 11. Oktober um 14 Uhr in Allschwil.
Der VBC Allschwil spielt in der 1. Liga Gr. B. Das Team aus Basel-Land besiegte in der 2. Runde Volley Lugano mit 3:1.
- rgoetz
 
Spielpläne als iCalendar
Die Spielpläne der Teams oder der gesamte Spielplan kann als iCalendar exportiert werden und so z.B. in den Windows Calendar, Outlook, Mac iCal oder Google Kalender importiert oder mit dem Mobile synchronisiert werden. Der Export ist als Link unten auf der Spielplan Seite verfügbar oder kann direkt (z.B. beim Abonnieren in den Programmen) über den Link http://www.vbcchur.ch/ical/<LIGABEZEICHNUNG> (z.B. D1, oder M-U21-1) abgerufen werden. - jhosang
Link 1: [ Spielpläne ]
SwissCup: D1 in der 3. Runde
VBC Wädivolley - VBC Chur 2:3

In der 3. Runde werden die Churerinnen auswärts auf einen 1. Ligisten treffen. Und zwar auf den Sieger der Begegnung VBC Allschwil - VBC Lugano.
- rgoetz
Swisscup Herren
Nach dem Sieg in der ersten Runde spielen wir morgen Freitag um 20.30 Uhr im Lachen die zweite Runde. Gegner ist ein 2-Liga-Team aus Frauenfeld. Gemäss heimlichen Quellen gehört der allseits bekannte Anto Josipovic zum Kader der Thurgauer.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung. -
 
Bilder Trainingsweekend Arosa 09
Bilder vom Trainingsweekend vom letzten Wochenende in Arosa sind nun in der Galerie online. -
Link 1: [ zur Galerie ]
 
Trainingsweekend Arosa, 12./13. September
Samstag:
8 Uhr bis 17 Uhr
Trainings (In den ersten Trainings werden die Übernachtungskosten von 21.-/Person bei den Mitgliedern eingezogen; die Übernachtungskosten der Junioren/Innen übernimmt der VBC Chur)
Ab ca. 16 Uhr
Bezug der Zivilschutzanlage
(Übernachtung ohne Frühstück; Schlafsack obligatorisch!).
19.15 Uhr
Extrafahrt zur Mittelstation
Spaghetti-Plausch in der Brüggerstube für 24.50 Franken/Person (bezahlt jeder direkt nach dem Essen).
Ca. 23.00 Uhr
Fackelspaziergang nach Arosa
U18-Mitglieder beziehen sofort die Unterkunft. Verantwortlich ist der/die betreffende Trainer/in

Sonntag:
Bis 10 Uhr
Auszug/Abgabe Zivilschutzanlage
9 Uhr bis ca. 15 Uhr
Trainings/Trainingsspiele

Trainings:
Samstag:
8-9.30: D2; U-181
9.30-11: H3; D1; H4
11-12.30: D3; D4/U-182; H2

12.30-14: D2; U-181
14-15.30: H3; D1; H4
15.30-17: D3; D4/U-182; H2

Sonntag:
9-10.30: D2; U-181
10.30-12: H3; D1; H4
12-13.30: (D3); D4/U-182; H2
13.30-15: evtl. Trainingsspiele


-
 
Volleyschule
Das Volleyschultraining findet jeweils Montags von 17:00 bis 18:30 im Lachenschulhaus obere Halle statt.
Das erste Training nach den Sommerferien findet am Montag, 24. August 2009 statt.
Bis zu den Herbstferien hat haben die Volleyschuüler die Möglichkeit, Volleyballluft zu schnuppern. Erst dann erfolgt eine definitive Anmeldung. Der Jahresbeitrag beträgt 50.- CHF. - jhosang
 
1. August Turnier: Beachvolley und Tennis
Bereits zum vierten Mal führen TCC und BVC ein gemeinsames 1. August-Turnier durch. Dabei bietet sich euch die beste Gelegenheit in gemischten Mannschaften euer verborgenes Tennistalent unter Beweis zu stellen oder euch zumindest mal mit dem Racket zu versuchen... Danach spielt ihr zusammen mit euren Teamkollegen vom TCC im etwas tieferen und helleren Sand einige Partien Beachvolleyball. Tipps von erfahrenen Tennisspielern sowie Ausrüstung sind natürlich kostenlos vorhanden. Die Teameinteilung geschieht vor Ort, nach der Besammlung um 13 Uhr .
Nach dem sportlichen Nachmittagsprogramm sind alle zum Apéro (ca. 18.00 Uhr) eingeladen. Bei einem gemütlichen Nachtessen (Salatbuffet, Grillade und Dessert zu attraktiven Preisen) wird der Abend ausgeklungen, bevor jeder das mitgebrachte Feuerwerk steigen lassen kann.
Tragt euch bitte bis zum 27. Juli in die Liste beim Eingang des Tennisrestaurants ein, oder meldet euch per Email unter aktuar@bvc-calanda.ch an. Bitte teilt dabei mit, ob ihr an Turnier und Nachtessen oder nur dem einen oder anderen davon teilnehmen möchtet. -
Link 1: [ Anmeldung ]
Link 2: [ Mehr Infos ]
 
Box-Beachtraining
Gestern fand das erste Boxtraining auf der Beachvolleyanlage des BVC Calanda statt. Zwölf VBC Chur Mitglieder liessen sich von Giuliano durch das Training führen. Neben Ausdauer- und Kraftelementen zeigte uns Giuliano einige Boxbewegungen. Das Training machte allen Spass. Der VBC wird sich darum bemühen, in Zukunft wieder einmal ein solches Training durchzuführen. Um sich Fit zu machen oder sich Fit zu halten bietet dieses Training die ideale Möglichkeit. - jhosang
Link 1: [ Fotos ]
 
Beachvolleyball Bündnercup 2009
Auch in diesem Jahr findet wieder der Beach Bündner Cup in den der Kategorien Herren, Damen und Mixed statt. Bist Du Wohnhaft in Graubünden oder (und) hast Du in der letzten Hallensaison in einem Bündnervolleyballteam gespielt, dann hast Du schon die ersten guten Voraussetzungen,um Bündnermeister 2009 zu werden. ;-)
Am Samstag 25. Juli wird in den Kategorien Damen und Herren um den Titel gekämpft. Am Sonntag 26. Juli stehen sich die Mixed Teams gegenüber. Anders als in den vergangenen Jahren, wird in diesem Jahr zuerst in Gruppenspielen gespielt und anschliessend wir in einer Finalrunde dem Ball nachgejagt. Alle Teams haben also mehrere Spiele.
Aus diesem Grund sind aber auch die Tableaus auf eine gewisse Anzahl Teams beschränkt.

Damen: 12 Teams
Herren: 12 Teams
Mixed: 16 Teams

Über die Teilnahmeberechtigung entscheidet der Eingang der Anmeldung (Datum)
- pkessler entnommen von BVC Calanda
Link 1: [ Infos und Anmeldung ]
Link 2: [ Flyer ]
 
Fitnesstraining (Boxen)
Der VBC Chur organisiert für seine Mitglieder ein (Box-)Fitnesstraining. Giuliano, ein ehemaliger Amateurboxer, wird das Training leiten. Durchgeführt wird es auf der Beachanlage des BVC Calanda. Alle, die gerne schwitzen und einmal ein etwas anderes Training erleben wollen, sind herzlich willkommen.

Datum: Mittwoch 15.Juli
Zeit: 1900 Uhr
Wo: Beachanlage des BVC Calanda (Tennisanlage)
Besonderes: Garderobe des BVC Calanda steht zur Verfügung. Im Anschluss an das Training wäre es Toll, wenn noch der oder die Einte oder Andere von Euch im Tennisrestaurant etwas Trinken gehen. Im Sinne des Clubzusammenhalts :-)
Kosten für Training: Fr. 5.-/pro Person

Bitte meldet Euch per Email bei Pascal an. Anmeldeschluss ist der 12. Juli 2009. Bitte nicht alle bis zum letzten Moment mit der Anmeldung zuwarten.
- pkessler
Link 1: [ Anmeldung ]
 
Churer Beach Mixedturnier
Am Sonntag findet das 1. Churer Beach Mixedturnier dieses Sommers auf der BVC Calanda Anlage statt. Bis am Donnerstag kann man sich noch Anmelden. Sendet einfach ein Mail an Pascal Kessler oder melde Dich gleich Online über die Seite des BVC Calanda an. Wäre super,wenn sich noch ein paar Teams melden würden.

Setzliste Stand 23.06.2009
1. Stadelmaier/Kessler
2. Thöny/Barandun
3. van Wijk/Brühlmann
4. Hösli/Schifferle
5. Honegger/Gilgen
6. Gisiger/Gurt
7. Gisler/Hosang
8. Mullis/Keiser
9. Küenzi/Hallauer
10. Guidon/Galliard
- pkessler entnommen von BVC Calanda
Link 1: [ E-Mail Pascal ]
Link 2: [ BVC Calanda ]
 
Trainer gefunden
Wer vermisst ein Traienroberteil ? blaues Oberteil mit Aufschrift Uni Basel sowie einen Clubtrainer Grösse S . Bitte meldet euch bei Nicole Friedli - nfriedli
 
Kein MU21 Training
Wegen zu vielen Abmeldungen findet das morgige MU21 Training nicht statt. - pkessler
 
J+S Weiterbildung
Am 30. August 09 findet in Chur wieder ein 1-tägiges J+S Fortbildungsmodul statt. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 09. Aufgrund Ferienabwesenheit bitte ich alle Interessierten sich bis spätestens am 8. Juni 09 bei mir (niccolohartmann@gmx.ch) mit folgenden Angaben zu melden:

- Name, Vorname
- Geburtsdatum
- Adresse
- J+S Nummer

In Zukunft findet in Chur jährlich abwechslungsweise ein Weiterbildungskurs und Grundkurs statt. Aufgrund der 2-jährlichen Weiterbildungspflicht empfehle ich allen J+S Leitern das Weiterbildungsmodul dieses Jahr zu besuchen.

Niccolo, J+S Coach - nhartmann
Link 1: [ www.jugendundsport.ch/ ]
 
Volleyballnacht Fundgegenstände
An der Volleyballnacht vom Samstag, 9. Mai 2009 in Trimmis sind folgende Gegenstände liegen geblieben:

1 Trainer-Oberteil Blau, Schwarz, Weiss, Unisport Basel
1 Knieschoner schwarz, Trace, Grösse S
1 Armband/Halsband mit silbernem Skorpion-Anhänger
1 Sponser Sportflasche blau
1 Sponser Sportflasche rot (Bike Paradise)
1 Kinder-Trinkflasche I tawt i tawt a puddy tat
1 Trainingshose kurz, schwarz, Puma, Grösse L
1 T-Shirt, Blau, lange Ärmel, Protective, Grösse L
1 Higa-T-Shirt, Grösse M
1 Beach-Ball Schwitter Malans
1 Volleyball Weiss

Wer einen dieser Gegenstände vermisst, soll sich unter
bettina-seifert@gmx.ch
oder
0795474205
melden!

-
Volleyballnacht 2009
Am Samstag, 9. Mai 2009 ist in Trimmis die 21. Churer Mixed-Volleyballnacht erfolgreich über die Bühne gegangen. 17 Teams traten in den beiden Kategorien Pläuschler und Angefressene gegeneinander an. Die Volleyballnacht brachte wie jedes Jahr viele spannende Spiele, gemütliches Beisammensitzen, Schnitzelbrote und viel Spass mit sich...
Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen von diesem Anlass beigetragen haben! -
 
Kurzbericht Seniorenmisterschaft Indoor (32+)
Vor dem Turnier am 2. Mai in Biel: gespannt, vorfreudig, selbstbewusst, ambitioniert.

Während dem Turnier (Samstags): vorbildliches Einlaufen, tolle Trikots, mehr Tiefen als Höhen, tratschen mit „alten“ Bekannten, jassen und lachen, den Besseren zuschauen (nat. Kategorie), ein Sieg, eine Niederlage, apèröla, den Abend geniessen

Während dem Turnier (Sonntags): mit vollen Bäuchen vom Frühstück in die Halle, rückläufige Einlaufzeiten, schlechte Sicht in der Halle, gute Moral und viel Wille, ehrgeizig, Qualifikation für die Finalrunde, bestes Spiel im Kreuzvergleich und trotzdem „uf d’Kappa kriagt“ (wie immer gegen Anto), triefend vor Schweiss, Reduktion des Spielerkaders (einer mit Bauchbeschwerden ausser Gefecht), konditionell am Limit.

Nach dem Turnier: Rang 4, erschöpft, ausgelaugt, 2 Liter Wasser verloren, trotzdem zufrieden, Nachbesprechung im Zug in dösendem Zustand, heil zurück in Chur, schon motiviert für nächstes Jahr.

Danke an unseren Organisator Martin.

Bericht von Zetta.
- vgalliard
 
Erima Frauen Hosen und Clubtrainer Puma
Es hat noch Erima Frauenhosen (schwarz) von der aktuellen Saison zu kaufen .32.- anstatt 40.- in diversen Grössen.
Ebenso den Clubtrainer ,Oberteil 70.-, Hose 50.- ( Einzelkauf möglich)
Bitte meldet euch bei friedlinicole@gmx.ch - nfriedli
 
Frühlingslauf 2009 Thusis-Chur (25km): geschafft!
Am letzten Samstag sind jene Teilnehmer des VBC Chur welche am Frühlingslauf teilgenommen haben auch sicher in der Eishalle in Chur angekommen.

Bei schönstem Wetter und mit anschliessendem 'Apres-Running' mit Wurst, Bier und Nachtessen wurde dieser Lauf wieder zu einem super Erlebnis und spornt (nachdem der Muskelkater auskuriert ist) für den schönen Greifenseelauf (21.1km) im Herbst mit über 13'000 Teilnehmern an ;-)

Auf dem Foto: Kolli, Ladina, Daniela, Remo, Christian, Sina und Viktor.

Herzliche Gratulation, tolle Leistung! - vgalliard
Link 1: [ Webseite Greifenseelauf 2009 ]
 
BVC Calanda: Beachvolleyball in Chur
Rechtzeitig zum Start des Frühlings ging die Hallensaison 2008/09 zu Ende. Neben dem Hallenvolleyball kann man sich nun auch wider im Sand vergnügen. Die fun Sportart Beachvolleyball ist ideal um im Sommer zusätzliche Volleyerfahrungen zu sammeln, welche sich dann auch in der nächsten Hallensaison positiv auswirken werden. Vor allem junge Spieler und Spielerinnen können viel profitieren. Steht man im Sommer viel im Sand, so kann man sich für die nächste Hallensaison eine optimale Ausgangslage schaffen. Persosnen, die viel Beachvolley spielen, werden im Bereich Fitness einen Sprung nach vorne machen. Habe ich Dein Interesse geweckt? Dann schau auf der Seite des BVC CALANDA vorbei. Dort gibt es detailierte Infos. - pkessler
Link 1: [ BVC Calanda ]
Herren 1: Skiweekend / Vorbereitung Senioren SM
Die Herren haben am 21. und 22. März in Splügen einerseits im Schnee die vergangene GSGL-Saison in der Tambo-Hütte abgerundet und andererseits die Gelegenheit genutzt sich auf die bevorstehende Seniorenschweizermeisterschaft (32+) am 2.-3. Mai in Biel mental intensiv vorzubereiten. - vgalliard
 
Fitness Corner Lauftraining
Am Sonntag den 19. Mai treffen wir uns 1630h an der Haltestelle Fürstenwald für ein gemütliches Sonntagabendjogging.

Alle sind herzlich willkommen, 'fit' oder nicht...

Die Wetterprognosen sind gut bis sonnig.
- vgalliard
 
Fitness Corner Training am Sonntag, 5. April
Alle Freiwilligen treffen sich an der Bushaltestelle Fürstenwald in Chur in Joggingausrüstung für ca. 45 Minuten gemütliches Laufen.

Bei Fragen bei Viktor melden: 079-750 7474. Details siehe Link "Fitness Corner".

Info: Bereits 5 Teilnehmer (Stand 3.4.2009) des Fitness Corner des VBC Chur am Frühlingslauf Thusis-Chur am 25. April 2009.

- vgalliard
Link 1: [ Fitness Corner ]
 
21. Churer Mixed Volleynacht
Am 9. Mai findet die 21. Churer Mixed Volleynacht statt. In diesem Jahr wieder in Trimmis. Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen. - jhosang
Link 1: [ Anmeldung für die 21. Churer Volleyballnacht ]
 
Fit durch den Sommer mit dem Fitness Corner / Erstes Training im 2009
Der Winter geht vorbei und die Hallensaison 2008/2009 wird nach dem Bündner Cup Final am 4. April der Vergangenheit angehören.

Ziel des Fitness Corner ist es durch den Sommer fit zu bleiben... und zwar nicht mit Beach- oder Indoorvolleyball, sondern mit anderen Sportarten, sei es laufen, biken, ... und natürlich auch dabei Spass zu haben.

Das Ganze ist natürlich unverbindlich. Wir trainieren einmal in der Woche gemeinsam in der Umgebung von Chur. Die Trainings werden jeweils auf einer für alle Teilnehmer angenehmen Intensität durchgefürt und sollen nicht zu einer 'Hetzerei' werden.

Das erste offizielle Anlass ist die Teilnahme am Frühlingslauf Thusis-Chur am 25. April 2009 (25km, +90 hm/-250 hm) mit anschliessendem gemeinsamen Nachtessen und gegebenfalls gemeinsamen Ausgehen in Chur für jene welche Lust haben.

Details siehe Link 'Fitness Corner' - vgalliard
Link 1: [ Fitness Corner ]
Link 2: [ http://www.wsv.ch/cms/images/stories/Fruehlingslau ]
 
Clubturnier 2009
Diesen Samstag, 28. März 2009 findet das traditionelle VBC Chur Clubturnier in den Turnhallen der Kantonalen Sportanlage Sand statt.
Treffpunkt ist um 13.15 Uhr in der Dreifachturnhalle. Wir werden uns dann gemeinsam aufwärmen, die Teams auslosen und anschliessend das Turnier austragen. Das Turnier dauert bis ca. 17 Uhr. Später treffen wir uns um 18.30 Uhr im Restaurant Rosenhügel zu einem gemütlichen Nachtessen.
-
 
Clubturnier 2009
Am 28. März findet wieder nach einem Jahr Pause das Clubturnier für alle VBC Chur Mitglieder statt. Das Turnier startet um 13:00 Uhr im Sand mit einem gemeinsamen Einlaufen und der Verkündung der gemischten Mannschaften (durchgeführt durch das H4). Danach um ca. 18:30 Uhr werden wir gemeinsam im Restaurant Rosenhügel zu Abend essen. Anmelden bitte bis zum 20. März mit dem unten stehenden Formular. - jhosang
Link 1: [ Anmeldung für das VBC Chur Clubturnier 2009 ]
Link 2: [ Anlässe ]
Damen 1: Saisonende
Playoff-Halbfinal

VBC Steinhausen - VBC Chur 3:0 (26:24/ 25:15/ 34:32)
(2:1 in der Serie)

In einem spannenden und über weite Strecken ausgeglichenen Spiel unterlagen die Churerinnen etwas zu deutlich mit 3:0. Im ersten Satz führten sie mit 22:17 und im dritten Satz mit 24:20 !!! Trotz zahlreichen Satzbällen reichte es den Bündnerinnen nicht zu einem Satzgewinn.
Durch den Ausfall von Stammpasseuse Franzi Spreitler mussten einige Umstellungen vorgenommen werden. Um so höher ist die Leistung der Churerinnen einzustufen. Ein tolles Saisonfinale! - rgoetz
 
Churer Herren (3.Liga) gewinnen Bündnercup Halbfinal
Das 3.Liga Herren Team konnte an die gute Leistung des letztjährigen Bündnercups anknüpfen und gewann auch in diesem Jahr das Halbfinalspiel gegen das 2.Liga Team aus Untervaz.
Nachdem die Churer im ersten Satz stark unter Druck gerieten und mit 24:20 hinten lagen, konnten sie diesen Satz mit viel Einsatz und Druck noch kehren und für sich entscheiden. Dies war wohl der Grundstein des gestrigen Erfolgs. Der 2. Satz verlief ähnlich. Chur lag mit 23:19 hinten. Vermochte aber auch diesen noch für sich zu entscheiden. Untervaz konnten dann im dritten Satz etwas zusetzten und gewann diesen klar. Im 4. Satz lagen die beiden Teams lange gleich auf. Chur konnte sich dann aber in der Mitte des Satzes mit etwa 4 Punkten absetzen und lies sich den Sieg nicht mehr nehmen. Herzliche Gratulation
Es steht also jetzt schon fest, dass ein Churererherrenteam den Bündnermeisterpokal in den Händen halten wird. Am Montagabend findet in der Lachenhalle der zweite Halbfinal zwischen Chur 3 (4.Liga) und Chur 1 (2.Liga) statt.
- pkessler
 
Neue MU18-1 Trainerin
Daniela Schwarz ist die neue Trainerin des MU18-1 Teams. Nachdem Sie in der vergangenen Saison erste Erfahrungen als Trainerin mit dem MU21-2 Team gesammelt hat, übernimmt Sie das Team von Nicole und Pascal. Das MU18-1 Team wird auch in der kommenden Saison 2 mal in der Woche trainieren. - pkessler
 
Bündnercup: Chur (3L) - Untervaz (2L)
Wie schon im letzten Jahr treffen im Halbfinal das 3. Liga Team von Chur auf das 2. Liga Team aus Untervaz. Im letzten Jahr konnte sich Chur klar mit 3:0 durchsetzen. Am Mittwoch dem 9. März um 20.00 wird sich in der Sandhalle (Chur) zeigen, ob unsere 3.-Ligisten das gute Resultat der letzten Saison wiederholen können und somit ins Final einmarschiren. Es darf ein spannendes Spiel erwartet werden.

Im 2. Halbfinal spielt Chur 1 (2.Liga) gegen Chur 3 (4.Liga). Das 4.Liga Team aus Chur setzte sich überraschend gegen das 3. Liga Team aus Untervaz durch.
Dieser Halbfinal wird am Montag, 16. März, 20.15 im Lachen oben ausgetragen und klar ist jetzt schon, dass mind. 1 Churerteam im Herrenfinal steht. ;-) - pkessler
 
Playoff Halbfinal: zurück in der Serie
VBC Steinhausen — VBC Chur 1:3 (22:25,20:25,25:21,24:26)

In einem tollen Spiel haben sich unsere Damen in die Serie dieses Playoff Halbfinals zurückgekämpft.
Im VIP-Car der Fa. Roth reisten die Churerinnen mit etwa 20 Fans nach Steinhausen. Die Halle war voll (ca. 120 Zuschauer) und es etwickelte sich eine spannende und emotionale Begegnung.
Nach einigen Startschwierigkeiten kämpften sich die Bündnerinnen immer besser ins Spiel. Sie verteidigten hervorragend und hatten auch im Blockspiel ihre Gegnerinnen bedeutend besser im Griff, als noch beim Hinspiel.
Alles in Allem ein verdienter Sieg und eine Reise, die allen in bester Erinnerung beiben wird!
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Playoff Halbfinal
VBC Chur - VBC Steinhausen 0:3 (18:25/ 23:25/ 18:25)

Der VBC Steinhausen war der erwartete starke Gegner. Die Churerinnen spielten phasenweise gut mit und es entwickelte sich ein sehr gutes Spiel.
Der erste Satz war ausgeglichen bis zum Spielstand von 17:17. Dann punkteten die Luzernerinnen mit einigen guten Aufschlägen und der erste Satz war gelaufen.
Im zweiten Satz führten die Churerinne sogar mit 21:15, konnten den Satz aber nicht beenden.
Der dritte Satz verlief ähnlich wie der Erste. Somit gewann Steinhausen klar mit 0:3.
Doch es ist Playoff! Das nächste Spiel beginnt wieder bei 0:0 und ein Sieg könnte die Churerinnen wieder zurück in die Serie bringen.

Nächstes Spiel:
Sonntag, 8.3. 18.00 Uhr in Steinhausen

- rgoetz
 
Playoff Halbfinal: erstes Spiel
Zum ersten Mal in der Volleyballgeschichte hat eine Bündner Frauenvolleyballmannschaft die Möglichkeit, an Aufstiegsspielen in die Nationalliga B teilzunehmen. Chur I trifft im Playoff-Halbfinal auf den VBC Steinhausen (Luzern). In einer best of three - Serie wird das erste Spiel am kommenden Samstag (28.2.) um 17.00 Uhr in der Sportanlage Sand in Chur ausgetragen.
Obwohl NLB-Absteiger Steinhausen sich den sofortigen Wiederaufstieg zum Ziel gemacht hat und als Gruppensieger nach Chur reist, ist die Ausgangslage relativ offen. Davon sind auch die beiden Trainer überzeugt: "Wenn wir uns auf unsere Stärken konzentrieren können, ist vieles möglich" (Reto Götz, Chur), "Chur hat gute Spielanlagen. Das wird ein enger Fight." (Andreas Grasreiner, Steinhausen). Der deutsche ehemalige Profispieler (6mal deutscher Meister mit Leipzig, 75 Länderspiele) und -trainer (Vizemeister, Vize-Europapokalsieger mit Bayer Leverkusen) weiss, wovon er spricht.

"Der VBC Steinhausen jubelt sich in die NLB", heisst es auf der Homepage dieses Clubs. Wäre toll, wenn nicht nur die Churer Mannschaft, sondern auch die Zuschauer, alles daran setzen würden, dies zu verhindern. Dieses tolle Spiel hätte mit Sicherheit eine würdige Kulisse verdient. Wir würden uns freuen, euch am Samstag im Sand begrüssen zu dürfen.

Also bis dann im "Hexenkessel" Sand. - jhosang
 
Beach-Interclub-Meisterschaft
Liebe Beacherinnen
Liebe Beacher

Nach dem sehr guten Erfolg mit 15 Teams (Kategorie Mixed 2:2) im letzten Jahr, will ich auch dieses Jahr eine Beach-Interclub-Meisterschaft organisieren. Gespielt wird zwischen 30. April und 30. August.

Dieses funktioniert wie folgt:
- Es spielen pro Meisterschaft 5 - 10 Teams (je nach Anmeldung) gegeneinander
- Neu kann in 4 Kategorien gespielt werden:
Mixed 2:2 (neu: 4 Mixedspiele, 1 Herrenspiel, 1 Damenspiel)
Herren 2:2 (6 Herrenspiele)
Damen 2:2 (6 Damenspiele)
Mixed 4:4 (6 Spiele)
- Eine Begegnung dauert auf 2 Felder maximal 2 Stunden
- Eine Begegnung kann unter der Woche oder am Wochenende stattfinden
- Die Einschreibegebühr pro Team kostet neu 100.- Franken.

Anmeldeschluss ist der 1. April 2009

Es wäre super, wenn wir dieses Jahr weiter Teams begrüssen könnten.
Für Infos: 078 746 46 83 oder roman.cantieni@gmx.ch

Beste Grüsse
Roman Cantieni - jhosang
Link 1: [ Details und Reglement ]
Link 2: [ roman.cantieni@gmx.ch ]
 
Damen 1: Playoff und Aufstiegsspiele NLB
Hinspiel:
Samstag, 28. Februar 2009 um 17.00 Uhr in Chur (Sportanlage Sand)

Rückspiel:
Sonntag, 8. März 2009 um 18.00 Uhr in Steinhausen
- rgoetz
 
Damen 1: 4. Schlussrang
Das Spiel gegen den VBC Schaffhausen war durch einige gute Verteidigungsszenen mit langen Ballwechseln, aber auch durch zahlreiche Angriffsfehler geprägt. Die Bündnerinnen kamen nie richtig auf Touren und verloren mit 0:3 Sätzen (23:25 / 19:25 / 24:26).
Trotz der Niederlage nehmen die Churerinnen an den Playoffs und somit an den Qualifikationsspielen in die NL B teil.
Der erste Gegner heisst VBC Steinausen (LU), letztjähriger Absteiger aus der NL B.
Das Auswärtsspiel wird am Wochenende vom 28.2./1.3. sein.
Das Heimspiel voraussichtlich am Sonntag, 8. März umd 17.00 Uhr in der SA Sand.
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Klarer Sieg in Schaffhausen
Dank dem klaren 0:3 Sieg auswärts gegen Kanti Schaffhausen bleibt es spannend bis zum letzten Spiel. Die Churerinnen können im besten Fall noch den zweiten Schlussrang erreichen. Mit einem Sieg im nächsten Heimspiel werden sie aber sicher dritte!

Das nächste Spiel:
VBC Chur - VBC Schaffhausen
Sonntag, 15.2. 17.00 Uhr SA Sand
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
10er-Liga in der NLA auch für die Männer
Der Zentralvorstand möchte auf die Saison 2011/12 bei den Männern eine 10er-Liga einführen. Da noch nicht absehbar ist, welche Auswirkungen die weltweite Finanzkrise und die Einführung der neuen Ausländerregelung durch den FIVB auf den NLA-Betrieb hat, wird der definitive Entscheid aber erst im 2010 gefällt.

Erklärungen
Ausgangslage
Mehrere NLA-Clubs hatten gefordert, dass der Männermodus dem der Frauen gleichgesetzt und die NLA-Liga auf 10 Teams aufgestockt werde. Viele Gründe sprechen für – andere gegen eine Aufstockung der NLA-Männer. An der letzten NLA-Konferenz wurde das Thema intensiv diskutiert. Das Ergebnis der konsultativen Abstimmung lautete 5:3 zu Gunsten einer Aufstockung der Liga auf 10 Teams. Vorweg wurde eine Umfrage bei den NLB-Clubs durchgeführt, in der sich die Mehrheit für eine 10er-Liga aussprach und mehrere Vereine angaben, dass sie nur bei einer 10er-Liga aufsteigen würden (wenn sie je die Chance dazu bekämen).

Warum möchte der ZV bei den Männern grundsätzlich eine 10er-Liga einführen?

Der ZV verspricht sich von der Einführung der 10er Liga eine zusätzliche Förderung des Volleyballsports in der Schweiz, weil eine NLA-Mannschaft mehr in den Volleyballsport investiert (mehr Trainings, mehr Zuschauer, mehr Medienpräsenz). Es gibt dann zwei zusätzliche Regionen in der Schweiz in welchen bezüglich Volleyball „mehr läuft“.
Mehr Schweizer Spieler können auf höchstem Niveau Erfahrungen sammeln. Die 10er-Liga motiviert und signalisiert den Nachwuchsspieler in ihre Volleyballausbildung zu investieren.
Es ist von Vorteil, wenn die Frauen und Männer den gleichen Modus spielen.
Die NLB-Mannschaften sind gemäss eigenen Angaben motivierter, in eine 10er-NLA aufzusteigen. Insbesondere weil die Chancen für einen Ligaerhalt grösser sind und der finanzielle Druck entsprechend kleiner.
Die Mehrheit der aktuellen Männer-NLA-Clubs möchte eine 10er-Liga.
9 von 10 Frauenteams sind mit dem 10er-Modus zufrieden.
Mit 10 Teams kann ein besserer Spielmodus erstellt werden.

Warum soll die 10er-Liga erst in der Saison 2011/12 eingeführt werden?

Aufgrund der neuen FIVB-Ausländerregelung braucht es in Zukunft mehr Schweizer Spieler(innen) in der NLA. Die Aufstockung der Liga bei den Männern erfordert einen zusätzlichen Bedarf von „NLA-tauglichen“ Schweizer Spielern. Mit der Einführung auf 2011/12 bleibt sowohl den Clubs, als auch Swiss Volley mehr Zeit für die Ausbildung von Volleyballnachwuchs (z.B. in den Talents Schools oder in clubeigenen Förderprojekten).
Aufgrund der geplanten Einführung der 10er-Liga für die Männer, möchte der ZV von der Geschäftsstelle prüfen lassen, ob auch für die NLB und die 1. Liga Modusanpassungen sinnvoll sind. Eine sorgfältige Prüfung, welche die betroffenen Gruppen involviert, braucht Zeit. Mögliche Anpassungen bräuchten zusätzlich Zeit und genügend Vorlauf.
Der ZV möchte denkbare Auswirkungen der Finanzkrise und der Ausländerregelung abschätzen können. - pkessler entnommen von SwissVolley
 
„portaball – Bleiben Sie am Ball“
Ein Link für spezielle Taschen!
Schaut doch einmal vorbei, es lohnt sich. - pkessler
Link 1: [ Mehr Infos -Homepage- ]
 
PAX VolleyCup FINAL
Matchprogramm
13.30 Uhr Türöffnung
15.00 Uhr Frauenfinal VC Kanti Schaffhausen - Bellinzona VT
18.30 Uhr Männerfinal Lausanne UC - TV Amriswil

Kinderangebot (6-12 Jährige)
Zwischen den Matches Kidstraining mit Sascha Heyer und Patrick Heuscher und Maskottchen Muskulus

Tickets
Erwachsene / AHV 20.-
Studenten 10.-
Kinder und Schüler bis 16 Jahre sind gratis

Kein Vorverkauf!
Tickets werden nur am Anlass verkauft
- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Damen 1: Chancenlos gegen den Leader TSV Jona
Im Spiel gegen den Tabellenführer TSV Jona wurden die Limiten des Teams gnadenlos aufgezeigt. Die ohne Petra Gall und Libera Marcella Priuli angetretenen Churerinnen waren über weite Strecken überfordert.
In der Annahme und in der Verteidigung fehlte die Leaderin Marcella Priuli an allen Ecken und Enden. Zudem war das Blockspiel gegen die schnell angreifenden St. Gallerinnen zu schwach.
Erst im dritten Satz konnten die Churerinnen mithalten und zeigten einige schöne Angriffe.

Nächstes Heimspiel:
VBC Chur - VBC Schaffhausen
Sonntag, 15. Februar, 17h SA Sand
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: fast sicher in den Playoffs
Im Hinspiel verlor Chur das Spiel gegen Zürich Unterland mit 2:3. Und dies, nachdem sie die ersten beiden Sätze klar gewonnen hatte. Diese Scharte wollten sie unbedigt auswetzen.
Das Spiel begann gut. Der erste Satz war hart umkämpft, ging aber verdient an die Bündnerinnen. Der zweite Satz war eine klare Sache für Chur - 2:0 Führung!
Doch auch dieses Mal gewannnen die Zürcherinnen die Sätze drei und vier. Böse Erinnerungen kamen auf ...
Mit viel Einsatz und auch etwas Glück gewannen die Churerinnen dieses Mal das Tiebreak. Somit sind sie schon drei Runden vor Schluss fast sicher in den Playoffs und somit in den Aufstiegsspielen.
- rgoetz
 
Winteranlass 2009
In der Galerie gibt es ein paar Schnappschüsse vom Winteranlass zu sehen. Herzlichen Dank an Daniela für die Fotos. - jhosang
Link 1: [ Galerie ]
 
Damen 1: weiterhin auf Play-off-Kurs
Dank einem 3:0 Sieg gegen Rämi Zürich ist das Damen 1 Team auf bestem Wege die Play-offs zu schaffen. Bereits nächste Woche könnten sie mit einem Sieg gegen Zürich Unterland die Qualifikation definitiv machen.

Das nächste Heimspiel:
VBC Chur - TSV Jona
Freitag, 30.1. um 20.00 Uhr in der SA Sand
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Winteranlass
Diesen Samstag, 17.Januar 2009, findet der Winteranlass des VBC Chur mit Jass-, Fondue- und Schlittelplausch auf Brambrüesch statt.
Für alle die bei unserem kleinen Jassturnier dabei sind, ist der Treffpunkt um 13.45 Uhr an der Talstation Chur-Brambrüesch. Ich bitte euch die 20.- Franken für die Bahnfahrt mitzunehmen, damit ich diese gleich einziehen kann.
Für alle, die zum Fondue- und Schlittelplausch kommen, fährt das Bähnli um 18 Uhr ab Chur. Das Fondue à la discretion kostet 22.- Franken pro Person.
Die Schlittelbahn zum Känzeli ist wie mir mitgeteilt wurde befahrbar und wir können uns auf eine rasante Abfahrt freuen. Diese ist für ca. 22.15 Uhr geplant. Schlitten können für 7.- Franken Miete und 30.- Franken Depot gemietet werden.
Ich freue mich auf einen lustigen Wintertag! -
 
Damen 1: erfolgreicher Start ins neue Jahr
Dank einem klaren und ungefährdeten Sieg gegen Volley Mauren-Eschen können sich die Churerinnen weiterhin Hoffnung auf einen Playoff-Platz machen. Dazu müssen sie aber auch nächstes Wochenende gegen Rämi Zürich gewinnen!

Nachstes Spiel:
VBC Chur - VBC Rämi Zürich
Sonntag, 18.1.2009 um 17.00 Uhr in der SA Sand - rgoetz
 
Happy New Year!
Der Vorstand des VBC Chur wünscht allen ein frohes neues Jahr und alles Gute im 2009! -
 
Winteranlass
Liebe VBC Chur-Mitglieder,
am Samstag, 17. Januar 2009 findet der traditionelle VBC-Winteranlass statt. Geplant ist ein lustiger Jassnachmittag im Bergrestaurant Brambrüesch mit anschliessendem Fondue-Essen & Schlittel-Plausch. Für „Jassmuffel“ besteht natürlich die Möglichkeit, nur am Fondue-Essen & am Schlittel-Plausch teilzunehmen.
Die Anmeldung für den Anlass erfolgt über die Teamverantwortlichen/Trainer & hat bis am 9. Januar 2009 per eMail an bettina-seifert@gmx.ch zu erfolgen. Bitte Anmeldeformular vollständig ausfüllen.
Ich freue mich auf zahlreiche Anmeldungen!

Programm Winteranlass vom 17. Januar 2009:
14 Uhr Abfahrt ab Talstation Chur
Nachmittag Jassplausch im Bergrestaurant Brambrüesch
18 Uhr 2. Bahnfahrt ab Talstation Chur für „Jassmuffel“
Ca. 18.30 Uhr Fondue-Essen
Ca. 22.30 Uhr Schlittel-Plausch zum Känzeli
Ca. 23 Uhr Talfahrt

Kosten: Bahnfahrt 20.-/Person
Fondue à la discretion 22.-/Person
-
 
Skywards im SwissTop Finale 2008
Skywards konnte sich sechs Wochen in den Top-Ten der internen Hitparade von Rete Tre: "Calibro 10 e Lode" halten, Gratulation dafür. Heute für die SwissTop Jahresentscheidung auf DRS3, in dem Skywards einer der neun FInalkandidaten ist, drücken wir natürlich die Daumen.
Hört doch rein ins CH-Special vom Sa, 20.12.2008, 20.00 Uhr - 0:00 Uhr. - jhosang
Link 1: [ DRS3 - SwissTop ]
Link 2: [ http://www.skywardstheband.ch ]
Damen 1: auf dem 3. Rang in die Weihnachstspause
Dank einer souveränen Leistung gewinnt der VBC Chur gegen Volley Toggenburg mit 3:0.
Der erste Satz war lange Zeit ausgeglichen und hart umkämpft. Die Churerinnen waren aber etwas konstanter und gewannen mit 25:19. Der zweite Satz begann mit einer Serviceserie von Toggenburg - sie führten schon bald mit 0:8. Doch dann begann die Aufholjagt von Chur. Auch sie servierten stark. Beim Stande von 10:13 kam Marion Roth (korr. JH) an den Aufschlag. Mit einer Serie von 15 Punkten beendet sie den zweiten Satz (25:13)! Der dritte Satz ging mit 25:21 ebenfalls an die Einheimischen.

Somit können die Churerinnen die Weihnachtspause auf einem hervorragenden dritten Rang geniessen und weiterhin auf die Teilnahme an den Playoffs hoffen.

Die nächsten Spiele:
Samstag, 10.1.2009 19.00 Uhr: Mauren Eschen - VBC Chur
Sonntag, 18.1.2009 17.00 Uhr: VBC Chur - VBC Rämi Zürich - rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
M-U21-1 qualifiziert sich für Interliga
Nach drei starken Auftrittten mit relativ klaren Siegen in der Hinrunde Anfang November starteten die Churerinnen mit einer komfortablen Ausgangslage in die Rückrunde, die ebenfalls in Turnierform ausgetragen wurde. Ohne Gioia, Ursina und Dani konnte sich Churs MU21-1 gegen ein vor allem im dritten Satz kämpferisches Thusis mit 3:1 durchsetzen. Bald einmal wurde klar, dass gegen Galina noch eine deutliche Steigerung erforderlich werden würde. Die Lichtensteinerinnen machten einen stärkeren und ausgeglicherenen Eindruck als in der Vorrunde. Im Hinspiel hatten die Bündnerinnen die stärkste gegnerische Angreiferin mit starkem Blockverhalten aus dem Spiel genommen, dies gelang im Rückspiel nur teilweise. Immerhin konnte Chur nach verlorenem Startsatz im zweiten Umgang früh die Führung an sich reissen und musste diese dank viel Kampfgeist bis zum Schluss nicht mehr abgeben. Ein Satzgewinn, der in der Endabrechnung sehr wichtig werden würde. Leider konnten die Bündnerinnen in den beiden weiteren Abschnitten nicht mehr ganz mithalten und mussten sich mit 1:3 geschlagen geben. Damit war klar, dass im Abschlussspiel gegen Pfäffikon nur ein 3:0-Erfolg zum ersten Rang reichen würde. Nach zwei sehr klaren Satzgewinnen (25:15 und 25:6) waren die Churerinnen auf dem besten Weg dahin. Weil sie in der Folge aber einen eher schwachen Auftritt hinlegten, witterte Pfäffikon seine Chance und kam gar zu Satzbällen. Chur fing sich in letzter Sekunde auf und gewann mit 27:25.
Weil Chur in der Endabrechnung einen gewonnen Satz mehr aufweist als Galina, sicherten sich die Bündnerinnen den ersten Rang und damit ebenso wie Galina die Qualifikation für die Interliga. Herzliche Gratulation. Die Interliga-Turniere finden am 25.01.09 und am 08.02.09 statt. -
 
Beachvolley Bibione
Die Daten für das Beachvolleyturnier in Bibione sind bekannt:
Freitag 22., Samstag 23., und Sonntag 24. Mai

Wäre wohl wieder angebracht, daran teilzunehmen ;-) - jhosang
Link 1: [ www.beachvolley.it ]
 
Damen 1: Niederlage im Verfolgerduell
In St. Gallen kam es zu einem packenden Zweikampf um die Verfolgerposition von Leader Jona.
Der STV brannte auf eine Revanche für die beiden bitteren Niederlagen die ihnen die Churerinnen im Cup und in der Vorrunde zugeführt hatten.
Der erste Satz war äusserst ausgeglichen und spannend. Chur gewann mit 28:30. Nun übernahm St. Gallen aber souverän das Spieldiktat. Sie servierten taktisch hervorragend, und gegen ihre wuchtigen Aussenangriffe hatten die Churerinnen keine Waffen.
Im vierten Satz fanden die Bünderinnen wieder besser ins Spiel. Sie verteidigten bravourös und wehrten sich tapfer gegen die sich abzeichnende Niederlage. Leider erfolglos!

Nächsten Samstag, 20.12. um 18 Uhr in der SA Sand
VBC Chur - Volley Toggenburg
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: weitererhin auf Erfolgskurs
Nach der Startniederlage zu Beginn der Saison in Zürich, brannten die Churerinnen auf eine Revanche. Diese gelang auch auf überzeugende Art und Weise. Ein klarer 3:0 Sieg gegen Voléro Zürich!
Somit sind die Churerinnen weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz. Am nächsten Samstag wird es gegen den STV St. Gallen (3. Rang) zum Verfolgerduell kommen.
Das nächste Heimspiel dann in 14 Tagen:

Samstag, 20. Dezember, 18.00 Uhr, SA Sand
VBC Chur - Volley Toggenburg
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Weihnachtsferine Sandhallen
In den Weihnachtsferien sind die Sand Hallen vom 23.12.2008 bis und mit 06.01.2009 geschlossen! - pkessler
 
Damen 1: ein weiterer Erfolg
Gegen den VBC Schaffhausen zeigten die Churerinnen ein weiteres starkes Spiel und siegten verdient mit 3:0.
Solide Annahmen ermöglichten ein druckvolles Angriffsspiel von allen Positionen. Zudem zeigte das Team wiederum eine starke Verteidigungsleistung.
Dank diesem Sieg beenden sie die Vorrunde auf dem 2. Tabellenplatz!

Nächstes Heimspiel:
VBC Chur - Voléro Zürich
Samstag, 6.12. um 18.00 Uhr in der SA Sand - rgoetz
Link 1: [ weitere Resultate und Rangliste ]
 
Freunde Swissvolley
"Freunde von Swiss Volley" bezweckt die Förderung und Unterstützung des Volleyballsportes in der Schweiz. Des Weiteren fördert er den Kontakt unter den Mitgliedern und insbesondere zu Swiss Volley. - pkessler entnommen von SwissVolley
 
Die grosse Umfrage zum Swiss Volley Magazine
Welche Themen interessieren dich am meisten? Welche Rubrik liest du ganz bestimmt in jeder Ausgabe? Was würdest du ändern am Swiss Volley Magazine?

Das Redaktionsteam des Swiss Volley Magazins arbeitet immer im Bestreben, dir ein möglichst spannendes, informatives und lesenswertes Heft rund um den Volleyballsport in der Schweiz zur Verfügung zu stellen. Damit dies auch in Zukunft der Fall ist, interessiert uns deine Meinung zu verschiedenen Fragen rund um das Swiss Volley Magazin. Dein Feedback gibt uns die Möglichkeit, das Magazin weiter zu verbessern und auf die Wünsche unserer Leserschaft besser einzugehen.

Sag uns deine Meinung – und gewinne! - pkessler entnommen von SwissVolley
Link 1: [ Umfrage ]
 
Damen 1: Wichtiger Sieg für unser Fanionteam
Gegen Kanti Schaffhausen gelang unseren Damen wieder ein gutes Spiel. Nach einem konzentrierten Start gewannen sie den ersten Satz deutlich mit 25:15. Im zweiten Satz drehte das Spiel um 180 Grad: Schaffhausen spielte gut und Chur machte viele Fehler. Der Satz ging mit 25:14 verloren. Die folgenden zwei Sätzen waren hart umkämpft. Chur verteidigte stark und gewann fast alle langen Ballwechsel.
Ein verdienter Sieg nach einem guten Spiel!
Somit sind die Churerinnen wieder auf den dritten Tabellenplatz vorgestossen.

Das nächste Heimspiel:
VBC Chur - VBC Voléro Zürich
Samstag, 6.12. um 18.00 Uhr in der SA Sand - rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Frauen Europameisterschaft 2013
Swissvolley hat vor zusammen mit Deutschland im Jahr 2013 die Frauen Europameisterschaft (Hallenvolleyball) in der Schweiz und Deutschland durchzuführen. Sie haben einen entsprechenden Antrag beim europäischen Verband eingereicht. Erst im Jahr 2010 wird entschieden, ob wir die EM zugesprochen bekommen. - pkessler
 
Arosa 2008: Fundsachen
Es gibt immer noch diverse (z.T. sicher noch teure) Fundsachen aus dem Trainingslager Arosa 2008, welche abzuholen sind. Villeicht helfen ja die Bilder euren Erinnerungen auf die Sprünge. Falls sich bis zum 30.11. der Besitzer nicht ausfindig machen lässt, werden wir die Fundsachen versteigern oder einem guten Zweck zukommen lassen.
Besitzansprüche können bei Nicole Friedli geltend gemacht werden. - jhosang
Link 1: [ friedlinicole@gmx.ch ]
 
Jubiläum - Info für Ehemalige
Liebe ehemalige VBC Chur-Mitglieder,
wir freuen uns euch am Samstag, 22.11.2008 zu unserem Jubiläumsanlass begrüssen zu dürfen.
Hiermit möchten wir noch eine kleine Änderung in Bezug auf die Lokalität des Mittagessens bekannt geben.
Anstatt im Saal des Restaurant Marsöl wird das Apéro um 11 Uhr in der Bar des Restaurant Marsöl stattfinden und anschliessend werden wir im Stübli zu Mittag essen.
-
 
Jubiläum
Liebe Mitglieder!
Am Samstag, 22. November 2008 steigt der zweite Anlass zum 40-Jahr-Jubiläum unseres Vereins. Der VBC Chur hat die ehemaligen Vereinsmitglieder zum Mittagessen ins Marsöl in Chur eingeladen. Am späteren Nachmittag gibt es dann eine Volley-Bar in der Sportanlage Sand und um 18 Uhr trägt unser 1.Liga-Damen-Team ein Meisterschaftsspiel gegen die Volley Jumpers VC Kanti Schaffhausen aus.
Es verspricht sowohl aus volleyballerischer als auch aus gesellschaftlicher Sicht ein spannender und unterhaltsamer Abend zu werden!
Deshalb wäre es toll, wenn sich ab ca. 16 Uhr möglichst viele aktive Mitglieder des VBC Churs unter unsere Gäste mischen und so die Gelegenheit nutzen würden, ehemalige Volleyballerinnen und Volleyballer kennenzulernen, die den Verein vor ihrer Zeit geprägt haben. Zudem freut sich unsere 1. Liga-Mannschaft mit Sicherheit über lautstarke Unterstützung, weshalb natürlich jeder interessierte Zuschauer herzlich willkommen ist!
-
Links
Die Linkseite ist online. - jhosang
 
Damen 1: Klare Niederlage gegen den TSV Jona
Gegen den Tabellenführer TSV Jona konnten die Churerinnen nur im ersten Satz mithalten. Im zweiten und dritten Satz hatten sie den schnellen und harten Angriffen der Jonerinnen nichts entgegenzusetzen.

Am nächsten Samstag, 22.11. um 18.00 Uhr kommt es in der SA Sand für die Churerinnen zu einem wichtigen Spiel gegen Kanti Schaffhausen.

- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Max Maier News
Wir haben nun die Daten für die Beachcamps in Cesenatico 2009 inkl. Frühbucherrabatte aufgeschaltet. Die Wochen 4.4.-25.4. und 16.5.-6.6.2009 scheinen sehr begehrt zu sein. Wer also in dieser Zeit einen Platz beanspruchen will, soll sich bald einschreiben.
Wir konnten die Preise für die meisten Mikasa und Erima Volleybälle nach unten anpassen. Verlangen Sie bei uns eine Offerte bei max@meier-volleyball.ch , wenn Sie mehrere Bälle bestellen wollen. Für die Schule (bis 14 Jahre) und die Jugendteams im Verein empfehlen wir den Mikasa V-200, den Mikasa SV-2 School und den Bounce Technikball. Für ältere Schüler und auch Vereine haben wir folgende Bälle in Aktion: Mikasa MVP 200x Fr. 65.- / Erima King of the Court Fr. 50.-

Im Jugendlager Willisau (Mädchen 1990-1995, 27.-31.12.2008) hat es nur noch wenige freie Plätze. Also jetzt anmelden, wenn Du zwischen Weihnachten und Neujahr Volleyball unter Anleitung erfahrener TrainerInnen trainieren und spielen willst. Ein Ausflug zum Topvolley Basel ist ebenfalls Teil des Programms.

Die neue Generation der Mizuno-Schuhe (Lightning 4 und Tornado 3) erweisen sich nach dem Olympiasieg der USA Herren als Verkaufsschlager. In unserem Shop in Adligenswil, haben wir diese Modelle am Lager.
- pkessler
Link 1: [ Homepage ]
 
Homepage Volley Untervaz
Mit Volley Untervaz hat ein weiterer Verein aus der Region eine Homepage. - pkessler
Link 1: [ www.volleyuntervaz.ch ]
 
Volley Talents - Informationstag
Am 14. Dezember 2008 findet in der Turnhalle Grünfeld, Jona erneut der
Volley Talents - Informationstag mit einem abwechslungsreichen Programm
und einem Special-Apéro statt.
- pkessler entnommen von SwissVolley
Link 1: [ Mehr Infos ]
 
Damen 1: Bittere Niederlage im Heimspiel
In den ersten beiden Sätzen dominierten die Churerinnen ihren Gegner nach belieben. Doch nach der klaren 2:0 Satzführung lief es plötzlich nicht mehr wie gewünscht. Die Zürcherinnen kamen immer besser ins Spiel und waren gegen Ende der Begegnung auch das bessere Team. Sie gewann das Tiebreak mit 15:9.
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Volleyball auf STAR TV
Achtung nicht verpassen! Am Sonntag, 9. November wird von 13.00 - 15.00 Uhr das Europacupspiel TV Amriswil - Halbank Ankara auf dem Sender STAR TV ausgestrahlt.

Die Ausstrahlung findet im Rahmen einer TV-Zusammenarbeit von Swiss Volley, dem Schweizer Sportfernsehen und den NLA-Clubs statt. Der TV Amriswil ist der erste NLA-Club, der von dieser Möglichkeit profitiert und sich an der Finanzierung beteiligt.

Am 21. Dezember wird zudem das Meisterschaftsspiel TV Amriswil - SEAT Volley Näfels übertragen (gleiche Zeit). Und auch der Cupfinal wird vom Schweizer Sportfernsehen produziert und am Sonntag, 22. Februar von 13.00 - 15.00 auf STAR TV ausgestrahlt. - jhosang entnommen von SwissVolley
Link 1: [ Ausstrahlung im Internet ]
 
Weihnachtsturnier in Ilanz (Mixed)
Der Volleyballclub Rätia Energie volley surselva organisiert dieses Jahr zum 10. Mal das Weihnachtsvolleyballturnier, welches am 21. Dezember 2008 im Schulhaus Ilanz stattfindet. Wir würden uns über Deine Teilnahme freuen.
- pkessler
Link 1: [ Infos/Anmeldung ]
 
Gelungener Saisonstart für M-U21-1
Churs U21-1-Mannschaft ist mit einer ansprechenden Leistung in die neue Saison gestartet. Am ersten von zwei Spieltagen in der GSGL-Region konnten die Churerinnen alle drei Spiele gegen Galina, Thusis und Pfäffikon mit 2:0 für sich entscheiden. Gegen Galina - dem wohl stärksten Widersacher - zeigte Churs U21-1, welches Potential in ihr steckt und gewann verdient. Îm ersten Satz gegen Thusis wurde es sehr knapp, mit 31:29 beanspruchte unser Team aber das glücklichere Ende für sich. Den zweiten Abschnitt konnten die Churerinnen dann klarer für sich entscheiden. Pfäffikon stellte an diesem Tag, das klar schwächste Team und wurde deutlich bezwungen. -
 
Damen 1: weiterhin auf Erfolgskurs
Mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg gegen den VBC Rämi Zürich bleiben die Churerinnen weiterhin auf Erfolgskurs. Nach der Sartniederlage gegen Voléro gewannen sie die letzten vier Meisterschaftsspiele und behaupten sich in der Verfolgergruppe von Leader Jona.

Das nächste Heimspiel:
VBC Chur - VBC Zürich Unterland
Samstag, 8.11. um 18.00 Uhr in der SA Sand
"Wir zählen auf eure Unterstützung!!!"
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Matchball Mikasa MVA 200
Der neue Matchball Mikasa MVA 200 ist nun in der Schweiz für alle VolleyballerInnen erhältlich. Profitieren Sie von unserem Einführungsangebot bis 15.11.2008. Zudem finden Sie eine Aktion zum Auslaufmodell Mikasa MVP 200x, welcher für Schulen und Vereine sehr geeignet ist.

Sie finden auch Informationen zum Jugendcamp für Mädchen, welches zwischen Weihnachten und Neujahr in Willisau stattfindet. Am Wochenende 3./4.Januar 2009 führen wir zum ersten Mal ein Weekend für ambitionierte Damenteams der 3.-5.Liga in Reiden LU durch.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Saison und senden freundliche Grüsse
Max Meier - pkessler
Link 1: [ Max Meier Homepage ]
 
Nachwuchsvolleyball-Turnier 2008 in Bretten (D)
Der TV Bretten (D) organisiert jedes Jahr ein Volleyball Weihnachtsturnier für Auswahlteams (SAR-Teams) und Klubteams. Bretten liegt in der Nähe von Karlsruhe und ist von der Schweizergrenze ab Basel in ca. 2h30 zu erreichen.



- pkessler
Link 1: [ Mehr Infos ]
Bündnercup 08/09
Bis Morgen kann man sich noch für den Bündnercup anmelden. Vom VBC Chur haben sich drei Herrenteams angemeldet. Bei den Damen sind leider erst zwei Anmeldungen von Churerteams bei Reto Melcher eingegangen. Wer noch Interesse hat, kann sich bis Morgen auf der Homepage des BVV anmelden. - pkessler
Link 1: [ Homepage BVV - Anmeldung ]
 
Umstrukturierung Regionen
Der Zentralvorstand hat an der letzten Parlamentstagung den Auftrag erhalten, dem
Parlament im 2008 ein Grobkonzept für Restrukturierung der Regionen zu unterbreiten.
Dieses Grobkonzept wurde durch die nationale Projektgruppe ausgearbeitet und in
breiten Vernehmlassungsverfahren den Regionen, Vereinen und weiteren Stellen zur
Stellungnahme zugesandt. Aufgrund der verschiedenen Reaktionen hat der
Zentralvorstand festgestellt, dass
- die Strukturreform (4 oder 8 Regionen) insgesamt keine grossmehrheitliche
Unterstützung geniesst,
- ein „durchzwängen“ der Reform in einigen Regionen zu grosser Opposition
führen würde, was wiederum sowohl den nationalen als auch die
entsprechenden regionalen Verbände zu Verlierern machen würde,
- der Wille und die Aufbruchstimmung in etlichen Regionen fehlen, die nötig
wären, die neuen Regionen zu kraftvollen Gebilden zu formen,
- vereinzelte Regionen auf eine Strukturreform angewiesen sind und diesbezüglich
Gespräche mit Nachbarregionen aufgenommen haben.
Aus diesen Überlegungen hat der Zentralvorstand entschieden, dem Parlament
folgenden Antrag zu unterbreiten:
- Auf eine gleichzeitige gesamtschweizerische Strukturreform wird verzichtet.
- Die Arbeiten der Gruppe werden eingestellt.
- Die Resultate werden den Regionen zur Verfügung gestellt.
- Die Regionen werden eingeladen, die Vorarbeiten der Gruppe auszuwerten und
für allfällige freiwillige Lösungen zu benutzen. - pkessler entnommen von SwissVolley
 
Damen 1: Aus im PAX VolleyCup
Gegen das Nachwuchsteam des BTV Luzern (2. Liga) verloren die Churerinnen klar in drei Sätzen (25:15/ 25:21/ 25:21).
Die jungen Luzernerinnen spielten hervorragend; die Bünderinnen fanden nie zu ihrem gewohnten Spiel und enttäuschten über weite Strecken.
VBC Chur: S. Gartmann, M. Priuli, M. Roth, F. Spreitler, S. Bürer, M. Ganz, A. Fischer, N. Meisser, U. Thöny, P. Gall, K. Baric. - rgoetz
 
Philippe Saxer neuer Leiter Sport (Swissvolley)
Philippe Saxer wird neuer „Leiter Sport Männer“ bei Swiss Volley. Er tritt die Nachfolge von
Christian Bigler an, der ab 1. November als Direktor amtet.

Philippe Saxer war bereits die letzten zwei Jahre in einem Teilzeitpensum als
Nachwuchsverantwortlicher Beachvolleyball bei Swiss Volley angestellt. Zudem war er als Trainer
und Coach für das Beachteam Laciga/Schnider verantwortlich, mit welchem er an den
Olympischen Spielen in Peking den 9. Platz belegte. Philippe Saxer spielte selber jahrelang auf
der Coop Beach Tour. Zuvor war er 18 Jahre als Indoorspieler und zuletzt 4 Jahre als
Spielertrainer bei seinem Stammclub VBC Nidau (NLB) tätig. In seinen Jahren als aktiver
Volleyballer ist er unter anderem mit dem VBC Biel und VBC Plateau-de-Diesse in die NLA
aufgestiegen. Weiter hat er die Saison 94/95 mit Uni Basel in der NLA bestritten.
Philippe Saxer tritt die Stelle ab 1. November zu 60 Prozent und ab 1. Januar 2009 dann zu 100
Prozent an.
Die Leiter Sport Stelle bei Swiss Volley ist nach wie vor in die beiden Bereiche Frauen und Männer
unterteilt. Die Stelle als Leiterin Sport Frauen wird weiterhin von Anne-Sylvie Monnet besetzt. Die
Aufgaben der Leiter Sport beinhaltet die Koordination und Entwicklung von Indoor- und
Beachvolleyball sowohl im Nachwuchs-, als auch im Elitebereich. - pkessler entnommen von SwissVolley
 
Chlaus Nacht 2008
Pfäffikon führt auch in diesem ahr wieder eine Chlaus Volleyball Nacht durch.
Während des Turniers ist auch neben dem Spielfeld für Unterhaltung gesorgt: Musik (Barbetrieb) und Rentierwettkämpfe(?). Zudem steht den Teilnehmer/innen eine grosse Festwirtschaft während der "ganzen" Nacht zur Verfügung. - pkessler
Link 1: [ Mehr Infos und Anmeldung ]
 
Adventskalender 2009
Auch in diesem Jahr wird es auf der VBC Chur Homepage einen Adventskalender zu bestaunen geben. Ihr habt die Möglichkeit, Fotos des vergangenen Vereinsjahres an Pascal zu senden. Die besten werden ausgesucht (evt. noch ein wenig bearbeitet) und dann in den Kalender eingebaut. Wir bedanken uns im Voraus für euere Unterstützung. - pkessler
Link 1: [ Pascal ]
 
Damen 1: weiterer Sieg in Wattwil
Dank einer guten Teamleistung gewannen die Churerinnen zwei weitere Punkte gegen Volley Toggenburg. Somit stehen sie vorläufig an der Tabellenspitze, wobei sie ein Spiel mehr ausgetragen haben als die anderen Teams.
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Erima Trainingshosen Damen
Es hat noch Erima Hosen (Gr. 34-42) zu kaufen. Kaufpreis 32.- (20 % günstiger als im Verkauf). Falls ihr Interesse habt meldet Euch bei mir. - nfriedli
Damen 1: ungefährdeter Sieg
Unsere Damen gewinnen, ohne an die gute Leistung des letzten Heimspiels gegen St. Galllen anknüpfen zu können, ungefährdet gegen Volley Eschen-Mauren mit 3:0.
Am Sonntag müssen sie nun ins Toggenburg reisen. Dort wird sie ein deutlich stärkerer Gegner erwarten. Im Team von Volley Toggenburg sind doch einige junge Spielerinnen mit NLA Erfahrung. Man darf gespannt sein, ob die Churerinnen weiterhin auf Erfolgskurs bleiben können. - rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Volleyball in unserer Region
Martin Krättli hat in unserem Gästebuch einen Interessanten Bericht verfasst. Schaut doch einmal vorbei und nehmt euch seine Anregungen zu Herzen. - pkessler
Link 1: [ Gästebuch ]
 
Damen 1: Heimsieg gegen STV St. Gallen
Die Damen gewannen ihr erstes Heimspiel dieser Saison. Dies war der zweite Sieg in dieser Woche gegen die St. Gallerinnen. Nach dem Cup-Erfolg zeigten sie auch in der zweiten Runde der diesjährigen Meisterschaft eine überzeugende Teamleistung und gewannen verdient mit 3:1.
Wichtige zwei Punkte und gut für die Moral!
- rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
PAX Volley Cup
Damen sind in der 4. Runde

STV St.Gallen - VBC Chur 1:3 (25:19/ 21:25/ 19:25/ 21:25)
Chur: Silvia Gartmann, Marion Roth, Ursina Thöny, Andrea Fischer, Franzi Spreitler, Michi Ganz, Sarina Bürer, Petra Gall, Marcella Priuli

In der 4. Runde haben die Churerinnen Heimrecht und werden gegen den Sieger aus der Begegnung Glaibasel - BTV Luzern antreten müssen.
- rgoetz
 
Startniederlage für Damen 1
Die Churerinnen starteten die Saison gegen Voléro Zürich 2. Der erste Satz war äusserst ausgeglichen, ging aber mit 30:28 ganz knapp an die Gastgeberinnen.
Die Churerinnen taten sich schwer gegen den gut stehenden Zürcher Block. Häufig brauchten sie mehrere Anläufe um einen Punkt zu realisieren. Trotz viel Einsatz und vielen guten Verteidigungsbällen seitens der Bündnerinnen gewann Voléro die Begegnung verdient mit 3:1.

Am nächsten Mittwoch, den 8. 10. spielen die Damen die dritte Cuprunde in St. Gallen. Am Sonntag darauf kommt es gegen den gleichen Gegner zum ersten Heimspiel in dieser Saison.

Sonntag, 12.10.2008 um 17.00 Uhr in der SA Sand
VBC Chur - STV St. Gallen - rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Turnier Walenstadt
Am Sonntag hat in Walenstadt das alljährliche Turnier stattgefunden und 4 Churer Teams haben daran teilgenommen. Dabei konnte das Damen 2 den ersten Rang vor Zizers und Vimathu belegen, was eigentlich auch das Ziel war, da ausschliesslich 3. Liga Teams vertreten waren. Das Damen 3 erkämpfte sich den 2. Rang in der Kategorie 4. Liga/Juniorinnen und musste sich nur von Mauren Eschen geschlagen geben. Leider gab es in diesem Team auch den einzigen Unfall des Turniers zu beklagen. Wir wünschen Gennara eine schnelle Genesung.
Das Herren 2 schloss hinter der 2.-Liga Mannschaft aus Galina auf dem guten 2. Rang ab und Chur 3 konnte sich ziemlich in der Mitte auf Platz 6 einordnen, was sicher eine gute Leistung ist, da sie als vorderste 4. Liga Mannschaft abschlossen.
Herzliche Gratulation allen Teams! - jhosang
Link 1: [ Bilder vom Turnier ]
 
Swiss Cup
Dank einem 3:2 Sieg gegen VBC Rämi Zürich sind unsere Damen in der dritten Runde des Schweizer Cups (25:16/ 25:19/ 21:25/ 21:25/ 15:10).
Nach einem fulminanten Start schlichen sich im 3. Satz plötzlich unerklärlich viele Fehler ins Spiel der Churerinnen ein. Prompt wurde aus einem vermeindlich klaren Spiel eine Zitterpartie.
Erst im Entscheidungssatz traten die Einheimischen wieder sicherer auf und entschieden das Tie-break mit 15:10.

Die nächste Begegnung wird auswärts am Mittwoch, 8.10. gegen den STV St. Gallen ausgetragen.

VBC Chur: Silvia Gartmann, Marcella Priuli, Michi Ganz, Marion Roth, Franzi Spreitler, Andrea Fischer, Ursina Thöny, Nicole Meisser, Daniela Gisiger, Sarina Bürer. - rgoetz
 
Damen 1 gewinnen das Davoser Volleyballturnier
An diesem Wochenende fand in Davos das traditionelle Volleyballturnier statt.
In den Gruppenspielen vom Samstag konnten sich die Churerinnen ganz knapp vor dem letzjährigen Turniersieger, dem KTV Riehen, auf dem ersten Gruppenrang plazieren.
In den Finalspielen vom Sonntag blieben sie dann ungeschlagen und gewannen das "Finalspiel" gegen den TSV Jona in einer packenden Begegnung mit zwei zu null Sätzen. - rgoetz
Swiss Cup
Am nächsten Sonntag, den 28. September um 17.00 Uhr findet in der SA Sand das erste Cup-Spiel unserer Damen statt.
Der VBC Chur empfängt den Aufsteiger in die 1. LIga, den VBC Rämi.
Das Zürcher Team spielte ebenfalls ein hervorragendes Turnier in Davos und konnte sich dort auf dem 4. Rang plazieren.
Die Churerinnen erwarten ein spannendes und attraktives Spiel gegen einen kampfstarken und vor allem in der Verteidigung sehr guten Gegner.

Bitte unterstützt unser Team am nächsten Sonntag! - rgoetz
 
Spielplan
Ich habe den Spielplan auf der VBC Seite nochmals mit dem vom GSGL, dem offiziellen abgeglichen und die Schiris sind nun auch drin (Schreiber folgen). Bitte kontrolliere, ob es keine Änderungen für deine Spiele gegeben hat. - jhosang entnommen von GSGL
Link 1: [ Spielpläne ]
 
Herra 1 Poppis
Im Herra 1 sind in da letschta 2 Wucha grad 2 Papi worda... Dr VBC Chur beglückwünscht dr Lämpi und d Julia mir Melina Leana wo am 3. uf d Wält koh isch und dr Niccolo und d Ursina mit dr Sarina wo geschter Morga ds Liacht vor Welt erblickt het.

Alles Guata mit eurna Wonneproppa! - jhosang
 
Gruesse aus Venezuela
Ich wuensche dem ganzen VBC Chur ein schoenes, lustiges, trainingsreiches und verletzungsfreies Wochenende in Arosa.
Liebe Gruesse aus Venezuela
Pascal - pkessler
 
Jubiläum
In diesen Tagen sollten alle ehemaligen VBC Chur Mitglieder die Einladung für den Anlass zum 40-Jahr-Jubiläum vom 22. November 2008 erhalten. Da jedoch die Ermittlung der Adressen mit einigen Schwierigkeiten verbunden war, möchten wir alle Ehemaligen, welche keine Einladung per Post erhalten haben, darum bitten, sich doch möglichst schnell per eMail beim OK 40-Jahre-VBC Chur zu melden. Vielen Dank!
-
Link 1: [ bettina-seifert@gmx.ch ]
 
Trainingsweekend Arosa
Liebe Mitglieder!
am kommenden Wochenende findet wieder unser traditionelles Trainingsweekend in Arosa statt und ich freue mich, dass ihr euch so zahlreich angemeldet habt. Hier noch zur Erinnerung die wichtigsten Infos:
Trainings gemäss Einteilung: Sa von 8-17.30 Uhr, So von 9-13.30 Uhr
Übernachtung: Backpackers Downtown Arosa; 42.-/Person für Übernachtung und Frühstück (So 7.30-9.30 Uhr); die Übernachtungskosten der JuniorInnen übernimmt der VBC Chur, alle anderen sollen bitte die 42.- im ersten Training genau bereit halten!!!
Nachtessen: Am Samstagabend werden wir um 19.15 Uhr mit der Gondel zum Spagetthiplausch in die Brüggerstuba fahren. Die Kosten für das Nachtessen betragen 24.50 Franken/Person (exklusive Getränke) und müssen von jedem selbst direkt vor Ort bezahlt werden. Die Extrafahrt zur Brüggerstuba wird von den Bergbahnen Arosa gesponsert. Herzlichen Dank!
Ich freue mich auf ein sportliches und unterhaltsames Wochenende in Arosa! -
 
Jubiläum
Liebe VolleyballerInnen

Am Samstag, 22. November gehen die Feierlichkeiten zum 40-Jahr-Jubiläum des VBC Chur in die zweite Runde. Das OK lädt alle ehemaligen Vereinsmitglieder zum Mittagessen und gemütlichen Zusammensein im Saal des Restaurants Marsöl ein.
Ab 16 Uhr soll dann in der Sportanlage Sand für die Ehemaligen eine Volley-Bar und ein Dessert-Buffet aufgebaut werden und um 18 Uhr findet ein Meisterschaftsspiel des Damen1 statt. Damit dort auch möglichst viele aktive Mitglieder des VBC Chur dabei sind und auch tatkräftig mithelfen können, bitten wir euch, dass ihr euch dieses Datum freihaltet. Weitere Informationen folgen.
-
 
Training U-21-2/ 4. Liga 2
Das Training findet ab nächster Woche wieder in der Halle statt.
Montag und Donnerstag 18:30 Uhr im Lachen. - ggisler
 
Training MU18
Ab nächster Woche findet das Volleyballtraining wieder gemäss Hallenplan statt. Montag und Donnerstag um 18.30 Uhr im Lachen, am Dienstag um 18.45 Uhr im Sand. -
 
Training U-21-2/ 4. Liga 2
Das Training vom *Donnerstag 28.8. fällt aus*, da die Beachanlage besetzt ist.
Das nächste Training findet am Montag 1.9. um 18.30 Uhr statt. Weitere Infos folgen noch! - ggisler
 
Training MU18
Das Lachenschulhaus bleibt nächste Woche noch geschlossen, deshalb findet das Training am Dienstag im Sand und am Donnerstag auf der BVC Anlage statt. Bespricht doch mit Daniela am Dienstag wann ihr am Donnerstag trainieren geht. - nfriedli
 
Churer Fescht
Nun ist das grosse Fest bereits wieder vorbei. Wir hoffen, dass es Spass gemacht hat und bedanken uns bei allen die an der VBC Bar mitgeholfen haben.

Das OK - nhartmann
Training MU21-1
Das erste Hallentraining nach den Sommerferien findet am Mittwoch 20.08. um 18.30 in der Halle Sand 1 statt. -
 
Training M U-18 1
Nach der Somemrpause findet das Training am Dienstag, 19.08.2008 im Sand 1 um 18.30 Uhr statt. - nfriedli
 
Churerfest
An diesem Wochenende ist es wieder soweit: Der VBC Chur ist am Churerfest mit einer Bar auf dem Arcas vertreten. Das Musikprogramm sieht wie folgt aus:

Freitag:
18.30 Uhr bis 20.00 Uhr Freeze - Pop/Rock
21.00 Uhr bis 22.45 Uhr Hampa & Charms - Rock'n'Roll
23.15 Uhr bis 1.15 Uhr Borderline - Rock-Country / Blues

Samstag:
14.00 Uhr bis 14.20 Uhr Auftritt Frysis und Churage (HipHop-Tanzgrusse) - HipHop ab CD
16.00 Uhr bis 17.45 Uhr Skywards - Pop/Rock
18.15 Uhr bis 19.45 Uhr Jangle - Pop/Rock
21.00 Uhr bis 01.30 Uhr Noisebrother - Pop/Rock

Sonntag:
10.00 Uhr bis 11.00 Uhr Gottesdienst
13.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr bluetonic - Blues / Rock / Soul - jhosang
 
Beach Bündner Cup am 23./24. August
Die Beachvolleyballsaison neigt sich dem Ende zu, die GSGL Mountain Beach Tour wurde am vergangenen Wochenende erfolgreich abgeschlossen, doch der Höhepunkt im Bündner Beachvolleyballkalender folgt noch: Am Wochenende vom 23./24. August findet der Bündner Cup im Beachvolleyball auf der Anlage des BVC Calanda auf der Oberen Au in Chur statt.
Samstag 23. August: Damen(2:2) und Herren (2:2)
Sonntag 24. August: Mixed (2:2)

Auf die Sieger warten Ruhm und Ehre und insbesondere der Titel : „Bestes Bündner Beachvolleyball-Team der Saison 2008“
Teilnahmeberechtigt sind alle Bündner, alle in Graubünden wohnhaften Personen sowie alle Mitglieder eines Bündner Beach- oder Hallenvolleyballclubs. Es wird keine Lizenz benötigt. Die Teilnahmegebühr beträgt Fr. 40 pro Team. Grundsätzlich wird im Double-Elimination-System gespielt. Bei tiefen Teilnehmerzahlen kann der Modus geändert werden.
Lasst den Sommer mit einem tollen Beachvolleyball-Wochenende ausklingen und meldet euch an unter www.bvc-calanda.ch. In der Rubrik Turniere auf „Anmeldung und Infos klicken“. Es sind noch Plätze frei. Anmeldeschluss ist der 17.08.2008
-
Link 1: [ Homepage BVC Calanda ]
 
Koch/Köchin gesucht!
Für das 40-jährige Jubiläum suchen wir einen Koch oder eine Köchin. Hat jemand Familienangehörige, Freunde oder Bekannte, welche da in Frage kommen? Meldet euch doch mal beim OK Jubiläum.
Danke
Philippe, Bettina, Claudia, Daniela, Nicole, Nicole, Pascal - jhosang
Link 1: [ ok-jubilaeum@vbcchur.ch ]
 
Pascal in Peru
Unser Pascal ist nun schon eineinhalb Wochen in Südamerika und es scheint ihm wie erwartet prächtig zu gehen ;-). Wer sich für seine Reise interessiert findet im Link sein Reisetagebuch (man kann da auch eine Benachrichtigung, wenn etwas neues drin steht abonnieren).
Alle Volleyballtechnischen Angelegenheiten von Pascal übernimmt Josias für diese Zeit. - jhosang
Link 1: [ www.umdiewelt.ch ]
 
Ausländerin im Damen 1
Der VBC Chur hat eine Anfrage erhalten von der 22-jährigen Tara aus den USA: Sie möchte gerne in unserem Damen 1 Volleyball spielen. Wir sind bereits im Gespräch mit ihr und würden Tara dies gerne ermöglichen, da wir sicher gegenseitig viel profitieren könnten.
Als Voraussetzung bräuchte Tara allerdings eine Arbeit und eine Unterkunft. Am ehesten käme sicher eine Aufgabe als Aupair bei einer Familie mit kleinen Kindern in Frage. Über Beginn und Dauer ihres Aufenthaltes kann noch diskutiert werden; vermutlich ab August für eine Saison oder ein Jahr. Kennst du jemanden in deinem Verwandten- oder Bekanntenkreis, der ein Aupair aufnehmen könnte oder hast du sonst irgend eine Idee für eine Anstellung von Tara, dann melde dich doch bitte bei Josias Hosang und/oder Reto Götz. - jhosang
Link 1: [ Josias Hosang ]
Link 2: [ Reeto Götz ]
 
Kein M U21-1 Training
Das M U21-1 Training von Heuteabend findet NICHT statt. - pkessler
 
BVC Turnier Weekend
Hallo BeacherInnen!
In 2 Wochen ist es soweit. Auf der Beachanlage des BVC Calanda findet das traditionelle Churermixed Turnier statt.
Ausserdem führen wir am Samstag zum ersten mal parallel zum Herren B1 Turnier ein Damenturnier (BVC Ladies Games) durch. Für dieses benötigt man keine Lizenz.
Natürlich wird auch in diesem Jahr mit Musik und einem Kiosk für gute Laune und euer Wohl gesorgt.
Wir freuen uns auf ein spannendes Beachvolley-Weekend.

Es hat noch in allen Kategorien Startplätze. Anmelden könnt Ihr euch für das Damen-und Mixed über die Seite des BVC Calanda (www.bvc-calanda.ch)
Für das Herrenturnier ist eine Anmeldung auf www.swissvolley.ch nötig. eine Lizenz wird ausschliesslich für das Herrenturnier benötigt.

21.06.2008 Herrenturnier B1 (mit Lizenz) und Damen Turnier (ohne Lizenz)
22.06.2008 Mixed Turnier
- pkessler
Link 1: [ Infos und Anmeldung ]
 
BVC Juniors Cup
Am Wochenende (Samstag 07.06.2008) findet das erste Junioren und Juniorinnen Turnier der Beachsaison 2008 auf der Anlage des BVC Calanda in Chur statt! Für diese Turnier benötigt Ihr keine Lizenz. Es geht darum, Beachvolleyerfahrungen zu sammeln. Man kann sich noch bis am Mittwoch 12.00 Uhr anmelden.

Jahrgang:
- U18 (1991+)
- U21 (1988+)
- pkessler
Link 1: [ Weiter Infos ]
 
VBC Chur EM-Tippspiel
Es wird langsam Zeit sich auf die EM einzustimmen. Ich habe für die VBC Chur Mitglieder ein Tippspiel eingerichtet. Wer ist der/die beste Fussballtipper im VBC Chur?

Viel Spass

Anmeldung unter Link 1. - jhosang
Link 1: [ VBC Chur Tippspiel ]
 
Vali Sport Trimmis
Schon seit vielen Jahren unterstützt Marco Hossmann mit seinem Sportgeschäft den VBC Chur. Für diese Unterstützung will sich der VBC Chur herzlich bedanken.

Benötigt Ihr noch etwas für die kommende Hallensaison, schaut doch einmal in Trimmis vorbei. Ihr erhaltet auch Prozente. Wichtig ist einfach, dass Ihr Marco mitteilt, dass Ihr im VBC Chur Mitglied seit.

Ein Blick auf die Homepage von Vali Sport lohnt sich auf jeden Fall. Es sind ausser Volleyballprodukten auch viele andere Sportartikel erhältlich.
- pkessler
Link 1: [ Vali Sport ]
Skywards
Für alle, die Skywards im Fernsehen am Samstag verpasst haben... - jhosang
Link 1: [ Musicnight ]
 
Jubiläumsanlass
Am Samstag hat der VBC sein 40-Jahr Jubiläumsanlass mit den Aktivmitgliedern ausgiebig gefeiert. 70 VolleyballerInnen paddelten in Schlauchbooten durch die Rheinschlucht und hatten eine Menge Spass dabei. Trotz Kälte liessen sich die Boote auf Wasserschlachten ein und einige wagten sogar einen Sprung ins kalte Wasser. Beim anschliessenden Grillieren wurden die Rafting Erlebnisse ausgetauscht und die TeilnehmerInnen hatten die Möglichkeit sich beim Go-Kart fahren zu vergnügen. Am Abend stieg im Kulturhaus die Flower Power Party und bildete den krönenden Tagesabschuss. Die vielen bunten Kleider, die Partystimmung und die spontanen Beiträge haben viel zum Gelingen dieses Anlasses beigetragen. Das OK bedankt sich bei allen VBC Mitgliedern herzlich für den geleisteten Einsatz und die grosse Teilnahme.

Im Herbst findet ein weiterer Jubiläumsanlass für Ehrenmitglieder, Passivmitgliedern und „Ehemalige“ statt. Bis dann, peace!

Beachtet auch die Fotos in der Galerie... - jhosang
Link 1: [ Galerie ]
 
Ruben Acosta kündigt Abgang an!
Ruben Acosta hat nach 24 Jahren an der Spitze des Weltverbandes FIVB überraschend seinen Rücktritt angekündigt. Der bis 2010 gewählte Mexikaner erklärte, dass er sein Amt beim nächsten Kongress Mitte Juni in Dubai vorzeitig niederlegen werde.
Gemäss FIVB-Statuten würde vorerst der erste Vizepräsident Mei Jizhong (China) den Präsidentenposten übernehmen. "Unser Verband ist stärker als je zuvor. Ich will meine Zeit nun meiner Familie und anderen privaten Dingen widmen", sagte der 74-jährige Acosta an einer ausserordentlichen Sitzung des FIVB-Exekutivkomitees. Er werde sich die Sache bis zum Kongress noch einmal durch den Kopf gehen lassen, aber es sei sehr unwahrscheinlich, dass er seine Meinung ändere.

Acosta übergibt einen der grössten Sportverbände der Welt mit über 200 Mitgliederländern und einem Vermögen, das im Jahr 2006 stolze 361 Millionen Schweizer Franken betrug. - pkessler entnommen von SwissVolley
 
Jugendcup-Turniere in Köniz
Die Nachwuchsabteilung des Volleyballclub Köniz organisiert im Sommer 2008
wieder seine traditionellen Jugendcup-Turniere für weibliche A, B und C Jugend.

Die Turnierausgabe vom Frühherbst 2008 bietet viel Bewährtes aber auch neues:
NEU: 2-tägiges Turnier auch für weibliche A2-Jugend!
Die Turniere bieten eine hervorragende Spielmöglichkeit nach der Sommerpause
Wir bieten bei der weiblichen A Jugend die Wahl zwischen zwei Stärkeklassen (A1 oder A2)
Der Modus wird der Teilnehmerzahl flexibel angepasst, damit möglichst viel Spielzeit zur Verfügung steht. - pkessler
Link 1: [ Mehr Infos ]
 
Transferregelung - Entscheid FIVB vom 12.05.2008
Aufatmen in der Volleyball-Szene: Der Internationale Verband (FIVB) krebst nach dem Widerstand der europäischen Spitzenklubs mit der geplanten neuen Ausländerregelung zurück. Zumindest in den kommenden zwei Saisons verändert sich nichts.
2008/2009 und 2009/2010 dürfen in den Meisterschaften und im Europacup weiterhin eine unbeschränkte Anzahl Ausländerinnen und Ausländer eingesetzt werden. Diese Nachricht wird auch die Schweizer Spitzenteams freuen. Voléro Zürich darf mit seinem Starensemble auch nächste Saison in der Champions League antreten. Der europäische Verband (CEV) setzte sich bei Ruben Acosta, dem umstrittenen Präsidenten der FIVB, mit seinen Forderungen nach Aufschiebung der neuen Regeln zumindest vorerst durch.
Die FIVB plant nun erst auf die Saison 2010/2011 die Ausländerzahlen in weltweit allen Ligen und Wettbewerben zu senken. Neu dürften ab diesem Zeitpunkt nur noch drei Spieler mit ausländischer Staatsangehörigkeit eingesetzt werden. In ihren ursprünglichen Plänen hatte die FIVB gar eine Reduzierung auf nur noch zwei Ausländer vorgesehen. Wegen der rechtlich ungelösten Situation (EU-Recht mit freier Arbeitsplatzwahl, langfristige Spielerverträge) ist es jedoch fraglich, ob die geplanten Einschränkungen zumindest in Europa je eingeführt werden können.
In der Schweizer Meisterschaft gilt ab der kommenden Saison unabhängig davon ein Gentlemen-Agreement, wonach mindestens ein Schweizer Spieler pro Team eingesetzt werden muss. Im Herbst soll dann gemäss Swiss-Volley-Direktor Roger Schnegg über die Fortsetzung dieser Regel diskutiert werden. Vorgsehen ist eine schrittweise Erhöhung der Schweizer in der NLA.

- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Mixedturnier in Wil
Liebe Volleyballfreunde

Am 8. Juni findet in der Turnhalle Lindenhof in Wil ein Mixedturnier statt.
Bitte meldet euch bis spätestens 24. Mai an untenstehende Adresse an:

Christian Frick
Herbergstrasse 7
9524 Zuzwil
071 940 04 30

Der Turnierbeitrag ist am Spieltag beim Turnierleiter bar zu bezahlen.

Wir freuen uns auf euer kommen.

Christian Frick
STV Wil
Turnierorganisator

- pkessler
Link 1: [ Anmeldung ]
Riverrafting findet statt
Das Riverrafting des Jubiläumsanlasses findet wie geplant statt. Der Wetterbericht sagt nicht gerade Sonnenschein voraus, doch die erwähnten fönigen Aufhellungen stimmen uns zuversichtlich, dass das Grillieren nicht auch im Wasser stattfindet.

Der Wetterbericht von SF Meteo sagt folgendes voraus:

Alpen und Voralpen
Heute teils sonnig, aber zunehmend Quellwolken und einige Schauer oder Gewitter. Morgen meist stark bewölkt und häufig teils kräftiger Regen, Schneefallgrenze allmählich auf 2000 Meter sinkend. In den östlichen Voralpen und in Nordbünden zuerst noch föhnig und zum Teil bis nach Mittag trocken, dann auch hier Regen. Höchstwerte heute bis 23 Grad, morgen bei Föhn bis 21 Grad, sonst um 16 Grad. Mässiger Wind aus westlicher Richtung. - pholzner
Link 1: [ http://www.sf.tv/sfmeteo/prognosen_ch.php?q=player ]
 
Aufstieg in die 2. Liga
Das Jubiläumsfest ist gleichzeitig auch ein Aufstiegsfest :-)
Nun ist es endlich sicher. Das 3. Liga Team von Josias kann als 2. Platzierter in die 2. Liga aufsteigen. Der Vorstand des VBC Chur gratuliert dem ganzen Team zu dieser super Leistung und wünscht viel Erfolg in der kommenden Saison. - pkessler
 
Infos Jubiläums-Anlass
Peace liebe Mitglieder!
Noch vier Mal schlafen und dann ist es endlich so weit!!!
Der VBC feiert sein 40-Jahr-Jubiläum und das OK freut sich riesig auf einen friedlichen Tag mit euch.
Hier noch wie versprochen die letzten Infos:
Der Anlass findet bei (fast) jeder Witterung statt. Am Freitag Abend findet ihr hier aber trotzdem noch einen Eintrag darüber ob das Riverrafting stattfinden kann oder nicht.
Treffpunkt: Samstag, 8.30 Uhr am Bahnhofsplatz in Chur bei Stadelmaier Optik
Chur ab: 8.57 Zug der RhB nach Ilanz
Rafting von Ilanz nach Reichenau bis ca. 12.30 Uhr
Anschliessend gemütlicher Grillplausch in Reichenau
Individuelle Rückfahrt nach Chur (Für alle sind Fahrkarten von Reichenau nach Chur gelöst, es kann jedoch jeder auf den Zug wann er möchte)

Von 19 bis 1 Uhr: Die grosse Jubiläums-Fete im Kulturhaus! Für Essen, Trinken und gute Musik ist gesor - die Bomben-Stimmung bringt ihr hoffentlich mit! Wir sind gespannt auf viele VBC-Mitglieder im Flower-Power-Style!

Mitnehmen:
GA/Halbtax
Badehosen/-kleid; Badetuch (Wir können uns in Ilanz fürs Rafting umziehen und unsere trockenen Sachen werden per Bus nach Reichenau gebracht; Alles was es sonst zum Rafting braucht wird uns zur Verfügung gestellt)
Warme Sachen/evtl. Regenschutz (wir hoffen natürlich dass wir den nicht brauchen!) für nach dem Rafting

Falls ihr noch Fragen habt schreibt ein Mail an: bettina-seifert@gmx.ch
Oder Tel.: 079 547 42 05


Alle Mitglieder, die sich nicht für den Jubiläums-Anlass angemeldet haben und jetzt doch noch gluschtig geworden sind, dürfen natürlich gerne am Abend spontan im Kulturhaus vorbeikommen und mitfeiern!

Bis am Samstag! Peace!
-
Link 1: [ bettina-seifert@gmx.ch ]
 
Erstes MU21-1 Training am 14. Mai
Da morgen Mittwoch 7.5. die Hälfte der Mannschaft ein Trainingsspiel der Mittelschulmeisterschaften bestreitet, wird der offizielle Saisonstart des MU21-1-Teams um eine Woche verschoben. Das erste Training findet somit am Mittwoch 14. Mai um 18.30 Uhr in der Halle Sand 1 statt. Die anderen Teams sind von dieser Änderung nicht betroffen. -
Infos zur Flower-Power-Kostüm-Party anlässlich des VBC Chur-Jubiläumsanlasses vom Samstag, 17. Mai
Peace liebe Mitglieder!
Die grosse Jubiläumsparty zum 40-Jahr-Jubiläum des VBC Chur rückt immer näher und deshalb wollen wir euch mit einigen Kostümierungstipps für die Flower-Power-Kostüm-Party auf die Sprünge helfen.
Als erstes versprechen wir euch jedoch, niemanden an der Tür des Kulturhauses abzuweisen, weil er/sie nicht im kompletten Hippie-Outfit erscheint. Also keine Angst: Der Dress-Code ist nur halb so streng wie vielleicht einige von euch befürchtet haben.
Trotzdem: Die Party wird bestimmt je bunter desto munter:-)!
Deshalb wäre es wirklich toll, wenn jede/r je nach Lust und Laune einen kleineren oder grösseren Beitrag dazu leistet, dass die grosse Fete ihren Namen Flower-Power-Kostüm-Party auch verdient!
Also nichts wie los: Euch bleibt noch etwas mehr als eine Woche Zeit, die Schlaghosen aus der Mottenkiste zu holen, die Fliegersonnenbrille zu polieren, ein paar hübsche Blümchen für ins Haar zu basteln, ein Batik-Shirt zu färben (naja, wir wollen ja nicht übertreiben:-) und eure eigenen Ideen für das Outfit für die Flower-Power-Kostüm-Party zu entwerfen!
Das OK freut sich auf ein rauschendes Fest! Peace!

Weitere Infos zur Besammlung fürs Riverrafting, was mitnehmen etc. folgen nächste Woche per eMail und über die VBC Homepage.
Entschuldigt bereits im Voraus, falls wir nicht alle Teilnehmer des Anlasses per eMail erreichen. Einige haben ihre Adresse bei der Anmeldung nicht angegeben, bei anderen haben sich möglicherweise unsererseits Fehler eingeschlichen. Aber macht euch keine Sorgen: Eure Anmeldung haben wir bestimmt erhalten und alle wichtigen Infos findet ihr auch hier auf der Homepage.
-
Link 1: [ bettina-seifert@gmx.ch ]
 
Noch 19 Tage...
nein...nicht bis zur Euro 08, sondern bis zu DEM Event des Jahres:-)
Das OK des Jubiläums-Anlasses freut sich riesig, dass sich soviele Mitglieder für den "Feiertag" zum 40-Jahr-Jubiläum des VBC Chur angemeldet haben: 74 VolleyballerInnen werden am 17. Mai 2008 im Schlauchboot die Vorderrheinschlucht unsicher machen und bestimmt werden wir dabei eine Menge Spass haben! Genaue Infos zum Treffpunkt, was mitnehmen und und und erhaltet ihr demnächst.
Grillmeister gesucht: Für das After-Rafting-Barbecue in Reichenau suchen wir noch Helfer, die sich gerne am Grill engagieren würden. Also, falls ihr in eurem Bekannten- oder Verwandtenkreis jemanden wisst, der dies gerne machen würde, meldet euch doch bei Pascal. -
Link 1: [ pkessler@gmx.ch ]
Link 2: [ 079 476 33 68 ]
 
Mannschftseinteilung Damen- und Juniorinnenbereich
Wie angekündigt hier die aktuellen Mannschaftslisten für den gesamten Damenbereich des VBC Chur (ausser das Damen 1. Liga Team).
Mit den Trainings beginnen wir eine Woche später als zuesrt angekündigt. Der neue Plan ist erst ab dem 5. Mai gültig. Ab diesem Montag trainieren wir auch in den neuen Teams. Nächste Woche finden also noch keine Damen und Juniorinnen Trainings statt.(ausgenommen ist hier die Volleyschule und der gesamte Herrenbereich)!!!!

Das ganze Trainerteam des VBC Chur freut sich auf eine erfolgreiche Saison 2008/09.
- pkessler
Link 1: [ Mannschaftseinteilung Saison 0809 ]
 
GSGL Beach Homepage
Für alle Beachinteressierten unter euch gibt es eine neue Adresse, die ihr kennen solltet. Der GSGL hat seit kurzem eine eigene Beach Homepage. Während des ganzen Sommers werden dort News aus dem Bereich Beachvolley ersichtlich sein. Vor allem im Bereich GSGL Beach Mountain Tour, Mixed Trophy und dem zum 2. mal durchgeführte Beach Interclub, werden dort immer interessante Neuigkeiten ersichtlich sein. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall. - pkessler
Link 1: [ GSGL Beach ]
 
Beachball
Auch in diesem Jahr verkauft der BVC Calanda original Beachvolleybälle (blau,weiss,gelb) für nur Fr. 60.-! Wer interessiert ist, kann sich per Mail bei Pascal melden. - pkessler
Link 1: [ Pascal ]
 
Neue BVC Calanda Homepage
Ab sofort ist die neue Homepage des BVC Calanda online. Dort ist unter anderem auch der Turnierkalender der Beachsaion 2008 ersichtlich. Das Turnierangebot wurde erweitert. Schaut also einmal vorbei und informiert euch. Wer Mitglied des BVC Calanda werden will, soll sich bitte per Mail bei Pascal melden. Durch eine Mitgliedschaft kann jederzeit auf der Analge gebeacht werden. Schön öfters ist mir aufgefallen, dass irrtümlicher Weise gemeint wird, dass man durch eine VBC Chur Mitgliedschaft auch automatisch Mitglied im BVC Calanda ist. Das ist aber nicht so. Dies sind zwei verschiedene Vereine. - pkessler
Link 1: [ BVC Calanda ]
Link 2: [ E-Mail Pascal ]
 
Kein VBC Clubturnier
Das traditionelle alljährlich durchgeführte Clubturnier findet im Jubiläumsjahr nicht statt. Weil am 17. Mai der Jubiläumsanlass durchgeführt wird, hat der Vorstand entschieden, dass VBC Clubturnier in diesem Jahr nicht durchzuführen. Im kommenden Jahr wird es natürlich wieder statt finden. - pkessler
 
Juniorinnenbereich: Erfreuliche News
Der VBC Chur wird im nächsten Jahr in sämtlichen Juniorinnenkategorien ein Team stellen. Dies ist Möglich, weil das Trainerteam um fünf Personen erweitert werden konnte und die bestehenden Trainer alle im Amt bleiben. Vielen Dank

Juniorinnenteams Saison 08/09

Volleyschule / MC / M U18-2 / M U18-1 / M U21-2 / M U21-1 - pkessler
 
Volleyball Regionalzentrum Rapperswil-Jona
Das neue Nachwuchsförderungskonzept vom nationalen Volleyballverband (Swiss Volley) strebt einen Qualitäts- und Quantitätssprung in der nationalen und regionalen Nachwuchsarbeit an. Oberstes Ziel dieses Konzepts ist es, durch eine professionelle Arbeit mit dem Nachwuchs in Zukunft vermehrt erfolgreiche Schweizer auszubilden, die als professionelle Volleyballspieler - im In- und Ausland, Beach- und Indoor-Volleyball - ihren Lebensunterhalt verdienen können.

- pkessler entnommen von GSGL
Link 1: [ Homepage Volleytalents ]
 
Letzte Chance!!!
Allen, die es nicht rechtzeitig geschafft haben, sich per Post für den Jubiläums-Anlass vom Samstag, 17. Mai 2008 anzumelden, gibt das OK noch eine letzte Chance:
Ihr könnt euch bis am Freitag, 18.04.2008 per eMail an bettina-seifert@gmx.ch anmelden.
Achtet jedoch bitte darauf, alle Angaben vollständig zu machen (Name, Vorname, Partner, Variante, eMail, Natel-Nr., GA/Halbtax)!!!
Es sind bereits zahlreiche Anmeldungen eingegangen und wir sind überzeugt, dass auf uns ein unvergessliches VBC-Erlebnis wartet!!!! -
Link 1: [ bettina-seifert@gmx.ch ]
 
20 Jahre Churer Mixed-Volleyball-Nacht
Wann? Samstag 31. Mai 2008 von ca. 13.00-02.00 Uhr.

Wo? Dieses Jahr findet die Churer Mixed-Volleyball-Nacht in der Mehrfachturnhalle der Gewerblichen Berufsschule Chur statt

Wer? Mixed-Teams, mindestens drei Frauen auf dem Spielfeld.

Kategorien: A: Angefressene Es dürfen beliebig viele Lizenzierte pro Team mitspielen.
B: Pläuschler Es dürfen maximal zwei Lizenzierte pro Team mitspielen.
Junioren und Juniorinnen B und C gelten als nicht lizenziert.

Preise: Preise für die drei erstplatzierten Teams pro Kategorie.

Teilnehmerzahl: Die Zahl der teilnehmenden Teams ist auf 14 pro Kategorie begrenzt. Es entscheidet die Eingangsreihenfolge über die Teilnahme.

Anmeldeschluss: 10. Mai 2008

Kosten: Beitrag pro Team: Fr 80.-

Anmeldung: Die Anmeldung ist auf der vbc chur homepage unter dem Link anlässe möglich. Die Anmeldung ist erst gültig, wenn der Turnierbeitrag einbezahlt wurde. Einzahlung an:
Graubündner Kantonalbank
PC-Konto 70-216-5
Zu Gunsten VBC Chur
Konto CD 307.477.300
-
Link 1: [ Anmeldung für die 20. Churer Volleyballnacht ]
Link 2: [ Anlässe ]
 
GSGL-Beach-Interclub 2008
Nach dem sehr guten Erfolg mit acht Teams im letzten Jahr, will ich auch dieses Jahr eine
GSGL-Beach-Interclub-Meisterschaft organisieren.

Dieses funktioniert wie folgt: (für Details bitte Anhang öffnen)
- Es spielen 4 - 10 Teams (je nach Anmeldung) gegeneinander
- Es wird in zwei Kategorien (Lizenzierte und nicht Lizenzierte) gespielt
- Ein Team besteht aus mind. 2 Herren und 2 Damen (neu)
- Es werden pro Begegnung 1 Herren, 1 Damen und 2 Mixed-Begegnungen ausgetragen (neu)
- dauert eine Begegnung auf 2 Felder rund 1,5 Stunden
- kann eine Begegnung unter der Woche oder am Wochenende stattfinden

Anmeldeschluss ist der 10. April 2008

Es wäre super, wenn wir dieses Jahr weiter Teams begrüssen könnten.

Für Infos: 078 746 46 83

- pkessler entnommen von GSGL
 
J&S Leiterausbildung - Grundkurs
Wie viele Vereine ist auch der VBC Chur auf neue Trainerinnen und Trainer angewiesen. Der J&S Grundkurs bietet die Möglichkeit in die Trainertätigkeit einzusteigen. Im kommenden Sommer findet wieder einmal ein Grundkurs in Chur statt. Wir würden uns freuen, wenn auch du dich für diesen Ausbildungskurs entscheidest und dich für den Nachwuchs im Volleyball Sport einsetzen möchtest!

J&S Grundkurs
Datum: 10. - 15. August 2008
Anmeldeschluss: 10. Juni 2008

Falls du an diesem Kurs teilnehmen möchtest, schicke mir eine Email mit den folgenden Angaben:
- Welchen Kurs möchtest du besuchen (weitere Kurse findest du auf www.avs-gr.ch)
- Name, Vorname, Geburtsdatum
- Wohnadresse
- AHV Nummer
- Email, Tel. Nr.

Der Nachwuchs des VBC Chur wird sich freuen ! - nhartmann
Link 1: [ beisitz@vbcchur.ch ]
 
Plattentaufe Skywards
Endlich ist „Es“ da! Das erste Album von Skywards „NOT IN VAIN“ feiert am 28. März 2008 im Hotel Marsöl in Chur seine Taufe.

Türöffnung: 20.30 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
Normalpreis Eintritt (Vorvekauf): 25.- (20.-)

Wir dürfen über den Club eine Sammelbestellung von Tickets machen und wenn wir ein paar zusammen bekommen, gibts ein Spezialpreis. Also melde dich mit unten stehendem Formular bis zum 18. März!!!

Eröffnet wird die grosse Party von der Churer Band „Lucky Padrones“. Im Anschluss folgt unser Konzert mit neuem Liveprogramm und für weitere gute Musik und ausgelassene Partystimmung bis 03.00 Uhr sorgt DJ Besimo.

Eine „kleine“ Kostprobe von unserem Sound findet Ihr hier:
www.skywardstheband.ch/sfx/newalbum.mp3 - jhosang
Link 1: [ www.skywardstheband.ch ]
Link 2: [ Plattentaufe Skywards: Ticketbestellung ]
Gästebuch
Das Gästebuch ist online. - jhosang
 
Schweizermeisterschaft Senioren
Am 5./6. April 2008 findet in Biel die Senioren-Schweizer-Meisterschaft statt (für die SM können Teams frei zusammengestellt werden). Die SM eignet sich auch für Wiedereinsteiger (Jahrgang 75 und älter). Das Anmeldeformular kann auf der Website von Swiss Volley heruntergeladen werden wo sie auch weitere Infos finden.

- pkessler entnommen von SwissVolley
Link 1: [ Swissvolley ]
 
Infos Winteranlass
Wie angekündigt findet am Samstag 23.Februar der Winteranlass statt:-)
Treffpunkt für alle die sich angemeldet haben ist um 18:00 Uhr bei der Talstation der Brambrüeschbahn.
Anschliessend fahren wir gemeinsam auf Brambrüesch zum gemütlichen Fondueplausch. Da die Schlittelbahn Brambrüesch-Känzeli zur Zeit wegen Schneemangels geschlossen ist, werden wir nach dem Essen bei Fast-Noch-Vollmond zur Edelweisshütte spazieren, von dort zurück nach Brambrüesch schlitteln und anschliessend mit dem Bähnli von Brambrüesch zurück nach Chur fahren. Wir werden wohl so gegen 24:00 Uhr zurück sein. Bitte vergesst nicht Geld für Fondue und Bähnli (19.50 + 15.-) und eine Stirn- oder Taschenlampe mitzunehmen!!!
Wir können uns auf einen gemütlichen Abend freuen!
bs -
Link 1: [ bettina-seifert@gmx.ch ]
Link 2: [ bettina-seifert@gmx.ch ]
 
Damen 1: Saison auf dem 5. Rang beendet
Im letzten Heimspiel wollten die Churerinnen den Zuschauern noch einmal ein gutes Volleyballspiel bieten. Phasenweise konnten sie mit dem VBC Schaffhausen auch gut mithalten. Auch nach einem 0:2 Satzrückstand gaben sie nicht auf, und kämpften sich nochmals heran und gewannen den 3. Satz verdient. Im 4. Satz spielte Chur weiter stark auf und Schaffhausen machte viele unnötige Fehler. Chur führte im vierten Satz mit 16:10. Doch nun drehte Schaffhausen mächtig auf und bei den Einheimischen lief nichts mehr rund ... 18:25 Satz- und somit auch Matchniederlage!

Trotz der Niedelage blieb Chur auf dem guten 5. Rang. Eine erfolgreiche erste Saison in der 1. Liga!
- rgoetz
Link 1: [ weitere Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Ligaerhalt aus eigener Kraft gesichert!
Mit dem 3:1-Sieg in Kreuzlingen haben die Churerinen den Ligaerhalt aus eigener Kraft gesichert. Eine Runde vor Saisonende liegen sie nun auf dem guten 5. Platz. Punktgleich auf Rang 6 ist Voléro Zürich und auf Rang 7 Kanti Baden.
Die Spielerinnen freuen sich nun auf ihr letztes Spiel in der diesjährigen Meisterschaft. Am nächstn Sonntag, 18. Februar spielen sie um 18.00h in der SA Sand.
Die Gäste aus Schaffhausen haben sich bereits für die Playoffs qualifiziert. Mit Mel Pauli (letzte Saison noch bei Kanti Schaffhausen; NLA) spielt eine der besten Verteidigungsspezialistinnen der Schweiz in ihren Reihen. Man kann also eine interessante Begegnung erwarten.
Die Churerinnen möchten sich mit einem guten Spiel bei ihren treuen Fans bedanken und anschliessend mit ihnen die erfolgreiche Saison feiern!
Bitte unterstützt unser Team im letzen Match dieser Saison!
- rgoetz
Link 1: [ weitere Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Trotz Niederlage auf dem 6. Tabellenplatz
Gegen den TSV Jona konnten die Churerinnen teilweise recht gut mithalten. Das Spiel war sehr intensiv und meist auch gut. Doch wenns draufankam legt Jona noch eine Zahn zu. Die beiden ersten Sätze gingen beide mit 25 : 17 verloren.
Der dritte Satz war spannend und ausgeglichen. Den Churerinnen gelangen recht gute Angriffe und ihr Blockspiel war stark verbessert. Am Ende war das Glück auf ihrer Seite und sie konnten den Satz äusserst knapp mit 28 : 26 gewinnen.
Nun schien aber die Luft draussen. Jona legte wieder einen Gang zu und Chur war wohl mit dem einen gewonnenen Satz zufriede ... 25 : 12 für den TSV.
Trotz Niederlage bleibt der VBC Chur auf dem 6. Tabellenplatz.

Am nächsten Samstag geht es zum wichtigen Auswärtsspiel gegen Pallavolo Kreuzlingen.
Das nächste Heimspiel: Sonntag, 17.2. um 18.00h in der SA Sand.
- rgoetz
Link 1: [ weitere Resultate und Rangliste ]
 
BündnerCup
Das Damen 2 steigt nach einem Freilos auch in den BündnerCup ein. Das Viertelfinalspiel wird gleich eine Knacknuss; es findet gegen die starken 4.-Liga-Damen aus Zizers statt.

Am Mittwoch, 13.2. um 20h im Sand 1 - jhosang
 
Damen 1: Gut gespielt - aber keine Punkte
Gegen den unangefochtenen Leader konnten sich die Churerinnen recht gut in Szene setzen. Die Sätze zwei und drei verliefen sehr ausgeglichen. Im dritten Satz hatten sie sogar einen Satzball. Mit etwas Glück wäre ein Satzgewinn möglich gewesen. Viel mehr aber wahrscheinlich nicht ...
Am nächsten Samstag haben die Churerinnen ein weiteres schweres Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Jona. Dabei könnte jeder Satzgewinn wichtig werden!
- rgoetz
Link 1: [ weitere Resultate und Rangliste ]
 
PAX Volley Cup 1/2-Final
VBC Galina (1. Liga) - Seat Volley Näfels (NLA)
27. Januar 2008, 17 Uhr
Sporthalle Resch in Schaan (LI)
Eintritt frei

Vorspiel: Damen 1. Liga
14 Uhr: VBC Galina - VBC Chur
- rgoetz
 
Damen 1: Eine weitere Niederlage
Die Churerinnen starteten motiviert und mit viel Zuversicht. Den ersten Satz konnten sie dann auch dank gutem Aufschlag- und Annahmespiel mit 25:21 gewinnen. Der zweite Satz ging mit 25: 20 an Limmattal. Der dritte Satz brachte dann eine Vorentscheidung. Das Spiel war ausgeglichen und spannend. Die Churerinnen verloren den Satz durch einige dumme Fehler äusserst knapp mit 24:26. Nun schien die Luft draussen. Limmattal dominierte den vierten Satz klar (25:16).
- rgoetz
Link 1: [ Weitere Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Niederlage in Baden
In Baden kamen unsere Damen nie auf Touren und verloren sang und klanglos mit 0:3. Es war das schwächste Spiel der Saison.

Am nächsten Samstag, 19.1. um 18.00h findet in der SA Sand bereits das zweitletzte Heimspiel gegen Kanti Limmattal statt.
- rgoetz
Link 1: [ Weitere Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1. Liga: Gelungener Auftakt ins 2008
Ein wichtiger Sieg gelang unserer 1. Mannschaft gegen den STV St. Gallen. Nach einigene Startschwierigkeiten im ersten Satz dominierten die Damen das Geschehen in den Sätzen zwei bis vier klar. Sie liegen weiterhin auf dem 5. Tabellenplatz, nur zwei Punkte vor dem nächsten Gegner Kanti Baden, aber auch nur zwei Punkte hinter dem vierten Playoff-Platz ...

Das nächste Heimspiel: Samstag, 19.1.2008 um 18.00h in der SA Sand gegen Kanti Limmattal
- rgoetz
Link 1: [ Weitere Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Knappe Niederlage
Das letzte Spiel vor der Weihnachtspause. Nach einem miserablen Start kamen die Churerinnen in Wattwil immer besser in Fahrt. Das Spiel wurde sehr ausgeglichen und spannend. Leider ging der 4. Satz mit 29:27 an die Toggenburgerinnen.

Das nächst Heimspiel ist erst am 6. Januar um 18.00h in Felsberg.

- rgoetz
Link 1: [ Weitere Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Geglückter Start in die Rückrunde
Endlich wieder einmal ein Sieg! Unser 1. Liga-Team ist erfolgreich in die Rückrunde gestartet.
Voléro Zürich wurde nach harzigem Beginn mit 3:1 bezwungen.
Nächste Woche reisen die Churerinnen nach Wattwil.

Nächstes Heimspiel:
Sonntag, 6. Januar 2008 um 18.00h in Felsberg gegen den STV St. Gallen. - rgoetz
Link 1: [ Weitere Resultate und Rangliste ]
Bündner Mannschaft des Jahres
Die Damen des VBC Chur sind nominiert zur Wahl des Bündner Teams des Jahres 2007!

Bitte setzt den VBC Chur auf eurem Abstimmungstalon an erster Stelle und sendet ihn bis spätestens 15. Dezember 2007 an:

"Bündner Tagblatt", Bündner Sportler des Jahres, Comercialstrasse 22, 7007 Chur - rgoetz
 
Öffentliche Auslosung 1/4 Final PAX VolleyCup
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der öffentlichen Auslosung
des 1/4 Finals teilzunehmen.

Datum: 10.12.2007
Zeit: 17.00 Uhr Apéro
17.30 Uhr Ziehung der Begegnungen 1/4 Final Frauen und Männer
Ort: Geschäftsstelle SwissVolley / Zieglerstrasse - pkessler
Link 1: [ Link ]
 
Volleyball by Max Meier
Vor 15 Jahren haben wir begonnen, Beachvolleyballcamps, Jugendlager und Weekends für Damenteams zu organisieren. Unterdessen ist ein Ganzjahresbetrieb mit Camps, Weekends, Volleyball on the Road, Warenverkauf und vielen anderen Angeboten entstanden. Jedes Jahr nehmen mehr Personen an unseren Aktivitäten teil und jedes Jahr arbeiten mehr volleyballbegeisterte Trainerinnen und Trainer bei uns mit.

Als Trainer in der NLA, bei Juniorinnen-Teams und seit einiger Zeit auch bei Beachvolleyballteams durfte ich viele Erfolge feiern. Noch wichtiger aber ist, dass in diesen Jahren mehrere tausend Schweizer Volleyballerinnen und Volleyballer, sowie immer mehr Volleyballbegeisterte aus dem Ausland von unseren Erfahrungen als TrainerInnen sowie von unseren internationalen Kontakten im Spitzen- und Breitensport profitieren konnten. Wir freuen uns, wenn Sie auch in den kommenden Jahren mit uns Beach- und Hallenvolleyball geniessen und von unseren Angeboten weiterhin Gebrauch machen werden. Beim Verkauf von Volleyball-Material legen wir grossen Wert auf Qualität und auf einen fairen Preis.

Zu unserem Firmenjubiläum offerieren wir Ihnen viele Topangebote und auch einen Wettbewerb, bei welchem Sie eine Woche Beachcamp in Cesenatico 2008 und viele weitere Preise gewinnen können. Also mitmachen und profitieren. Zudem führen wir während zwei Wochen in Adligenswil einen Volleyball-Shop mit äusserst attraktiven Einkaufsangeboten. Alle weiteren Informationen finden Sie im beiliegenden Newsletter.

Nicht vergessen : - 22.12.2007 Cesenatico Revival Party mit Volleya Obwalden in Sachseln
- 27.-31.12.2007 Jugendcamp Mädchen Willisau
- Anmeldungen und Reservationen Beachcamps Cesenatico 2008
alle Informationen unter "aktuell" www.meier-volleyball.ch - pkessler
Link 1: [ Homepage Max Meier ]
 
40 Jahre Jubiläum
Liebe VBC Chur Mitglieder. Unser Club nähert sich schnell dem 40 Jahre Jubiläum. Natürlich soll dieser Anlass gebührend gefeiert werden. Alle, die schon vor 10 Jahren im VBC waren, erinnern sich sicherlich noch an das gelungene 30 Jahre Jubiläum.
Der Vorstand hat beschlossen, speziell für diesen Anlass ein OK zusammenzustellen. Gesucht sind also motivierte Volleyballer und Volleyballerinnen, welche Lust haben, mit viel Freude und Motivation diesen Anlass so zu gestalten, dass er unvergesslich wird. Ich bin mir sicher, dass sich hier einige angesprochen fühlen. Habt also keine falschen Hemmungen und meldet euch bei Philippe Holzner. Der Vorstand freut sich schon im Voraus auf eine grosse Anzahl Rückmeldungen.
- pholzner
Link 1: [ praesident@vbcchur.ch ]
 
Damen 1: Vorrunde abgeschlossen
Nach der Vorrunde kann die erste Damenmannschaft mit gemischten Gefühlen auf die Meisterschaft zurückblicken.
Nach einem Traumstart, folgte eine längere Durststrecke. Doch die letzten Spiele haben gezeigt, dass noch einiges an Steigerungspotenzial drin liegt.

Mit dem 5. Rang und 8 Punkten kann man aber zufrieden sein. - Doch für den sicheren Ligaerhalt müssen auch in der Rückrunde noch mindestens drei bis vier Spiele gewonnnen werden.

Bereits nächsten Samstag kommt es zum ersten Rückrundenspiel gegen Mitaufsteiger Voléro Zürich (Samstag, 8.12. um 18h SA Sand).
Das Team hofft auf eine gute Zuschauerkulisse! Dann dürfte ein Erfolg einfacher zu bewerkstelligen sein!
- rgoetz
Link 1: [ Weitere Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Vierte Niederlage in Serie
Nach einem guten Start und einer 2:0 Satzführung, hatte der VBC im dritten Satz immer mehr Mühe sich durchzusetzen. Der dritte Satz ging knapp verloren.
Nun lagen die Nerven plötzlich blank! - Das Team agierte völlig verunsichert und verlor auch die Sätze vier und fünf. Eine unnötige Niederlage!

Nun muss die Mannschaft Charakter zeigen und in den kommenden Spielen reagieren. Das letzte Vorrundenspiel wird am nächsten Samstag in Schaffhausen ausgetragen.

Das nächste Heimspiel findet am Samstag, 8. Dez. um 18.00h in der SA Sand gegen Voléro Zürich statt. - rgoetz
Link 1: [ Weitere Resultate und Rangliste ]
 
Trainerwechsel beim Team Heyer-Heuscher
"Das Beachvolleyball-Nationalteam Heyer-Heuscher trennt sich von seinem Headcoach Patrick Egger. Sascha Heyer und Patrick Heuscher folgen mit diesem Schritt dem Wunsch des 43-jährigen Ostschweizers aus beruflichen und familiären Gründen kürzer treten zu wollen." So beginnt die Medienmitteilung, die Sascha und Patrick heute kommunizieren.

In der Hälfte ihres "Road to Beijing" treffen H-H diesen wichtigen Entscheid ganz im Einvernehmen mit Patrick Egger: "Erstens spüre ich eine gewisse Erleichterung, weil ich (endlich) etwas mehr Zeit habe, zweitens eine leichte Bekümmertheit wegen dem Ende."

Patrick Heuscher, der neun Jahre mit Egger zusammen gearbeitet hat: "Wir verlassen einen der erfolgreichsten Volleyballtrainer der Schweiz. Doch so gerne ich zurückschaue - ich konzentriere mich ganz auf die Zukunft".

H-H's Athletik-Coach Fabian Lüthy ("Ich freue mich darauf, Verantwortung tragen zu dürfen.") übernimmt ab sofort die sportliche Leitung des Olympiadritten 2004 und des Vizeweltmeisters 2005. Zudem wird in Zukunft der deutsche Erfolgstrainer Jürgen Wagner (Trainer von Reckermann/Urbatzka) in der neuen Betreuerkonstellation als Volleyballstratege zur Seite stehen.

Sascha zum Trainerwechsel: "Die Analyse der vergangenen Saison hat ergeben, dass wir einen Coach brauchen, der ein grösseres zeitliches Engagement leisten kann. Pat war in dieser Hinsich limitiert durch Beruf und Familie. Pat hat uns in der Vorbereitungszeit optimal unterstützt - während der Wettkampfphase wünschen wir uns nun mehr Betreuung. Durch den Rücktritt Pat Eggers können wir eine Lösung erzielen, die eine umfassendere Betreuung beinhaltet." - pkessler entnommen von SwissVolley
 
Swiss Volley Parlament vom 17. November 2007
Swiss Volley stellt die Weichen für Reorganisation der Regionen


Die Parlamentarier haben den Zentralvorstand am Volleyball Parlament beauftragt, ein Detailkonzept für eine Umstrukturierung der Regionen zu erarbeiten. Das Konzept solle innerhalb der nächsten zwei Jahre erarbeitet und verabschiedet werden.
Aufgrund einer detaillierten Situationsanalyse erstellte eine Arbeitsgruppe ein Grobkonzept. Die breit angelegte Vernehmlassung machte deutlich, dass die Basis eine Umstrukturierung befürwortet. Auch die Parlamentarier haben sich einstimmig für eine Reduktion der Regionen ausgesprochen. Es ist mit einer Konzentration von heute 15 auf vier bis maximal acht Regionen zu rechnen. Die definitive Anzahl wird im Detailkonzept erarbeitet.
Die Ziele der Umstrukturierung sind eine professionellere Organisationsstruktur, bessere Nutzung von Synergien und vor allem eine effizientere Sportförderung.


Paul Laciga zum Ehrenmitglied gewählt


Paul Laciga wurde für seine unvergleichliche Beachvolleyballkarriere zum Ehrenmitglied von Swiss Volley gewählt. Zu dieser Ehrung extra angereist, war Martin Laciga, welcher seinen Bruder in einem Laudatio-Interview würdigte: Paul sei von Anfang an die Lokomotive in der Karriere der beiden Brüder gewesen. Ohne ihn wäre er wohl nie Beachvolleyball Profi geworden, erzählte Martin Laciga, ein Beruf der ihm auch nach 15 Jahren immer noch viel Spass bereite. „Ohne Paul wäre meine Karriere nicht möglich gewesen und dafür bin ich ihm sehr dankbar.“Nach dem bewegenden Interview mit Paul und Martin Laciga folgten mehrere Minuten dauernde Standing Ovations..
- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Achtung: Trainingsanpassungen
In dieser Woche gibt es diverse Trainingsplananpassungen.

- Das MA1 Training von Heute wird abgesagt.

- Das D3A Training von Morgen wird ebenfalls abgesagt.

- Am Freitag mussten wir in DIESER Woche die Trainingszeiten anpassen:
MA2 trainiert von 1730-1900
H3A trainiert von 1900-2030
D1 trainiert von 2030-2200 - pkessler
 
Damen 1: Eine weitere deutliche Niederlage
Gegen den Absteiger aus der NL B setzte es für unser Damenteam eine weiter klare Niederlage ab.

Nach einem schwachen ersten Satz, steigerte sich das Team im zweiten Satz deutlich. Man konnte hoffen, das die Partie nun ausgeglichener und spannender verlaufen würde.
Im dritten Satz fielen die Churerinnen aber völlig auseinander!

Nächsten Samstag (SA Sand 18.00h) folgt nun ein wichtiges Heimspiel gegen Pallavolo Kreuzlingen.

- rgoetz
Link 1: [ Weitere Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Deutliche Niederlage
Die erste Heimniederlage fiel deutlich aus. Die stark aufspielenden Gegnerinnen aus Liechtenstein dominierten das Spiel klar und führen nun die Tabelle mit 4 Punkten Vorsprung an.

Am nächsten Sonntag, 18. Nov. um 17.00 Uhr kommt es in der SA Sand zum Verfolgerduell gegen den TSV Jona. - rgoetz
Link 1: [ Weitere Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Erste Saisonniederlage
Erste Niederlage gegen Kanti Limmattal. Trotzdem sind die Churerinnen noch auf dem dritten Tabellenplatz in der 1. Liga. - rgoetz
Link 1: [ Weitere Resultate und Rangliste ]
 
Adventskalender 2007: countdown läuft
*Noch einen Monat* und es ist so weit. In diesem Jahr wird auf der Homepage des VBC Chur wieder ein Adventskalender der besonderen Art aufgeschalten. Ab dem 1. Dezember lohnt sich mit Sicherheit ein täglicher Besuch auf unserer Seite. Es darf geschmunzelt werden. :-) - pkessler
 
Volleyball Regionalzentrum Rapperswil-Jona
Das neue Nachwuchsförderungskonzept vom nationalen Volleyballverband (Swiss Volley) strebt einen Qualitäts- und Quantitätssprung in der nationalen und regionalen Nachwuchsarbeit an. Oberstes Ziel dieses Konzepts ist es, durch eine professionelle Arbeit mit dem Nachwuchs in Zukunft vermehrt erfolgreiche Schweizer auszubilden, die als professionelle Volleyballspieler - im In- und Ausland, Beach- und Indoor-Volleyball - ihren Lebensunterhalt verdienen können. - pkessler entnommen von GSGL
Link 1: [ Mehr Infos ]
 
2. Chlaus-Nacht in Pfäffikon
Nach dem riesigen Erfolg der letztjährigen Chlaus-Nacht folgt am 8./9. Dezember 2007 die heiss ersehnte Fortsetzung des Nachtturniers an welchem in zwei verschiedenen Kategorien Volleyball gespielt wird. Diverse Renntierwettkämpfe wie Töggelä oder Meierääää stellen weitere Herausforderungen dieser einmaligen Nacht dar. An der Chlausbar und in der Elfenfestwirtschaft werden Gelüste und Bedürfnisse mit diversen Leckereien und verschiedenen Getränken gestillt. - pkessler
Link 1: [ Mehr Infos -VBC Pfäffikon- ]
Link 2: [ Flyer ]
Fünf spannende Begegnungen am Samstag im Sand
Am Samstag lohnt es sich mit Sicherheit einen ganzen Nachmittag in der geheizten Turnhalle zu verbringen. Ab 13.30 Uhr stehen fünf Spiele mit Churer Beteiligung auf dem Programm.

Zu Beginn des Nachmittags (13.30 Uhr) wird Churs D4 versuchen an seine gute Leistung vom Montag (3:2-Sieg gegen Untervaz II) anzuknüpfen und gegen Sent, das mit zwei Niederlagen in die Meisterschaft gestartet ist, weitere Punkte zu sammeln.
Gleichzeitig tritt unser M-U21-2 Team gegen Untervaz an. Nach der klaren Niederlage gegen Bad Ragaz vor einer Woche ist Wiedergutmachung angesagt.

Um 15.30 Uhr greifen Churs erstes und zweites Herrenteam ins Geschehen ein. Chur I empfängt bei seinem 2. Liga-Meisterschaftstart gleich die Kantonskollegen aus Untervaz. Gelingt es unserem Herren I an die Leistungen der Rückrunde der vergangenen Saison anzuknüpfen nimmt es die Favoritenrolle ein. Doch auch Aufsteiger Untervaz hat bei seinem Auftaktssieg gegen Pfäffikon bewiesen, dass mit ihm zu rechnen ist. Die Voraussetzungen für spannende Derbyatmosphäre wie in den guten alten Zeiten sind also gegeben…
Keine Zeit zum Zuschauen wird Chur II haben. Das 3.Liga-Team empfängt ebenfalls um halb vier Bad Ragaz. Weil Churs 3:0-Sieg über Arosa das bislang einzige Resultat in dieser Liga bedeutet, befindet sich das Team an der Tabellenspitze. Am Samstag wird es alles daran setzen, diese Position zu verteidigen.

Höhepunkt des Nachmittags/Abends bildet das 1. Liga-Spiel zwischen Chur und NAB Kanti Baden um 18 Uhr. Nach drei Siegen in Serie und dem damit verbundenen 1. Rang stehen Churs Chancen gut, diesen weiterhin zu verteidigen. Die Aargauerinnen konnten bislang lediglich einen Sieg verzeichnen und unterlagen mit St. Gallen und Toggenburg zwei Teams, welche unser Damen I bezwingen konnte.

Wir freuen uns auf tolle Spiele und hoffentlich viele Zuschauer. Ein Kiosk wird fürs Wohl der Besucher sorgen.
-
 
Swiss Volley Awards 2007
Freitag, 9. November 2007 - Kursaal Bern

Zur Verleihung von insgesamt zwölf Awards im Hallen- und Beachvolleyball trifft sich die Schweizer Volleyballfamilie im Allegro Grand Casino Kursaal Bern.

Dieses Jahr werden für die Bereiche Indoor und Beach folgende Awards in den Kategorien Damen und Herren vergeben:

Indoor Awards
- Youngster of the year
- Best Swiss player
- MVP (most valuable player)

Beach Awards
- Youngster of the year
- MSP (most spectacular player) voted by the public
- MVP (most valuable player) - pkessler
Link 1: [ Mehr Infos und Wettbewerb ]
 
Gentlemen’s Agreement im Volleyball
Sämtliche NLA-Vereine haben anlässlich der NLA-Konferenz vom 29. September ein Gentlemen’s Agreement unterzeichnet.
Darin verpflichten sie sich für die Saison 2008/09 mindestens ein Schweizer Spieler bzw. eine Schweizer Spielerin während den Spielen der Schweizermeisterschaft permanent einzusetzen. Das Agreement gilt für eine Saison. In ein bis eineinhalb Jahren wird die NLA-Konferenz das Agreement aufgrund der gemachten Erfahrungen erneut diskutieren und entscheiden, ob die Abmachung beibehalten, auf zwei Spieler ausgeweitet oder wieder Rückgängig gemacht werden soll. Das Gentlemen’s Agreement wurde von der Verbandsführung mit dem Ziel lanciert, dass vermehrt Schweizer Spieler in der höchsten Liga zum Einsatz kommen und so der Schweizer Volleyballsport und die Nationalteams gestärkt werden. Dementsprechend zufrieden ist man über die Unterzeichnung bei Swiss Volley. „Dieses Agreement ist ein wichtiges, motivierendes Zeichen für den Volleyballnachwuchs“, erklärt Anne-Sylvie Monnet, Leiterin Sport Frauen. „Die NLA-Klubs werden sich nun noch stärker um ‚eigenen’ Nachwuchs kümmern und es zwingt auch jene Klubs dazu, die Initiative zu ergreifen, die bis jetzt noch nicht viel in die Nachwuchsarbeit investierten.“ Christian Bigler, Leiter Sport Männer fügt bei: „Ich bin sehr froh, dass die NLA-Konferenz dem Agreement eine Chance gibt. Bis jetzt erfolgte die Diskussion immer auf Spekulationen. Nun können wir in eineinhalb Jahren endlich aufgrund von Fakten diskutieren.“ Bezüglich Nachwuchsförderung leistet auch der Verband mit dem schon fast fertig realisierten Aufbau von regionalen Leistungszentren seinen Beitrag. Ziel ist es, talentierte Nachwuchsspieler in den Zentren so gut auszubilden, dass sie den Sprung in die NLA schaffen – einige sogar als Profi. Beide Massnahmen, der Betrieb der Regionalzentren und das Gentlemen’s Agreement sind wichtige Pfeiler in der verstärkten Nachwuchsförderung von Swiss Volley und dienen dem Ziel, die Nationalteams an das internationale Niveau heranzuführen.
- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Damen 1 an der Tabellenspitze
Nach dem Sieg gegen den STV St. Gallen haben die Churerinnen die Tabellenführung übernommen. Dies vor den beiden Aufstiegskandidaten VBC Galina und TSV Jona. Allerdings müssen die Bündnerinnen erst noch gegen die stärksten Teams antreten. - rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1: Zwei Spiele - Vier Punkte
Ein super Start für einen Aufsteiger.
Der Sieg gegen Toggenburg ist etwas glücklich zustande gekommen, denn die
Gegnerinnen waren nur mit sechs Spielerinne nach Chur gereist.
Es werden noch viele interessante und harte Spiele folgen. - rgoetz
Link 1: [ Resultate und Rangliste ]
 
Damen 1 erstes Spiel gewonnen
Das Damen 1 hat im ersten Spiel der Saison gegen Voléro Zürich den ersten Sieg heimgebracht. Herzliche Gratulation. Bericht und genaue Resultate rechts unter letzte Resultate. Fotos in der Galerie. - jhosang
Link 1: [ Resultate ]
Link 2: [ Galerie ]
 
Presseartikel D1
Im Bereich Presse ist der Artikel, welcher im Sport- und Freizeitmagazin MAIL (Ausgabe 40/07) über unser Damen 1 erschienen ist verfügbar.

Ausserdem ist am Samstag eine Saisonvorschau in der Süsostschweiz erschienen, welche ebenfalls unter Presse eingesehen werden kann. - jhosang
 
Swisscup 2. Runde
VBC Chur - STV St. Gallen (1. Liga)
2:3 (18:25/ 25:8/18:25/25:23/11:15)

Datum: Freitag, 28.9.2007
Ort: Sportanlage Sand
Spielerinnen: Silvia Gartmann, Michi Ganz, Marion Roth, Sarina Bürer, Petra Gall, Ladina Hug, Karin Tscholl, Franzi Spreitler, Andrea Fischer, Ursina Thöny (es fehlte: Marcella Priuli (krank), Katrin Pua (nicht spielberechtigt wegen Doppellizenz)
Schiedsrichter: F. Hug, H. Bürkli
Spieldauer: 1h 37min
Zuschauer: 25

Nach einen abwechslungsreichen Spiel kam es zum Tiebreak. Chur startete hervorragend und gingen in Führung. Nach dem Seitenwechsel drehte sich aber das Blatt. Einig Annahmefehler, unglückliche Angriffsfehler entschieden das Spiel zu Gunsten der Gäste. Die St. Gallerinnen werden in der 3. Runde gegen das 2. Liga Team aus Einsiedeln antreten können, für die Churerinnen ist der diesjährige Swiss Cup bereits vorbei. - Schade! Der Siege wäre in Reichweite
gewesen. - jhosang
1. Liga-Turnier in Köniz
Datum: Sonntag, 30.9.2007
Spielerinnen: Silvia Gartmann, Michi Ganz, Marion Roth, Sarina Bürer, Petra Gall, Ladina Hug, Karin Tscholl, Franzi Spreitler, Andrea Fischer, Katrin Pua, Franziska Huber

Bereits um 6.30h machten sich die Churerinnen auf die weite Reise nach Köniz, BE.

Im ersten Spiel mussten sie gegen den Mitaufsteiger in die erste Liga Pallavolo Kreuzlingen antreten.
Die Bündnerinnen starteten überzeugend und gewannen klar. Im zweiten Spiel mussten sie sich dann aber gegen Muri Bern knapp mit 1:2 geschlagen geben. Das 3. Spiel dominierten sie dann den KTV Riehen klar. Als Gruppenzweiten qualifizierten sich die Churerinnen für das Finale. Im Finalspiel zahlte sich nun das Sommertraining aus. Die Bündnerinnen waren klar das frischere Team und gewannen überzeugend mit 2:0 gegen Volley Muri Bern.

Gratulation zum Turniersieg! - jhosang
 
Schweizercup
Am Freitag findet in der Sandhalle um 20.30 Uhr das Schweizrcupspiel der 1. Ligamannschaft statt.

Chur1 - STV ST. Gallen

Auch das Team aus St. Gallen spielt in der 1. Liga. Wir dürfen uns also auf einen spannenden Volleyballabend freuen. -
 
Handy gesucht/Trainer und Pulli gefunden
In Arosa ist ein Handy verloren gegangen. Evt. hat es jemand aus Versehen in der Garderobe in die eigene Tasche gepackt. Bitte überprüft das. Sollte es bei jemandem auftauchen, meldet dies bitte Pascal.

Ausserdem wurde in einer Frauen-Garderobe eine VBC-Trainerjacke Grösse S und ein grauer Pulli mit Pelzfutter gefunden. Melden/Abholen bei Josias (Arcas 26). - pkessler
Link 1: [ Mail ]
Link 2: [ Josias ]
 
Spielpläne
Die Spielpläne können ab sofort eingesehen werden. - jhosang
Link 1: [ Spielpläne ]
 
Juniorinnen Turnier Ruswil
Das Vorbereitungs Turnier in Ruswil (J+S) findet auch in diesem Jahr statt. In diesem Jahr besucht aber nur 1 Team des VBC Chur das kleine Dörfchen in der Innerschweiz. Das neu formierte MA1 Juniorinnen Team tritt in der 1. Stärkeklasse an. Im letzten Jahr kamen die B Juniorinnen mit einem Siegerpokal retour. Mal sehen, ob dies auch dem A Juniorinnen Team gelingt. Viel Glück - pkessler
 
Hallenplan Saison 07/08 ist online
Ab sofort ist der neue Hallenplan der Saison 07/08 online. - pkessler
Link 1: [ Trainings ]
Guten Start
Die Sommerpause ist nun vorbei, denn heute beginnen die Hallentrainings. Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern einen guten Start und wünscht eine schöne Vorbereitungszeit. - pkessler
 
Hallenschlüssel und Material in den Hallen
Ich wäre froh, wenn ihr mir die Hallenschlüssel bis am 17. August abgeben könnt..
(Briefkasten Arcas 26 oder perönlich, inkl. eurem Namen und für welche Hall der Schlüssel ist)
Circa am 1.Septmeber bekommen die verantwortlichen Trainer die Schlüssel jeweils zurück..
Der Sinn und Zweck ist 1. , dass wir wiissen wo die Schlüssel sind und 2. dass wir nicht unnötige Ausgaben haben, weil die Schlüssel nicht mehr auftauchen.
Ab dieser Saison ist wird Buch über die Schlüsselabgabe geführt und bei Verlust müssen die Kosten von demjenigen bezahlt werden.

Anfangs September komme ich bei euch in der Halle vorbei und und schaue mir das Material an, wenn ihr bis dann scho Mängel festgstellt habt oder Sachen fehlen ( z.Bsp: Eissprays etc.)meldet euch doch bei mir per Mail oder SMS (078 609 82 25) - nfriedli
Link 1: [ FriedliNicole@gmx.ch ]
 
Fotos Bibione
In der Galerie sind viele Fotos von Bibione zu bewundern. Vielen Dank an Sarina und Corina als Fotografinnen. - jhosang
Link 1: [ Galerie ]
 
VBC Chur am Churerfest
Der VBC Chur wird am Churerfest mit einer Bar vertreten sein. Zusammen mit dem FC Gelb Schwarz und dem Skiclub Rätia werden wir den Arcas besetzen.
Wir haben intern aus den oberen Mannschaften ein OK zusammengestellt:
- Niccolo Hartmann (Leitung)
- Stefan Buchli
- Marion Roth
- Josias Hosang
- Gabriela Gisler

Die Schichten haben wir bereits festgelegt:
FR **
12.00 - 18.00 Aufstellen / 10 Personen
16.00 - 23.00 Barbetrieb zweite Mannschaften / 8 Personen
23.00 - 02.00 Barbetrien und Aufräumen zweite Mannschaften / 8 Personen

** SA **
12.00 - 18.00 Barbetrieb Junioren, 3. Mannschaften / 5 Personen
18.00 - 23.00 Barbetrieb erste Mannschaften / 8 Personen
23.00 - 02.00 Barbetrieb und Aufräumen erste Mannschaften / 8 Personen

** SO

12.00 - Ende Barbetrieb und Aufräumen Mixed Mannschaften

Dann suchen wir noch Ideen und/oder Leute, welche kreativ tätig sein wollen und der bar ein spezielles Ambiente vermitteln wollen.
Falls du eine super Idee hast melde dich doch bei uns. Für konkrete Arbeiten sind wir auch um handwerklich oder kreativ begabte Mitglieder froh; ebenfalls melden. - jhosang
Link 1: [ Niccolo ]
 
Freitag - Aufstiegsfest und GV des VBC Chur !!!
Wir möchten alle Mitgliederinnen und Mitglieder des VBC Chur nochmals darauf aufmerksam machen, dass am Freitagabend, 25. Mai die Generalversammlung stattfindet!

Datum: Freitag, 25. Mai 2007
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: Cargarge W.Roth, Industriestrasse 20, Chur

Im Anschluss daran (ca. ab 21.00 Uhr) feiern wir unser Aufstiegsfest der ersten Damenmannschaft in die 1. Liga!
Inserenten, Sponsoren, Mitglieder und Angehörige sind dazu herzlich eingeladen - Grilladen und Getränke werden offeriert!


Also dann, bis bald!
Euer Vorstand

-
 
Bibione: letzter Aufruf
Wiir sind nun dabei die Teams für Bibione anzumelden. Wer also doch noch Lust hat, solch sich per E-Mail bei Pascal melden. Wir sind bereits eine lustige Truppe von 10 Personen. - pkessler
Link 1: [ Pascal ]
Link 2: [ Turnier Homepage ]
 
Volleyballnacht
Auch in diesem Jahr führt der VBC Chur wieder die traditionelle Volleyballnacht durch. es würde uns freuen, möglichst viele Teams Begrüssen zu dürfen. Anmeldeschluss ist der 28.04.2007. Mehr Infos und Online-Anmeldung unter - pkessler
Link 1: [ Anmeldung für die 19. Churer Volleyballnacht ]
Link 2: [ Anlässe ]
 
Clubturnier
Am 28. findet bereits wieder unser beliebtes Clubturnier statt. Bitte gib auch an, ob du nach dem Turnier an einem gemeinsamen Nachtessen im Restaurant Rosenhügel ca. um 19:00 Uhr dabei bist. Das Turnier startet um 13:00 Uhr mit Einlaufen und der Verkündung der Mannschaften. Anmelden mit dem Link unten bitte bis zum 25. April. - jhosang
Link 1: [ Anmeldung für das VBC Chur Clubturnier 2007 ]
Chur I steigt in die 1. Liga auf
Im zweiten Aufstiegsspiel in die 1. Liga gastierte Voléro Zürich III am Samstag in der Sportanlage Sand. Über 100 Zuschauer verfolgten das alles entscheidende Spiel, sorgten für ausgelassene Stimmung und bereuten ihr Kommen grösstenteils wohl nicht. Nachdem Chur seine Gegnerinnen im ersten Satz regelrecht überroltte und mit 25:12 besiegte, entwickelte sich eine spannende, abwechslungsreiche Begegnung. Chur überzeugte mit viel Kampfgeist sowie Leidenschaft und bewies, dass es unbedingt gewinnen wollte. Lediglich im dritten Satz gelang es den Zürcherinnen besser als das Heimteam zu spielen und diesen Umgang für sich zu entscheiden. Im zum Schluss noch knapp werdenden 4. Abschnitt gaben insbesondere die besseren Services und das starke Blockverhalten den Ausschlag zu Gunsten der Bündnerinnen. Chur 1 gewann verdient mit 3:1 und darf damit in der Saison 2007/08 in der nationalen 1. Liga antreten. Herzliche Gratulation dem gesamten Team und vielen Dank für die tolle Unterstützung an alle Zuschauer. Weitere Berichte zu dieser Begegnung gibts morgen im Bündner Tagblatt oder auf der Homepage von Voléro Zürich.

Der Bericht aus dem Bünder Tagblatt kann unter dem Link 2 abgerufen werden. -
Link 1: [ Voléro Zürich ]
Link 2: [ Bericht Tagblatt ]
 
Ein Sieg fehlt zum Aufstieg
Im Kampf um den Aufstieg in die 1. Liga trifft die erste Damenmannschaft am Samstag auf Volero Zürich III (18.00 Uhr Sportanlage Sand). Die Zürcherinnen haben mit einem 3:0-Erfolg über Kreuzlingen den Aufstieg letzte Woche bereits bewerkstelligt. Für Chur hingegen ist nach dem 2:3 gegen die Thurgauerinnen noch nichts entschieden. Bei einem Sieg würde Chur I in die 1. Liga aufsteigen. Sowohl in Kreuzlingen als auch in Zürich gewannen die Gastgeber, nicht zuletzt dank lautstarker Unterstützung des Publikums. Diesen Heimvorteil wollen auch wir nutzen und hoffen auf zahlreiches Erscheinen. Mehr Infos zum alles entscheidenden Spiel gibts heute im Bündner Tagblatt. -
 
VBC Chur verteidigt Titel im Bündnercup
Churs erste Mannschaften dürfen sich auch im 2007 als Bündnercupsieger feiern lassen. Die Herren (2.Liga) bezwangen 3. Liga-Meister Untervaz I in einer spannenden und ausgeglichenen Begegnung knapp mit 3:2. Bei den Frauen war die Angelegenheit etwas klarer: Regionalmeister Chur I siegte gegen Stadtmeister Volley Masans in 45 Minuten mit 3:0. Mehr Infos zu diesem Partien findest du heute im Bündner Tagblatt. -
 
Galerie
Es gibt ein paar neue Bilder in der Galerie.
Am Samstag 24. hat eine Gruppe von 13 VBC Chur Mitgliedern den Halbfinalspielen der Championsleague beigewohnt. Es gibt ein paar interessante Bilder zu sehen von den Spielen Zürich - Moskau und Bergamo - Teneriffa. Zürich hat knapp im 5. Satz verloren und Bergamo hat sich klar durchgesetzt. Im Final am Sonnta unterlag dann Zürich 3:0 und Bergamo konnte mit 3:2 einen weiteren Championsleague Finaltitel einheimsen.

Am Sonntag haben dann auch die Damen vom Chur 1 das erste Aufstiegsspiel gegen Pallavolo Kreuzlingen bestritten. Eine kleine Delegation von Churer Fans hat die 1. Mannschaft laut- und tatkräftig unterstützt. Leider hat mit einer knappen 3:2 Niederlage in einem spannenden Spiel ein wichtiger Schritt Richtung 1. Liga nicht getan werden können. Hoffen wir auf das 2. Spiel gegen Voléro am 14.4. in Chur. - jhosang
Link 1: [ Galerie ]
 
Damen 1 kämpft um Aufstieg in 1. Liga
Nach einer erfolgreichen 2.-Liga-Saison ohne Niederlage nimmt Churs erste Damenmannschaft an den Aufstiegsspielen in die interregionale 1. Liga teil. Dabei treffen sie am Sonntag 25. März auswärts auf Kreuzlingen (18.00 Uhr) und am Samstag 14. April gastiert Voléro Zürich III in Chur (18.00 Uhr, Sportanlage Sand). Zwei der drei Teams, die je einmal gegeneiander spielen, steigen in die 1. Liga auf.
Mehr zu Churs Chancen und Gegnern heute im Bündner Tagblatt. -
 
Spannendes Duell
Im Bündnercuphalbfinal trafen letzten Freitag die beiden Herrenmannsschaften von Chur 1 und Chur 2 aufeinander. Chur 1 ging aufgrund des Saisonverlaufs als klarer Favorit ins Rennen.
Das Spiel begann mässig. Chur 1 gewann, nach ausgeglichenem Spielverlauf, im ersten Satz. Es machte den Anschein, als könnte es so weiterlaufen, doch oft kommt es anders als man denkt. Die zweite Mannschaft steigerte sich enorm und spielte im zweiten Satz gross auf. Verdient und deutlich kam es zum Satzausgleich.
Nun war das Spiel lanciert und die beiden Teams zeigten ein gutes Spiel. Vor allem Chur 2 wusste durch Kampfgeist in der Verteidigung zu glänzen, während Chur 1 spielerisch stärker agierte. Den dritten und den vierten Satz entschied die erste Mannschaft für sich und wurde ihrer Favoritenrolle gerecht.
Im Final trifft das Team nun auf Untervaz, den Sieger der GSGL-3. Liga. So kommt es zum Duell langjähriger Rivalen. Das Spiel findet am Samstag, 31. März, 18.00 im Sand, statt.
Wir wollen unseren Titel auf jeden Fall verteidigen. -
 
Beachvolley Bibione
Bald findet wieder das berüchtigte Beachvolleyturnier in Bibione statt (18.-20. Mai). Sicher finden sich wieder ein paar, um dem lustigen Treiben beizuwohnen. Meldet euch doch mal via Formular, ob ihr Interesse habt; so können wir die Reise ein wenig organisieren (Bus, Anmeldung, ...). - jhosang
Link 1: [ Webseite Beachvolley Bibione ]
Link 2: [ Interesse Bibione 2007 ]
 
Webseite Update
Endlich hat die VBC Chur Webseite wieder einmal ein Update erfahren. Der Bereich Anlässe ist aufgeschaltet. Ausserdem habe ich ein Konzept für online Formulare entwickelt ;-). Zwei davon sind schon in Gebrauch. Siehe nächste Newseinträge. - jhosang
Link 1: [ Anlässe ]
Championsleague Finalspiele in Zürich
Am Samstag 24. und Sonntag 25. März finden die Halbfinal- und Finalspiele der European Championsleague im Hallenstadion Zürich statt. Mit von der Partie auch Voléro Zürich. Für diesen aussergewöhnlichen Event in spezieller Atmosphäre möchte der VBC Chur den Clubmitgliedern die Fahrt an diesen Anlass finanzieren (Zug oder Car). Bitte bis am 17. März anmelden, damit wir Car und Billete reservieren können. Mehr Informationen auf dem Formular und auf der Seite von Voléro (Link 2). - jhosang
Link 1: [ Besuch der Final Four Spiele Championsleague 207 ]
Link 2: [ www.volero.ch ]
Helfer für Gigathlon 2007
Der Gigathlon 2007 macht in Chur halt. Für den Etappenstandort braucht es am 9. - 11. Juli (Mo bis Mi morgen) möglichst viele Helfer; ev. auch schon am 8. (So) Nachmittag. Wir möchten als VBC Chur auch Helfer stellen. Du wirst mit Fr. 50.- pro Tag und einem Shirt, sowie Cap entschädigt. Das Ziel ist, dass die Clubmitglieder zusammen am Einsatz beschäftigt sind. Das geht aber nur, wenn ihr euch möglichst bald anmeldet, und wenn wir auch möglichst viele Leute sind. Beachtet, dass vor allem auch in der Nacht (3:00 - 8:00) und Abendessen (ca. 17:00 bis 24:00) Helfer benötigt werden, gebt also eine möglichst grosse Zeitspanne an, am besten 0:01 bis 23:59 Uhr. Meldet euch unter Link 1 als Einzelhelfer an (den Verein könnt/müsst ihr dann in Schritt 3 oder 4 auswählen), so könnt ihr auch eure Kontonummer angeben. - jhosang
Link 1: [ Anmeldung Einsatz ]
Link 2: [ www.gigathlon.ch ]
 
Fotos vom H2 Spiel gegen Bad Ragaz
Auf der Webseite von Volley Pizol sind Fotos des Spiels vom Herren 1 gegen Bad Ragaz zu sehen. Die Churer konnten sich mit 3:1 gegen das Tabellenschlusslicht durchsetzen und werden nach diesem letzten Spiel auf dem 3. oder 4. Platz zu stehen kommen. - jhosang
Link 1: [ Volley Pizol ]
 
Winter(sport)anlass
Hier noch ein paar Infos zum Winteranlass morgen:

Eislaufen auf der Quaderwiese ab 17.00 Uhr.

Ca. 19.30 Essen à la Carte im Restaurant Rosenhügel.

Freuen wir uns auf einen gemütichen Abend! - jhosang
 
Volley TV ist da!
Herzliche Gratulation der Region Genf, die ihren eigenen Volleykanal im Internet eröffnet hat.
Der Regionalverband von Genf will neue Informationstechnologien nutzen, um die Kommunikation rund ums Volleyball verbessern und die Promotion für diesen wunderbaren Sport zu fördern. Darum hat Swiss Volley Region Genf einen eigenen TV Kanal im Internet eröffnet.
Auf der Internetseite http://www.agvb.net findest du weitere Informationen. Einfach das Bild in der Frontseite anklicken. (Die Beiträge sind auf französisch.) - pkessler entnommen von SwissVolley
Link 1: [ Homepage ]
 
"Final Four" im Hallenstadion
Das Champions-League Finalturnier der Frauen in Zürich ist ins Hallenstadion verlegt worden.

"Eine so heisse Geschichte wollten wir in unserem Haus durchführen", sagte Gérard Jenni, der CEO der Hallenstadion AG. Der europäische Verband CEV erklärte sich mit der Durchführung des "Final Four" in der grössten Schweizer Halle einverstanden. Die Saalsporthalle wäre den Anforderungen nur mit grossem Aufwand -- Bau zusätzlicher Tribünen und Verlegen eines Holzbodens -- gerecht geworden. Im 13 000 Zuschauer fassenden Hallenstadion werden während des Turniers 6500 Fans Einlass finden.

"Für mich ist es eine grosse Genugtuung, dass ein Big Player wie das Hallenstadion auf das Thema Volleyball springt", sagte Voléros Präsident und Manager Stav Jacobi. Auch der CEV zeigte sich begeistert; angesichts dieses Engagements habe es sich als richtig erwiesen, den Anlass in die Schweiz zu vergeben.

Vorverkauf ab Ende Februar

Der Vorverkauf für den Grossanlass beginnt Ende Februar. Ab 38 Franken können via Ticketcorner oder www.hallenstadion.ch Tagespässe bezogen werden.
- pkessler
Link 1: [ Tagespässe ]
Link 2: [ Mehr Infos ]
 
Gratulation an D2
Mit dem Sieg gegen March hat sich das D2 frühzeitig den Regionaltitel gesichert. Der ganze Verein Gratuliert zu diesem grossartigen Erfolg. - pkessler
 
Herren 1 siegt 3:1 gegen March (9.2.)
Hier noch ein Schnappschuss aus dem Spiel. - jhosang
 
Herren 1 siegt im Bündnercup
In der ersten Runde des Bündnercup spielte die erste Herrenmannschaft gegen Untervaz 2. Das Churerteam wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte sicher mit 3:0.
Somit zeichnet sich ein spannendes Halbfinale gegen Chur 2 ab, welches sein erstes Spiel jedoch noch gewinnen muss. -
Damen 2 in umkämpftem Achtelfinale verloren
Am Montag traf das Churer Damen 2 im BündnerCup auf die 2. Ligisteinnen aus Surselva. Nach einer bisher nicht ganz glücklichen Meisterschaft von Chur konnte man gespannt sein, was sie an diesem Abend zu bieten hatten. Bereits von Anfang an stieg Chur mit viel Kampfgeist in das Spiel ein und vermochte Surselva ein wenig aus dem Konzept zu bringen und auch den Satz für sich zu entscheiden. Dies rüttelte die Oberländerinnen jedoch richtig wach und und genauso konnten sie Chur auch überrollen im 2. Satz. Wie schon so oft, wurde das Spiel jedoch nicht aufgegeben und bis zum Schluss um jeden Ball gekämpft. Surselva hatte aber doch noch ein wenig den längeren Atem und so siegten sie verdient und Chur verabschiedet sich mit einem super Spiel aus dem BündnerCup. - jhosang
 
Eislaufen auf der Quaderwiese
Da die Infos zum Winteranlass etwas knapp kamen, haben wir beschlossen, ein neues Datum festzulegen.
Der Winteranlass wird am Samstag, den 3.3.07 stattfinden.
Wir treffen uns um 17.00 Uhr auf der Quaderwiese zum Eislaufen. Danach geht's um ca. 19.30 Uhr mit einem gemütlichen Fondueplausch oder einer Pizza weiter. Weitere Infos folgen...
Anmeldung erfolgen bitte teamweise über die Teamverantwortlichen an vizepräsidentin@vbcchur.ch
Anmeldeschluss ist am 23.2.07. Wir freuen uns über euer zahlreiches Dabeisein! -
 
BündnerCup Achtelfinal: Chur 2 - Surselva
Das Damen 2 trifft im Achtelfinal des BünderCups auf Surselva. Das Spiel findet am 5.2. um 20:30 Uhr im Lachen unten statt. - jhosang
Link 1: [ bvv-gr.ch ]
BündnerCup Viertelfinal: Arosa - Chur 2
Das Herren 2 trifft im Viertelfinal des BünderCups auf Arosa. Das Spiel findet am 6.2. um 20:30 Uhr in Arosa statt. - jhosang
Link 1: [ bvv-gr.ch ]
 
Churs D1 und H1 siegen gegen Pfäffikon
Die Bündner 2.-Liga-Teams befinden sich weiterhin auf der Siegesstrasse. Das Frauen und auch das Männerteam des VBC Chur gewannen in Pfäffikon. Surselva sicherte sich zwei Punkte gegen Glaronia. Mehr Infos zu diesen Spielen gibts heute im "Bündner Tagblatt". -
 
Beach Volley Event mit 4 Top Teams
Vom 12.-17.Februar 2007 findet ein Beach Volleyball Event mit 4 Top Teams im Tivoli in Spreitenbach statt. - pkessler
Link 1: [ Mehr Infos ]
 
J&S Weiterbildung
Am Samstag, 22. September 2007 findet in Chur ein J&S Fortbildungsmodul statt.
Bei Interesse melde dich bei mir per Email mit den folgenden Angaben: Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnort und wenn vorhanden die J&S Personen-Nr.
Der Anmeldeschluss ist der 22. Juli 2007. Weitere Infos findest du auf der Homepage von GraubündenSport.

- nhartmann
Link 1: [ http://www.avs-gr.ch/sites/sport/ ]
Link 2: [ niccolohartmann@gmx.ch ]
 
Pax Volley Cup Finale (CH Cup)
Für das Pax Volley Cup Finale qualifizierten sich bei den Frauen *Zeiler Köniz* und *Voléro Zürich*. Bei den Männern setzten sich *SEAT Volley Näfels* und *Pallavolo Lugano* durch. - pkessler
 
Grosser Einsatz wird belohnt...
Das Damen 1-Team hat für den Pumpilauf vom 28. Oktober 06 mit Abstand am meisten Geld gesammelt. Als Dank für den grossen Einsatz und als Motivation für weitere Sammelaktionen übernimmt der VBC die Spesen für das Mannschaftsessen des Damenteams. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle! Ein spezielles Dankeschön gilt natürlich auch allen anderen fleissigen SammlerInnen!
-
 
Gelungener Auftakt für Bündner Zweitligisten
Die Bündner 2.-Liga-Volleyballer sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Lediglich die Frauen von Surselva mussten sich in einem ihrer beiden Spiele geschlagen geben. Churs Frauen und Männer siegten. Weitere Infos zu diesen Spielen sind heute im Bündner Tagblatt nachzulesen. -
 
Bilder vom Herren 2. Liga Spiel
Die Bilder vom Herren 2. Liga Spiel vom Samstag 13.01.07 sind in der Galerie. - pholzner
Link 1: [ Galerie ]
 
Bilder H2 Match vom 13.1.
Bilder vom H2 Match gibt es auf der Webseite von Volley Pizol zu sehen. - jhosang
Link 1: [ http://www.volleypizol.org/index.php?load=gallery_ ]
 
Bilder Damen 2. Liga
In der Galerie sind neue Bilder vorhanden. Diesmal stand unser Damen 2. Liga Team im Spiel gegen Bad Ragaz im Mittelpunkt. - pholzner
Link 1: [ Galerie ]
 
Coach gesucht!!!!
Wer hat am Montag 4.12.06 Zeit die Damen 4.Liga zu coachen in Bonaduz? Spielbeginn 20.45 Uhr. Da ich selber einen Match habe, ist es mir nicht möglich. Bitte bei Tamara D3A melden.Danke. -
Link 1: [ Teams ]
 
Aktuelle Bilder in der Galerie
Die Bilder von den drei Heimspielen vom Samstag 11.11. sind in der Galerie zu bestaunen. Wie zu sehen ist, trauten sich auch ein paar Zuschauer zur Unterstützung in die Halle.
Zudem sind vom Pumpilauf noch einige Bilder dazugekommen.
Für die Bilder hatte ich die freundliche Unterstützung von P. Kessler, N. Friedli und A. Kesselring. - pholzner
Link 1: [ Galerie ]
 
Super Samstagsrunde
An diesem Wochenende fand die erste grosse Runde der laufenden Saison statt. Fünf Teams des VBC Chur traten gegen auswärtige Vereine an. Vier der Fünf Spiele konnte Chur für sich entscheiden. Man kann also von einem erfolgreichen Wochenende sprechen. Das Damen 1 (2. Liga) spielte gegen ein junges Pfäffikon und hat das Spiel klar mit 3:0 gewonnen. Ebenfalls (überraschend) klar gewann das Herren 2 Team (3. Liga) gegen Pfäffikon. Auch sie schickten das Auswärtsteam mit einer 3:0 Niederlage nach Hause. Auch bei den Juniorinnen konnte man als Siegerinnen vom Platz gehen. Das MA1 Team setzte sich gegen Pizol durch. Und das MB1 Team bezwang in einer Doppelrunde March und Pizol. Einzig das Damen 2 Team (3.Liga) konnte Pizol nicht schlagen und verlor mit 3:1. - pkessler
Link 1: [ Galerie ]
 
Update Webseite
Wieder ein kleines Update. Auf das haben viele gewartet... Eine light Version der Galerie ist online. Speziell zu erwähnen sind die Fotos von der Runde am Samstag; da hat es ein paar echte Schnappschüsse. Auch vom Pumpilauf letzte Woche hat es ein paar VBC-Fans, welche Tom unterstützten.
Für die Fotos war Ph. Holzner (und A. Kesselring) zuständig, herzlichen Dank. - jhosang
Link 1: [ Galerie ]
 
Update Webseite
Ich hoffe es haben alle das Bulletin erhalten. Ab sofort sind auch die aktuellen Teamfotos in Farbe und die Berichte auf der Webseite aufgeschaltet. Viel Spass. - jhosang
Link 1: [ Teams ]
7. Churer Pumpilauf
Am letzten Samstag fand in Chur der 7. Churer Pumpilauf statt. Für den VBC Chur war Tom Leibundgut am Start. Zwar konnte er sich mit 3300m läuferisch nur auf dem 41. Rang platzieren, dank dem Einsatz der VBC Chur Mitglieder landet er jeoch in der Rangliste des gesammelten Totalbetrags auf Rang 8 mit 16'553.79 Fr. Ausserdem konnte er in der Kategorie 'bestes Kostüm' den Sieg erringen.
Herzlichen Dank und Gratulationen an Tom für seinen Einsatz, aber auch dem BTV Chur für die Organisation und nicht zuletzt an euch Mitglieder für grössere oder kleinere Sammelwut. - jhosang
Link 1: [ BTV Chur ]
 
Pumpilauf
Am Samstag findet der Pumpilauf, für den wir alle fleissig gesammelt haben, statt. Es wäre schön wenn möglichst viele Tom unterstützen kommen. Der Start ist um 14:30 Uhr und für alle durstigen öffnet die Toms Beer Box an diesem speziellen Tag die Türen bereits um 14:00 Uhr -
 
Update Webseite
Es gibt wieder ein paar kleine Neuerungen auf der Seite. Das neue Leitbild in der gekürzten Fassung oder als PDF Download und die Statuten.
Bei der Suche nach Spielen kann auch ein Enddatum eingegeben werden, um z.B. nur Spiele einer grossen Runde anzuschauen. - jhosang
Link 1: [ Leitbild ]
 
Neues Feature
Für alle, denen das Ausdrucken des Spielplanes auf die Nerven ging (das ganze Menü wurde gedruckt und so konnten die Spiele gar nicht mehr dargestellt werden) gibt es eine neue Funktion, mit welcher der Spielplan als PDF in übersichtlicher Form und im VBC Chur Style angezeigt werden kann. (Link unter der Tabelle) - jhosang
Link 1: [ Spielpläne ]
 
SwissCup Herren (Runde 4)
Am Freitag 27. Oktober um 20.30 Uhr fiundet in Felsberg das SwissCup Spiel der Herren in der 4. Runde statt. Unser 2. Liga Team tritt gegen die 1. Ligisten vom VBC Buochs an.
Natürlich sind alle Zuschauer herzlich willkommen. - jhosang
 
SwissCup – Herren 2. Liga in Runde 4
In der 3. Runde des SwissCup trafen die Churer 2. Liga Herren letzten Dienstag auf den VBC Küssnacht (2. Liga) und gewannen 3:2. Da Niccolo an diesem Match verhindert
war, musste Andrea notgedrungen den Posten des Passeurs einnehmen. Zu Beginn zeigte er einen schwachen Anflug von Nervosität, welcher mit der Zeit immer mehr verflog, und konnte gegen Ende des Spiels sogar eine sehr souveräne Leistung an den Tag legen. Die ersten beiden Sätze gewannen die Churer 25:21. Der 3. und der 4. Satz hingegen waren sehr, sehr schlecht: die Abnahmen waren verbesserungsfähig, Angriffe gingen des Öfteren in den Block, hinten in der Verteidigung ging zu wenig und allgemein war das Spiel unpräzise. Hinzu kam, dass zwei Angreifer Küssnachts sehr gekonnt am Churer Block vorbei schlagen konnten und wir sie nicht zu bändigen wussten. Im 5. und alles entscheidenden Satz gelang es den Churern wieder das Ruder an sich zu reissen und sie gewannen 15:7.
In Runde vier werden unsere Herren auf ein 1. Liga-Team stossen, wer genau es sein wird, ist noch nicht bekannt.
- jhosang
Spielplan
Ich habe ein grösseres Update der Spielpläne vorgenommen, da nun endlich auch auf der GSGL Seite die Spielpläne veröffentlicht wurden.

Nach meinen Vergleichen gibt es zum bisherigen Spielplan folgende Änderungen:

Im MB1 sind die letzten beiden Spiele eine Woche später am 17.3.

Folgende Mannschaften scheinen sich zurückgezogen zu haben:
- D2 Näfels Vol 1
- D4A Pizol 4
- H3 Walenstadt 1
- H4 Pizol 4

Die Spielpläne des KA sind auch online.

Bitte meldet mir weitere Unstimmigkeiten und Spielverschiebungen sofort. Danke. - jhosang
Link 1: [ Spielpläne ]
Link 2: [ webmaster@vbcchur.ch ]
 
Schweizer Cup Damen (2. Runde)
VBC Chur (2.Liga) - NAB Kanti Baden (1.Liga)
1:3 (20:25, 19:25, 25:23, 16:25)
83 Minuten, 30 Zuschauer

Die Damen des VBC Chur zeigten eine ausgezeichnete Leistung und gewannen verdient einen Satz gegen ein starkes 1. Liga-Team.

Es spielten: Elli, Karin, Silvia, Marion, Michi, Claudia, Marcella, Lucia,
Sarina, Andrea. - jhosang
 
Vorbereitungsturnier Wallenstadt
Drei Teams (Herren 2, Damen 2, Herren 3) des VBC Chur werden Morgen an einem Vorbereitungsturnier in Wallenstadt antreten. Dies wird für alle Mannschaft das letzte Turnier vor Beginn der Saison sein und somit auch wegweisend für die kommenede Saison. - pkessler
 
SwissCup Herren - Die Herren 2. Liga gewinnen die 2. Runde des SwissCup gegen VG Bad Ragaz
Die Herren 2. Liga gewinnen die 2. Runde des SwissCup gegen VG Bad Ragaz nach einem wenig mitreissenden Spiel mit 3:1. Nach einem schwachen Start im ersten Satz war gegen Ende des Satzes eine deutliche Leistungssteigerung auszumachen was zu einem knappen Gewinn führte mit 25:22. Im zweiten Satz durfte unser neuer Passeur Markus sein Glück versuchen. Die Annahmespieler haben ihm das Leben, bzw. das Passen allerdings nicht einfach gemacht. Da half auch die Einwechslung von Niccolo nichts mehr und der Satz ging mir 20:25 verloren. In den beiden letzten Sätzen schlich sich der Schlendrian ein. Zwischendurch haben wir sehr gut gespielt, anschliessend wieder schlecht, was aber trotzdem zu den Satzgewinnen 3 und 4 führte. Somit haben wir die 3. Runde des SwissCup erreicht. Der Gegner der nächsten Runde steht noch nicht fest, wird aber eine weitere 2. Liga Mannschaft sein. Anschliessend gab es noch den Fototermin, was erwähenenswert ist, weil - soviel ich weisse - wir es das erste Mal geschafft haben alle und wirklich alle zu diesem Termin anwesend zu sein. - nhartmann
 
SwissCup Damen
VBC Chur - NAB Kanti Baden (1. Liga) am Sonntag, 1.10. um 18.00 Uhr in der Sportanlage Sand (Halle 1)
Kanti Baden ist ein Spitzenteam in der 1. Liga. Letzte Saison als zweite rangiert.

Ziele für die Saison 2006/07: Durch Integration von Nachwuchsspielerinnen in die erste Mannschaft, soll die sportliche Position in der Region gefestigt und kontinuierlich verbessert werden. Das Team wurde gezielt verjüngt und auch verstärkt. Personell ist die Mannschaft stärker als letztes Jahr, allerdings wird es noch einige Zeit und Arbeit erfordern, bis auch die Teamleistung verbessert werden kann. In der Regionalmeisterschaft möchten wir deshalb mit den besten Teams mitspielen und am Ende der Saison unter den ersten drei klassiert sein.

Im Schweizercup hoffen wir darauf, dass wir ein gutes Spiel zeigen können und dass wir die Sätze ausgeglichen gestalten können. Falls wir einen Satz gewinnen, wäre dies bestimmt ein Erfolg.

Die Stammspielerinnen der vergangenen Saison sind dabei: Claudia Cajöri, Silvia Gartmann, Elli Langhart, Marion Roth, Marcella Priuli, Michi Ganz und Libero Karin Tscholl. Zudem die "neuen" Spielerinnen: Andrea Fischer (vom VBC Bonaduz), Sarina Bürer und Lucia Bucheli (beide vom Damen 2). Wegen Ferien fehlt Franzi Spreitler (vom Damen 2). Leider ist Katrin Pua im Cup nicht spielberechtigt, ihr Stammverein ist der VBC Sent; sie wird mit einer Doppellizenz die Meisterschaft mit uns bestreiten. - jhosang
SwissCup Herren
VBC Chur - VG Bad Ragaz (2. Liga) am Dienstag 26.9.2006 um 20.15 Uhr in der Sportanlage Sand (Halle 1) Auch die Herren 2. Liga haben die 2. Runde des SwissCup erreicht und spielen gegen die alt bekannte Mannschaft von Bad Ragaz. Aufgrund der Fusion von Bad Ragaz und Pizol wissen wir nicht genau wer auf Seiten der Bad Ragazer spielen wird. Demenstprechend sind die Chancen für eine Sieg schwer einzuschätzen. Doch wir werden wie immer alles geben und hoffen auf ein attraktives Cup-Spiel. Wir werden in Vollbesetzung antreten können: Zeta, Lukas, Frää, Kolli, Lämpi, Andreas, Ronny, Viktor, Jürg, Stefan und Niccolo. Trotz sehr kurzfristiger Spielansetzung hoffen wir auf tatkräftige Unterstützung durch das Publikum und freuen uns auf ein gutes Spiel. - nhartmann
 
Volleyschule
Der VBC Chur bekam in letzter Zeit mehrere Anfragen Betreffend Neueintritt in die Volleyschule. Momentan haben wir keine Möglichkeiten (Kapazitäten) mehr, neue Kinder aufzunehmen. Ansonsten hätten wir zu viele Kids in der Halle. Voraussichtlich wird es erst im nächsten Frühling (April) möglich sein, in die Volleyschule einzutreten. Bei Interesse bitte per Mail melden. Dann werden wir uns im April melden. Danke. - pkessler
Link 1: [ E-Mail TK Chef ]
 
Herren 3 als Meister 2005/2006
Der Regionalverband GSGL hat uns noch ein Diplom überreicht für unseren Meister in der 4. Liga der letztjährigen Herrensaison. Herzliche Gratulation an dieser Stelle auch noch einmal vom VBC Chur. - jhosang
 
Spielpläne online
Die Spielpläne für die Saison 2006/2007 sind online. Wie immer keine Gewähr auf Richtigkeit. Offiziell sind immer die Spielpläne auf www.gsgl.ch (noch nicht online). Gebt bitte bei Verschiebungen auch mir Bescheid. - jhosang
Link 1: [ Spielpläne ]
Link 2: [ www.gsgl.ch ]
 
vermisste Trainer
Das Arosa Wochenende ist wieder vorüber, es war wieder ein sportlich wertvoller Anlass und ein riesen Gaudi. Einzlene haben ihren Trainer nicht mehr, es hat wohl einzelne Personen, die jetzt zwei haben. Bitte meldet euch bei mir (auch wenn ihr noch einen vermisst). - jhosang
 
SwissCup
D Fraua händ im Cup 3:0 uswärts gega Kirchberg (3L) gwunna. 27:15 / 25:10 / 15:14 D Herra händ au uswärts in Züri gega FGZ (2L) ebafalls gwunna: 3:1 - jhosang
 
Champy-Cup 2006
Auch in diesem Jahr unterstütz der VBC Chur den Champy Cup. Ein grosses Dankeschön schön im Voraus an alle Helfer. - pkessler
Link 1: [ Einsatzplan ]
 
6. Platz für die Schweiz am 8 Nationenturnier
Im letzten Spiel der Schweizer U18 in Uppsala um den 5. Platz wurde den Zuschauern einmal mehr ein spannender und ausgeglichener Match dargeboten. Beide Mannschaften bewiesen starke Nerven und kämpften um jeden Ball. Etwas ungluecklich geschahen auf dem Schweizer Spielfeld im ersten Satz beim Stand von 16:16 einige Aufstellungsfehler, nachdem sie bereits einen Vorsprung von 16:11 abgeben mussten; und so lautete der Zwischenstand schon bald 16:20. Die Italiener gewannen daraufhin den 1. und den 2. Satz jeweils knapp mit einem 2 Punkte-Abstand. Verständlicherweise machten sich durch diese immerwiederkehrende knappen Satzverluste Enttäuschung breit. Im Allgemeinen geschahen ähnlich wie am Vorabend gegen Spanien mehrere Eigenfehler auf beiden Seiten. Zu erwähnen ist; im Team der Schweiz häuften sich während den letzten Tagen die Verletzungen. So musste beispielsweise der Libero Pascal Stöckli, der sich vermutlich einen Kapselriss am Daumen zuzog, heute aussetzen. Ersetzt wurde er durch Manuel Degen, der bis anhin auf der Aussenangreifer-Position agierte. Auch die Bänder von Jérôme Fellay bereiteten Grund zur Sorge. Der Captain der Schweizer U18 verletzte sich am Vorabend während dem Spiel gegen Spanien. Anfangs war sein Einsatz sogar fraglich. Desto trotz spielte Jérôme stark und leistete einen grossen Beitrag zum guten Resultat der Mannschaft. (20 Punkte) Auch Christoph Suter, der diese Woche mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte, wusste ein mals mehr zu punkten, er steuerte in diesem Spiel 13 Punkte bei. Der 3. und 4. Satz verliefen analog dem ersten und zweiten; ein Kopf and Kopf-Rennen. So kam es am Ende des 4. Satzes nochmals zu einigen Schreckenssekunden. Den Schweizer Jungs gelang es jedoch, zwei Match-Bälle der Italiener abzuwehren und schliesslich ihren 2. Satzball zu verwerten. Ins Tie-Break startete Italien jedoch stark und erspielte sich raschen einen Vorsprung; 1:6. Dem Schweizer Team gelang es leider nicht mehr, diesen Rueckstand wieder gut zu machen. Somit beendet die Schweiz das 8 Nationen Turnier 2006 auf dem 6. Platz. Gesamthaft hat das Team unter Headcoach Dario Bettello hier am 8 Nationen Turnier eine wirklich bemerkenswerte Leistung gezeigt und auf sich aufmerksam gemacht. Der Auftritt an diesem Turnier hat klar bewiesen, dass dieses Team auf internationaler Ebene durchaus konkurrenzfähig ist. Ein weiteres hoch erfreuliches Ergebnis: Auf der Gesamt - Scorer - Liste des diesjährigen 8 Nationen Turniers finden wir auf dem erstklassigen 7. Platz den Captain Jérôme Fellay, gefolgt von Christoph Suter auf dem ausgezeichneten 10. Platz. Weiter: Luca Voirol (18), Kim Schalcher (28), Kim Mika (31), Nicolas Baldy (36), Antoine Blazy (46), Julien Carrel (51), Dominik Koehler (63), Manuel Degen (70), Jonas Kissling (79) HERZLICHE GRATULATION! - pkessler entnommen von SwissVolley
 
B2 und Juniorinnen Turnier
Der BVC Calanda führt am 27.08.2006 auf seiner Anlage in Chur ein B2 Beachvolleyballturnier durch. Die 12er Tableaus sind noch nicht ganz gefüllt. Hast Du also Lust, an diesem Turnier teilzunehmen? So melde dich doch über die Swisswolley Homepage an (www.swissvolley.ch). Solltest Du Betreff Anmeldung eine Frage haben, so melde dich bitte bei Pascal Kessler (praesident@bvc-calanda.ch) Am selben Tag führen wir auch noch parallel ein Juniorinnen Beachturnier (2er Teams) durch. Für dieses Turnier benötigt man keine Lizenz und der Turnierbeitrag beträgt auch nur Fr. 10 pro Team. Alle, die in der vergangenen Hallensaion noch Juniorinnen A (Jahrgang 1986) spielen durften, können am Turnier teilnehmen. Für das Juniorinnen Turnier kann man sich per Mail bei Pascal Kessler (praesident@bvc-calanda.ch) anmelden. Folgende Infos werden benötigt: - Betreff: Juniorinnenturnier - Name und Nachname von beiden Spielerinnen - Jahrgang - E-Mail und Natelnummer von mind. 1 Spielerin Ich hoffe, wir haben Euer Interesse geweckt und Freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen. Aufgepasst, nicht zu lange warten, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. - pkessler
Link 1: [ BVC Calanda ]
 
Churer Beachvolley Nacht
Bald ist es soweit. Die erste Churer Beachvolleynacht steht vor der Tür. Während des Sonnenuntergangs startet das Turnier und wird dann vom lachenden Mond begleitet. Es ist nicht nur ein Beach-Plauschturnier, sondern es wird noch einiges mehr geboten. Parallel zum Beachturnier finden die Finalspiele des Bündnercups statt. Ausserdem wurde auch noch ein "Tschütterli"-Turnier organisiert. Für das leibliche Wohl wird wie immer auch gesorgt. Während des ganzen Abends (Nacht) kann man sich an einer Bar erfrischen und sich ein gutes Stück Fleisch vom Grill servieren lassen. - pkessler
Link 1: [ BVC Calanda ]
 
Beach Mixed Turnier (Untervaz)
Auch in diesem Jahr führt Volley Untervaz ein Beach Mixed Turnier auf der BVC Calanda Beachvolley-Anlage durch. Musik und eine Festwirtschaft werden für eine gemütliche Turnierstimmung sorgen. Also nichts wie los und anmelden. - pkessler
Link 1: [ infos und anmeldung ]
 
MA1: Kein Beachtraining
Das heutige Beachtraining vom MA1 Team fällt wegen zu vielen Abmeldungen aus. Bitte informiert euch gegenseitig. - pkessler
 
Churer Beach Mixed Turnier
Auch in diesem Jahr findet wieder das traditionelle Churer Beach Mixed Turnier statt (25. Juni 2006). Früher wurde es vom VBC Chur organisiert. Seit dem letzten Jahr hat diese Aufgabe der BVC Calanda übernommen. Man kann sich über die Homepage des BVC Calanda anmelden. Eine Teilnahme lohnt sich auf jeden Fall. Also nichts wie los und sich online anmelden. - pkessler
Link 1: [ BVC Calanda ]
 
VBC Chur Clubtrainer Nachbestellung
Weil noch einzelne Trainer fehlen und einige Mitglieder auch noch einen Clubtrainer (Puma) haben möchten, gibt es noch eine kleine Nachbestellung. Bitte melde dich doch bei Interesse oder wenn du deinen Trainer noch nicht hast umgehend bei mir (Josias, webmaster@vbcchur.ch, 079 214 99 28), spätestens bis zum 21.06.2006! - jhosang
Link 1: [ webmaster@vbcchur.ch ]
 
Vor der GV noch Fussball
Der Vorstand des VBC Chur hat im Hotel 3 König ab 17.30 Uhr einen Raum mit einem Fernseher reserviert. Somit kommen die Fussballfans unter uns VolleyballernInnen nicht zu kurz und niemand verpasst den Startschuss zur Fussball WM 2006. Es wäre also Toll, wenn möglichst viele von euch etwas früher kommen um das Eröffnungsspiel Deutschland-Costa Rica (Start 18.00 Uhr) zu sehen. Also ja, es reicht nur zur ersten Halbzeit. Aber ich denke, dass genügt, um zu sehen wie Deutschland in diesem Jahr……!:-) - pkessler
 
Speseneinreichung
Unser Kassier Christian weilt im Ausland und seine Emailadresse wurde leider deaktiviert. Sendet bitte eure Spesenabrechnung diese Woche noch einmal auf c.eichenberger@vbcchur.ch oder kassier@vbcchur.ch. - jhosang
Link 1: [ kassier@vbcchur.ch ]
Link 2: [ c.eichenberger@vbcchur.ch ]
 
MA1 Heute kein Training
Wegen Auffahrt (Halle geschlossen) fällt das heutige Training der MA1 Juniorinnen aus. Auch der anschliessende Spielabend wird auf nächsten Mittwoch verschoben. - pkessler
 
Bündnercupfinale in Churerhänden
Gestern gewann unser Damenteam (Chur2) die Halbfinalpartie gegen Volley Masans. Nach einem 9:3 Rückstand im 5. Satz konnten die Churerinnen den Satz (und das Spiel) noch drehen und gewannen mit 16:14. Somit steht es nun also fest. Der Finaltag vom 20.05.2006 ist fest in Churerhänden. In beiden Finalspielen (Damen und Herren)stehen sich das 2. Liga Team gegen das 3.Liga Team vom VBC Chur gegenüber. Mal sehen, ob einem 3. Ligateam die Überraschung gelingt oder ob sich die 2. Ligateams behaupten können. Das Damenfinal beginnt um 18.00 Uhr. Das Herrenfinal startet anschliessend um 20.00 Uhr. Natürlich wird es auch wieder einen Kiosk haben, der für das Wohl der Zuschauer besorgt ist. - pkessler
Beach Bündner Cup
Es gibt immer noch freie Plätze für den diesjährigen Beach Bündner Cup. Der Anmeldeschluss rückt immer näher (12. Mai). Mehr Infos unter - pkessler
Link 1: [ bvc calanda ]
 
MA1: weitere Trainings
Folgende MA1 Juniorinnen trainieren noch bei Josias im D2: Anna Kaiser, Tanja Milojevic, Gabriela Gisler, Carmen Casal, Sandra Riedi, Ladina Schocher. Der Rest besucht noch Trainings im MB1. Vorerst aber nur am Freitag (Fabienne Müller, Nicoline Kool, Mirjam Lazzini. Wenn hier jemand noch nicht vorkommt, meldet euch bitte bei mir. - pkessler
Link 1: [ Pascal Kessler ]
 
Training Herren 3 (4. Liga)
Das Herren 3 Team trainiert ab sofort (von heute an) nicht mehr im Lachen, sondern im Sand. Dies ist im Trainingsplan seit längerem ersichtlich. Bitte sagt dies untereinander weiter. - pkessler
Link 1: [ Trainings ]
BündnerCup Damen
VBC Chur Damen 1 hat sich mit einem souveränen 3:0 Sieg gegen Bonaduz 1 für den Bündner Cup-Final qualifiziert. Das Finalspiel findet am Samstag, 20.5. um 18.00h in der Sportanlage Sand statt. Gegnerinnen werden entweder VBC Chur 2 oder Volley Masans sein. - jhosang
 
Training Mixed Churersäcke
Der Trainingsbeginn der Churersäcke verschiebt sich auf Grund des neuen Hallenplanes nach hinten. Ab sofort trainieren sie von 20.15 Uhr bis 22.00 Uhr. - pkessler
Link 1: [ Trainings ]
 
MA1: Auch 3 Trainings
Alle, die im MA1 spielen haben natürlich auch noch zwei weitere Trainings. Wo und wann Sie diese Trainigs haben, erfahren Sie am Mittwoch. - pkessler
Bündnercup Herrenfinal
Das dieserige Bündnercup Herrenfinale ist eine reine Churerangelegenheit. Chur 1 hat sich îm Halbfinale gegen Untervaz durchgesetzt und das Chur 2 Team gewann gegen das junge Churer Aufsteigerteam aus der 4. Liga. Das Final findet am 20.05. um 20.00 Uhr im Sand statt. - pkessler
Bündnercup Halbfinale (Chur 2; D3A)
Das Damen 2 Team von Chur trifft am nächsten Montag im Halbfinale auf Volley Masans. Datum: 8.Mai 2006 Zeit: 20.15 Uhr Ort: Lachen unten - pkessler
 
Volley Untervaz feiert Jubiläum
Am Samstag 29. April wird das 30-jährige Bestehen von Volley Untervaz ab 13 Uhr gebührend gefeiert. Alle ehemaligen Mitglieder sowie weitere Volleyballbegeisterte sind laut dem Organisationskomitee herzlich willkommen. Höhepunkte bilden die Ahnengalerie, mithilfe welcher die Vereinsgeschichte aufgezeigt wird, und der Showmatch (14.30 Uhr) zwischen ehemaligen Untervazer 1. Ligisten – verpassten in den 90er Jahren nur knapp den Aufstieg in die Nationalliga B – und dem heutigen Chur I (2. Liga). Um 18 Uhr wird dann die Plauschvolleyballnacht mit Barbetrieb angepfiffen. Das Bündner Tagblatt schaut zudem in der heutigen (Donnerstag) Ausgabe auf die 30-jährige Clubgeschichte zurück. -
BVC Calanda Homepage
Der BVC Calanda Homepage wurde neues Leben eingehaucht. Ab sofort ist sie wieder Aktuell. Wenn es also um Beachvolleyball aus der Region geht lohnt sich mit Sicherheit ein regelmässiger Besuch. Sämtliche Turniere der Saison 2006 sind bereits aufgelistet und bei den Churerturnieren. Sei es für Angefrässene oder Pläuschler, es hat für alle das richtige Turnier dabei. Speziell ist sicher noch die Durchführung des Beachvolley Bündnercups. Schaut auf der Seite vorbei und informiert euch. - pkessler
Link 1: [ www.bvc-calanda.ch ]
 
Trainings-/Hallenplan 06/07
Dieser Plan gilt vor allem für die Damen und Juniorinnen. Bei den Herren kann es noch Verschiebungen geben. Denn es wird noch eine Herrensitzung geben, wo genau diskutiert wird, wieviele Teams in der nächsten Saison überhaupt antreten werden. Grundsätzlih ist es so, dass es momentan nur bei den Damen Änderungen gibt. Ausser bei einer Ausnahme. Das 4. Liga (H3) Herrenteam trainiert neu im Sand und nicht wie bis anhin im Lachen. - jhosang
Link 1: [ Trainings ]
Training Chur (Damen)
Das Damen 2 Team trainiert Morgen (Donnerstag) um 18.30 im Sand. - pkessler
 
Chur 2 (Training)
In dieser Woche ist die Lachenhalle noch geschlossen (wegen Ferien). Ich bin dabei, eine Halle im Sand zu besorgen. Schaut am Mittwoch noch einmal auf der Page vorbei. Bis dann weiss ich, ob wir am Donnerstag eine Halle haben. - pkessler
Hallenplan
Mitte dieser Woche wird der neue Hallenplan hier auf der Page ersichtlich sein. Dann seht ihr wann und wo ihr in der nächsten Woche in der Halle stehen solltet. Geht vor allem die Juniorinnen. - pkessler
 
Training Juniorinnen Fr
Für das MB1 (und alle anderen Juniorinnen, welche Lust haben und die Gas geben wollen) findet am Freitag von 18 Uhr bis 19.30 Uhr ein Training im Sand alt statt. Aussensachen mitnehmen und sich (per SMS) bei Biljana anmelden (078 863 76 34). Direkt danach findet das BündnerCup Halbfinalspiel zwischen 4. und 3. Liga statt (Zuschauer willkommen). - jhosang
 
Juniorinnen Teamzusammensetzung
Wenn jamand in keinem Team eingeteilt ist, bitte bei Pascal melden. Ab dem 1. Mai trainieren wir in diesen neuen Teams. Wann und wo Ihr in der Halle sein solltet, wird im laufe der nächsten Woche hier auf der Page publiziert.
MA1
Sarina Bürer
Ladina Fuchs
Ladina Guidon
Carmen Casal
Mirjam Lazzini
Anna Kaiser
Gioia Maissen
Tanja Milojevic
Gabriela Gisler
Ladina Schocher
Sandra Riedi
Nicoline Kool
Fabienne Müller
MA2
Seraina Giger
Seraina Guidon
Jessica Koller
Sakeena Simmen
Manuela Matter
Michaela Führer
Pascale Corvi
Annina Hässig
Irina Schuhmacher
Daniela Küenzi
Coni Küenzi
Daniela Janzi
MB1
Kornelia Baric
Leta Bearth
Lara Berner
Raffaella Casellini
Sabrina Colocci
Jelena Djermanovic
Jasmin Hosang
Nora Kaiser
Seraina Montigel
Laura Pargätzi
Ursina Thöny
Katharina Zunic
MB2
Karmela Bogdanovic
Sonia Aloise
Pierina Derungs
Corina Maier
Martina Basig
Vanessa Cazzato
Anina Flury
Nathalie Buchli
Martina Bühler
MC1
Edina Zoronjic
Lorena Crameri
Sara Ragazzoti
Carmen Schwarz
Bei Fragen bitte auch bei Pascal melden. Die Volleyschülerinnen welche im nächsten Jahr MC1 spielen, werden von Sarina direkt informiert. - pkessler
Link 1: [ Pascal Kessler ]
 
MB2 heute kein Training
Das MB2 Team hat heute kein Training. - pkessler
BündnerCup Halbfinal Chur 4. Liga vs. Chur 3. Liga
Im Halbfinale des BündnerCups kommt es in diesem Jahr zu einer sehr interessanten Begegnung. Die jungen Aufsteiger aus der 4. Liga (Chur 3) treffen am Freitag 21. April (20.15 Uhr, Sand alt) auf die in dieser Saison schwer einschätzbaren 3. Ligisten (Chur 2). Beim letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Teams - vor etwa einem halben Jahr in Ruswil - hatten die „Junioren“ das Nachsehen. In einem sehr spannenden Spiel behielten die „etwas älteren“ jeweils in der Endphase die besseren Nerven. Es ging damals nicht um Geld, auch nicht um einen Pokal, sondern um die Ehre. Mit einem Sieg in dieser Partie hätten die jungen Wilden ihren Ruf als Junioren (Insider) ablegen können, und wären zu richtigen Männern aufgestiegen. Nach dem damaligen Scheitern, wird die Lust auf eine geglückte Revanche nun umso grösser sein. Denn wer will nicht auch zu den grossen Männern gehören? Die Sterne stehen indes nicht schlecht für die 4. Ligisten. Im Viertelfinale konnten sie das 3. Liga Team aus Surselva überraschend klar mit 3:0 aus dem BündnerCup werfen. Im Gegensatz dazu hatte Churs zweite Mannschaft grosse Probleme gegen Zizers und gewann nur knapp mit 3:2. Die Jungen aus der 4. Liga wollen nicht mehr Junioren genannt werden, die „etwas älteren“ aus der 3. Liga wollen im Gegensatz dazu nicht zum alten Eisen gehören. Eine Niederlage in diesem Spiel wäre mit Sicherheit schmerzhaft. Schon seit Jahren wartet Chur 2 darauf, endlich ins Finale einziehen zu können. Immer wieder sind sie im Halbfinale (meist gegen Untervaz) gescheitert. Beide Teams werden also alles daran setzen, als Sieger vom Platz zu gehen. Wie man sieht, verspricht dieses Spiel Spannung, Emotionen und nur „ein Siegerteam“! Auf jeden Fall bedeutet dieses Spiel für eines der beiden Teams den erstmaligen Einzug ins BündnerCup-Finale. Für den VBC Chur wird es am 21. April also, unabhängig vom Ausgang der Partie, einen Erfolg zu verzeichnen geben. - jhosang
Volleyballnacht
Es hat noch freie Plätze für Teams an der Churer Volleyballnacht am 6.5. Wir würden uns über noch ein paar zusätzliche Anmeldungen freuen und haben den Anmeldeschluss bis zum 20.4. verlängert. Also sucht doch noch ein paar Männlein/Weiblein und bildet eine Plausch- oder Profimannschaft und macht mit! - jhosang
Link 1: [ Anmeldung/Infos ]
 
Clubturnier
Das Clubturnier beginnt Morgen um 13.00 Uhr im Sand (3-fach Halle) - pkessler
 
All Star Game wird live übertragen
Das Elite-Nationalteam der Männer dürfte gefordert sein, wenn es am Samstagabend (8. April) in Bellinzona gegen die besten Ausländer der vergangenen Saison antritt. Auf www.sporttv.ch wird der Match ab 20.00 Uhr live übertragen „All Stars“ gegen Schweizer Nationalmannschaft Am Samstag, den 8. April wird das Elite-Nationalteam der Männer in Bellinzona gegen die „All Stars“, die besten Ausländer der vergangenen Saison antreten. Für Trainer Michel Bolle dient das Spiel als Standortbestimmung für seine Mannschaft. Zum ersten Mal in der Geschichte des Schweizer Volleyballs findet am 8. April in Bellinzona ein All Star Game statt. Das Schweizer Nationalteam der Männer unter der Leitung von Michel Bolle dürfte gefordert sein, da es sich beim All Star Ensemble um hochkarätige und international erfahrene Spieler handelt. Bezeichnend ist, dass der Cupsieger und Dominator der Meisterschaft 2006, der CS Chenois VB, fünf Akteure stellt. Für das Schweizer Team spricht, dass es im Gegensatz zu den All Stars bestens eingespielt ist. „Meine Spieler sind topmotiviert und werden alles daran setzen den All Stars Paroli zu bieten“, erklärt Trainer Michel Bolle. Für die All Stars bietet der Event Gelegenheit zum Saisonabschluss ein letztes Mal ihr Können unter Beweis zu stellen und sich für ein weiteres Engagement in der Schweiz zu empfehlen. „Nicht nur die Schweizer Spieler auch die All Stars freuen sich auf diese Begegnung“, weiss Bolle. „ Für die nominierten Ausländer ist die Teilnahme eine Ehre und zugleich eine spezielle Herausforderung.“ Der Nationalmannschaftstrainer spielt dabei auf die Besonderheit an, dass die ausländischen Spieler für einmal nicht gegeneinander, sonder miteinander agieren müssen. Gecoacht werden die All Stars von Dario Bettello, dem Assistenzcoach der Schweizer Nationalmannschaft. Das All Star Game wird von Ticinocom Volley Bellinzona organisiert. Zum Event gehört auch ein vorgängiges Kids-Training für Mädchen und Knaben aus der Region, das vom Nationaltrainer und einigen Nationalspielern höchstpersönlich geleitet wird. „Das Kidstraining ist fester Bestandteil der Nationalmannschafts-Auftritte im eigenen Land“, erklärt Christian Bigler, Leiter Sport & Kommunikation. Swiss Volley möchte diese Gelegenheiten nutzen, bei den Jugendlichen in der jeweiligen Region für den Volleyballsport zu werben und einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen. Christian Bigler: „Wir schätzen den direkten Kontakt von Nachwuchsspielerinnen und –spielern mit den „Stars“ als wichtiges Schlüsselerlebnis in ihrer Karriere ein.“ - pkessler entnommen von SwissVolley
 
BündnerCup Chur 2 : Sent (3:0)
Mit diesem Sieg zeigte Chur wieder einmal, was es wirklich drauf hat. Chur zeigte ein gutes Spiel, ohne in ein grösseres Tief zu fallen. Man setzte Sent schon anfangs unter Druck und war sichtlich willens, in das Halbfinale des Bündnercup einzuziehen, doch Sent wollte auch nicht freiwillig das Feld räumen. Es entstand ein sehr spannendes und gutes Spiel, wie selten in dieser Saison. Chur zeigte eine sehr konstante Leistung und machte wenige Eigenfehler. Aber auch Sent zeigte was es drauf hatte. Schlussendlich scheiterte Sent aber immer am Block der Churerinnen der wie eine Mauer dort Stand. Im dritten und entscheidenden Satz mussten die Churerinnen nocheinmal alles aus sich herausholen um den Rückstand von 23:18 noch aufzuholen. Und dies gelang ihnen auch sie gewannen diesen Satz mit 30:28, dank sehr viel Kampfgeist in der Verteidigung und noch mehr Power im Angriff. So lautete schlussendlich das Endresultat 3:0 für Chur. - jhosang
 
Auswahltraining: Juniorinnen
Hier noch die versprochenen Infos zum Auswahltraining: Wann: Donnerstag, 30. März Zeit: 18.30 Uhr Ort: Lachen unten Wer: MB2, MB1, MA2, MA1 --- wie mit Trainer besprochen --- Mitnehmen: Traingskleider und Kugelschreiber - pkessler
 
Abfahrt D3A Turnier Eschen
Miar träffend üs am 8.15 unterem Bahnhof. Bitte alli dra tenka, dass Zitumstellig isch !!!!! Bitte jeda no 25.- für d Fahrspesa mitne. ZMittag kriagend miar dunna gratis ! - jhosang
 
Knapper Sieg gegen Zizers
Das Herren 3. Liga Team (Chur 2) konnte sich nur knapp gegen das kämpferisch stark auftretende Team aus Zizers durchsetzten. Der 5. Satz musste die Entscheidung bringen. Chur gewann diesen und trifft nun in der nächsten Runde auf Surselva oder das junge 4. Liga Team aus dem eigenen Club (Chur 3). - pkessler
Bibione: Anmeldung
Der Frühling und somit auch Bibione, rücken immer Näher. Wir müssen uns langsam um die Anmeldungen kümmern. Damit wir das ganze Planen können, benötigen wir nun definitive zusagen. Bitte so schnell wie möglich. Das erleichtert uns die Organisation. Danke im Voraus. Meldet euch bitte per E-Mail bei Pascal. Mehr Informationen des Turniers gibt es auf der offiziellen Homepage des Turniers. - pkessler
Link 1: [ Pascal Kessler ]
Link 2: [ Turnier Homepage ]
18. Churer Mixed Volleynacht
Am 6. Mai ist es wieder soweit und die beliebte Mixed Volleynacht des VBC Chur findet wieder statt (in Trimmis). Natürlich gibt es auch die Möglichkeit einer online Anmeldung. Auch genauere Infos findet ihr unter dem 1. Link. - jhosang
Link 1: [ Anmeldung/Infos ]
 
Gratulation
Unser junges 4. Liga Team hat es in dieser Saison geschafft. Sie haben sich am letzten Freitag im entscheidenen Spiel gegen Untervaz durchgesetzt und beenden die Saison somit auf dem ersten Tabellenplatz. Das Spiel vom vergangenen Freitag war ein richtiger Krimi. Erst der 5. Satz entschied dieses spannende Spiel. - pkessler
 
Bündnercup: Herren 4. Liga (Chur3)
Unser Herren 4. Liga Team trifft in der ersten Runde des Bündnercups auf Surselva (3. Liga). Das Spiel findet am Donnerstag dem 16.03.2006 um 20.30 Uhr im Lachenschulhaus statt. Diese Partie wird sicher spannend. - pkessler
Bündnercup: Damen 3. Liga (Chur 2)
Das Damen 3. Liga Team trifft in der ersten Bündnercup Runde auf das Stadtmeisterschaft Team aus Trimmis. Dieses Spiel findet am 16.03.2006 in der Mehrzweckhalle in Trimmis statt. Es Beginnt um 20.30 Uhr. - pkessler
 
Besammlung MB2
Die MB2 Mädchen treffen sich Morgen um 13.30 unter dem Bahnhof. - pkessler
 
Winteranlass
I han eui no gschnell wella säga, dass d Ameldiga zum Fondueässa verbindlich sind. Falls es no Lüt git, wo glich nit kömmend, melden eu bitte vor am Samstig bir Marion ab. Jeda wo agmolda isch, muass ds Fondue zahla. Ab am 18.00 Uhr kann ma in Pradaschiar Nachtskifahra und Rodla. Ässa tüand miar am 20.00 Uhr im Reschti uf dr Pischta. D Reis könnd iar selber organisiara, je nach dem mim Auto oder mim Poschti... Falls no Froga sind: 079 407 60 06 - jhosang
 
Winteranlass VBC Chur
Am 18. Februar füahrend miar üsara Winteralass duri. Ab da 18.00 Uhr gönd miar uf Pradaschiar go skifahra und rodla. Am 20.00 Uhr ässend miar Käsefondue im Bergresti und nochher gohts für dia, wo sich no bewega mögend nomol ab uf d Pischta. As würdi üs sehr freua, wenn vili vu eui koh würden. Wil das Reschti sehr begehrt isch, muassi üs schu bald amelda (d Ameldig isch verbindlich)...am 7. Februar isch dr allerletschti Termin zum sich amelda. I wäri uh froh, wenn i das ganza a kli früahner definitiv wüssti. A Obigkarta in Pradaschiar koschtet 10.-, aimol Rodla koschtet mit ama 10er-Abo 7.50 (dia Abos sind überträgbar), ds Fondue wird so um dia 20.- koschta (waiss i nit genau). Melden eu bi eurem Trainer a (mit dr Agab, ob iar Fondue essend oder nid). Gnäueri Infos gits denn spöter! Bi Froga: 079 407 60 06 oder marionroth@gmx.ch - jhosang
Link 1: [ marionroth@gmx.ch ]
 
Bibione 2006 (Da musst Du dabei sein)
Bibione ruft! Nachdem im letzten Jahr kein Churerteam teilnahm, soll sich das wieder ändern. Unter einem (hoffentlich) sonnigen Himmel treten wir auf einem der 70 Felder gegen Teams aus ganz Europa an. Beachvolleyball, Meer, Sonne, Springbrunnen Biljana (insider) und jede Menge Spass sind nur einige Schlagwörter welche diese Tage wieder unvergesslich machen werden. Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich bei Josias (johosang@swissonline.ch) oder Pascal (pkessler@gmx.ch). Meldet euch bitte so rasch wie möglich. Damit wir sehen, wie gross das Interesse ist. Dies ist kein VBC Chur Anlass. Es dürfen sich auch andere Interessenten melden. Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Turniers oder bei allen, die schon einmal da waren. Die Daten sind: Raduno Internazionale Beach Volley (3x3 M/F; 4x4 MIXED) 27-28 Mai 2006 / 2-3 September 2006 Beach Volley 2x2 M/F - Trofeo Erreà 26-27 Mai 2006 / 1-2 September 2006 - jhosang
Link 1: [ www.beachvolley.it ]
 
Beach WM 2007 in der CH
Austragungsort wird Gstaad sein, wo in den letzten 6 Jahren jeweils World Tour Events organisiert wurden. Somit werden vom 24. bis 29. Juli 2007 die weltbesten Frauen- und Männerteams im Berner Oberland um die Beach Volleyball Weltmeisterkrone kämpfen. Der WM Zuschlag hat auch Folgen für die Gstaader Turniere von 2006 und 2008. Anstelle eines World Tour Open Turniers, wird Gstaad den Status einen Grand Slam Turniers erhalten. Bei einer Pressekonferenz anfangs Februar 2006 wird das Organisationskomitee die Öffentlichkeit genauer informieren. Einladungen dazu folgen später. Roger Schnegg, Direktor von Swiss Volley gibt sich erfreut: „Die Weltmeisterschaft im eigenen Land durchführen zu können, sehe ich als eine grosse Chance für den Schweizer Volleyballsport. Die Beachvolleyball-WM in Gstaad wird uns helfen, die Schweizer Jugend für diesen Sport zu begeistern. Davon profitiert auch das Indoorvolleyball. Zudem freue ich mich für unsere Elite-Teams, dass sie die WM vor eigenem Publikum spielen dürfen. Für Turnierdirektor Ruedi Kunz geht ein Traum in Erfüllung:Ruedi Kunz: „Nach 6 Jahren Beach World Tour und zweieinhalbjährigen Weltmeisterschaftverhandlungen ist es für alle Beteiligten eine grosse Genugtuung, dass ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Peking der bedeutendste Beach Volleyball Anlass des Jahres in Gstaad stattfindet wird.“ - pkessler entnommen von SwissVolley
Paul Laciga - der Erfinder
Der Schweizer Beachvolleyballer Paul Laciga hat eine Erfindung im Kampf gegen Doping patentieren lassen. In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik und Informatik (HTI) in Burgdorf entwickelte Laciga einen sicheren Verschluss für Trinkflaschen. Die so genannte LockBottle, die auf die meisten zu kaufenden Flaschen (PET, Trinkbehälter für Sportler, etc.) passt, besteht aus einem grössenverstellbaren Deckel und einem integrierten vierstelligen Zahlenschloss. Damit sollen Manipulationen an der Trinkflasche durch Drittpersonen verhindert werden. Lacigas Erfindung kann nicht nur im Sportbereich, sondern auch im Haushalt (z.B. bei gesundheitsschädlichen Inhalten) sinnvoll angewendet werden. «LockBottle» soll so verhindern, dass Kinder aus Giftflaschen trinken können. - jhosang entnommen von nachrichten.ch
Link 1: [ www.lockbottle.com ]
 
Interliga Juniorinnen A und Junioren A
Die beiden Teams der JA Liga haben sich durch ihre 2. Zwischenränge in der GSL Tabelle für die Interliga qulifiziert. Am 22.01.2006 (Sonntag) folgt nun die 2. Runde. Ziel ist es natürlich eine Runde weiter zu kommen und somit einen Schritt näher an die SM zu machen. Der VBC wünscht den beiden Teams viel Glück. - pkessler
 
Junioren A Besammlung
Zug fährt Morgen ab 8.55 ab Chur. Spielbeginn am 11.00 Uhr in Vaduz Halle LG Süd. Wenn jemand ein Auto hat, bitte bei Nicole melden. Dann könntet ihr um 9.30 Uhr fahren. - pkessler
 
Neue Webseite
Endlich ist es soweit. Die neue Webseite des VBC Chur zeigt ihr Gesicht pünktlich zur Rückrunde. Viele wichtige Funktionen sind bereits online. Leider sind jedoch noch nicht alle Bereiche in Betrieb. Ich versuche diese nach und nach möglichst bald aufzuschalten und informiere euch hier. - jhosang
 
Adventskalender
Irgend etwas war nicht gut mit dem Adventskalender, jedenfalls hatte es keine Bilder mehr ab dem 19. Tut uns Leid. Der ganze Adventskalender kann über den Link oben angeschaut werden.
Geniesst die Festtage! - jhosang
 
Konzert Skywards in Chur
Am Donnerstag, 15. Dezember im Hotel Drei Könige in Chur (Fest Chor Rumantsch)

Türöffnung: ca. 20.30
Konzert ab ca. 22.00

Lasst euch diese fette Band nicht entgehen!!! - jhosang
Link 1: [ Skywards ]
 
Adventskalender 9. Dezember
Leider hatte am 9. Dezember die Software, welche die Bilder für den Kalender generiert einen riesen Crash... Jaja, die werden nicht von mir erstellt, das macht der Computer selber. Zum Glück konnte ich heute mittag den Fehler beheben und ihr könnt euch die neuste Kreation anschauen. Natürlich möchte ich auch das Bild vom 9. nicht vorenthalten, habe es noch irgendwo gefunden... Ev. hatte da die automatische Bilderkennung gerade den Filter aktiviert, ob so viel Bier... - jhosang
 
NLA Match in Ragaz
Ich darf euch im Namen des VG Bad Ragaz auf das Spiel von Näfels - Sursee aufmerksam machen. Wir vom VG organisieren dieses Spiel und möchten allen die Möglichkeit bieten, kostenlos eine Volleyballspiel auf höchstem Niveau zu sehen.

Wir laden alle herzlich am Samstag, 10.12.05 um 17:30 Uhr zu uns in die Sporthalle nach Bad Ragaz ein. Für Getränke und Verpflegung ist für alle gesorgt.

Auf euer zahlreiches Erscheinen freuen alle Beteiligten. - jhosang
Link 1: [ VG Bad Ragaz ]
 
H3 Morgen kein Training
Das Herren 3 Team hat Morgen kein Training. Die Infos für das Spiel in Arosa werden hier noch publiziert! - pkessler
 
SwissCup 5. Runde
Chur 1 - Wetzikon (1L): 1 : 3
Zuschauer: öppa 80 oder so
Schiri: Krättli, Hug
Aufstellung Chur:
Beggia; Buchli (Libero); Hartmann; Hänzi; Galliard; Gartmann; Keller; Kollegger; Lampert; Lutz; Zendralli (Coach, Captain)

Die Churer erwartete im Cup ein harter Brocken. Die Gegner aus Wetzikon spielen in der 1L in der ersten Tabellenhälfte mit. Beim Einsmashen zeigten dies die Zürcher eindeutig mit hoch und hart abgeschlagenen Bällen.

Für Chur gabs also nichts zu verlieren und die Vorfreude auf das Spiel war gross. Prompt erwischten die Churer einen super Start, spielten präzise im Aufbau und effizient im Abschluss. Chur zog nach und nach weg. Zwar glich sich das Spiel aus, doch brachten die Bündner den Vorsprung souverän nach Hause. Somit war das Spiel zur Überraschung aller voll lanciert.

Ab dem zweiten Satz konnten sich die Wetziker etwas steigern. Chur hielt tapfer dagegen, zeigte aber zwischendurch kleine Konzentrationsschwächen. Dies reichte dem Gegner, das Spiel zu kippen. Wetzikon war immer knapp voraus und wenn die Churer nach Punkten ausglichen, zogen die Gegner gleich wieder etwas weg. Knapp gewann Wetzikon den zweiten Satz.

Der dritte Satz war ein Ebenbild des zweiten Durchgangs mit demselben Ausgang. Im vierten Satz war dann der Enthusiasmus der Churer verschwunden und Wetzikon sicherte sich den letzten Durchgang des Spiels locker.

Aus unserer Sicht können wir aber grundsätzlich zufrieden sein. Wir zeigten in einem Match gegen ein stärkeres Team und vor vielen Zuschauern eine unserer besten Leistungen. Hätten sich ab dem zweiten Durchgang keine Konzentrations- und Abstimmungsfehler eingeschlichen, wäre vielleicht gar der Sieg möglich gewesen. Auf jeden Fall bleibt uns der diesjährige Swisscup in guter Erinnnerung, da wir noch nie so weit gekommen sind. - jhosang
 
Tabelle
Die Links auf die Tabellen des GSGL funktionieren wieder. - jhosang
Link 1: [ Tabellen ]
 
Grosse Runde mit Sponsorenapero
An diesem Samstag findet im Sand eine grosse Runde statt. Mehrere Partien werden ausgetragen. Ein Kiosk wird für das Wohl der Zuschauer besorgt sein. Ausserdem wird an diesem Samstag auch noch der traditionelle Sponsorenapero durchgeführt. Wir hoffen, viele unserer Sponsoren am Samstag anzutreffen. - pkessler
 
Trainingsanzüge
Ende dieser Woche und anfangs nächste Woche werden die Clubtrainer an die Teams verteilt. Bitte wegen dem Druck nicht vo dem 15.11.2005 waschen. So bleiben die Logos in gutem Zustand erhalten. - pkessler
 
Verbandswebseite GSGL
Der GSGL hat es geschafft. Der neue Internetauftritt mit den Spielplänen, Tabellen und Resultaten, sowie all dem anderen Meisterschafts relevanten Zeugs ist online. - jhosang
Link 1: [ GSGL ]
 
SwissCup, Herren Runde 5
Gegner: Sieger aus Pfäffikon (2.Liga) vs. Wetzikon (1.Liga)
Ort: Chur
Halle: Sand 1
Datum: Sonntag, 13. November
Zeit: 18.00 Uhr

Das gibt sicher ein super Spiel, erscheint also möglichst zahlreich in der Halle und unterstützt unser 2. Liga Team. - jhosang
 
Puma Schuhe bei Vali Sport
Aufgrund einer Anfrage von Silvia Gartmann hat Puma Schweiz einmalig und nur für die ersten Mannschaften Schuhe mit 30% Spezialrabatt offeriert, dies ist ausnahmsweise gemacht worden aufgrund der gekauften Puma-Tenues.

Um einige Unklarheiten zu beseitigen, nicht Vali Sport AG hat diese Beschränkung auf die beiden "Ersten Mannschaften" erlassen, sondern Puma Schweiz.

Vali Sport AG bietet das ganze Jahr über 15% Vereinsrabatt auf Hallenschuhe und Schoner, egal welcher Marken!

Es besteht bis am Samstag zusätzlich folgenede Möglichkeit:
Vali Sport AG führt bis am 22.10.05 einen Lager-Liquidations-Verkauf in der alten Schoggifabrik durch. Bei diesem Lagerverkauf werden alle Artikel mit 50% Rabatt verkauft. Es sind nebst vielen anderen Artikel (Ski- Snowboards, Schuhe, Bekleidung, etc....), einige Adidas Stabil 5 (Herren- und Damenmodelle) mit 50% Rabatt erhältlich. Wer also günstig einen Top-Volleyballschuh oder sonstige Sportartikel möchte, soll nachmittags in der Schoggifabrik selbst "Schnäppchen jagen"... es hat solange es hat! - jhosang
Link 1: [ Vali Sport ]
 
Schreiberprüfung
Eben habe ich die Bestätigung der Korrekturen von den Schreiberprüfungen bekommen. Erfreulicherweise haben alle 18 bestanden. Herzliche Gratulation! Die Lizenzen werden von den Trainern übergeben. - jhosang
 
Clubtrainer
Ab Mittwoch 12.10. bis Samstag 15.10. sind die Trainer bei Marco im Vali Sport in Trimmis, wo noch Bestellungen aufgegeben werden können. - jhosang
 
Tenues
Es werden noch diverse Tenues vermisst. Ich fordere alle Mitglieder auf, noch einmal einen Blick in ihre Schränke zu werfen. Denkt daran, auch ihr habt gerne zu Beginn der Saison ein Tenue und wollt nicht oben ohne auf dem Feld stehen;-) Solltet ihr also noch ein Tenue finden, bringt das bitte ins nächste Training mit. - pkessler
 
Volley Toto Nationalliga A
Der TV Amriswil startet ein Volley Toto für die gesamte NLA. - pkessler entnommen von SwissVolley
Link 1: [ TV Amriswil ]
 
2. Mixedteam
Der VBC Chur kann ein weiteres Team zur Saison anmelden. Aus dem ehemaligen Gruftis und dem letztjährigen Damen 2 Team hat sich ein Mixedteam gebildet. Wir wünschen viel Spass an der kommenden Mixed Saison. - pkessler
Turnier Ruswil
Auch in diesem Jahr reisen mehrere Teams (D3; H3; H4; KB) des VBC Chur an das J+S Turnier nach Ruswil. Der Vorstand wünscht viel Glück.

Besammlung H3: 11.30 Bahnhof
D3: 11.30 Bahnhof - pkessler
Final am 29. September
Zerscht nomol as herzlichs Dankeschön an alli VBC Chur - Mitglieder wo
i da Vorrundi für üs gvotet und da Izug is Final ermöglicht händ!

Im Final hämer üs vor da Jury guat verkauft und da 1. Platz könna
ergattara! Nebama Guatschii vo 20'000.- vo Jamaha kömer zsämma mim
Produzent Roman Camenzind üsa Song und wenns guat lauft a ganzi CD
ufnäh!
Usserdem hämer viel interessanti Lüt kennaglernt, so dass mer jetz im
Radio pusht werdand!

Merci für eua Isatz! Miar gsehnd eu hoffentli amana Konzert!

Nic by Skywards - jhosang
Link 1: [ Skywards ]
Link 2: [ MyCokeMusic ]
SwissCup, 3. Runde der Herren
VBC Chur (2. Liga) vs. KSC Wiedikon (2. Liga)

Ort: DTH Felsberg
Datum: Fr. 7. Oktober
Zeit: 20.30 Uhr

Viel Glück! - jhosang
SwissCup: 3:1-Sieg von Chur 1
In der zweiten Runde des CH-Cup bekamen wir es mit Rheno zu tun. Wir mussten nach Heerbrugg (SG) reisen. Wir spielten nicht auf dem gleich hohen Niveau wie gegen die Kantonsschule Limmattal in der ersten Runde. Im ersten Satz konnten wir einen 18:23 Rückstand noch drehen und auch der zweite war gleichermassen umkämpft (29:27). Nachdem wir den dritten Satz durch taktische Wechselspielchen abgeben mussten,
setzten wir uns im vierten doch noch klar mit 25:15 durch.
In der dritten Runde treffen wir nun auf Wiedikon. - jhosang
 
Spielpläne online
Ich habe die neuen Spielpläne online geschalten. Ich weiss, dass einige Daten auf der Seite nicht mehr stimmen. Vor dem Saisonstart sollte die neue Seite kommen, auf der alle Daten aktuell sind. - jhosang
Link 1: [ Spielplaene ]
 
Sieg im Cup-Match für das Herren 1 (2. Liga)
VBC Kanti Limmattal - VBC Chur

Resultat: 0:3 (23:25; 20:25; 22:25)

Aufstellung Chur: Beggia, Galliard, Hänzi, Hartmann, Gartmann, Kollegger, Lampert, Lutz, Zendralli (C), Buchli (Libero)

Bericht: Super Saisonstart

Im ersten bedeutenden Saison trafen wir im Swisscup auf Kanti Limmattal. Die Zürcher erreichten in der Zürcher 2.-Liga den dritten Rang, so dass wir mit einigem Respekt antraten. Dies wirkte sich positiv aus. Von Beginn weg traten wir konzentriert auf. Basierend auf einer präzisen Annahme fanden wir einen guten Spielrhythmus und hielten das Score ausgeglichen. So gelang es uns, den Gegner zu verunsichern und in die Knie zu zwingen. Wir siegten verdient mit 3:0 in einem spannenden Spiel zweier ähnlich starker Teams.

Hervorzuheben in unserem Spiel kann man sicher die präzise Annahme, einige sehenswerte Kurzangriffe sowie einen grossen Willen in der Verteidigung. Das Spiel hat richtig Spass gemacht und lässt auf eine gute Saison hoffen. Zudem schaffen wir es vielleicht, im Cup noch weiter vorzustossen. Wer weiss? - jhosang
 
Arosa
In diesem Jahr reist der VBC Chur mit 72 Mitgliedern nach Arosa. Das sind so viele wie noch nie (so weit ich mich zurück Erinnern kann). Acht Teams werden sich in Arosa auf die kommende Saison vorbereiten.
Am Abend ist gemütliches zusammensein auf der Mittelstation geplant. Anschliessend geht es für alle, die noch mögen (und alt genug sind) im Zentrum von Arosa weiter. Hoffen wir, dass auch die über 30-jährigen nicht vergessen, wie alt sie sind:-)

Der Vorstand des VBC Chur wünscht allen ein schönes unfallfreises Week-End in Arosa! - pkessler
 
Bibione 2006
Obwohl zuerst der Winter kommt, kann man sich ja dieses Datum trotzdem notieren. Einige Mitglieder des VBC Chur werden im nächsten Jahr wieder das internationlae Beachturnier in Bibione besuchen. Das Turnier findet am 27./28. Mai statt. Also los, Stift in die Hand nehmen und in der Agenda ein grosses Kreuz machen. - pkessler
 
Skywards
Ich denke ich kann hier ausnahmsweise auch einen Newseintrag einbringen, der nichts mit Volleyball zu tun hat:-) Nick Hänzi (VBC Chur Mitglied) spielt in einer Band, welche momentan gerade dabei ist, an einem Musikwettbewerb teilzunehmen. Dem Sieger winkt ein Plattenvertrag zu. Also, nichts wie los und täglich eine Stimme abgeben.
Und so geht es:

1. Auf diese Webseite gehen www.mycokemusic.ch/home.aspx

2. auf den Link Soundcheck klicken

3. Highscore-Liste anwählen

4. unsere Band Skywards mit dem
Song Irrefutable anwählen

5. Danach auf Vote4me klicken, den angegebenen Code eingeben und auf absenden klicken.

Regeln:
Man darf alle 24 Stunden nach der letzten Stimmabgabe vom selben
Computer die gleiche Band wieder wählen.

Hier also einmal eine Chance sich ausserhalb der Halle für ein anderes Clubmitglied einzusetzen.

- pkessler
Link 1: [ hier Abstimmen ]
Link 2: [ Skywards Homepage ]
 
Trainerausbildung
Gestern Abend führte der VBC Chur eine interne Trainerweiterbildung durch. Dies wurde in unserem Club schon seit Jahren nicht mehr gemacht. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, diesen Abend zu gestalten. Die Trainer konnten mit sicherheit viel profitieren. - pkessler
Wiler Cup
Am letzten Sonntag konnten die Juniorinnen A2 am ersten Hallenturnier dieser Saison vollends überzeugen. Mit nur einem Satzverlust schlossen sie die Gruppenspiele auf dem ersten Platz ab und setzten sich auch im Final gegen Smash Winterthur durch. Es war ein spannendes Endpiel, das die Churer nur dank einer kompakten Teamleistung mit wenig Eigenfehler, überraschend vielen Verteidigungen und einem 100%igen Einsatz für sich entscheiden konnten.
Zu erwähnen ist sicher auch die gute Leistung des Damen 1 (ehemals Chur Regio), welches trotz personellem Mangel den 2. Rang erspielen konnte.
Die übrigen Resultate:
Herren 1: 9. Rang
Herren 2: 7. Rang
Damen 1: 2. Rang
Damen 2: 9. Rang
Juniorinnen A: 1. Rang
Juniorinnen B: 9. Rang
Junioren B: bitte noch melden! - jhosang
Link 1: [ STV Wil ]
 
Beach Worldtour in Athen
Bereits zum dritten mal standen Martin und Markus dieses Jahr im Finale eines Worldtour Turniers. Herzliche Gratulation zum zweiten Rang!

Matchbereicht des FIVB

Dank einem souveränen Sieg gegen die Australier Schacht/Slack (21:15 und 21:13) erreichen Martin um Markus das Finale von Athen. Dort fordern sie Olympiasieger Ricardo/Emanuel aus Brasilien.

Die Resultate der Männer

Eine Woche nach der EM in Moskau präsentieren sich die Schweizer Teams weiterhin in Topform.

Bei den Frauen belegte Kuhn/Schwer den hevorragenden 5. Rang.

Markus Egger und Martin Laciga erreichten den Halbfinal durch das Winner Tableau.
- pkessler entnommen von SwissVolley
Heute Abend keine Trainings
Heute Abend finden keine Trainings statt. Der VBC Chur führt eine interne Trainerweiterbildung durch, bei der sämtliche VBC Chur Trainer teilnehmen. - pkessler
 
Beach Bündnermeisterschaft
Bei strahlend blauem Himmel fanden am vergangenen Wochenende die Beachvolley Bündnermeisterschaften in Ilanz statt. Nach vielen verregneten Turnieren in diesem Jahr kann dieses Turnier, welches unter einem wolkenlosen Himmel durchgeführt wurde, nur als super bezeichnet werden. Schade war allerdings, dass das Teilnehmerfeld in beiden Kategorien nur sehr klein war. Es traten 8 Herrenteams und 6 Damenteams an.
Bei den Herren konnten Pajazitaj/Kessler den letztjährigen Titelgewinn verteidigen. Sie bezwangen im Final das Team Beggia/Reinhardt. Somit geht also auch dieser Bündnermeistertitel (genau so wie Mixed) an den BVC Calanda (VBC Chur)! Als Mitfavorit startete Coray/Spescha in das Turnier. Diese Unterlagen aber dem Team Beggia/Reinhardt im Halbfinal. Die Churer zeigten ein super Spiel und setzten Ihre Gegner aus dem Oberland konstant unter Druck.
Als 4. Team qualifizierte sich das Team Willi/? aus Zizers für das Halbfinal. Dort unterlagen Sie dem späteren Turniersieger Kessler/Pajazitaj. Im Spiel um Platz 3 hatten Coray/Spescha die Nase vorn.
Bei den Damen unterlagen die Churerinnen Bürer/Fuchs den GSGL Tour-Zweiten Fischer/Fischer mit 2:1. In einem hart umkämpften Spiel hatten die Fischer-Schwetsern am Schluss noch etwas mehr Reserven.
- pkessler
 
Sponsoren gesucht
Auch in diesem Jahr gibt der VBC Chur wieder ein Club-Bulletin heraus. Spieldaten und andere Infos des Vereins werden ersichtlich sein. Für die Mitglieder ist das Bulletin eine gute Möglichkeit, den Verein zu unterstützen. Wie jedes Jahr, suchen wir auch dieses mal möglichs viele Firmen, welche bereit sind, uns durch ein Inserat finanziell zu unterstützen. Folgende Möglichkeiten gibt es:
1/3 Seite CHF 120.-
1/2 Seite CHF 150.-
1/1 Seite CHF 200.-

Sucht doch in euerem Bekanntenkreis nach möglichen Inserenten. Der Vorstand des VBC Chur bedankt sich im Voraus für euere Unterstützung.

Mehr Informationen erhaltet Ihr bei - pkessler
Link 1: [ Josias Hosang ]
 
Beach EM in Moskau
Heuscher/Kobel Vize-Europameister!!

In einem dramatischen Spiel unterlagen Steff und Paedi ganz knapp den starken Spanieren. Die Niederlage schmerzt, weil sie nach gewonnenem ersten Satz mit 18:14 in Front lagen, den Ball zum 19:14 auf der eigenen Seite hatten und gleichwohl noch verloren. Der 3. Satz war lange ausgeglichen wobei beide Teams zwischenzeitlich fuehrten.

Gleichwohl, herzliche Gratulation zum Vize-Europameister!
- pkessler entnommen von SwissVolley
Beach Bündnermeisterschaften
Am kommenden Sonntag finden in Ilanz die Beachvolleyball Bündnermeisterschaften (Kategorie Damen/Herren) statt. Es werden auch Mitglieder des VBC Chur am Turnier telnehmen. Unter anderem gilt es für das Team Kessler/Pajazitaj ihren letztjährigen Titelgewinn zu verteidigen. - pkessler
 
Wiler Cup
An diesem Wochende werden 7 Teams des VBC Chur am Wiler Cup (wil); St. Gallen) ihr erstes Hallenturnier dieser Saison absolvieren. 2 Damen- und Herrenteams treten am Samstag in der Kategorie 2./3. Liga gegen unterländische Teams an. Am Sonntag sind dann noch 3 Junioren- und Juniorinnen Teams an der Reihe. Der VBC Chur wünscht allen Teams viel Glück. - pkessler
 
Mixed Bündnermeisterschaft
An diesem Wochende fanden auf der Churer Beachvolley Anlage die Mixed Meisterschaften statt. Die Mitglieder des VBC Chur erreichten gute Resultate. 7 von 8 SpielernInnen, welche das Halbfinale erreichten, sind Mitglieder des VBC Chur. Zuoberst auf dem Podest standen Sarina B./Selmon P. Auf dem 2. Rang plazierte sich Cony mit einem Partner aus dem Thurgau (Livio). Das kleine Final entschieden Bettina S./Andreas C. gegen Ladina F./Joel Z. für sich. Der VBC Chur gratuliert diesen Teams für die gute Leistung. - pkessler
 
Beach EM in Moskau
4 Teams am Finalturnier

Bei den Herren spielen Heuscher/Kobel und Egger/Laciga um den Titel. Kuhn/Schwer und Forrer/Skrivan sind bei den Frauen im Tableau.

Auf Grund einer Verletzung von Paul Laciga können Heyer/Laciga nicht am Turnier teilnehmen.
- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Gratulation
Ladina Fuchs und Sarina Bürer haben sich für die Juniorinnen Beachvolley Schweizermeisterschaften qualifiziert. Diese wurden an diesem Wochenende in Winterthur ausgetragen. Das junge Churere Team belegte den guten 9. Rang. Der VBC Chur gratuliert. - pkessler
 
Der VBC Chur wächst
Es steht eine spannende Volleyzeit vor der Tür. Der VBC Chur wird die kommende Saison mit 13 Teams in Angriff nehmen.

Damenbereich:
- Damen 1 (D2)
- Damen 2 (D3A)
- Damen 3 (D4A)
- Juniorinnen A (MA1)
- Juniorinnen A2 (MA2)
- Juniorinnen B1 (MB1)
- Juniorinnen B2 (MB2)
Herrenbereich:
- Herren 1 (H2)
- Herren 2 (H3A)
- Herren 3 (H4A)
- Junioren A
- Junioren B
Mixedbereich:
- Churersäcke

Evt. gesellt sich zu den oben erwähnten Teams ein weiteres Damen- oder Mixed Team. Da sind noch Abklärungen im Gange.

So oder so, dürfen wir uns auf die kommende Saison freuen. In den Turnhallen wird es im Bereich Volleyball einiges zu sehen geben. Ver Vorstand des VBC Chur wünscht allen SpielernInnen eine gute Vorbereitung in den verbleibenden 2 Monaten bis zum Saisonbeginn.

- pkessler
 
Ende der Sommerpause
Ab heute geht es wider in der Halle los. Sämtliche Trainings des VBC Chur beginnen in dieser Woche. - pkessler
 
Mixed Turnier in Chur = Bündnermeisterschaft
Ilanz und Chur hat aus versehen am 28.08.2005 zwei Mixed Turniere angesetzt. Das war natürlich nur ein versehen und wurde korrigiert. Es findet nur das Mixed Turnier in Chur statt. Dafür ist dieses Turnier gleichzeitig auch die diesjährige Bündnermeisterschaft. Es dürfen aber auch ausserkantonale Teams mitmachen. Den BM Pokal erhält aber das bestplazierte Bündnerteam. Also nicht wie los und online anmelden. - pkessler
Link 1: [ BVC Calanda ]
 
Beach Mixed Turnier in Chur
Am 28. August dürf ihr euch noch einmal so richtig im Sand austoben. Der BVC Calanda hat für diese Datum schönes Wetter bestellt und führt ein Mixed Turnier durch. Also, nichts wie los und online - pkessler
Link 1: [ ANMELDEN ]
 
Beachvolleyball live
Vom 16. - 18. Juli werden auf Eurosport 3 Beachspiele live übertragen. - jhosang entnommen von SwissVolley
Link 1: [ Mehr Infos ]
 
European Tour in Valencia
Markus Egger und Martin Laciga scheinen zumindest auf der European Tour unschlagbar zu sein. Das Duo gewann in Valencia mit dem Erfolg über Christoph Dieckmann/Andreas Scheuerpflug (De) auch das zweite Kräftemessen der kontinentalen Tournee.

Im Final spielten Egger/Laciga mit ihren Gegnern, die in Valencia immerhin als Titelverteidiger angetreten waren, beinahe Katz und Maus. Bis zum Stand von 10:12 im ersten Satz verlief das Geschehen recht ausgeglichen, danach ging die Taktik der Sieger von Alanya perfekt auf. "Wir verloren alle drei bisherigen Saisonspiele gegen Dieckmann/Scheuerpflug deutlich und entschlossen uns darum, viel auf Dieckmann zu spielen", sagte der formstarke Egger, der im Final mehr Punkte buchte (17) als die Opponenten zusammen.

Weil bei den als Nummer 2 gesetzten Deutschen vor allem Dieckmann einen schwachen Tag einzog, hatten Egger/Laciga leichtes Spiel. In der auf diese Saison hin aufgemöbelten europäischen Tour sind die Beiden nun seit dem verlorenen Auftaktspiel in Alanya (gegen Sascha Heyer/Paul Laciga) in elf Partien ohne Niederlage. Neben 8500 Euro Preisgeld und 200 CEV-Ranglistenpunkten nehmen Egger/Laciga für die World Tour in Espinho (Por) die Erkenntnis mit, gegen europäische Duos mehr als mithalten zu können.
- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Swiss Volley zieht Beach WM Kandidatur 2007 zurück
Während der Swatch FIVB Beach Worldtour in Gstaad (14. – 19.6.05) fanden Gespräche zwischen Vertretern des FIVB (Jean-Pierre Seppey, General Manager und Angelo Squeo, Beach Koordinator) und dem Kandidatur Komitee (Präsident Adolf Ogi, Swiss Volley und Sport Events GmbH Gstaad) statt.



Bis auf wenige rechtliche Punkte hatte man sich geeinigt, dort jedoch eine Annäherung gefunden. Wie per Pressemitteilung am 19.6.05 informiert, beschlossen die beiden Parteien bis kurz nach der WM in Berlin eine definitive Entscheidung zu treffen.



Im Verlauf der letzten 2 Wochen konnte die „Kandidatur Schweiz“ eine Lösung für die offenen Fragen anbieten.



Mit Erstaunen hat das Komitee „Kandidatur Schweiz“ den Fax vom FIVB am 1. Juli 2005 an Promotoren in mehreren Ländern zur Kenntnis genommen. Darin werden neue Konditionen beschrieben und die Promotoren aufgefordert, ihre Bewerbungen bis am 25. Juli 2005 einzureichen.



Unter diesen Umständen erscheint es uns unrealistisch, eine sportlich, wirtschaftlich und organisatorisch erfolgreiche Weltmeisterschaft in der Schweiz durchzuführen. Swiss Volley hat sich deshalb schweren Herzens entschieden, die vor 1 ½ Jahren eingereichte Bewerbung zurück zu ziehen.
- pkessler entnommen von SwissVolley
 
D3A Training
Das Beachtraining des D3A Teams von Heute findet statt! Regen macht ja bekanntlich schön:-) - pkessler
 
Europacups: Auslosungen & Termine
In den Qualifikationsturnieren (7. - 9. Oktober) geniessen sowohl Näfels, Voléro Zürich als auch die Könizerinnen, die ebenfalls im Cup der Landesmeister und Cupsieger mitspielen können, Heimvorteil. Im CEV-Cup spielen auch die Männer von Chênois und die Frauen von Kanti Schaffhausen zu Hause. So müssen von den sieben im Europacup engagierten Teams nur Amriswil (Männer/in Bratislava) und Franches-Montagnes (Frauen/Bukarest) auswärts antreten. - pkessler entnommen von SwissVolley
 
Heuscher / Kobel 3. Rang!
Patrick Heuscher und Stefan Kobel stehen diese Saison erstmals wieder auf dem Podest. Im Halbfinal unterlagen sie knapp mit 1:2 gegen die Brasilianer Ricardo / Emanuel. Das Spiel um den Rang 3 mussten die Deutschen Dieckmann / Reckermann nach 10 Minuten aus gesundheitlichen Gründen beenden.

Nach dem grossen Erfolg in Berlin, konnten die Vize-Weltmeister Heyer/Laciga die Leistung in Stavanger nicht bestätigen. Sie mussten sich mit dem 13. Platz begnügen.

Egger / Laciga erging es besser und belegen mit dem 9. Schlussrang einen weiteren Top ten Platz in dieser Saison.

Für positive Schlagzeilen sorgen Heuscher / Kobel. Erstmals diese Saison schaffen sie den Einzug in den Halbfinal. Unter anderem bezwangen sie klar in zwei Sätzen die Weltmeister aus Brasilien.
- pkessler entnommen von SwissVolley
 
BVC: Wichtige Info
Zugang Beachanlage
Es ist strengstens verboten, über den Zaun zu steigen. Wer sich nich daran halten kann und will, soll sich auf einer anderen Beachanlage vergnügen. Der Zaun ist Eigentum der Stadt und schon der jetztige Zustand verursacht dem BVC Calanda unnötige Kosten. Ich bitte noch einmal höflich darum, sich an diese Regel zu halten. Mitglieder werden gebeten, Personen bei einem Vorstandsmitglied des BVC Calanda zu melden, welche sich nicht daran halten. - pkessler
 
Schöne Sommerferien
Der Vorstand des VBC Chur wünscht allen Mitgliedern schöne Sommerferien! - pkessler
 
Training D3A
Das D3A Team trifft sich jeweils am Dienstag und Donnerstag um 19.00 Uhr auf der Beachanlage des BVC Calanda. Hallentraining haben wir in diesem Sommer nicht. - pkessler
Training H3A
Das H3A Team trainiert in diesem Sommer nur auf der neuen Beachanlage. Jeweils am Freitag um 19.00 treffen sie sich auf der Anlage. Hallentraining findet während der Sommerzeit keines statt. - pkessler
WM-Silber für Sascha Heyer/Paul Laciga
Lange durften die Schweizer Supporter im Endspiel sogar auf eine andere Farbe des Edelmetalls hoffen. Im Startsatz führten die Schweizer nach brillantem Spiel 16:12 und hatten da schon, vor allem dank der begeisternden Art des begnadeten Unterhalters Sascha Heyer, das Publikum auf dem Schlossplatz auf ihrer Seite. Die beiden extrovertierten "Alphatiere", die sich besser ergänzen, als viele Experten vor Saisonbeginn prophezeit hatten, spielten in dieser Phase am Optimum.

Doch Marcio Araujo machte die Siegesträume zunichte: Der Linkshänder entfachte plötzlich mit seinen Sprungservices enorm viel Druck und stellte speziell Heyer immer wieder vor unlösbare Probleme. Und als die Südamerikaner den ersten Satz trotz nur zweimaliger Führung ins Trockene gebracht hatten, waren sie die bessere Mannschaft und blieben im zweiten Durchgang ungefärdet. "Sie haben sehr intelligent gespielt und nach dem Rückstand die richtige Taktik gefunden. Das spricht für sie", so Paul Laciga.

Die ebenfalls neuformierten Brasilianer waren die verdienten Weltmeister, nach der Auftakt-Niederlage gegen Francisco Alvarez/Oney Ramirez Bernal (Kuba) blieben sie in allen acht Partien ohne Satzverlust. Der Linkshänder und sein 204 cm langer Partner sind das Team der Stunde: Bei den drei grossen Events, die sie gemeinsam bestritten haben, haben sie zwei Siege und einen dritten Rang gefeiert. Zudem haben sie auf der kaum minder kompetitiven Heimtour fünf von sechs Turnieren gewonnen.

- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Abschlussessen H3A & D3A
Dani Thaler hat immer noch den gewonnenen Schinken von Ruswil bei sich zu Hause. Dieser muss nun endlich gegessen werden. Aus diesem Grund sind diese beiden Teams eingeladen, am Freitag dem 1. Juli nach Zillis zu gehen. Meldet euch bitte bei Pascal an, damit wir in etwa wissen, wer alles kommt. Vor Danis Haus hat es auch ein Beachfeld, welches natürlich gebraucht werden kann. Also nicht vergessen, die Badehose einzupacken. Ich hoffe, es werden möglichst viele kommen. Gibt sicher eine gemütliche Sache. - pkessler
 
Herrentraining auf Beachanlage
Das heutige Herrentraining (H3A) wird auf die neue Beachanlage verlegt. Wir treffen uns um 20.00 Uhr auf der Anlage. - pkessler
 
H4A: Kein Training
Das morgige Training vom H4A Team wird abgesagt. Bitte schauen, dass alle Spieler diese Nachricht erhalten. - pkessler
 
Beach Mixed Turnier bereits 24 Teams
Für das Mixed Beach-Turnier vom kommenden Sonntag haben sich bereits 24 Teams angemeldet. Weitere Anmeldungen werden bis am Mittwochabend entgegengenommen. Bei Bedarf wird das Tableau auf 32 Teams aufgestockt. - pkessler
Link 1: [ BVC Calanda ]
 
Beachturnier Schwanden
Für das B1 Beachturnier in Schwanden (Samstag, 11.06.2005) hat es noch sehr wenig Anmeldungen. Vielleicht hat ja noch jemand Lust. Mehr Infos auf der Homepage vom - pkessler
Link 1: [ GSGL. ]
 
Training Herren 3. Liga
Ab nächster Woche trainieren die Herren 3. Liga wieder normal am Dienstag um 20.15 Uhr und am Freitag um 20.00 Uhr.
Das Training beginnt am Dienstag mit einem Trainingsspiel zwischen Chur 1 (Herren 3. Liga) und Chur 2 (Herren 4. Liga). Dieses Spiel wird zu Übungszwecken der Schiedsrichter durchgeführt. - pkessler
Herren 4. Liga Trainingsspiel
Am Dienstag findet um 20.00 Uhr im Sand ein Trainingsspiel zwischen dem Herren 4. Liga und dem Herren 3. Liga Team statt. Das 4. Liga Team soll bitte schauen, dass genügend Spieler anwesend sind. Danke - pkessler
Volleyballnacht
Morgen findet die traditionelle Volleyballnacht zum 2. Mal in Trimmis statt. Bei strahlen blauem Himmel wird eine Festwirtschaft für das Wohl der SpielerInnen und Zuschauer sorgen. Der Vorstand wünscht allen ein super Wochende. - jhosang
 
4. Liga Herrenteam kein Training
Das 4. Liga Herrenteam hat Morgen kein Training. Es wird auf Grund von zu vielen Absenzen abgesagt! - pkessler
Chur Regio und Felsberg verteidigen Titel
Mit den Finalspielen des Bündner Cups hat die Hallenvolleyballsaison einen würdigen Abschluss gefunden. Vor allem das clubinterne Duell bei den Frauen zwischen Chur Regio und Chur III vermochte die zahlreich erschienenen Zuschauer zu begeistern. Obwohl das junge 3.Liga Team phasenweise gut mithalten konnte, reichte es nicht zur Überraschung. Chur Regio setzte sich mit 3:1 durch und konnte sich ebenso wie Felsberg bei den Männern (3:0 gegen Vaz Selection) als neuer und alter Bündner Cupsieger feiern lassen. Der VBC Chur gratuliert beiden Teams zu diesem Erfolg. Die Spielberichte mit Stimmen und Fotos findet ihr im "Bündner Tagblatt" vom Dienstag 24.05. oder im Bereich Presse. -
Link 1: [ Presse ]
 
Juniorenunterstützung Beach
Der Vorstand des VBC Chur hat beschlossen seinen Juniorinnen und Junioren ab sofort eine Pauschale von Fr. 50.- pro Person an eine Aktivmitgliedschaft in einem Beach Club zu übernehmen. Reisespesen, Turnierbeiträge und die Beachcard müssen jedoch selbst getragen werden. Entsprechende Anträge bitte mit Mitgliedschaftsbestätigung/Quittung und Angaben der Bankverbindung an den Kassier. - jhosang
 
Bündner Volleyball Verband sucht Kassier/Kassierin
Am 30. Mai findet die DV des BVV statt. Nach 20-jähriger Tätigkeit gibt Martin Krähenbühl sein Amt als Kassier und Vorstandsmitglied ab. Wir danken Martin für seinen uneigennützigen und zuverlässigen Einsatz zu Gunsten des Bündner Volleyballs.
Auch der Volleyballclub Chur profitiert vom Schaffen des bündnerischen Verbandes. Als grösster Club im Kanton sehe ich es daher als unsere Aufgabe, aktiv in den eigenen Reihen nach einer Nachfolge zu suchen. In unserem eigenen Interesse rufen ich daher alle Mitgliederinnen und Mitglieder des VBC Chur auf, sich auf die Suche nach einem Ersatz mit Erfahrung im Kassawesen zu machen.
Ob ihr euch selber meldet oder jemanden vorschlägt, ich bin für jedes Feedback dankbar!

Vielen Dank für eure Mithilfe!

Güggi

-
Link 1: [ Homepage Bündner Volleyball Verband ]
 
Bündner Cup Finale mit Kiosk
Am Samstig wird der VBC während den Bündnercupfinals einen Kiosk führen. Für das wohlbefinden der Zuscher wird also gesorgt. - pkessler
 
BVC: Eröffnungs-Turnier (18.06/19.06)
Zur Eröffnung der Beachanlage in Chur ist einiges geplant. Genaue Infos werden noch folgen. Wichtig ist, dass wir genügend Teams für das Eröffnungsturnier haben. Aus diesem Grund meldet euch bitte so rasch wie möglich an. Das Samstagsturnier (B1) ist "Swissvolley" angegliedert. Es findet ein Damenturnier (16er Tableau) und ein Herrenturnier (24Tableau) statt. Anmelden könnt ihr euch über die Homepage von Swissvolley. Für diese Turniere benötigt ihr eine Lizenz. Diese könnt ihr euch auch über Swissvolley besorgen. Solltet Ihr diesbezüglich Fragen haben, meldet euch bei Selmon Pajazitaj.
Am Sonntag findet ein Mixedturnier (2 gegen 2) statt. Für dieses Turnier benötigt ihr keine Lizenz. In kürze wird auf der Seite des BVC Seite ein Online-Anmeldeformular zur Verfügung stehen.
Behaltet euch dieses Wochende unbedingt frei. Es wird sich lohnen.
- pkessler
Link 1: [ swissvolley ]
 
Vorschau: Bündnercup Finale
Wer wird in diesem Jahr BündnermeisterInn? Eines ist schon im Vorfeld klar. Der VBC Chur wird mit Sicherheit einen Pokal gewinnen. Denn bei den Damen trift im Final Chur Regio gegen Chur3 (D3A). Die Ausgangslage dieses Spiels kann als sehr spannend bezeichnet werden. Obwohl Chur Regio eine Liga höher spielt, erwarte ich trotzdem, dass sich das junge 3. Liga Team kämpferisch zeigen wird und sich dadurch ein spannendes Spiel entwickelt. Chur Regio und auch Pascals Spielerinnen haben während der vergangenen Saison gute und schlechte Spiele gezeigt. Beide Teams konnten sich gegen starke Teams durchsetzen, zeigten aber auch Schwächen gegen schlechter spielende Teams. Aus diesem Grund denke ich, wird auch die Tagesform einen Einfluss haben. Ein Punkt spricht klar gegen das Chur3 Team. Chur Regio war schon mehrmals im Bündenr-Cup Final und konnte dieses auch mehrfach als Sieger verlassen. Für Pascals Girls ist die Finalteilnahme eine Premiere. Die Erfahrung spricht also klar für Chur Regio. Auf jeden Fall wünsche ich beiden Churerteams viel Glück und hoffe, es gibt eine spannende Begegnung.
Bei den Herren ist alles beim alten. Felsberg trifft auch in diesem Jahr wieder auf Untervaz. Im letzten Jahr hies der Sieger Felsberg. Sie gewannen die Partie mit 3:1. Da Untervaz in diesem Jahr keine Meisterschaft bestritten hat, spricht alles für eine Titelverteidigung von Felsberg. Unterschätzen darf man aber die Vazer auf keinen Fall. Sie waren schon immer für eine Überaschung gut. Auch diese Partie darf mit spannung erwartet werden.

Spieldaten:
Wo: Chur Sand
Wann:
Samstag 21.05.2005
Herren um 18.00 Uhr
Damen um 20.00 Uhr - pkessler
 
BVC: Vertragsunterzeichnung
Gestern Abend war es soweit. Vorstandsmitglieder des BVC Calanda und des TCC (Tennis Club Chur) unterschrieben den Mietvertrag. Somit ist es definitiv. Chur wird noch in diesem Jahr eine Beachvolleyanlage erhalten. Durch diesen Vertrag mietet der BVC die beiden letzten Plätze der Tennisanlage (Plätze, die am nächsten beim Obere Au Restaurant sind) und machen aus diesen eine 3-fach Beachvolleyanlage. Mehr News auf der Homepage vom - pkessler
Link 1: [ BVC Calanda ]
H3A: Sitzung mit gemütlichem Abschlussessen
Anstelle des Morgigen Trainings sitzen die Herren (H3A) Morgen wie bereits angekündigt bei einem Essen zusammen, um über die nächste Saison zu diskutieren.
Wann: 20.00 Uhr (13.05.2005)
Wo: Restaurant Rosenhügel
- pkessler
MA2 - am Freitag kein Training
Das MA2-Training vom Freitag fällt aus, die Turnhalle ist geschlossen. Schöne Pfingsten! -
 
Online Beitrittsgesuch
Es gibt ab sofort ein online Formular für ein Beitrittsgesuch in den VBC Chur. Unter Organisation > Beitrittsgesuch. - jhosang
Link 1: [ Organisation ]
 
BVC einigt sich mit TCC - neue Beachfelder in Chur
An einer Sitzung zwischen Vorstandsmitgliedern des Beachvolleyballclub Calanda (BVC) und des Tennisclub Chur (TCC), letzten Mittwoch, wurde eine Einigung erzielt: Der TCC vermietet dem BVC zwei Tenniscourts zur Errichtung von drei Beachfeldern. Die Vertragsunterzeichung sollte in den nächsten Tagen erfolgen und damit werden die Beachfans aus Chur und Umgebung bereits ab 18. Juni ihrem Lieblingssport nachgehen können. Im Bericht des "Bündner Tagblatt" sind dem Autor zwei kleine Fehler unterlaufen: Philippe, heisst natürlich Holzner und nicht "Hozner" und das Einweihungsturnier ist bereits am 18. Juni, nicht wie angekündigt im Juli. Sorry! -
Link 1: [ Presse ]
Link 2: [ BVC Calanda ]
 
Training Herren
Heute findet kein Herren Training statt! (Ev. Beachen im Kalchbühl) > Pascal fragen. - jhosang
 
Mountain Beach Tour
Die Daten der Mountain Beach Tour sind nun schon seit längerem publiziert. Bei den Herren laufen die Turnieranmeldungen sehr gut. Anders aber bei den Damen. Wie schon im letzten Jahr, sind die Turniere nicht zufriedenstellend besetzt. Es gibt doch bei uns in der Region so viele gute Damenvolleyballerinnen. Aus diesem Grund sollte es doch auch Möglich sein die Tableaus der Damenturniere zu füllen. Der ideale Ausgleich zum Hallenvolleyball ist im Sommer das Beachen. Versucht es doch einmal. Mit Sicherheit werdet Ihr gefallen an den Beachturnieren finden.
Was das Anmelden angeht, gibt es einige Änderungen. Diese laufen ab diesem Jahr über die Swissvolley Homepage (www.swissvolley.ch). Infos zur GSGL Tour gibt ea aber immer noch auf der GSGL Page (www.gsgl.ch). Neu ist auch, dass man für die Turniere eine Lizens lösen muss. Tageslizenzen gibt es nicht mehr. Meldet Euch bei Fragen bei - pkessler
Link 1: [ Selmon ]
 
Tuning Days
Der BVC Calanda Cup (Tuning Days; Kalchbühl) steht vor der Tür. 24 Herrenteams und 8 Damenteams werden an diesem Wochende gegeneinander antreten. Darunter sind auch viele Mitglider des VBC Chur. Am Samstag spielen die Herren bis zu den 1/4 Finals. Die Damen spielen am Sonntagvormittag bis und mit Halbfinal. Dann folgt der Höhepunkt des Turniers. Am Sonntagnachmittag machen die besten 6 Herrenteams des Vortages den Sieg untereinander aus und ausserdem findet dann auch noch das Finalspiel der Damen statt. Ein Besuch des Turniers lohnt sich auf jeden Fall. Mit Sicherheit wird gutes Beachvolleyball gezeigt. - pkessler
Helfer Tuning Days (Freitag)
Heute wurden auf dem Kalchbülareal (Dosch Garage)die ersten beiden Sandladungen von indsgesamt 8 geliefert. Die restlichen kommen am Freitag. Wir benötigen also am Freitag viele Helfer. Um jede helfende Hand sind wir dankbar. Kommt einfach mit einer Schaufel (oder Rechen) bestückt am Freitag ab 12.00 Uhr zur Dosch Garage. Um so mehr wir sind, um so eher siind wir fertig und können evt. sogar noch ein wenig beachen. Nehmt auf jeden Fall auch gleich euere Beachkleider mit. Ach ja, noch etwas ganz wichtiges. Gute Laune und die Freude daran, etwas gutes für den Beachsport zu tun, sind obligatorisch:-) In diesem Sinne freue ich mich darauf, am Freitag möglichst viele Helfer begrüssen zu dürfen. - pkessler
 
Bündnercup: Flop und Top
Auch in diesem Jahr verloren die Churer Herren das Halbfinalspiel gegen Untervaz. Und somit konnte das Ziel, endlich einmal ins Final zu kommen,wieder nicht realisiert werden. Obwohl es am Anfang sehr gut ausgesehen hat. Denn der erste Satz ging klar an Chur. Untervaz drehte dann aber auf und gewann den 2. Satz ebenso klar. Entscheidend für den Ausgang des Spiels war die Schlussphase des 3. Satzes. Untervaz gewann diesen mit 25:23. Die Untervazer gaben die 2:1 Satzführung nicht mehr aus der Hand und zogen gefahrlos ins Final ein.
Anders bei den Damen. Unser junges Damenteam (D3A) spielte gestern gegen Bonaduz. Auch in diesem Spiel ging es um den Einzug ins Bündnercup Final. Im ersten Satz konnten die Churerinnen ihre Nervösität nicht verstecken. Ein Fehler nach dem anderen führte zu einer 25:13 Niederlage. Das Blatt wendete sich aber. Ab dem 2. Satz sah alles ganz anders aus. Die Eigenfehler wurden auf ein minimum reduziert und am Netz konnte endlich richtig Druck aufgebaut werden. Bonaduz glänze oft durch eine gute Verteidigung. Die Bälle konnten aber am Netz nicht in Punkte umgesetzt werden. Chur gab das Spiel zu keinem Zeitpunkt aus den Händen und gewann schlussendlich klar und verdient mit 3:1. Wer weiss, vielleicht ist das junge Team für eine Überaschung gut. - pkessler
 
Galerie
In der Galerie hat sich wieder mal etwas getan...
Neue Bilder vom Clubturnier 2005! - jhosang
Link 1: [ Galerie ]
 
Bündnercup Herren: Halbfinale
Alle Jahre wieder. Auch in diesem Jahr trifft Chur 1 im Bündnercup auf Untervaz (Vaz Selection). Wie stark die Truppe aus Untervaz ist, kann man nur schwer einschätzen. Am nächsten Freitag werden wir es sehen. Das Spiel beginnt um 20.30 Uhr. Ausgetragen wird die Begegnung in der alten Sand Halle. - pkessler
 
BündnerCup Halbfinal Chur Regio
Am 29.4. spielt Chur Regio im BündnerCup gegen Schiers um den Einzug ins Finale. Das Spiel findet in Felsberg um 20.30h statt. - jhosang
Link 1: [ BVV ]
 
Clubturnier
Endlich ist es wieder soweit. Freut euch auf einen unterhaltsamen Volleyballnachmittag mit anschliessendem Pizzaessen.

Wann: Samstag 9.April 05

Wo: Sandhallen in Chur

Turnierbeginn: 12.00 Uhr (!)

Abendessen: 18.30 Uhr (!)

Bis am Samstag
Sofia und Biljana - jhosang
Link 1: [ Mail Biljana ]
 
17. Churer Volleynacht
Am 28. Mai findet wieder die beliebte Churer Volleynacht statt. Wieder ist sie dieses Jahr in Trimmis. Anmeldung(bis zum 6. Mai) und genauere Infos hier: - jhosang
Link 1: [ Anmeldung ]
 
Herren kein Training
Das Freitagstraining von Morgen fällt aus. - pkessler
 
Freundschaftsspiele gegen SAR Zürich
Schon seit mehreren Jahren besuchen wir SAR Zürich über Ostern, um gegen sie Freundschaftsspiele zu bestreiten. Die Damen konnten noch nie einen Satz gewinnen. An diesem Wochendende sah es aber ganz anders aus. Sie gewannen das spiel mit 3:0. Die Herren, welche ohne Passeur anreisten, hatten das nachsehen und verloren mit 3:0. - pkessler
 
Bündnercup: D3A im Halbfinale
Am Mittwoch gewann unser D3A Team mit 3:2 gegen Herold. Im ersten Satz war Chur die klar stärkere Mannschaft. Saubere Abnahmen wurden am Netz mit schönen Angriffen abgeschlossen. Leider kehrte sich das Spiel im 2. und 3. Satz. Herold verteidigte sehr gut und setzten uns mit gut platzierten Bällen unter Druck. Diese beiden Durchgänge gingen klar an Herold. Im 4. Satz knüpften die Churerinnen aber wieder an das Spiel des ersten Satzes an und konnten sogar noch einen drauf setzten. Die beiden letzten Durchgänge gingen klar an Chur. Durch wenig Eigenfehler und extrem viel Druck am Netz liessebn sie Herold keine Chance mehr. - pkessler
 
Freundschaftsspiele
Auch in diesem Jahr gastier SAR Zürich wieder in Schiers und haben das Damen 3A und erren 3A Team zu einem Freundschaftsspiel eingeladen.

Spieldaten:
Datum: 27.03.2005
Zeit: Herren um 14.15 Uhr
Damen um 15.15 Uhr

Ich muss noch genau wissen, wer von diesen Teams kommt. Bitte meldet Euch bei - pkessler
Link 1: [ Pascal ]
 
Bündnercup D3A: Chur-Herold
Heute Abend findet das 1/4 Spiel zwischen Chur und Herold statt. Die Churerdamen treffen sich um 19.45 Uhr bei der Quaderwiese (Eingangstor).

Spieldaten
Ort: alte Quaderhalle (Chur)
Zeit 20.45 Uhr
- pkessler
Herrensitzung vom 21.03.2005
Etwa 25 Herren nahmen an der Sitzung teil. Es wurde über die kommende Saison diskutiert. Wer spielt wo, und wann hat wer Training?
An der kommenden Meisterschaft werden 4 Herrenteams teilnehmen. Dies ist eine positive Überaschung. So viele konnten wir schon seit Jahren nicht mehr stellen. In folgenden Kategorien werden wir vertreten sein:
Chur 1 (H2)
Chur 2 (H3A)
Chur 3 (H4A) (evt noch Junioren A)
Junioren B (KB)

Die neuen Trainingszeiten treten per sofort in Kraft. Der neue Trainingsplan wird in kürze hier auf der Homepage ersichtlich sein. - pkessler
 
Herrensitzung
Herrensitzung am 21. März um 20 Uhr bei Pascal an der Reichsgasse 44.
Eingeladen sind alle Spieler und Verantwortlichen der
Herrenmannschaften. Es geht um die Planung der nächsten Saison wie
Mannschaftszusammensetzung, Trainingsbetrieb, ... Bitte Abmeldungen per
Email:
- jhosang
Link 1: [ Niccolo Hartmann ]
 
BVC Calanda sucht Mitglieder
Der BVC Calanda setzt momentan alles daran, noch in diesem Jahr in Chur Beachfelder zu errichten. Eine wichtige Grundlage für das Gelingen dieses Vorhabens, ist eine rasch ansteigende Anzahl Mitglieder. Aus diesem Grund lade ich euch ein, dem BVC Calanda beizutreten. Somit unterstützt ihr den Bau einer Beachvolleyanlage, von der ihr in Zukunft sicherlich profitieren könnt. Meldet Euch bei Fragen bei Pascal Kessler (079 476 33 68). Anmeldeformulare und noch mehr Infos unter - pkessler
Link 1: [ www.bvc-calanda.ch ]
 
Tuning Days Beachturnier
Der BVC Calanda ist wieder aktiv und bemüht sich darum, noch in diesem Jahr in Chur eine Beachvolleyanlage zu errichten. Eine dieser Bemühungen ist ein ganz spezielles Turnier, wie es so in Chur noch nie zu sehen war. Während den Tuning Days wird parallel ein Beachturnier durchgeführt. Mehr Infos unter - pkessler
Link 1: [ www.bvc-calanda.ch ]
 
D3A: Spiel gegen Jona
Wir treffen uns um 18.30 Uhr unter dem Bahnhof. Es werden noch 2 Autos benötigt. Wer fahren kann, soll sich bitte melden. - pkessler
Link 1: [ Pascal Kessler ]
 
Bündnercupspiel: Chur siegt
Das 1. Herrenteam von Chur ist im Bündnercup eine Runde weiter. Sie besiegten gestern Abend das Stadtmeisterschaft Team aus Zizers mit 3:1. In der nächsten Runde wartet nun Vaz Selection. - pkessler
 
Bündnercup: D3A Chur - Herold
Am 23.03.2005 bestreitet Chur 3 das zweite Bündnercupspiel. Das Spiel beginnt um 20.45 Uhr im Montalinschulhaus. - pkessler
Beachvolley: Welmeisterschaft in Berlin
Schweizer Fans reisen zur Beach Volleyball Weltmeisterschaft nach Berlin
Die günstigsten Flüge nach Berlin gibt es bei Air Berlin!
Gehe im Internet einfach auf www.airberlin.com/svo oder klicke auf das Air Berlin Logo und du erhältst einen Rabatt von 15 CHF pro Strecke zwischen Zürich und Berlin für den Reisezeitraum vom 20.06. bis 27.06.05. In den nächsten Tagen stellen wir Dir zudem ein spezielles Fan-Package zu. Darin enthalten sind unter anderem Hotel, reservierte Sitzplätze und Fanartikel. Berlin ist auf jeden Fall eine Reise wert! Wir freuen uns, mit Dir zusammen unsere Stars in Berlin zu unterstützen! - pkessler
 
Bündnercupspiel: Herren 1 - Zizers
Morgen hat das Herren 1 Team von Chur sein erstes Bündnercupspiel. Sie treten, wie schon imletzten Jahr, gegen Zizers an.
Spielbeginn: 20.30
Ort: Primarschulhaus Mastrils
Treffpunkit: 19.30 Bahnhof Chur - pkessler
D3A: Spezielles Training
Heute Abend hat das D3A Team ein spezielles Training. Sie treten gegen eine Unihockeymannschaft an. Treffpubkt ist 18.00 Uhr im Sand. Wer einen Stock hat, soll diesen mitbringen. - pkessler
 
D3A: Morgen Training im Lachen oben
Weil Morgen in der unteren Lachenhalle ein Spiel statt findet, trainieren die Damen in der oberen Lachen Halle. - pkessler
 
1. Beachturnier der Saison 2005
Hier eine kleine Vorinformation. Am 7./8. Mai organisiert der VBC Chur zusammen mit dem BVC Calanda ein Beachvolleyball Turnier. Das Turnier findet während der Auto-Ausstellung vom Auto Tuning Center statt. Für diesen Anlass wird auf dem Kalchbühl Areal extra ein Beachfeld aufgestellt. Mitmachen dürfen alle. Die Anzahl Teilnehmender Mannschaften ist aber natürlich Beschränkt. Es wird in den Kategorien Herren und Damen gespielt. Mehr Infor werden in Kürze folgen. Haltet Euch doch dieses Wochende frei, es lohnt sich bestimmt. - pkessler
 
Saisonabschluss. Herren 1
Das Herren 1 Team bestreitet Heute das letzte Meisterschaftsspiel. Nach der schwachen Leistung im letzten Spiel gegen Pfäffikon geht es nun um Schadenbegrenzung. Mit einem Sieg gegen March könnte der 3. Tabellenrang evt. gehalten werden. Ich bin überzogen, dass Herren 1 Team wird sich Heute von Ihrer stärksten Seite zeigen. Und kann nur hoffen, dass das beste gut genug ist. - pkessler
 
Der VBC Chur gratuliert...
... Daniel und Seraina Thaller-Simonett zu ihrer Tochter Antja-Sofia. Sie wurde am 4. Februar geboren. Wir wünschen der ganzen Familie das Beste für die Zukunft. - jhosang
 
Näfels in extremis für den Final qualifiziert
Der MTV Näfels hat sich mit dem 3:2-Heimsieg gegen Amriswil im entscheidenden fünften Spiel zum zwölften Mal in Serie für den Playoff-Final qualifiziert. Die Glarner hatten die Nerven ihrer Fans erneut aufs Äusserste strapaziert, nachdem sie mit 0:2-Sätzen im Rückstand lagen.

Die Thurgauer sahen nach der 2:0-Führung wie der sichere Sieger aus. Doch sie waren ihrer Sache offenbar zu sicher und schrieben den dritten Satz zu schnell (und leichtfertig) ab. Gleichzeitig steigerte sich der Serienmeister, gewann auch den nächsten Satz deutlich und profitierte von immer mehr Fehlern beim Gegner. Unter der Regie des überragenden Mexikaners Carlos Guerra gewannen sie schliesslich das Tiebreak 15:12.

Zunächst war vor 900 Zuschauern alles für Amriswil gelaufen. Das Team von Trainer Jalal Baghdady blockte die Näfelser Angriffe erfolgreich und machte unter der Regie von Passeur Marco Bär praktisch alles richtig. Auch der psychologische Vorteil war auf Seiten der Thurgauer gelegen: Sie hatten einen 0:2-Rückstand in der best-of-5-Serie ausgeglichen und den Titelverteidiger am Mittwoch im vierten Spiel phasenweise vorgeführt. Doch am Schluss reichte es nicht zur Überraschung.

Vor dem Playoff-Final (ab 5. März) gegen Lausanne, das sich in drei Spielen gegen Chênois durchgesetzt hatte, bestreitet Näfels am kommenden Samstag den Cupfinal in Freiburg... erneut gegen den TV Amriswil.

- pkessler entnommen von SwissVolley
Nations Cup" in Braunschweig
Die Schweizer Beachvolleyballer haben die neue Saison mit einer Niederlage im erstmals ausgetragenen "Nations Cup" begonnen. Patrick Heuscher/Stefan Kobel und Sascha Heyer/Paul Laciga unterlagen Deutschland in Braunschweig 1:4.

Der "Beach Nations Cup" wurde vor über 3000 Zuschauern ähnlich dem Modus im Davis Cup ausgetragen. Der attraktive Länderkampf soll nach dem Willen der Aktiven und der Veranstalter zur ständigen Einrichtung werden.

Den einzigen Punkt für die Schweiz gewannen die Bronzemedaillen-Gewinner von Athen, Patrick Heuscher und Stefan Kobel, gegen Markus Dieckmann/Jonas Reckermann (21:19, 21:23, 18:16). Das neu formierte Team Sascha Heyer/Paul Laciga verlor beide Partien. Das zweite deutsche Duo bildeten Christoph Dieckmann/Andreas Scheuerpflug. Die Schweizer verloren zu Viert auch das ungewohnte "Doppel" in zwei Sätzen (16:21, 21:23).
- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Satzwette Sammel-Zettel
Hier die letzte Chance Satzwette-Sammel-Zettel herunterzuladen. Bis Anfang März sollten alle ausgefüllten Zettel bei Josias oder Pascal sein. - jhosang
Link 1: [ Satzwette ]
Bündnercup: Sieg von Chur Regio
Im ersten Cupspiel von Chur Regio trafen die Zweitligisten auf die Viertligisten aus Sent. Die Churerinnen reisten also am Sonntag nach Scuol wo die Partie stattfand. Chur Regio als klarer Favorit wurde zwar ein wenig überrascht von der guten Leistung der Engadinerinnen, konnte aber von Anfang an das Spiel kontrollieren. Trotzt starker Gegenwehr von Sent konnte Chur einen souveränen Vorsprung herausholen, dank guten Services und einem schnelleren und präziserem Spiel. es gab ein überraschend gutes Spiel mit schönen Ballwechseln. Im dritten Satz brach Sent dann ein und Chur konnte den letzten Satz ihre Überlegenheit klar zeigen mit einem 25:5 Sieg. Mit dem 3:0 Sieg über Sent steht Regio nun im Viertelfinale. - pkessler
Herren 1: am Dienstag kein Training
Am Dienstag wird im Sand 1 das verschobene Spiel vom Damen 3 (Chur-Buchs) durchgeführt. Aus diesem Grund findet kein Training statt. - pkessler
 
Entscheidungsspiel für Play Off Final
VOLLEYBALL NLA HERREN
CONCORDIA mtv näfels volleyball vs. TV Amriswil

Samstag, 19. Februar 2005
17:00 Uhr, linth-arena-sgu, Näfels
- jhosang
1. Churer Bündnercup Niederlage
Die Bündnercupbegegnung von gestern zwischen Chur (4.Liga) und Felsberg (2.Liga)bot attraktives Volleyball. Vor allem im 2. Satz verkauften sich die Churer super. Diesen Satz verloren sie mit nur 2 Punkten Rückstand (25:23). Leider konnten sie diese gute Leistung im 3. Satz nicht bestätigen. Sie brachen ein und Felsberg machte den Sack zu und gewannen die Partie mit 3:0. Die Churer durften aber mit erhobenem Kopf vom Feld gehen. Sie zeigten auch in diesem Spiel auf, was für ein grosses Potenzial vorhanden ist. Leider hat es an der Konstantheit gefehlt. Ich kann nur sagen:Machen witer as so, JUNIORA:-)! -insider- - pkessler
Klarer Sieg und knappe Niederlage
Bevor Chur Regio am Samstag (15.30 Uhr, Sand 3) bereits sein letztes Meisterschaftsspiel bestreitet, kamen die Bündnerinnen vergangenes Wochenende zu einem problemlosen Sieg gegen Aurax Surselva. Weit unterhaltsamer war die zweite Begegnung mit Bündner Beteiligung: Arosa zwang Näfels ins Tie-Break und musste sich erst dann knapp geschlagen geben. Mehr Details zu diesen Begegnungen und einen Blick auf das weitere Volleyballgeschehen in Graubünden findet ihr im Bündner Tagblatt vom Mittwoch (16.02.) oder online im Bereich Presse. -
Link 1: [ Presse ]
Bündner Cup: Chur Juniorinnen - Volley Herold
Heute Abend (19.00 Uhr, Sand alt) treffen unsere MA2 Juniorinnen im Rahmen des Bündner Cup Achtelfinals auf das Stadtmeiterschaftsteam Volley Herold. Wir sind gespannt, ob die junge Mannschaft mit den routinierten Heroldern mithalten, oder ihnen sogar ein Bein stellen kann... -
 
Bündnercup Herren: Chur 2 - Felsberg
Morgen darf unser junges 4. Ligateam gegen den 2. Ligisten aus Felsberg antreten. Schon im letzten Jahr kam es zu dieser Begegnung. Chur konnte sich damals gut verkaufen, verlor aber trotzdem 3:0. Seit dieser Zeit ist das Churerteam aber sicher stärker geworden und wird Morgen alles daran setzten, dem letztjährigen Titelverteidiger "ein Bein zu stellen".

Spielbeginn: 20.00 Uhr im Lachen - pkessler
 
2. Play Off Halbfinal Heimspiel von Näfels
Volleyball NLA Herren
CONCORDIA mtv näfels volleyball vs. TV Amriswil
Samstag, 12. Februar
17:00 Uhr, linth-arena-sgu, Näfels

Das erste Spiel dieser Serie wurde von Näfels im 5. Satz gewonnen.

- pkessler
 
Herren 1: Spitzenkampf
Am Freitag hat das Herren 1 Team Linth zu Gast. Der 1. Platzierte trifft also auf die Nummer 2 der Tabelle. Es darf ein spannendes ausgeglichenes Spiel erwartet werden. In der Vorrunde unterlag Chur in Linth nur knapp mit 3:1.
Mit einem Sieg von Chur, würde der Abstand auf Linth in der Tabelle auf 2 Punkte schmelzen. - pkessler
Traditioneller schmutziger Donnerstag
Auch in diesem Jahr wagte sich eine kleine Gruppe von VBC Leuten am schmutzigen Donnerstag nach Untervaz zu pilgern. Das Moto war in diesem Jahr "Wald und alles was dazu gehört"! - pkessler
 
Bündnercup: Erster Churer Sieg
In der letzten Woche besiegte das Damen 3 (D3A) Team das Stadtmeisterschaft Team aus Bonaduz. Somit kommen sie im Bündnercup eine Runde weiter und werden dort auf die Juniorinnen von Josias treffen oder auf Herold, ein weiteres Stadtmeisterschaftteam. - pkessler
 
Zweiter Rang für Heyer
Zum Abschluss des rund zweimonatigen Ausland-Aufenthalts klassierte sich Sascha Heyer mit seinem australischer Partner Julien Prosser am letzten Wettkampf der nationalen Tour Australiens im zweiten Rang. Heyer/Prosser verloren in Surfer's Paradise nach dem Umweg über das Verlierertableau den Final gegen die Deutschen Christoph Dieckmann/Julius Brink bei grosser Hitze (35 Grad) in zwei Sätzen. - pkessler entnommen von SwissVolley
Nationalliga A, Männer
Näfels und Lausanne haben die Playoff-Halbfinals mit 3:2-Heimsiegen begonnen. Ihre Gegner, Amriswil beziehungsweise Chênois, hatten mit 2:1 Sätzen geführt.

Dank starkem Service in der Schlussphase ging der erste Satz an Näfels. Ein Rotationsfehler der Einheimischen zu Beginn des zweiten Durchgangs brachte die Glarner aus dem Konzept. Ihre 5:2-Führung musste in einen 0:3-Rückstand umgewandelt werden. Diese Punkte fehlten ihnen am Ende des zweiten Satzes (23:25). Als Amriswil der Überraschung immer näher kam, vermochte Näfels doch noch zu reagieren. Die etwas grössere Substanz gab wohl den Ausschlag zu Gunsten des Meisters.

Vor allem beim Service machten sich in der entscheidenden Phase grosse Unterschiede bemerkbar. Während die Thurgauer im vierten Satz viele Aufschläge ins Netz setzten, machten die Einheimischen gerade im Tiebreak viel Druck mit dem Aufschlag. In der Regular Season hatte das Heimteam jeweils 2:3 verloren. Für Näfels war dies die einzige Niederlage im Glarnerland.

Lausanne und Chênois boten sich einen dramatischen Kampf, der eher durch Zufälligkeiten als durch Leistungsunterschiede entschieden wurde. Mit Ausnahme des zweiten Satzes, der klar an die Waadtländer ging (25:19), stand es bis kurz vor Schluss immer wieder unentschieden. Im Tiebreak führten die Genfer 7:5 und hielten bis zum 9:9 und 11:12 mit. In der Qualifikation hatten beide Partien mit einem Auswärtssieg geendet.

Im Abstiegs-Playout gewann Voléro Zürich auswärts gegen Lutry-Lavaux 3:1. Ohne ihren verletzten Spielmacher Sascha Ubikin vermochten die Waadtländer selten Druck zu erzeugen. Die Zürcher erholten sich vom 25:27 im zweiten Satz schnell und taten einen ersten Schritt zum Klassenerhalt
- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Fasnacht
Der Vorstand vom VBC Chur wünscht allen ein schönes Fasnachtswochenende. - jhosang
Herrenspiel gegen Ilanz
Die Herren treffen sich Heute um 18.45 Uhr unter dem Bahnhof. Wenn jemand 2 Tenues hat, soll er bitte beide mitnehmen (wegen Nick). - pkessler
 
Das Siegen noch nicht verlernt
Nach einer langen Durststrecke von vier Niederlagen ist Felsberg mit einem 3:2 über Vaduz auf die Siegesstrasse zurückgekehrt. Die 2. Ligisten realisierten damit - ebenso wie die Frauen von Aurax Surselva mit 3:1 gegen Bad Ragaz - den ersten Sieg im 2005. Mehr Informationen zu diesen Partien und den drei weiteren 2. Liga Begegnungen mit Bündner Beteiligung - zweimal Chur Regio und Arosa - findet ihr im Bündner Tagblatt von gestern (mit Foto) oder online im Bereich Presse. -
Link 1: [ Presse ]
 
Arosa trotzt der Statistik
Mit etwas Verspätung ist der Volleyball-Rundenbericht im Bündner Tagblatt vom 19. Januar nun auch online im Bereich Presse nachzulesen. Arosas Krimisieg über Regio, Felsbergs Auftritt gegen Schaan und der 3. Liga Spitzenkampf der Frauen werden dort thematisiert. Den nächsten Bericht mit fünf Bündner 2. Liga Spielen gibts bereits am Mittwoch 2. Februar im BT. -
Link 1: [ Presse ]
 
MA1 - Bündnercupspiel gegen Bonaduz
Wir treffen uns Morgen um 19.30 unter dem Bahnhof. Wer kann fahren. Da ich erst ein wenig später komme, benötigen wir diese mal 3 Autos (das von Nicole nicht eingeschlossen). Bitte bei mir melden. - pkessler
Link 1: [ Pascal ]
 
Schiriausbildung
Der VBc Chur sucht neue Schiris. Wer hat Lust, in der kommenden Saison Schiri zu sein. Ihr verdient pro Spiel 40.- plus Fahrspesen vom GSGL. Und ausserdem bezahlt der VBC Chur noch 10.- pro Spiel dazu. Neben diesem leicht verdienten Geld, macht es auch Spass und man kann sich bestimmt auch im Bezug aufs Volleyball weiterentwickeln durch das Schiriamt. Meldet Euch bitte bei - pkessler
Link 1: [ Martina Nett (Schirichefin) ]
 
Bündnercup
Meldet Josias oder Pascal bitte die genauen Daten der Bündnercup Begegnungen. Damit wir die Anspielzeiten auf der Homepage publizieren können. Danke - pkessler
Nationalliga A Männer
Wie erwartet hat sich in den Nationalliga-A-Playoffs der Volleyballer auch Lausanne in zwei Partien für die Halbfinals qualifiziert. Bei Voléro Zürich siegten die Waadtländer auch in der 2. Runde 3:0. In den Halbfinals (ab 5. Februar) spielen sie gegen Chênois.

Im anderen Halbfinal treffen Titelverteidiger Näfels und Amriswil aufeinander, die sich wie die Genfer bereits am Mittwoch durchgesetzt hatten. Im Vergleich zur ersten Partie bekundete Lausanne gegen die Zürcher zwar etwas mehr Mühe und siegte "nur" 25:22, 25:20, 25:22.

- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Wochenendvorschau (Ausgangslage)

D2 (Chur Regio)
An diesem Wochenende werden alle Ligamannschaften des VBC Chur spielen. Mit viel Spannung darf das Spiel von Chur Regio erwartet werden. Sie treten gegen den ungeschlagenen Leader aus Vaduz an. In der Vorrunde war Chur das einzige Team, welches den Liechtensteinerinnen 2 Sätze abnehmen konnte und somit knapp an einer Sensation vorbei ging. Vielleicht geling in der Rückrunde ja die Revanche.

D3B (Chur 2)
Nic’s Damen treten am Samstag gegen den zweitletzten der Tabelle an. Mit nur gerade 2 Punkten in neun Spielen ist Glaronia in der Aussenseiterposition. Unser Damenteam wird hoffentlich an das Resultat der Vorrunde anknüpfen können (3:0 Sieg) und Glaronia mit einer Niederlage nach Hause schicken.

D3A (Chur 3)
Hier ist die Ausgangslage schon um einiges spannender. Bonaduz ist der direkte Verfolger von Pascals Girls. Dieses Spiel wird grossen Einfluss auf den Ausgang der Saison haben (Rang 2-4). Schon in der Vorrunde war die Partie zwischen Chur und Bonaduz ausgeglichen. Wenn sich diese beiden Teams gegenüber stehen, ist ein gutes Spiel vorprogrammiert. Das Vorrundenspiel konnten die Churerinnen mit 3:1 für sich entscheiden. Hoffen wir, dass dies wieder gelingt.

H3A (Chur 1)
Pizol Sargans ist mit 4 Punkten aus 9 Spielen am Tabellenende platziert. Chur liegt momentan auf dem 3. Rang. Diese Partie könnte sich aber trotzdem spannend gestalten. Denn Pizol Sargans wird sicher alles daran setzten, um nicht abzusteigen. Hier muss der Grundsatz gelten: „Auf keinen Fall den Gegner Unterschätzen“. Chur will ja schliesslich noch um die Tabellenspitze mitkämpfen.

H4A (Chur 2)
In dieser Begegnung treffen 2 junge Teams aus dem Mittelfeld aufeinander. Wobei beide Teams noch gute Chancen haben, am Schluss der Saison an der Tabellenspitze zu stehen. Dieses Spiel wird mit Sicherheit attraktives, emotionales und kämpferisches Volleyball zu bieten haben.
- pkessler
Link 1: [ Spielplaene ]
 
Wochenende: Grosse Runde
An diesem Wochenende findet in der Turnhalle Sand eine weitere grosse Runde statt. Während des ganzen Nachmittags wird ein Kiosk um das Wohlbefinden der Zuschauer besorgt sein. Spannende Spiele sehen, Essen, Trinken und und und. Wer kann da noch nein sagen. Der VBC Chur freut sich darauf, möglichst viele Zuschauer in der Halle Begrüssen zu dürfen.

Begegnungen:
Sa 29.01.2005 13:30
Sand 2 D3A Chur 3 - Bonaduz

Sa 29.01.2005 14:00
Sand 3 D2 Chur Regio - Vaduz 1

Sa 29.01.2005 15:30
Sand 2 D3B Chur 2 - Glaronia 2

Sa 29.01.2005 16:30
Sand 3 H3A Chur 1 - PizolSargans2

Sa 29.01.2005 18:00
Sand 2 H4A Chur 2 - Vaduz 2
- pkessler
Link 1: [ Spielplaene ]
 
BündnerCup 2005 Start
Die ersten Begegnungen des BündnerCups sind bekannt:
In den Sechzentelfinals der Damen tritt Chur Regio gegen Sent an. Chur 2 spielt gegen Trimmis, Chur 3 hat Bonaduz 2 zum Gegener und die Churer Juniorinnen tragen ihr Spiel gegen Volley Herold aus.

Bei den Herren spielt in den Achtelfinals Chur 1 gegen den TV Zizers und für Chur 2 gibt es die Neuauflage des letztjährigen Spiels gegen Flying Felsberg.

Wir freuen uns auf spannende Spiele, die genauen Daten und Resultate werden sicher hier bekannt gegeben oder sind auf der Website des BVV ersichtlich: - jhosang
Link 1: [ BVV ]
 
Näfels zu Gast im Bündnerland
Am vergangenen Wochenende gastierten gleich vier Teams aus Näfels im Bündnerland. Dabei wurden alle Partien - gegen Felsberg (H2), Chur Regio (D2) und Chur (H3 und JA1) erst im Tiebreak entschieden. Mehr Details zu den 2. und 3. Liga-Partien gibts im Bündner Tagblatt vom Mittwoch 19.1.05 oder jetzt auch im Bereich Presse. -
Link 1: [ Presse ]
 
Trainerwechsel in Schaffhausen
Tony Westman (32) ist neuer Trainer von Kanti Schaffhausen. Der Schwede ersetzt per sofort den Tschechen Josef Novotny, der das NLA-Frauenteam seit Juli betreute.

Westman ist zur Zeit Cheftrainer des dänischen Frauen-Nationalteams. Letzte Saison trainierte er Innsbruck in der höchsten österreichischen Liga. Nach einem 4. Schlussrang und unbefriedigenden Resultaten in der laufenen Meisterschaft wurde der Schwede Ende November im Tirol freigestellt.

Ausschlaggebend für den Wechsel in Schaffhausen waren die fehlende Konstanz des Teams und die Tatsache, dass kaum eine Spielerin ihr Leistungspotenzial erreichte. Kanti belegt derzeit den 4. Zwischenrang.

- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Bellinzona entliess Spielertrainerin
Die brasilianische Volleyballerin Shirlei Arantes de Faria (30) ist nicht mehr Spielertrainerin des NLA-Achten Bellinzona. Der Klub zeigte sich zuletzt weder mit ihren Leistungen auf dem Feld noch mit der Art ihrer Teamführung zufrieden.

Für die enttäuschenden Darbietungen der Südamerikanerin seien eine Verletzung am bereits operierten rechten Bein massgebend gewesen, teilte die Klubführung mit. Zudem sei es Shirlei nicht gelungen, als Coach die nötige Distanz zur Mannschaft zu wahren. Die technische Leitung des Teams wurde an Maria Dos Santos Cida, eine der drei übriggebliebenen Brasilianerinnen, übertragen.

Für die verwaiste Liberoposition sucht Bellinzona Ersatz. Es zeichnet sich erneut eine südamerikanische Lösung ab. Ein Entscheid soll in den nächsten Tagen fallen.

- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Kraftraum nicht benutzen
Mitte Januar bis Mitte März haben wir den Kraftraum (Sand; Dienstag) weiter vermietet. Will während dieser Zeit trotzdem ein VBC Mitglied in den Kraftraum, so soll er sich melden bei: - pkessler
Link 1: [ Pascal ]
 
Achtung WEF
Diesen Samstag finden drei Spiele im Sand statt. Bitte berücksichtigt, dass das WEF stattfindet und es am Bahnhof oder auch auf den Strassen zu Schwierigkeiten und Verzögerungen kommen kann. Also genug Zeit einrechnen, damit die Spiele rechtzeitig begonnen werden können.
Alle SpielerInnen, welche von ausserhalb kommen, sollten die Autobahnausfahrt Süd nehmen. Beachtet bitte, dass die Demonstration auch über die Masanserstrasse geht (Planaterra gesperrt). - jhosang
Spannende Heimspiele am Wochende
Morgen finden 3 Heimspiele statt. Alle Churer Teams haben Näfels zum Gegner. Die Ausgangslage ist sehr spannend. Chur Regio hat momentan gleichviel Punkte und Spiele wie Näfels. Sie können sich also mit einem Sieg auf den dritten Rang vorschieben und somit Näfels überhohlen. Hoffen wir, dass sie den Schuss aus dem Spiel gegen Walenstadt (3:0 Sieg) der letzten Woche mitnehmen können und an diese gute Leistung anknüpfen. Bei den Herren ist die Situation genau gleich spannend. Näfels liegt mit 2 Punkten Vorsprung einen Rang vor uns. Da wir aber ein Spiel weniger haben, könnten wir uns mit einem Sieg den 2 Rang zurück erobern. Bei den MA1 geht es weniger um die Rangierung, sondern eher um eine gelungene Revanche vom Rückspiel. Dieses schlechte Spiel der Vorrunde wollen sie Morgen wieder gut machen. Und nach der starken Leistung vom gestrigen Damen 3. Liga Spiel (3:0 gegen Untervaz gewonnen), wird dieser Vorsatz hoffentlich auch umgesetzt werden können. - pkessler
Link 1: [ Spielplaene ]
 
Köniz und Marc Gerson trennen sich
Eine Erfolgsgeschichte geht zu Ende: Nach sieben Jahren wird Marc Gerson (50) die NLA-Volleyballerinnen von Schweizer Meister Köniz nächste Saison nicht mehr trainieren. Sein auslaufender Vertrag wird nicht mehr verlängert.

Der Entscheid kommt nicht unerwartet. In den vergangenen Wochen gerieten die Dominatorinnen der letzten Jahre in die Krise. Nach dem (frühen) Out im Europacup verloren die Bernerinnen den Cup-Viertelfinal gegen Franches-Montagnes (2:3) und zuletzt zwei Mal in der Meisterschaft (1:3 gegen Voléro Zürich und 0:3 erneut gegen Franches-Montagnes). Zuvor waren sie 93 Partien ungeschlagen geblieben. Ein erstes Opfer hatte das Könizer Tief mit der Freistellung der 24-jährigen Mittelangreiferin Yaseidy Castaneda (Ven) bereits letzte Woche gefordert.

Gerson hatte massgeblichen Anteil an den Könizer Erfolgen. Seit 2000 gewannen die Bernerinnen fünf Mal in Serie die Meisterschaft und seit 1999 vier Mal den Cup. 2003 schaffte der Luxemburger mit seinem Team den Einzug in den Europacupfinal (Top Teams Cup). Die Belohnung war die Teilnahme an der Champions League ein Jahr später.

Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt. Gemäss Communiqué strebt Köniz auch 2005/2006 beide nationale Titel an.

- pkessler entnommen von SwissVolley
Schiri gesucht
Hallo Schiris. Wer will sich Fr. 50.- (plus Spesen) verdienen. Silvia Gartmann sucht für den 22.01 einen Schiri in Ilanz. Wie ich dem GSGL Büchlein entnommen habe, ist der 2. Schiri Corina Capol. Silvia ist auch bereit ein anderes Spiel von Euch dafür zu übernehmen. Meldet Euch bitte bei - pkessler
Link 1: [ Silvia ]
Chur Regio startet optimal
Chur Regio's Start ins Volleyballjahr 2005 ist gelungen. Die 2. Ligistinnen blieben in ihrem Spiel gegen Walenstadt ohne Einbruch und gewannen zum ersten Mal in dieser Saison "zu Null". Nicht ganz so überzeugend war der Auftritt von Aurax Surselva, welches bei Näfels eine weitere klare Niederlage einstecken musste. Mehr zu diesen Partien und dem spannenden Nachtragsspiel zwischen Arosa und Mauren-Eschen findet ihr im "Bündner Tagblatt" vom 12.01.05 oder auch online im Bereich "Presse". -
Link 1: [ Presse ]
 
Volleyballverband spendet drei Millionen
Sportverbände beteiligen sich weiterhin mit Enthusiasmus an Geldsammelaktionen zu Gunsten von Flutopfer in Südostasien. Nach dem IOC (1 Mio. Dollar) und der FIFA (2 Mio) spendete der in der Schweiz ansässige Internationale
Volleyballverband 3 Mio. Dollar.
Der FIVB überwies die Summe den Vereinten Nationen (UNO). Mit den Geldern sollen "in einer Gegend, wo über acht Millionen VolleyballspielerInnen leben" (FIVB-Präsident Ruben Acosta), Schulen und Sportplätze wieder errichtet werden.
- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Schweizer Cup, Halbfinals Männer
Am 26. Februar kommt es in Freiburg im Cupfinal der Volleyballer erneut zum Ostschweizer Derby zwischen Näfels und Amriswil. Die Glarner Titelverteidiger setzten sich im Schlagerspiel gegen Chênois knapp mit 3:2 durch, während die Thurgauer in Sursee mit 3:0 gewannen.

Partien zwischen Näfels und Chênois, den beiden Dominatoren der nationalen Männer-Volleyball-Szene der letzten Jahren, sind meist hart umkämpft. Zwar hatten die Glarner dieses ungeschriebene Gesetz diese Saison mit zwei 3:0-Siegen zumindest resultmässig durchbrochen, doch im gestrigen Cup-Halbfinal ging es vor 700 Zuschauern in Näfels wieder einmal ganz eng zu und her. Ein Grund dafür war die Tatsache, dass Näfels auf den an einer Muskelverletzung laborierenden Mexikaner Carlos Guerra verzichten musste, während sich bei Chênois der tschechische Neuzuzug Ondrej Fortnek erneut als klare Verstärkung entpuppte.

Näfels gewann die Sätze 1 und 3, die Genfer den zweiten und -- nachdem das ständig knapp zurück gelegene Heimteam auf 24:24 ausgeglichen hatte -- den vierten in der Verlängerung mit 26:24. Noch spannender verlief das Tiebreak: den ersten Zwei-Punkte-Vorsprung notierte sich Näfels zum 14:12, verpasste aber danach die beiden ersten Matchbälle und musste bei 14:15 gar noch den Genfern einen zugestehen. Schliesslich entschied der Double-Gewinner der letzten Saison den Entscheidungssatz aber doch noch mit 17:15 zu seinen Gunsten.

Sursee hatte sich nach den Ergebnissen des Vortages (3:0 gegen Voléro Zürich, 1:3-Heimiederlage von Amriswil gegen Lausanne) sicher Chancen auf die erste Cupfinal-Teilnahme ausgerechnet. Die Thurgauer zeigten aber vor 350 Zuschauern rasch, dass sie sich gegen die Waadtländer geschont hatten und ihre Referenz die zuvor sieben Siege in Serie sind. Amriswil hatte den Cup-Halbfinal jederzeit unter Kontrolle und setzte das Team von Dusan Jarotta unter dem Diktat des hervorragend spielenden Deutschen Aljoscha Grabowski dermassen unter Druck, dass beim Gegner die Eigenfehler-Quote ungewohnt hoch ausfiel.

Amriswil hat nach dem bisher einzigen Cupsieg im Jahr 1999 (3:1 gegen Winterthur) drei Finals, davon die letzten beiden gegen Chênois und Näfels mit 0:3, verloren. Den Thurgauern sind aber gegen den bereits fünffachen Cupsieger aus dem Glarnerland durchaus Aussenseiterchancen einzuräumen, zumal Amriswil den MTV Näfels in dieser Saison als bisher einziges Schweizer Team bereits einmal zu bezwingen vermochte.

- pkessler entnommen von SwissVolley
 
Und noch eine Nomination für Heuscher/Kobel!
Das neue Jahr beginnt, wie das alte aufgehört hat. Patrick und Stefan sind für die Swiss Awards nominiert! Bei den Swiss Awards werden die Schweizerinnen und Schweizer des Jahres gewählt und zwar in fünf verschiedenen Kategorien: Gesellschaft, Kultur, Politik, Showbusiness, Wirtschaft und Sport. In der Kategorie Sport sind neben unseren Beach-Boys auch noch Marcel Fischer und Urs Kolly nominiert. Die Ehrung der Schweizerinnen und Schweizer des Jahres wird am Samstag, den 8. Januar um 20.05 Uhr live auf SF1, TSR und TSI ausgestrahlt. Erneut gilt: Daumen drücken! - pkessler entnommen von SwissVolley
 
SCHWEIZER CUP HALBFINAL
CONCORDIA mtv näfels volleyball
vs.
CS Chênois VB

Sonntag, 09. Januar 2005
17:00 Uhr, Buchholz, Glarus - jhosang
Schlittelplausch Anmeldeschluss
Der Anmeldeschluss für den Schlittelpausch ist der 31. Januar 2005. (siehe Newseintrag vom 06.01.2005) - jhosang
D3A: Samstag Abfahrt um 12.00 Uhr
Am Samstagen findet das Spiel Pföffikon-Chur statt. Wir fahren um 12.00 unter dem Bahnhof ab. Wir benötigen noch ein Auto. Bitte bei mir melden. - pkessler
 
Schlittelplausch am 12. Februar
Hoi mitanand!

Zerscht amol wünsch i Eui allna as guats Neuis und an super Start in d Rückrundi!!!

Am 12. Februar findet üsa Schlittelplausch statt. Miar gönd uf d Schlittelbahn Preda-Bergün.
Miar treffend üs am 12.45 bim Marronistand uf am Bahnhof Chur und nehmend dr Zug nach Preda, denn sind miar am 14.30 döt und könnd 2-3 mol schlittla.
Am 18.00 Uhr ässend miar im Hotel Kulm in Preda as Käsefondue zNacht. Guat gstärkt machend miar üs denn uf dia letscht Abfahrt uf dr belüchteta Pischta, so dass miar dr letscht Zug verwütschend, wo am 20.31 in Bergün abfahrt und am 22.09 in Chur akunnt.

Für d Organisation sött i vu jedem, wo kunnt folgendes wüssa:
a.. Käsefondue ja/nein
b.. Jahrgang
c.. GA/ Halbtax/ Gleis 7/ nichts
Miar freuen üs, wenn ihar zahlrich tailnehmend!

Anmeldeschluss ist der 31. Januar.

An liaba Gruass Marion - jhosang
Link 1: [ Marion Roth ]
 
D3A: Spiel gegen Davos
Morgen findet das erste Spiel der Rückrunde statt. Wir treffen uns um 18.25 unter dem Bahnhof. Daniela und Pascal fahren. Ideal wäre noch ein drittes Auto. Meldet Euch bitte bei - pkessler
Link 1: [ mir ]
 
Sieg für Heyer/Prosser in Australien
Sascha Heyer entschied mit seinem temporären Partner Julien Prosser das dritte Turnier der Australian Tour zu seinen Gunsten. In Adelaide-Glenelg besiegte das schweizerisch-australische Duo im Final die topgesetzten Victor Anfilloff/Emiel Boersma (Au/Ho) mit 21:12, 21:18. - pkessler entnommen von SwissVolley
 
Ein Gutes Neues Jahr
Der Vorstand wünscht allen ein gutes neues Jahr. Bleibt Gesund und Fit. - jhosang